Beiträge von horas29

    Meiner Meinung nach ist das Starlink im BRZ-Facelift alles andere als mächtig. Es reagiert teilweise sehr träge auf Eingaben (z. B. von einem zum nächsten Lied wechseln), es gibt keine Übersicht mehr, welche Songs als nächstes abgespielt werden (etc.), und ist im Vergleich zu anderen Geräten rückständig. Ich glaube z. B., dass alle aktuellen Subarus Apple CarPlay unterstützen (natürlich mit Ausnahme des BRZs). Somit wird das mit dem Spiegeln des Smartphones auf die Headunit auch nichts.
    Darüber hinaus ist die Anzahl der Apps, die du in Deutschland via Smartphone auf dem Starlink aufrufen kannst, sehr sehr gering. Die App von Magellan z. B. wirst du nur in den USA (und Kanada?) in der Starlink-App auf dein Smartphone herunterladen und dann auch im Fahrzeug verwenden können. Vielleicht gibt es aber auch einen ordentlichen "Workaround". Richtig lange habe ich mich nämlich damit auch noch nicht beschäftigt. Nur wie bereits gesagt bin ich mit der Headunit und dem installierten OS nicht wirklich zufrieden.


    Edit: Du installierst die Starlink-App auf deinem Smartphone. In dieser App kannst du dann wiederum Apps beziehen, die dann über das Starlink aufgerufen werden können. Sämtliche Daten und die Verbindung zum Internet werden von deinem Smartphone bereit gestellt.

    Ich bin gerade zufällig über diesen Thread gestolpert und da muss ich mich doch gleich einmal degradieren. :) Von 80.500 km ging es hinunter auf 16 km, aktuell sind wir bei sportlichen 908 km.



    135 km - struband (EZ 03.2016)
    450 km - zcoupe (EZ 07.2014)
    908 km - horas29 (EZ: 08/2017)
    1.350 km - Lesnar - (EZ 06.2014)
    3.700 km - Maxi (EZ 13.04.2016)
    4188 km - Hastur (EZ 09.03.2017 mit 10km)
    4.722 km - tedchalk - (EZ 01.08.2014 mit 42km)
    5.900 km - w0wbagger (EZ 01.2014)
    6.500 km - Hayabusa (EZ 10.2013)
    6.900 km - CultusFerox (EZ 04/2016)
    8.600 km - haze907 (EZ 08/2014)
    8.671 km - Insider (EZ 07.2014, Stand: 08.05.17)
    9.000 km - Danfushi
    9.000 km - Sheldon (EZ: 06.13)
    9.800 km - GT-BARTO - (EZ 07.2013 mit 15km)
    10.000 km - Rocky - (EZ 6.09.2013)
    10.050 km - Freddy
    11.105 km - Stachelfisch - (EZ 02.05.2013)
    11.200 km - chris86 - (EZ 16.04.2014)
    11.600 km - myblade - (EZ 27.06.2013 - gekauft 21.10.2013 mit 15km) (Stand: 08.11.2014)
    12.500 km - szakal15 - (EZ: 09.12)
    13.000 km - Synex - (EZ 30.09.2013)
    14.000 km - FreaQshoQ (EZ 05.2013)
    14.000 km - RolanD96 (EZ 05.2013)
    15.000 km - StefanCN (EZ 04/2014)
    15.500 km - Pani - (EZ 3.13)
    15.500 km - horscht(i) - (EZ 19.08.2013)
    16.500 km - Spitzbua (EZ 02.13)
    16.800 km - happy86 - (EZ 08.13)
    17.200 km - GT86ausGT - (EZ 11.04.13 mit 4 km)
    17.500 km - Amnesia (Ez. 08.13)
    17.820 km - Michl1302 (EZ 23.2.14)
    18.000 km - Icebär - (EZ: 09.13)
    19.999 km - Onkel C (EZ 05/2013)
    20.500 km - The-T (EZ 20.11.2012)
    21.000 km - OlliMK - (EZ 1.2014 mit <10 km)
    22.000 km - patx (EZ 09/2013 - Stand 04/2017)
    22.222 Km - Horror (EZ 03.2015) [Stand 11.07.2017]
    22.350 km - tidah (EZ 05/2013)
    23.800 km - ti8000 (EZ 01/2014)
    24.000 km - Gabriel - (EZ 3.13)
    24.123 km - Sgt.Seg - (EZ 31.3.2014 mit 18km) [Stand 16.03.2016]
    25.170 km - zweituerer (EZ 30.10.13)
    26.000 km - Joel_ (EZ 04/2014)
    26.000 km - Lenisan (EZ 07. 06. 2013)
    28.000 km - size - (EZ 22.04.2013) Turboumbau bei 15.000 Km [Stand 26.07.2016]
    30.600 km - bewusst - (EZ 19.04.2013)
    32.000 km - Basti - (EZ 10.2012)
    32.500 km - Hardy63 (EZ 04/2013)
    35.000 km - Donn!e DarKo (EZ 04/2014)
    35.500 km - b0b0 - (EZ 04.2013)
    36.000 km - #kingkarl - (EZ 09-2012)
    37.253 km - maxey (EZ 02.2013) [Stand: 21.04.2017]
    41.500 km - Melibocus (EZ 03/2014)
    41.725 km - Kojak76 - (EZ: 05.13)
    42.000 km - Sockenwombat (EZ: 10-2012- gekauft 06.10.2013 mit 5.900 km)
    42.000 km - Nighthawk117a - (EZ: 09-2012)
    43.500 km - kravitz182 (EZ 16.01.2013)
    45.000 km - EX - G Fahrer - (EZ: 02.13)
    45.800 km - Hedonist - (EZ: 03.14)
    46.000 km - BRZ - (EZ 09.13)
    50.000 km - Marc1 - (EZ 8.12)
    52.000 km - JetNoise - (EZ 12.12)
    52.000 km - faceman - (EZ 03/13)
    55.000 km - Mys7ery - (EZ 02/2014)
    56.000 km - Sperrdiff - (EZ 4.2013)
    57.400 km - Daniel Düsentrieb (EZ 09/2013)
    58.000 km - r4Th (EZ 08/2013)
    60.000 km - Johnny (EZ 10.12)
    60.100 km - bom - (EZ 8.13)
    61.500 km - FuriousFalcon (EZ 05.2014)
    61.800 km - Robbi444 (EZ 11/2012)
    62.000 km - AnPe - (EZ 24.09.2012 mit 4km)
    69.810 km - chris_83 (EZ 08/2013) [Stand: 08.05.2017]
    70.000 km - Er1c - (Stand Mär '16) - (EZ 1.9.2012)
    71.000 km - wraitz - (EZ 29.09.2012)
    71.000 km . AristokraT - (EZ 10.2012 - Saisonkennzeichen 3/10)
    72.000 km - ghostrider (EZ: 09/2013) [Stand: 11/2016] ----> fährt jetzt EiGHT
    73.000 km - tim1981 - (EZ 04/13) ;(
    75.000 km - joba1 - (EZ: 08.13)
    75.001 Km - mo*86 (EZ 08/13) Vorführer mit 8tkm 03/14 gekauft
    77.777 km - Twinguin (EZ 10/2012, Stand 5/2017)
    80.500 km - horas29 (EZ: 06/2013, verkauft: 08/2017)
    82.000 km - Einszwo - (EZ 10/12)
    87.000 km - Labskaus - (EZ 01/13), erster Motor, keine Probleme :D
    88.600 km - JulchenGT86 (EZ 01.09.2013) [Stand: 21.04.2017]
    100.001 km - AP756 - (EZ12/13, übernommen 05/14 mit 1.214 km auf dem Tacho)
    101.000 km - PD86 - (EZ 4/13; Stand: 7/17)
    105.000 km - 3liter (EZ 03/2013) davon ca. 80.000km mit Turbo
    106.500 km - CTO79 (EZ 9.2012), übernommen mit 36km
    107.000 km - tiro -(EZ 9.2012)
    112.500 km - psyke (EZ X/2012
    116.800 km - Dr.Frexx (EZ: 09.2012) Abgabe am 19.05.2017
    149.000 km - Kaminari (EZ 4.2013)
    154.399 km - hotte (EZ 09-2012)

    135 km - struband (EZ 03.2016)
    450 km - zcoupe (EZ 07.2014)
    1.350 km - Lesnar - (EZ 06.2014)
    1.649 km - Insider (EZ 07.2014, Stand: 09.11.14)
    3.700 km - Maxi (EZ 13.04.2016)
    4.722 km - tedchalk - (EZ 01.08.2014 mit 42km)
    5.900 km - w0wbagger (EZ 01.2014)
    6.500 km - Hayabusa (EZ 10.2013)
    6.900 km - CultusFerox (EZ 04/2016)
    9.000 km - Danfushi
    9.000 km - Sheldon (EZ: 06.13)
    9.800 km - GT-BARTO - (EZ 07.2013 mit 15km)
    10.000 km - Rocky - (EZ 6.09.2013)
    10.050 km - Freddy
    11.105 km - Stachelfisch - (EZ 02.05.2013)
    11.200 km - chris86 - (EZ 16.04.2014)
    11.600 km - myblade - (EZ 27.06.2013 - gekauft 21.10.2013 mit 15km) (Stand: 08.11.2014)
    12.500 km - szakal15 - (EZ: 09.12)
    13.000 km - Synex - (EZ 30.09.2013)
    14.000 km - FreaQshoQ (EZ 05.2013)
    14.000 km - RolanD96 (EZ 05.2013)
    15.000 km - StefanCN (EZ 04/2014)
    15.500 km - Pani - (EZ 3.13)
    15.500 km - horscht(i) - (EZ 19.08.2013)
    15.686 km - Horror (EZ 03.2015) [Stand 23.07.2016]
    16.500 km - Spitzbua (EZ 02.13)
    16.800 km - happy86 - (EZ 08.13)
    17.200 km - GT86ausGT - (EZ 11.04.13 mit 4 km)
    17.500 km - Amnesia (Ez. 08.13)
    17.820 km - Michl1302 (EZ 23.2.14)
    18.000 km - Icebär - (EZ: 09.13)
    19.999 km - Onkel C (EZ 05/2013)
    20.500 km - The-T (EZ 20.11.2012)
    21.000 km - OlliMK - (EZ 1.2014 mit <10 km)
    21.500 km - ghostrider (EZ: 09/1013)
    22.350 km - tidah (EZ 05/2013)
    24.000 km - Gabriel - (EZ 3.13)
    24.123 km - Sgt.Seg - (EZ 31.3.2014 mit 18km) [Stand 16.03.2016]
    25.170 km - zweituerer (EZ 30.10.13)
    26.000 km - Joel_ (EZ 04/2014)
    26.000 km - Lenisan (EZ 07. 06. 2013)
    28.000 km - size - (EZ 22.04.2013) Turboumbau bei 15.000 Km [Stand 26.07.2016]
    30.600 km - bewusst - (EZ 19.04.2013)
    32.000 km - Basti - (EZ 10.2012)
    32.500 km - Hardy63 (EZ 04/2013)
    34.136 km - chris_83 (EZ 08/2013)
    35.000 km - Donn!e DarKo (EZ 04/2014)
    35.500 km - b0b0 - (EZ 04.2013)
    36.000 km - BRZ - (EZ 03.2016)
    36.000 km - #kingkarl - (EZ 09-2012)
    41.500 km - Melibocus (EZ 03/2014)
    41.725 km - Kojak76 - (EZ: 05.13)
    42.000 km - Nighthawk117a - (EZ: 09-2012)
    43.500 km - kravitz182 (EZ 16.01.2013)
    45.000 km - EX - G Fahrer - (EZ: 02.13)
    45.800 km - Hedonist - (EZ: 03.14)
    50.000 km - Marc1 - (EZ 8.12)
    52.000 km - JetNoise - (EZ 12.12)
    52.000 km - faceman - (EZ 03/13)
    54.000 km - tim1981 - (EZ 04/13)
    55.000 km - Mys7ery - (EZ 02/2014)
    56.000 km - Sperrdiff - (EZ 4.2013)
    57.400 km - Daniel Düsentrieb (EZ 09/2013)
    58.000 km - r4Th (EZ 08/2013)
    60.100 km - bom - (EZ 8.13)
    61.500 km - FuriousFalcon (EZ 05.2014)
    62.000 km - AnPe - (EZ 24.09.2012 mit 4km)
    63.000 km - horas29 (EZ 6/2013)
    67.000 km - Einszwo - (EZ 10.12)
    68.000 km - JulchenGT86 (EZ 01.09.2013)
    70.000 km - Er1c - (Stand Mär '16) - (EZ 1.9.2012)
    71.000 km - wraitz - (EZ 29.09.2012)
    72.727 km - Twinguin (EZ 10/2012)
    75.000 km - joba1 - (EZ: 08.13)
    80.000 km - PD86 - (EZ 4/13)
    105.099 km - Dr.Frexx (EZ: 09.2012)
    107.000 km - tiro -(EZ 9.2012)
    112.500 km - psyke (EZ X/2012)
    122.000 km - Kaminari (EZ 4.2013)
    127.500 km - hotte (EZ 09-2012)

    Ich habe das lange Wochenende von Fronleichnam für eine Ausfahrt in die Alpen genutzt. Die Route hat mir persönlich echt gut gefallen und deswegen möchte ich sie gerne hier mit euch teilen.


    Link zur Route




    Tag 1:
    - Wir starten in Stuttgart in Richtung Süden über die A8 und A7.
    - Nach Österreich geht's über den Fernpass bis Imst und dann weiter ins Ötztal.
    - Zum warm werden geht's einmal die Gletscherstraße in Sölden hinauf auf den Berg und wieder herunter.
    - Am Ende des Tals geht's dann hinauf auf's Timmelsjoch.
    - Auf den anderen Seite, bereits in Italien, dann weiter zum Jaufenpass bis kurz vor Sterzing und wieder zurück.
    - Nun hangeln wir uns weiter am Hang entlang in Richtung Süden, vorbei an Meran bis nach Bozen.
    - Kurz hinter Bozen fahren wir auf die Dolomitenstraße in Richtung Osten bis nach Welschnofen. Hier haben wir unsere erste Nacht verbracht.


    Tag 2:
    - Weiter geht's in Richtung Osten. Eine Pause am Lago di Carezza ist unbedingt Pflicht! Das Wasser ist unglaublich blau.
    - Über Pozza di Fassa geht's weiter zur Sellaronda. Einige kenne sie vielleicht vom Ski fahren.
    - Hier gibt's 4 Pässe, die das Sellamassiv umrunden. Austoben ist angesagt!!
    - Von Canazei bis Arabba geht's das Pordoijoch hinauf und hinunter. Und weil's so schön ist, direkt wieder zurück.
    - Dann umrunden wir das Massivs im Uhrzeigersinn (Sellajoch, Grödnerjoch und Campolongo-Pass in dieser Reihenfolge).
    - Wieder in Arabba angekommen, geht's weiter in Richtung Osten zum Falzaregopass.
    - Diesen verlassen wir kurz vor Cortina d'Ampezzo in Richtung Südwesten und fahren weiter auf dem Passo di Giau, mein Favorit auf dieser Rundfahrt!!
    - Nach der Taldurchquerung bei Posalz und Rucava erreichen wir wieder den Falzaregopass.
    - Jetzt fahren wir aber direkt weiter nach Cortina d'Ampezzo und bis zum Lago di Misurina für unsere zweite Übernachtung.


    Tag 3:
    - Wir starten den Tag mit einem kurzen "Run" auf die Drei Zinnen (vom Gefühl her der steilste Pass der Rundfahrt).
    - Oben angekommen sind wir eine knappe Stunde an den Zinnen entlang gewandert.
    - Jetzt kommt ein relativ ereignisloses Stück Straße in Richtung Osten, dann in Richtung Norden, immer den Großglockner vor Augen.
    - Ab Heiligenblut jagen wir dann den Großglockner hinauf. Im ersten Kreisel geht's dann erst einmal in Richtung Gletscher und Franz-Josef-Haus.
    - Danach wieder zurück zum Kreisel, auf die Höhe bis zur Edelweißspitze. Auf den letzten paar 100 m ist der bekannte Abschnitt mit dem Kopfsteinpflaster.
    - Wir verlassen die Alpen über Zell am See und Kitzbühel, bleiben auf der Landstraße (Thema Vignette und Grenzkontrollen), huschen am Chiemsee auf die A8 und fahren gen Westen zurück nach Stuttgart.

    Das Problem mit den Windgeräuschen in Kombination mit einem Nach-oben-Drücken der Türdichtung im Bereich des Dachholms, wenn die Scheibe aus dem Kurzhub hochfährt, habe ich leider auch. Zu ersterem habe ich auch die innere Türdichtung im Verdacht, letzteres vermutlich durch eine falsch eingestellte Seitenscheibe (zu viel Sturz sozusagen :P). Jedenfalls werde ich beides demnächst mal bei der Inspektion ansprechen. Vielleicht wird ja was gemacht.

    In Italien läuft's genauso wie in Frankreich. Du bekommst ein Ticket, wenn du auf die Autobahn fährst und zahlst einen entsprechenden Betrag je nach Länge der Strecke, wenn du wieder abfährst.
    Jetzt muss ich mir den Thread hier aber nochmal genauer anschauen. Eine gute Gardasee-Route ist immer Gold wert. ;)
    PS: Zwischen Bozen und Sterzing solltest du vielleicht westlich einen "Umweg" über den Mendel- und Jaufenpass machen. Ich mache mich am kommenden Wochenende in die Alpen. Wenn meine Route sich bewährt, mache ich sie im Forum mal öffentlich.

    Im Internet kursiert übrigens ein Bild, auf dem Fahrzeuge in der New Yorker Wolkenkratzer-Schlucht in die Ausstellungshallen transportiert werden. Mit dabei ist auch das auf den Bildern zu sehende GT86-Facelift (in silber).

    Ich weiß bisher noch nicht, was ich von dem Facelift halten soll. Die Rücklichter und die leicht geänderte Heckschürze gefallen mir. Die seitlichen Finnen finde ich aktuell am BRZ noch hübscher. Die Front wirkt auf den Bildern ein wenig zu übertrieben bzw. zu aggressiv in Relation zum Charakter des Fahrzeugs. In Sachen Innenraum möchte ich erst einmal mehr Bilder abwarten, zusätzliche Lederumfänge klingen aber viel versprechend. Berganfahrhilfe und Lenkradbedienung sollen mich nicht stören, ich muss sie ja nicht benutzen.
    Da ich übernächste Woche sowieso in New York bin, schaue ich mir das Wägelchen vielleicht mal live an.

    Amsterdam kann ich wärmstens empfehlen. Ich war über Sylvester dort und mir hat es sehr gut gefallen. Schöne Architektur und die Grachten sind einfach traumhaft. Für mich hatte Amsterdam einen Charme wie "Klein-London". Und je nach Wohnlage in Deutschland ist man mit dem Auto echt flucks dort.
    In Istanbul war ich im letzten November. Eine sehenswerte Stadt, einfach mal was anderes. Die Vermischung von westlicher und östlicher Kultur hat mich dort sehr beeindruckt. Ansonsten war's dort aber recht hektisch, chaotisch, vielleicht teilweise unorganisiert. Eben das typische südländische Feeling, wie man es vielleicht auch aus Italien oder Spanien kennt. Ich bin froh, dass ich's gesehen habe, für die nächsten Jahre reicht das aber auch.
    Für mich selbst geht's am Montag für 5 Wochen in die USA. Ausgangspunkt ist Seattle, dann die Westkünste herunter bis nach LA und Las Vegas, dann ein kleiner Hüpfer nach Chicago und über Washington und New York zurück nach Deutschland.

    Ich kann die Laune von vielen hier absolut nachvollziehen und dass nun niemand mehr freiwillig eine Milltek-Anlage unter sein Auto schraubt ebenfalls. Ich war scheinbar einer der wenigen, die Glück hatten: Seit knapp 40.000 km habe ich absolut keine Probleme mit der Anlage (meine Nachbarn hoffentlich auch nicht :)) und ich erfreue mich jedes Mal an ihr, wenn ich mit dem BRZ unterwegs bin. Ich wollte auch mal etwas Positives hier los werden.

    Mit diesem Problem habe ich mich auch im letzten Sommer herumgeärgert. Zuerst aufgefallen ist's mir, als ich die Tom's-Rückleuchten montiert hatte. Bei jedem Abbiegen nach rechts, blinkte es beim Zurückschlagen links kurz auf. Das sah man sowohl im Instrumentenbrett als auch von außen. Meine Idee war damals, dass irgendwo ein kleiner Strom fließt, der nicht fließen darf. Da die LEDs ja eine geringere Leistungsaufnahme haben, dachte ich mir, dass der kleine Strom bei den LEDs, aber nicht bei den normalen Leuchten ausreicht, sie zum aufblinken zu bringen. Ein neues Relais, was ich von Tom's (bzw. über Peer) bekommen hatte, konnte leider keine Abhilfe schaffen, sodass ich die Rückleuchten leider wieder zurückgegeben habe. Kurze Zeit später (vielleicht im Herbst) ist mir das "Überblinken" aber auch bei den normalen Leuchten aufgefallen. Zwar nur in den seltensten Fällen, aber ab und an war es definitiv da. Da es nicht reproduzierbar war, konnte ich nicht überprüfen, ob man das auch von außen gesehen hat. Seit ich das kanadische Komfortblinker-Modul habe, ist's komischerweise komplett weg.

    Achtung: Der folgende Kommentar kann Spuren von Ironie, aber auch ein Fünkchen Wahrheit enthalten. Die Meinung zur Marke Porsche ist meine eigene, subjektive.
    Ich habe das Gefühl, dass hier viele zu linear denken. Vergleichen wir doch mal die Neuwagen-Grundpreise eines Toyobarus und eines Cayman S. In grober Näherung ist der Cayman dann doppelt so teuer und ihr fordert ein, dass der Wagen dann auch doppelt so gut sein muss. Dann würde ich aber auch einfordern, dass der Cayman, der ja doppelt so teuer ist, auch 400 PS (2*200 PS) haben muss und 450 (2*225 km/h) Sachen Spitze laufen sollte. Leider setzen hier die Technik und die Physik ihre Grenzen. Es ist eben nicht alles so linear, wie man denken mag. Und das ist auch gut so. Wie bereits M4DM4N weiter oben geschrieben hat, muss der Wagen für Jedermann beherrschbar sein, sowohl im Alltag als auch im Grenzbereich und gerade das ist eine Kunst für sich. Wer einmal Porsche gefahren ist, weiß, welche Multifunktionstalente diese Autos sind.
    Selbst nach über zwei Jahren finde ich es immer noch fantastisch, dass Subaru und Toyota für so wenig Geld einen Wagen anbieten können, der so agil daher kommt. Keine Frage: Hut ab, der Wagen ist absolut spitze. Nun kommt ein Premium-Hersteller daher, der ja eben auch Premium anbieten möchte. Immerhin gibt's Menschen, die lieber 100.000 € und mehr statt 30.000 € für ihren Wagen bezahlen möchten. Wieso sie das tun, ist eine andere Frage, und jedem selbst überlassen, wie man sie beantwortet. Also fängt Porsche an, an den kleinen verschiedenen Schrauben zu drehen, nennen wir es also Feineinstellung bzw. Feintuning und eben genau das geht ins Geld. Irgendwann wird der Otto-Normal-Fahrer davon nichts mehr merken, da wir gerade fahrdynamisch in Gegenden vorstoßen, in die man allerhöchstes mit einem Messer zwischen den Zähnen auf der Rennstrecke kommt. Wieso geht Porsche also soweit? Ich weiß es nicht, vielleicht eigener Ansporn, um sich selbst zufrieden zu stellen? Nicht ohne Grund sind die Jungs im Motorsport so erfolgreich (nach 17 Jahren Auszeit in der LMP1-Klasse gleich im zweiten Jahr einen Doppelsieg und die Dominanz von Audi gebrochen). Man kann also für ein relativ überschaubares Budget einen richtig guten Wagen auf die Räder stellen (Stichwort: Toyobaru), aber wenn's dann ans Eingemachte geht, wird es schwierig, aufwändiger und deswegen auch teurer. Das ist in allen Bereichen einfach so.
    Mir schwirrt noch folgende Aussage im Kopf: Für jedes km/h, welches ein Wagen über 400 km/h schneller werden muss, braucht es rund 70-100 PS mehr. Der Luftwiderstand vergrößert sich eben mit dem Geschwindigkeits-Quadrat.
    Nun aber nochmal zurück zu Porsche. Die Wagen kommen von Werk aus mit einer super Ausstattung: tolles, aber auch komfortables Fahrwerk (auf Knopfdruck gerne auch etwas härter), standfeste Bremsen, langlebiger und standfester Motor, eine entsprechend luxuriöse Innenausstattung mit einem schönen Materialien-Mix plus rundum ein tolles Design. Alles in allem finde ich die Preise für die Einsteiger-Modelle in den Baureihen Boxster, Cayman und 911 - sagen wir bis 120.000 € - keineswegs überzogen, wenn ich schaue, welche Möhren ich bei BMW oder Mercedes für diese Summen geliefert bekomme.

    Ich kann das nur bestätigen. Bis einschließlich des Abiturs waren nur normale, nicht programmierbare Taschenrechner erlaubt. Das scheint aber auch von Bundesland zu Bundesland zu variieren. Im Ingenieursstudium hat sich das dann fortgesetzt, in Mathe-Klausuren waren Taschenrechner im Allgemeinen verboten. Und siehe da, es geht auch ohne.