Beiträge von Zweituerer

    Dazu zwei Fragen:

    a) ist es realistisch die Spiegelkappen und die Haifischflosse zu folieren? Hält das (Krümmung des Bauteils)? Klassische Folie oder Sprühfolie?


    b) wie bekommt man am besten/leichtesten heraus, welche konkrete Folie den Farbton (z.B. pure red) am genauesten trifft?

    Wenn ein Auto nach(!) seinem Weg von der Endmontage (hier: Japan) zum Händler längere Zeit stand (z.B. ein Jahr), behaupten manche, man müsse beim Kauf auf sog. "Standschäden" achten. Gibt es solche? Wenn ja, was soll das sein? Nur Stammtischparolen?


    Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass die Reifen nicht mehr perfekt rund sind. Aber die Frage wäre auch, ob ein Händler einen Neuwagen auf seinem Gelände (im Verkaufsraum) wirklich Null-Komma-gar-nicht bewegt, innerhalb eines Jahres. Nur neues Öl wäre wohl noch angebracht.

    Ich mache mal hier weiter und nicht im dem Strang mit Reaktionen, denn dort ist es offtopic. Dort war die Diskussion bzgl. Aussteigen auf der Beifahrerseite. Also ich habe es probiert. Es geht genauso nur gespiegelt wie auf der Fahrerseite. Ich mache es ganz ähnlich wie nomatter beschrieben hat, mit dem Unterschied, dass ich die äußere Hand auf den Schweller tue. Müßte man also Mitfahrerinnen antrainieren. Vorallem diese Drehung.


    Was in jedem Fall schlecht geht, einerlei welches Auto, ist das Aussteigen, wenn das Auto leicht bergauf steht. Dann will nämlich die Tür nicht offenbleiben und die Sitzposition ist so als ob die Lehne extrem geneigt wäre. Wie gesagt bei jedem Modell blöd.

    Das ist wie mit dem Wetter. Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.

    Meine Frau hat auch Probleme beim Aussteigen aus dem BRZ, aber das liegt nicht am BRZ. :D

    Ich bin ja mit 50+ hier schon einer der Grufties, nicht mehr richtig fit, aber komme jeden Tag problemlos und schnell rein und raus aus dem Auto. Was lehrt uns das?

    a) Übung macht den Meister.

    Und

    b) Man sollte die Frau öfter chauffieren, anstatt selbst als Beifahrer im Familienkombi zu sitzen.

    Der Ersatz von echten Spiegeln durch Kamera-Monitor-Einheiten ist äußerst bedenklich. :thumbdown:

    Ich will das nicht haben. Hört sich zwar toll an, ist aber Mist.

    Letztens kam ein Erfahrungsbericht dazu, also Realitätsabgleich:

    + Das Auge muss von Fernsicht auf Nahsicht umfokussieren und dann wieder auf Fernsicht. Jedesmal. Für jedes Auge schlecht, für Brillenträger katastrophal. =O

    + Bei Sonneneinfall sieht man das Bild schlecht. :wacko:

    + Bei Dunkelheit muss das Auge auch noch hell/dunkel hin- und her akkomodieren. :cursing:

    + Kann ergänzt werden, falls ich was vergessen haben sollte.

    Vorteil bei den ersten facelifts war, dass noch nicht die Lackierung der Haifischflosse und der Spiegelkappen eingespart war. (Find ich bei den jetzigen Neuwagen unmöglich)

    "Sport-Pedale und Fußstütze aus Alu" ist Standard bei allen.


    Realistisch bekämst du nen neuen in der Ausstattung so für 33k, wenn du diesen da auf 24k drücken kannst, wäre das nen Abstand von 9k. Das fände ich akzeptabel, wenn er sonst gepflegt/gewartet ist. So ungefähr war der Absstand damals bei mir auch, allerdings mit einem Jahr und kaum benutzt (2000km, meist abgemeldet). Dafür hätte dieser Winterräder - gefallen dir die?


    Große Frage wegen Vorführer ist auch, ob der Verkäufer mit dem jeweiligen Testpiloten mitgefahren ist. War bei vielen BRZ so, bei Toyota wohl unüblich. Oder wer hat all die vielen km drauf gemacht? Hat vielleicht der Geschäftsführer des Autohauses (oder seine Tochter?) das Ding de facto privat genutzt?

    Das der jetzige Levorg abgespeckt wird war mir schon bekannt, wird für mich dadurch nicht attraktiver. Der war und ist mir aber auch zu sehr Richtung Kompaktwagen. Für mich kein Nachfolger des Legacy-Kombi.

    Ich meinte eher den neuen, der auf der globalen Einheitsplattform stehen fahren soll. War wohl Codename Viviz oder so.

    Habe im Netz den all-new Legacy gesehen. Soll angeblich einen 2L 240PS Motor bekommen. Ist zwar zu befürchten, dass der wieder nicht in D angeboten wird, aber noch kann man ja träumen (Familienkutsche).


    Ja, zu dem Nachfolge-BRZ (der jüngst wieder bestätigt wurde, auch von Toyota) könnte es mal langsam etwas mehr geben. Auch zum Levorg Nachfolger.

    Guten Tag, ja ist auch nciht so hoch der MG und hat nicht zuviele Türen. :thumbup:


    Na wegen "Dach auf" hatte ich ja schon mehrfach hingewiesen, dass es so Karosseriefirmen gibt die mit der Flex...

    Wäre der Preis aber wohl gleich wie beim F-Type.

    Das Geniale ist noch die dynamische Anpassung der Dauer für die die Subayota-AT im sog. temporären manuellen Modus bleibt.


    Wenn man nur einmal runterschaltet (ggf. auch gleich zwei Stufen "Doppelklick auf die linke Maustaste" ;) ) dann geht es schneller wieder in den Automodus zurück. Wenn man aber rechtzeitig vor der Rückkehr wieder schaltet und dann wieder, dann geht die Elektronik davon aus, dass gleich wieder ein manueller Eingriff kommt und wartet länger mit dem Ende des temporär-manuellen Modus.


    Und wem die Beschleunigung nicht reicht beim AT, kann sich ja die kurze Endübersetzung einbauen lassen.

    Was ist eigentlich aus den Leuten geworden, die sich als Apache-Kampfhelikopter definieren... haben die ihren eigenen Flugplatz eröffnet?

    Ich gebe zu, dass mir der/die/das/d Gender Apache-Kampfhelikopter bisher unbekannt war. Mir war aber auch unbekannt, dass Apache-Kampfhelikopter Flugplätze eröffnen. Ich dachte, dafür wären die Verantwortungsträger der Luftwaffe zuständig, aber das wäre dann wohl diskriminierend. Tja, wieder was gelernt.

    Ich verstehe das nicht. Das Alcantara sieht weder wie Leder aus noch fühlt es sich so an. Warum also der Bezug zu Leder?

    Der Zusammenhang mit Leder wurde ja schon hergestellt:

    Ich denke mal, weil Alcantara oft in Verbindung mit Leder/ Kunstleder verarbeitet wird, wurde Alcantara-Leder draus.

    Ist nun man bei einem Sitz beides vorhanden.


    Es ist ein normaler Microfaserstoff mit all den Vor- und Nachteilen.

    Ja, und ich finde es genial, wie schnell man bei Minustemperaturen OHNE Sitzheizung einen warmen Hintern hat bei dem Zeug.

    Abgesehen von den Sachen, die man bei der Probefahrt bemerkt, wie Sitz- und Lenkradposition, Schwerpunkt, Drehwilligkeit des Motors, Spaß in Kurven usw. hier mal etwas, dass mich am BRZ wirklich fasziniert und dass man so nicht bei einer Probefahrt merken wird: Die Feinfühligkeit, Rückmeldefähigkeit und Informationsfülle der Lenkung bei rutschigen Oberflächen. Bei mir in Zusammenarbeit mit den Winterreifen von Goodyear.


    Ich hatte das letztes Jahr und auch heute wieder, dass man morgens im Dunklen , nur Scheinwerferlicht, nie weiß, wie ist der Asphalt nun? Wässrig? Eisig? Salzseifig? Grip ja/nein? Viel/wenig Grip? Und man fühlt es im Lenkrad, wenn es sich in einer Kurve von Meter zu Meter ändert und zwar bevor das ESP kommt. Normalerweise gehöre ich nicht zu den Fahrern die schon besonders vorsichtig langsam fahren, bloß weil Minustemperatur herrscht, aber an solchen Morgen wie heute, knapp unter Null mal eisig, mal "seifig" (Salzfilm) usw. da freut man sich, wenn das Lenkrad dem Gewissen des Fahrers durch die Fingerspitzen sagt: Grenzgeschwindigkeit in dieser Kurve erreicht. Hatte ich so noch in keinem Auto, die bügeln entweder jede Info weg oder führen gleich ein Eigenleben.


    Hatte auch schon einen Strang erstellt deswegen. "Schleimige Straßen"

    Ich kenne natürlich die Hintergründe nicht, aber bei 2 Wochen Produktionsstillstand, gleich 3 Monate Lieferverzögerung ist schon etwas happig:|

    Wenn die Charge für Westeuropa durch ist oder ausfiel oder... dann muss man halt warten bis wieder so eine Charge endmontiert wird und die entsprechenden Plätze auf nem Schiff dazu gebucht werden können (oder schon gebucht sind). echt übel

    Wenn ihr die Gender-Frage hier mit verwurstet, dann ist das gleichbedeutend mit einem Ausarten einer Ja/Nein Frage. Damit wäre durch die bewiesene Ausartung die Frage endgültig geklärt und vor dem Ausarten gerettet.

    Kurz gesagt, ihr hättet ein Paradoxon generiert.

    Ja, klar! Der Preis halbiert sich.


    :)


    Nee mal jetzt im Ernst. Falls dadurch tatsächlich irgendwelche Kosten für den Hersteller und/oder den Importeur sinken sollten, wird dein Auto für dich nicht nachträglich billiger werden. Warum auch, steht doch ein Kaufpreis im Vertrag. Stell dir vor der Kurs Euro/Yen würde das Fahrzeug nun plötzlich hier in Europa teurer machen, dann mußt du ja auch nicht mehr zahlen.


    Aber vielleicht hilft das Freihandelsabkommen dabei, dass wir in absehbarer Zeit keine Preiserhöhung erleben müssen, weil dadurch andere Kostensteigerungen aufgefangen werden?

    Du Armer! Mein echtes tiefes Mitgefühl. Die Meldung von dem Stillstand hatte ich auch gelesen, aber erst jetzt wo du das schreibst fällt mir wieder ein und damit auf, dass ich ja auch im Spätherbst um ein Haar einen neuen bestellt hätte und deiner und meiner dann auf dem selben Schiff gewesen wären. Dann würde ich da jetzt auch mit drin hängen. Also falls es dir helfen sollte, dann freue dich mit mir, dass ich entgegen der Planung nicht betroffen bin.

    Halt die Ohren steif. Wird schon werden.

    Habt ihr überhaupt schon allgemein gültige Kriterien aufgestellt, ab wann eine Frage als "ausgeartet" gilt?

    Darf man auch die Frage dazu stellen, ob eine Antwort / die Antworten ausarten kann/können? Ab wann gilt eine Antwort als ausgeartet? Jetzt mal ganz allgemein, kategorisch, prinzipiell, abstrakt und theoretisch.

    Auch wenn ich keinen Aero habe und auch keinen kaufen will, find ich es mal interessant und schätze auch etliche andere dürfte das Thema tangieren, Käufer wie Verkäufer:


    Wenn man sich zwei sonst identische gebrauchte GT86 denkt, mit dem einzigen Unterschied, der eine mit Aero, der andere ohne, wie viel darf der mit mehr kosten?

    Bei BRZ wäre es wohl nochmal anders, weil es die ja nicht ab Werk mit Aero gab.