Beiträge von MartinMetK

    Ich habe mir ebenfalls das V3 im Sale zugelegt! :S


    Ich habe einen privaten Kontakt zu jemanden der sonst nur an Rennautos auf der Strecke am werkeln ist, der baut mir das ziemlich günstig ein und stellt es per Radlastwaage + seiner Erfahrung ein und vermisst es gleich dazu. Der wohnt ca. 70KM von Köln entfernt, er hat aber erst im Mai wieder Zeit, ich warte auch noch geduldig. :saint:

    Hallo Marc,

    das hört sich sehr gut an. Berichte mir gerne von deinen Erfahrungen und ob er auch noch weitere Autos mit V3 ausstattet und einstellen würde.


    Gruß

    Martin

    Willkommen und viel Spaß. Dann haben wir etwa zu gleicher Zeit unseren BMW gegen einen GT/BRZ eingestauscht. Bei mir war es ein 125d mit Sportautomatik, der einem GT86 weichen musste. Ähnliche Geschichte wie bei dir.

    Grüße aus Köln nach Hennef,
    Martin

    Hallo zusammen,


    nachdem ich Anfang März nun schon bei meinem ersten GT86 Stammtisch in Essen zum Schnitzel-Essen gewesen bin, möchte ich hier im Forum noch meine Vorstellung nachholen.


    Mein Name ist Martin, ich bin Anfang 30 und komme aus Köln. Meinen GT86 habe ich mir Ende Januar zugelegt, nachdem ich vorher hier im Forum recherchiert und mir Tipps von euch geholt habe. An dieser Stelle Danke für die große Hilfsbereitschaft hier :thumbup:


    Ich bin wie die meisten hier schon mit "Benzin im Blut" zur Welt gekommen und habe in den letzten 10 Jahren viel mit BMW gemacht. Ich hatte einige E30 und später auch 1er BMW. In meiner Kindheit hatten meine Eltern diverse Japaner. Mein Vater arbeitete damals bei einem Honda Händler in Köln. Meine Mutter fuhr in den 80ern und 90ern einige schöne Honda Prelude. Ich habe während meiner BMW-Zeit auch immer ein Interesse an japanischen Autos gehabt, hatte aber nie die Chance mal selbst einen zu fahren.

    Auf den GT86 bin ich dann durch die YouTube Videos von JP Performance gekommen. Das hat mich dazu gebracht, letztes Jahr einen GT86 in schwarz bei einem Händler probe zu fahren. Der Wagen hat mich sofort überzeugt, allerdings gefiel mir die Farbe nicht. Im Dezember habe ich auf der Essen Motor Show dann einen in Inferno Orange gesehen. Von dem Moment an war mir klar, dass es diese Farbe werden soll.


    Im Januar habe ich dann meinen GT86 bei einem Toyota Händler der Auto-Weller Gruppe gefunden.


    Eckdaten:


    EZ: 05/2013

    Laufleistung: 25.000

    Vorbesitzer: 1 (Privatbesitz)

    Ausstattung: Teilleder mit Sitzheitzung und Navi, sonst Serie (Ohne PDC hinten)


    Mit dazu gab es noch einen Satz Conti Winterschluffen auf 17 Zoll Alus von einem anderen GT86, den der Händler in Zahlung genommen hatte.


    Was mir gefallen hat war der gute Pflegezustand und die nachvollziehbare Historie. Alle Service-Berichte von Toyota sind vorhanden, das Checkheft gepflegt.


    Was ich nun damit vor habe ist: Zustand erhalten und verbessern. Letztes WE habe ich ihn selbst poliert und mit Soft99 FussoCoat versiegelt. Der Glanz des Lacks ist nun richtig geil geworden.


    Als nächstes stehen ein paar Umbauten an. Ich möchte das Angebot von KW wahrnehmen und mir ein KW V3 holen. Räder sollen 18 Zoll werden, am liebsten etwas mit konkaver Form. Da lasse ich mir aber Zeit mir der Auswahl.








    Grüße aus Köln,

    Martin

    Danke für den Tipp,


    genauso habe ich es angegangen, als ich gestern in Lüdighausen war.


    Zunächst einmal zum Auto:


    - EZ 05/2013

    - Erstbesitzer war ein älterer Herr, der den Wagen im November 2018 gegen einen Neuwagen in Zahlung gegeben hat. Er hat sich einen CH-R zugelegt

    - Das Auto ist pro Jahr maximal 5000 km bewegt worden. Das lässt sich im Serviceheft nachvollziehen. Die Service-Protokolle aus allen Inspektionen sind vorhanden. Der Wagen war immer im selben Toyota Autohaus. Außerdem gibt es die beiden bisherigen TÜV-Berichte aus 2016 und 2018. So ergeben sich in 5 Jahren nun die ca. 24.000 Kilometer und sind komplett nachvollziehbar.


    - Innen und außen sehr guter Zustand

    - Probefahrt sehr schön. Der Wagen war kalt, als ich ankam.


    - Er bekommt jetzt noch eine Inspektion. Die Bremsscheiben sahen okay aus, die Bremsbeläge kommen neu

    - Mit dazu gibt es einen 17 Zoll Aluradsatz von Borbet mit noch sehr guten Conti Winterschluffen


    Da die Beratung sehr gut war und sich der Verkäufer insgesamt knapp 3 Stunden Zeit für mich genommen hat, habe ich den Preis nicht weiter nachverhandelt. Der Winterradsatz ist ein schönes Goodie.


    Nächste Woche hole ich den Wagen aufbereitet, mit frischem TÜV, der Inspektion und montierten Winterrädern ab.


    Ich bin sehr happy und bin auch mit dem Preis zufrieden, da der Zustand einfach sehr gut ist.


    Achja: Der Wagen ist unfallfrei, steht nun auch so im Kaufvertrag.

    Hallo Hennes,


    darüber habe ich mir in der Tat lange Gedanken gemacht und auch den passenden Foren-Eintrag zu dem Thema gelesen. Ich habe mich letztendlich dafür entschieden, dass ich das Risiko in Kauf nehme, wenn mir das Auto sonst zusagt.

    Danke für die Rückmeldungen. Ich gehe mir morgen den GT86 aus dem zweiten Link anschauen. Das Auto ist unfallfrei, keine bekannten Nachlackierungen, 1. Hand, reines Sommerfahrzeug welches als Zweitwagen lief, Checkheft lückenlos gepflegt bei Toyota. Das Software Update wegen der Drehzahlschwankungen soll er auch bekommen haben. Den Zustand der Bremse schaue ich mir morgen an und achte dann auch auf Probleme mit dem Getriebe, Ölverlust oder so Krankheiten wie Kofferraum klappern.


    Die Sommerreifen sind noch die ersten mit DOT 2012, aber es gibt einen Winterradsatz auf Alu dazu. Da ich bei Bedarf auch gerne im Winter fahren möchte, ist das ein guter Deal. Ansonsten wird der Wagen - wenn ich ihn kaufen sollte - nochmal durchgesehen und bekommt frischen TÜV.


    Ich werde euch morgen wieder berichten.

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum angemeldet. Ich habe schon einiges hier gelesen und finde es cool, wie hier geholfen und beraten wird. Super Sache :thumbup:


    Kurz zu mir: Ich heiße Martin, bin 32 Jahre alt (Jahrgang 86), komme aus Köln, bin gelernter IT-Systemelektroniker und mittlerweile als IT-Berater tätig. Seitdem ich 18 bin schraube ich an Autos. Bisher waren es immer deutsche Fabrikate. Golf 1 und Golf 2, später vor allem BMW Modelle (E21 und E30).


    Da ich in der Stadt wohne, brauche ich keinen Alltagswagen. Ich habe eine Garage und hatte bis letztes Jahr noch einen E30 Sechszylinder mit H-Zulassung, den ich nur bei gutem Wetter gefahren bin. Den Wagen habe ich nun aber verkauft, da ich doch gerne ein bisschen mehr Alltagstauglichkeit haben möchte.


    Während meiner Kindheit so im Alter von 6-12 gab es in meiner Familie vor allem japanische Autos, da mein Vater bei Dirkes und später bei Honda als Verkäufer tätig war. So hatten wir dann diverse Honda und Nissan Modelle bei uns. Meine Mutter ist in den 90ern mehrere Honda Prelude gefahren, die einfach sau cool waren.


    Durch die Videos von JP bin ich dann auf den GT86 aufmerksam geworden (wie wahrscheinlich viele andere, die den Wagen vorher nicht auf dem Schirm hatten) und habe mich dann immer mehr mit dem GT86 und dem Thema JDM im allgemeinen auseinandergesetzt. Also auch zu Motoren wie dem 2JZ und den RB26, von denen ich bis dahin noch nie gehört hatte. Den GT86 finde ich besonders cool, weil er das Fahren in den Fokus stellt und den Fahrer nicht beschneidet.


    Vor etwa 2-3 Monaten ging dann die aktive Suche nach einem GT86 los. Der GT86 gefällt mir optisch innen wie außen besser als der BRZ, außerdem finde ich die 86 im Namen des Wagens cool, da es mein Jahrgang ist. Ich habe bisher zwei GT86 probe gefahren: einen 2012er in schwarz, der in der Nähe bei einem Toyota Händler stand. Und einen weißen 2014er. Also beides vor dem Facelift. Beide mit Laufleistungen zwischen 60-80.000 Kilometer.


    Vom Fahrverhalten bin ich absolut begeistert. Die Leistung genügt mir vollkommen. Und das, obwohl ich zuletzt im Alltag regelmäßig BMW 125d mit 450 nM gefahren bin. Das Fahrverhalten ist so viel direkter, dagegen fühlt sich der 1er BMW an wie ein Bus. Außerdem fühle ich mich durch so Details wie die digitale Uhr in der Mittelkonsole und die Tür-Innengriffe mit dem Schließmechanismus total in die Honda-Prelude Zeiten meiner Kindheit zurückversetzt. Leider waren die beiden GT86 vor allem im Innenraum sehr verlebt und nicht mehr schön.


    Ich habe die Autos daher bisher stehen gelassen und achte nun eher darauf, wie viele Vorbesitzer das Auto gefahren sind, und wie viele KM der Wagen runter hat. Optisch gefällt mir die Front des Vorfacelift besser als das neuere Modell. Farben die mir gefallen sind Ice Silver und Inferno Orange.


    Wichtig ist mir außerdem das Thema Garantie. Es sollte also schon ein Wagen vom Händler sein, bevorzugt Toyota. Meine Budgetgrenze für einen Hobbywagen habe ich mir auf 20.000 € gesetzt.


    Hier ist ein Kandidat, der mir zusagen würde. Was sagt ihr zu dem?


    https://www.autoscout24.de/ang…30-b897f767da83?cldtidx=6


    Außerdem gefällt mir dieser hier, allerdings hat dieser schon 3 Vorbesitzer und ist fast 3x so viel gelaufen, wie der gut 2000€ teurere Wagen aus dem ersten Link. Trotzdem sieht dieser hier im Innenraum gepflegter aus, aber Fotos können natürlich täuschen:


    https://suchen.mobile.de/auto-…2563.html?action=parkItem


    Wie schätzt ihr die Preise der Angebote ein? Was ich gerne noch raushandeln möchte ist, dass auf die Serien-Alufelgen Winterreifen aufgezogen werden, da ich im Sommer gerne ein 18 Zoll Rad fahren möchte.


    Viele Grüße,
    Martin