Beiträge von Brother Harley

    So meine Damen und Herren der Toyobaru Fangemeinde.


    Nun endlich möchte ich euch auch meinen GT 86 welchen ich

    "De Dicke oder La Bestia Naranja" ( Die orangene Bestie ) nenne, ausgiebig vorstellen.



    Allgemein:


    Bevor ich zum Auto komme noch ein paar Worte zu mir:


    Baujahr 01/1990 somit aktuell 29 Jahre alt.

    Komme gebürtig aus einem kleinen 5000 Seelen Örtchen südlich von Freiburg im Breisgau,

    auch die Toskana Deutschlands gennant und das zurecht ( auch wenns bei uns im Mai noch geschneit hat).

    Bin allerdings seit April diesen Jahres beruflich in den Niederlanden tätig und wohne nun in einem ruhigen

    Vorort von Enschede direkt an der deutsch - niederländischen Grenze.


    Sollte also in NRW ( Münster ) oder in näherer Umgebung ein Treffen oder ähnliches stattfinden, ich bin dabei.


    Ich gliedere meine Fahrzeugvorstellung folgendermaßen:


    - Wie kam ich zu dem Auto

    - Ausstattung beim Kauf des Autos

    - Von mir durchgeführte Umbauten

    - Geplante Umbauten

    - Gesamtübersicht der Umbauten


    Wie kam ich zu dem Auto:


    Da mein Vater schon seit gefühlt 10 Jahrtausenden Toyota fährt und auch einen guten Draht zur örtlichen Vertragswerkstatt

    hat kommt natürlich auch das ein oder andere Prospekt von dort zuhause an (müsste Mitte 2012 gewesen sein, weiß aber

    nicht mehr wann das genau war...ist ja auch schon ein paar Jahre her).

    In diesem Prospekt war der GT 86 drin...ich würde es Liebe auf den ersten Blick nenn, das trifft es am besten.

    Es ging dann knapp ein Jahr ins Land und ich war immernoch scharf auf das Auto, hatte in der zwischenzeit leider keine

    Zeit bzw. Möglichkeit das Auto mal Probe zufahren da unser örtlicher Toyota Händler doch recht klein war und keinen GT 86 da hatte.


    Irgendwann kam mein alter Herr von einem Werkstattbesuch nach Hause und meinte, da steht ein GT 86.

    Beinahe wäre mein Höschen feucht geworden...konnte mich aber noch zusammen reißen.

    Zu diesem Zeitpunkt, müsste Mitte 2013 gewesen sein wollte der Händler das Auto noch nicht verkaufen.


    Zur Historie des Autos gibt es noch zusagen das es zuerst bei einem Händler in Freiburg stand und mein

    Autohaus ihn dann von dort gekauft hat.


    Da ich zu dieser Zeit allerdings wieder einmal beruflich unterwegs war (KFZ-Meisterausbildung in Aachen)

    war es mir nicht möglich das Auto "vorerst" Probe zu fahren.

    Nach bestehen des Meisterlehrgangs war meine 3. Amtshandlung nach meiner Heimkehr ein Besuch in der Werkstatt.

    Inzwischen konnte er sich vorstellen sich schwermütig vom GT 86 zu trennen sprich ihn zu verkaufen.

    Bei nem entspannten Käffchen und einem richtig guten Gespräch wurde dann auch gleich ein Termin zu Probefahrt festgelegt.

    Auf diese Probefahrt hab ich mich gefreut wie ein kleines Kind....ist einfach nicht zu beschreiben. Die Vorfreude war rießig,

    viel größer wie die Freude über die bestandene Meisterausbildung.


    Dann kam der Tag der Wahrheit...Auto raus aus dem Verkaufsraum, ich bekam die Schlüssel, er meinte nur: Schau das du in

    ner Stunden ungefähr wieder da bist.

    Zuerst das Auto schön warm gefahren und dann ab in die tiefen des Schwarzwaldes....HEILIGE SCHEIßE WAR DAS GEIL.

    Ich gebe zu das ich einige Verkehrsregeln etc. etwas großzügig ausgelegt habe...konnte mich einfach nicht immer zusammenreißen.

    Was einem in diesem Auto des öfteren schwer fällt.


    Joar, nach ca. einer Stunde war ich wieder da und bin mit dem dicksten Grinsen meines Lebens aus dem Auto ausgesteigen und für

    mich stand unumstößlich fest: ich kaufe dieses Auto, ohne wenn und aber.


    2 Tage später war ich wieder im Autohaus um den Kaufvertrag zu unterschreiben und mit frischen TÜV / neuer Inspektion

    konnte ich das Auto dann am 01.05.2014 abholen.


    Ausstattung:


    Es war einmal ein ganz normaler Toyota GT 86 Pure, bis mein örtliches Autohaus ihn in die Finger bekam.


    Es wurde ein anderes Fahrwerk eingebaut, Spurplatten eingesetzt, 18 Zöller montiert, Bremssättel lackiert,

    2 Rallyestreifen aufgeklebt, ein schönes Touch-and-Go Radio / Navi eingesetzt und natürlich ein paar schöne

    Alcantaraledersitze eingebaut.

    So habe ich ihn dann gekauft, natürlich alles Eingetragen im Fz-Schein.


    Durchgeführte Umbauten:


    Auch mit 200 PS macht das Auto natürlich viel Spass...doch ich wollte mehr.

    Also hab ich im Januar 2018 mich auf die Suche nach einem Tuner gemacht welcher:


    1. Erfahrung mit einem Toyobaruumbau auf Turbolader hat

    2. Der Umbau nicht sämtliche finanzielle Rahmen sprengt

    3. Nicht Tausende Kilometer von mir entfernt ist

    4. Qualitativ gute Beratung zu dem Thema liefert


    Nach der Auswertung von verschiedenen Angeboten habe ich mich dann für

    HK-Power aus Tuningen bei Villingen-Schwenningen im Schwarzwald entschieden.


    Überzeugt hat mich einfach die Erfahrung im Tuningbereich japanischer Autos

    welche die Jungs dort haben.

    Ebenso waren die Kosten überschauber und mit meinen finanziellen Möglichkeiten ohne

    Probleme umsetzbar.

    Von mir Zuhause bis nach Tuningen sind es knappe 100 Kilometer bzw. 1,5 Stunden.


    Umgebaut wurde das Fahrzeug dann im Herbst / Winter 2018.

    Zu dem Umbau gehörten: Turbolader, Ladeluftkühler, Ölkühler, Sportluftfilter,

    komplett neue Abgasanlage, Öltemperaturanzeige, 4-Fach Mapswitch, neue Kupplung,

    neue Schwungscheibe, Thermoisolierung bis Downpipe.


    Sämtliche Umbauten sind via TÜV Gutachten genehmigt und im FZ-Schein Eingetragen.


    Geplante Umbauten:


    - Shortshifter ( danke Horror, hast mich überzeugt )

    - Antennen delete cover

    - Valenti Rückleuchten schwarz

    - Größere und Stärkere Bremsanlage

    - Kompletter Motorumbau, geschmiedete Kolben etc.


    Gesamtübersicht der Umbauten:


    - Eibach Sportfahrwerk

    - Brock 18 Zoll Alufelgen

    - SCC 15mm Distanzscheiben vorne und hinten

    - 2 x Rallystreifen von vorne nach hinten

    - Carbon Außenspiegel

    - Verstärkte Sportkupplung

    - Leichtes Einmassenschwungrad

    - Öltemperaturanzeige

    - GT-Spec Abgasanlage

    - Titan Thermorennsportisolierung von Abgaskrümmer, Abgasgehäuse, Downpipe

    - Ladeluftkühler 520x190x77

    - Ölkühler

    - Borg Warner Turbolader EFR 6258

    - Integriertes Schubumluftventil

    - HK-Power Turbo Krümmer 4 in 1

    - HK-Power Software, 0,5 bar maximaler Ladedruck

    - Offener K&N Luftfilter d=115mm / l 127mm

    - Reifen 225 / 40 ZR18 92Y Falken Azenis FR 510

    - Mapswitch 1 Leistung 280 PS

    - Mapswitch 2 Leistung 312 PS

    - Mapswitch 3 Leitungs 312 PS + Flatfoot Shifting

    - Mapswitch 4 Leistung 312 PS + Flatfoot Shifting + Zwischengas beim Herunterschalten + Launch control



    Fazit:


    Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

    Wenn ihr Fragen zum Auto oder zu den Umbauten habt oder zu sonst irgendetwas, nur raus damit.


    Bilder:


    3c201c-1560002678.jpg


    562da7-1560002730.jpg


    f682b7-1560002756.jpg


    cec147-1560002948.jpg


    0ca7eb-1560003004.jpg


    99a9e2-1560003038.jpg


    c5c9e3-1560003073.jpg


    4ec670-1560003104.jpg


    f3c781-1560003130.jpg


    73064c-1560003179.jpg


    92f977-1560003210.jpg


    bef42b-1560003274.jpg


    9b26b1-1560003304.jpg


    353609-1560003333.jpg


    31f99c-1560003363.jpg


    f8cf7c-1560003408.jpg


    4895c6-1560003437.jpg


    Im Juli geht de Dicke noch zur Lackaufbereitung zu einem Bekannten von mir, zu diesem Anlass gibts dann auch noch vorher - naher Bilder.

    Ja ich weiß auf den Bildern ist er ein bisschen dreckig und man kann denke ich erkennen warum ich ihn zur Lackaufbereitung bringe.

    Scheinwerfer oder Heckleuchte?


    Mit destiliertem Wasser auswaschen, und dann bei 55-60 Grad mit der Außenseite nach oben (!! sonst kann er sich verziehen) ca. 2 Stunden ins Backrohr, wenn er abgekühlt ist und sich eventuell wieder etwas Dunst gesammelt hat nochmals ins Backrohr.


    Bei Heckleuchten Moosgummi bei ebay kaufen und eine neue Dichtung zuschneiden.

    Nennen wir es Heckleuchte dann sprechen wir vom gleichen...

    Ok...dann pack ich das Ding mal in den Backofen.

    Werde danach berichten.


    Danke viva

    Scheinwerfer HL zieht Feuchtigkeit und hab bereits n kleines Aquarium drin.


    1. Wie bekomm ich das Wasser da raus ohne ein Loch zu bohren bzw. die Innenelektronik zu wässern ?


    2. Gibts ein bewährten Tipp um weitere Aquarien zu verhindern ?


    Hinweis:

    Scheinwerfer ist bereits ausgebaut und liegt auf der Werkbank.

    Im Fz-Schein sind Reifen der Größe 215/45R17 eingetragen.


    Wenn ich mir jetzt Straßenzugelassene Semi-Slicks in dieser Größe auf die Felge schnallen, benötige ich dann eine extra Abnahme weil es Semis sind oder kann ich direkt losfahren ?

    Sieht ja mal richtig schick aus.


    Gefällt mir richtig gut !!!


    Find deine Sitze richtig schick.

    Was für welche sind das bzw. welche Konsole hast du verwendet und wie hast du die Gurte befestigt?


    Habe auch vor mir solche schicken Sitze einzubauen im Laufe des Jahres.

    Warum macht man die nicht autonom mit e-Antrieb..über App steuerbar!? Dann könnte man die verbalen Emissionen deutlich verringern..

    Elektronisch betriebene Kindewagen...gibts das nicht schon und schimpft sich Formel E.

    Da gabs doch auch schon autonom fahrende "Rennautos".


    Ein hoch auf alles Batteriebetriebene.


    BTT:

    Leute (PKW als auch Radler) die ihr Licht morgens bzw abends nicht einschalten können...und sich dann wundern wenn man sie an ner Kreuzung fast übersieht.

    Diese Erfahrung habe ich auch schon, in einem Opel Corsa C mit einem ganzen Liter Hubraum und 50PS, machen dürfen und mich seid dem nicht mehr über langsames Anfahren beschwert^^

    Kenn ich, jeden Tag zwischen dem 01.11. und dem 01.05. bin ich mit meinem durchaus übermotorisiertem Ford Fiesta 1,2 Liter mit unbeschreiblichen 52 PS unterwegs.

    Finanzierung läuft bei mir noch.

    Zum 1. April wäre eine Schlussrate von ca 7.5k fällig gewesen.

    Wurde aber von der Bank per Post auch informiert das ich die Schlussrate zu den bisherigen Konditionen weiter finanzieren kann und habe das auch getan.

    War super unproblematisch da die Bank mich auch telefonisch darüber informiert hat.

    Sowohl über die Möglichkeit der weiter Finanzierung als auch über den Eingang der Darlehensunterlagen.

    Bank war in meinem Falle Santander.


    Kann da nichts negatives berichten.

    Monatlich sind jetzt ca. 330 und in 22 Monaten is Ende.


    Dies ist keine Schleichwerbung

    Frage mich gerade wer dir bei 270 den "Windschatten" spenden soll?

    Mal ganz davon abgesehen das du relativ dicht hinter im herfahren musst ( wohlgemerkt bei der Geschwindigkeit)um etwas davon zu spüren....

    Ich meine ja nur theoretisch...ich werde das mit dem Windschatten definitiv NICHT testen.


    Wobei es mir bei unseren Schätzchen eh nicht auf die Vmax ankommt, da machen andere Dinge mehr spass.

    244 in der Ebene ohne Windschatten, war bei mir Ende Fahnenstange...wohl gemerkt auf 18er Schlappen (Bj 2012 ohne Aufladung)

    Denke aber das Bergab 260 drin sein sollten.

    Auf 17er Gummis mit eventuel mit Windschatten sind vielleicht sogar 270 oder 275 drin.


    Hab meinen nach dem Turboumbau noch nicht auf Vmax getestet...kommt aber ab Mai dann auch noch.

    Werde mir denke ich den "Federal 595RS-R Sport Competition"


    Für den Anfang holen da er der günstigste ist den ich finden konnte auf renn-reifen.de mit 105 €.


    Da das ein Straßenzugelassener sein soll, kann ich den in der zugelassenen Reifengröße für meine Felgen einfach drauf ziehen und losfahren oder brauche ich deswegen wieder ne extra Eintragung bzw. Abnahme vom TÜV o.ä.?

    Willkommen und Grüße aus dem Südbadischen Großraum.

    Vielleicht trifft man sich ja mal oder wir bekommen eine gemeinsame Ausfahrt oder nen Treffen in bennantem Raum für die GT86/BRZ Ultras hin. ;)

    Die wohl klassische Reaktion von Leuten die das Auto nicht kennen bzw. Farbenblind sind:

    "Das ist doch ein Nissan oder?"

    "Wem gehört der Rostbraune Nissan?"

    "Willst du dich zu Tode fahren?"

    "Kauf doch ein deutsches Auto und keinen popeligen Hongkong Porsche"


    Alles schon gehört und ich stelle immer wieder fest das obwohl unser Schätzchen schon ein paar Tage auf dem Weltmarkt zu haben ist dennoch recht wenige wissen was für ein Auto es ist, geschweige den wo der Unterschied zwischen Orange Metallic und Rostbraun ist.


    Bei letztere Aussage bin ich fast ausgerastet...wobei man dem bekannten von mir auch zugute halten muss das er ein absoluter Opel Ultra ist...