Beiträge von Timon

    Mein Problem ist das meine Finger grade kribbeln wenn ihr versteht was ich meine. Ich habe die Möglichkeit für 350€ die Smoked mit sequenziellen Blinker zu kaufen. Auf dauer möchte ich mir noch Carbon Seitdenschweller/Seitenleisten gönnen.

    Als Autothema generell ein Orange/Schwarz bzw dunkelgrau könnte ziehmlich schick werden.

    Das einzige Problem was ich habe ist das ich wirklich nicht weiß ob ich die smoked so toll finde oder ob ich doch lieber den OEM look der Roten bevorzuge...

    Ich bin gespaltener Meinung :/

    ARRRRG

    Hat jemand einen Toyota in Orange mit Valenti Rückleuchten da? Wenn ja Bilder her! :D

    Ich weiß nicht welche version ich nehmen soll... Smoked oder Rot...

    Die Smoked variante sieht halt irgendwie für meinen Geschmack fast etwas zu sehr nach "tuning" aus. Ich will den OEM Look mehr oder weniger beibehalten.

    Wenn jemand einen Orangen Toyota/Subaru hat mit den Smoked Rückleuchten hat wäre es super wenn er mir etwas Carporn zuschicken könnte ;)

    Welche Version würdet ihr nehmen?

    So, Birne raus, LED Stecker rein, getestet ob alles Leuchtet. Geht!

    Es ist aktuell nur leicht trüb draußen, man merkt aber trotzdem schon ein deutlichen Unterschied. Sieht deutlich moderner aus wenn man mich fragt.

    Ich habe dank des Videos meinen Fehler entdeckt. Ich habe den Stecker samt birne ausgebaut und hab mich gewundert das der Stecker nicht passt.Auf die Idee dDas man die Originalfassung nutzen muss bin ich nicht gekommen :|


    Naja, also heute abend nochmal den Deckel aufmachen :)


    Mir ist beim einbau eh aufgefallen das die linke Leuchte ein Wackelkontakt hat. Wir der Stecker sein der evt nicht mehr richtig kontakt bekommt. Bisschen Kontaktspray - fertig.

    So mal testweise mit etwas Lautsprecherkabel die Pins im Amaturenbrett so überbrückt das ich ne schöne paralelschaltung hatte. Auf Polung hab ich da jetzt noch nicht geachtet, wollte nur mal schauen ob es mit dem Widerstand und so alles hinhaut.
    Alle Lautsprecher liefen, hört sich direkt 10mal besser an wie original.
    Die Höhen/Tiefen hinten sind nun per Virtueller Frequenzweiche (Radio Funktion) ganz ohne Bässe, somit übersteuern diese nicht mehr bei Basslastigen Liedern.
    Die Höhen oben auf dem Amaturenbrett sind mit der Mitgelieferten Weiche Versorgt und machen genau das was sie sollen.
    Die Tieftöner in den Türen bekommen aktuell leider das komplette Frequenzband ab, dadurch werden denk ich die Bässe nicht mehr so schön wie es eigentlich Möglich wäre abgespielt. Das merkt man auch. Es gibt zwar Bass aber dieser ist so naja... Gewöhnungsbedürftig.


    Alles in allem aber schonmal deutlich besser als Serie.


    Ich werde nun meine Testverkabelung entpfuschen und mich dann auf die suche nach einer Frequenzweiche machen der meinen Tieftöner dann ordentlich befeuert damit dieser besser klingt.
    Danke für eure wirklich tolle Hilfe. Habt mir an einigen Stellen wirklich gute Tipps gegeben.
    Das Nächste Projekt werden dann auf jeden Fall die Valenti Rückleuchten 8)
    Und danach evt ein kleiner Sub im Kofferraum, mal gucken.

    Vielleicht sollte ich mal anfangen ein Fahrzeugspezifsches Upgrad Soundsystem für den GT86 aufzubauen mit einfacher Steckanbindung und bebilderter Einbauanleitung.


    Sowas sollte wohl für viele eine echte Hilfe sein.

    Wäre denk ich echt hilfreich für Viele. Hätte mir auch einige Arbeit ersparrt.

    Die Lautsprecher sind nicht in Reihe, die sind eh parallel.


    Du kannst das Lautsprecherkabel dass in die Tür geht auftrennen und die Kabelweiche für den Hochtöner da ansetzen.


    Hast du die Löcher im Aggregatträger zugemacht und Schaumstoff hinter die Türverkleidung geklebt?


    Momemt mal, das würde dann bedeuten wenn die Standardmäßig in einem Paralelbetrieb sind das dann das originalradio mit 2 Ohm arbeiten kann. Die Standardlautsprecher hatten alle 4 Ohm, aber der Wiederstand halbiert sich in der paralelschaltung so wie ich das mitbekommen hab, also 2 Ohm.



    Habe Außerdem wieder ein bisschen rumgemalt für eine Grobe schaltung. Nur ich denke so wären es dann nur 1,5 Ohm wiederstand insgesamt?
    Die Farben auf dem Bild sind die Kabelfarben von dem Stecker beim amaturenbrett


    https://www.pic-upload.de/view-36241844/Paralel.png.html

    Mein Einbau schreitet vorran...
    Habe ein bisschen basteln müssen, passt jedoch jetzt alles. Türen habe ich zumindest ein wenig gedämmt. Pro Tür ca 1m² von diesem Alubeschichteten Gummi zeug. Das sollte schonmal ein bisschen was bringen.
    Lautsprecher in den Türen gegen die aus dem set Eton 172.2 erstzt und oben im Amaturenbrett die Hochtöner installiert und die Originalen Tot gemacht.
    Hinten die Lautsprecher gegen die ETON 110.2 Mittel/Hochtöner getauscht.


    Die Hinten laufen auch schon, nur vorne muss ich noch signal drauf geben.
    Das Problem was ich sehe ist das die originale Reihenschaltung so nicht mehr gehen wird da dadurch die Bässe Rausgefiltert würden wegen der Kabelweiche welche dem System beiliegt.


    Daher will ich eine Parallelschaltung draus machen. Doch bei einer Paralelschaltung halbiert sich der wiederstand soviel ich weiß?
    Und da die Lautsprecher eh schon alle nur 3Ohm haben wären es dann nur noch 1,5Ohm... Das ist meiner Meinung nach deutlich zu wenig.


    Kann ich einfach einen Wiederstand (1Ohm) zwischen schalten und habe dann 2,5Ohm?
    Das wäre natürlich super entspannt. Außerdem denke ich werden die Höhen zu laut sein daher muss ich diese irgendwie abdämpfen, würde da der Wiederstand auch helfen?
    Will es endlich hinter mir haben und ordenlich klang haben :S

    Dann ist es ja eigentlich Schwachsinn was ich plane. Ich zahle für Mitteltöner die aber kaum was bringen werden.


    Ich werde jetzt das konzept umplanen.


    Ich werde die Mittel/Hochtöner zurückschicken (Außer die zwei die hinten installiert werden) und dann gegen ein komplett System von ETON bestellen. Dabei komme ich sogar günstiger bei weg.
    Bin mir grade nur nicht sicher welches System besser ist.
    Entweder das


    POW172.2
    POW160.2
    Welches würdet ihr nehmen?

    Ich bin jetzt wirklich am überlegen ob es sich lohnt die Lautsprecher zurück zu schicken und dann zb auf das ETON Pro 175 komplettsystem zu setzen und zusätzlich hinten die Lautsprecher ggf zu tauschen... mhhh

    55-25000 ist nicht der Frequenzgang, das ist nur eine Marketingangabe mit der man in der Praxis nichts anfangen kann. Die Dinger können weder 55hz noch 25000hz.


    Den tatsächlichen Frequenzgang kann man nur im eingebauten Zustand messen. Für eine Trennung die geraten wird, würde ich mal bei 400hz ansetzten.

    Hab ich mir fast gedacht :D Ist doch bei allem so, der Hersteller verspricht was und am Ende stimmt nur die hälfte. Gut zu wissen das das bei Lautsprechern genauso ist. Mal schauen ob ich was zu der ETON Pro 170.2 Frequenzweiche rausbekomme. Wenigstens bei Weichen sollten die Angaben zumindest einigermaßen Stimmen??

    Ich hatte auch eine ganze Weile gesucht. Bei den Amis wurde ich fündig:

    Ich hatte auch eine ganze Weile gesucht. Bei den Amis wurde ich fündig: http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=39816
    Ich habe quasi die zwei Paare gebrückt, und gut. Hab da auch noch irgendwo ein Foto von wenn gewünscht.
    Habe übrigens das komplette POW 172.2 Set vorn verbaut, die hier immer wieder empfohlene Dämmung in den Türen vorgenommen und bin nun recht (Preis/Leistung) zufrieden.

    Ich hatte auch eine ganze Weile gesucht. Bei den Amis wurde ich fündig: http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?t=39816
    Ich habe quasi die zwei Paare gebrückt, und gut. Hab da auch noch irgendwo ein Foto von wenn gewünscht.
    Habe übrigens das komplette POW 172.2 Set vorn verbaut, die hier immer wieder empfohlene Dämmung in den Türen vorgenommen und bin nun recht (Preis/Leistung) zufrieden.

    Ohhaaaa Danke. Perfekt!

    Ich sehe das jetzt als Problem, dass du zwei getrennte Lautsprecher hast, deren Frequenzgang in diesem Auto jeweils unbekannt ist. Eine passende Frequenzweiche zu finden, wird also quasi unmöglich.


    Ich weiß welchen Frequenzgang die Mittel/Höhenlautsprecher haben: 55-25000Hz.
    Nur was die Tieftöner können weiß ich nicht genau, was ich weiß ist das die bis 43Hz gehen (Laut Hersteller). Ich weiß aber nicht bis zu welcher Frequenz nach oben die ordentlich laufen...
    Was würde den passieren wenn ich jetzt einfach eine Weiche nehme die so ab sagen wir mal 190Hz das Signal Trennt.



    Das mit der Radiointernen Weiche hab ich auch schon überlegt, aber dann muss ich halt wirklich die Leitungen umlegen usw... Das wollte ich eigentlich vermeiden.
    EDIT: Habe mal auf PimpMySound was schönes gefunden. Will ja die ETON Pro 170.2 Tieftöner. Hab die ETON Pro 170.2 Frequenzweiche gefunden :) Ich denke das ist das beste was ich machen kann. Dann wird der Lautsprecher gut angesprochen und alles über seinen frequenzen wird dann der Mittel/Hochtöner schon hinbekommen :)

    Kurzer Zwischenstand für alle die es interessiert:
    Wie bereits gesagt habe ich vorne und hinten jeweils die ETON PRX 110.2 Lautsprecher installiert. Dies sind 2-Wege Lautsprecher die meine Höhen und Mitten abspielen.
    Nun werde ich mir die Tieftöner aus dem ETON Pro-170.2 System kaufen. Diese werden in den Türen platz finden und meine Tiefen darstellen.
    So sollte dann ganz annehmbarer Klang im GT86 entstehen.
    Zwei kleine Probleme habe ich noch:


    Es muss eine Frequenzweiche her. Die 2-Wege Systeme haben ja selbst eine Intigriert. Jedoch der Tieftöner nicht. Somit brauche ich eine Weiche die meine Tieftöner nur noch mit Tiefen Frequenzen versorgt und eben Höhen/Mitten an meine 2- Wege Lautsprecher abgibt.


    Habt ihr evt da eine Idee wie es am blödesten machbar ist?
    Und mein zweites Problem ist nochimmer die blöde Pinbelegung des Steckers am Amaturenbrett wo original die kleine Höhe dranhängt. Es scheint im ganzen Netz keinen Plan davon zu geben....

    Wow okay, zwar sehr zäher Stoff aber irgendwie auf seine Weise interesannt.
    Grade das mit den Frequenzlöchern wo du dir bei meinem Setup gedanken machst hört sich interessant an. Dachte es macht Sinn das man am besten alle Lautsprecher von einer Marke hat da so eben jeder Lautsprecher den gleichen Klang abspielt und es keine Abweichung untereinander gibt.
    Das mit den Lautsprechern hinten kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich verstehe das es vielleicht schön ist wenn es einem so vorkommt als wäre "die Bühne" auf dem Amaturenbrett, aber wäre es nicht noch schöner (Natürlich mit Laufzeitkorrektur, das kann mein Radio) wenn die Musik direkt im Kopf spielt? Ich finde es immer klasse in einem Auto zu sitzen wo so richtig schön surround Sound ist. Mag ich einfach, ist mein Ding.
    Aber zurück zu den Frequenzen... Ich denke den Übergang zwischen Hoch/Mittelton sollte ganz akzeptabel ablaufen. Der Herrsteller wird den Lautsprecher schon so abgestimmt haben das da keine Löcher entstehen denk ich. Aber zwischen Mittel und Tieftöner könnte interessant werden... Ich hab mir gedacht das ich dort auch wieder Lautsprecher von dem selben Herrsteller nehme da das dann am Harmonischsten sein sollte??
    Ich finde das alles wirklich recht interessant, jedoch ist mir die Arbeit die dahintersteckt einfach nicht wert. Ich möchte halt nur besseren Sound als Serie haben. Das Pioneer Radio war ein großer Schritt in die richtige Richtung, aber die Lautsprecher sind einfach zu schlecht. Da ich aber wenig Zeit habe und viel unterwegs bin möchte ich nicht die Zeit die ich habe für die Soundanlage opfern. Lautsprecher tausche ich, falls ich dann noch Lust und Laune habe werde ich alles noch ordentlich abdämmen aber das wars dann auch.


    Ordentliches Radio und Ordentliche Lautsprecher mit einem Konzept das vielleicht nicht Perfekt aber ganz akzeptabel ist (denk ich) werde ich dann eben leben müssen. Ein bisschen mit den Timings und der virtuellen Frequenzweiche die das Radio bietet werde ich etwas rumspielen, aber sonst werde ich soundtechnisch nicht mehr viel machen.
    Außer natürlich den Motor blubbern lassen :D
    Als nächstes Projekt kommt dann denk ich ne Ölanzeige damit man besser sieht wenn er warm ist und neue Felgen. Aber erstmal muss ich meinen Geldbeutel schonen :S

    Nach meiner sehr laienhaften Erfahrung sind Zusammenstellung, Abstimmung, Dämmung usw. eigentlich wichtiger als die Qualität der Komponenten selbst...


    Das ist mir klar das man mit damit ähnlich viel bewirken kann wie mit guten Komponenten, die Frage steht gar nicht im Raum. Daher habe ich mir schon Gedanken gemacht. Und die sehen eben so aus: Lautsprecher vorne am Amaturenbrett upgraden als Höhe/Mitteltöner (2-Wege). In den Türen die Lautsprecher tauschen gegen welche die für Bass gut zu gebrauchen sind (da weiß ich noch nicht welche ich am blödesten kaufe). Außerdem die Hinten ebenfalls gegen die selben wie vorne auf dem Amaturenbrett tauschen für Höhe/Mitteltöne. Das sollte ein relativ ordentliches Klangbild geben und da ich 2Wege lautsprecher verwende benötige ich nichtmal eine Frequenzweiche da diese in die Lautsprecher intigriert sind.
    Wenn mir dann der Klang noch immer nicht reicht kann man immernoch Über Dämmung nachdenken, das geht ja immer.
    Mitlerweile habe ich aber auch schon alles so gut wie fertig. Hinten die beiden Lautsprecher sind eingebaut und die im Amaturenbrett sind zumindest pysisch schonmal drin. Mir fehlt jedoch die Pinbelegung des Steckers. Hat da jemand einen Plan welcher Pin für was ist? Will positiv/negativ nicht vertauschen und bissher nichts im Internet gefunden.


    Ich glaube das wird richtig gut. Habe ja aktuell nur die Hinten laufen welche nur über Höhe und Mittelton verfügen und es klingt trotzdem jetzt schon besser wie OEM :thumbsup:

    Ich wollte dich nicht dazu nötigen mehrere hundert Euro auszugeben, einen "ordentlichen Klang" bekommt man eben durch planloses austauschen irgendwelcher Lautsprecher an irgendwelchen Stellen nicht. Nur weil du überall andere Lautsprecher mit größerem Durchmesser verbaust, wird es nicht plötzlich "ordentlich". Es wird nur anders. Auch überall Coaxe hinsetzen und die vorherigen Hochtöner behalten(?), macht das Ganze dann nur zu einem großen Mischmasch aus allem - aus allen Richtungen.


    Radioaustausch ist doch schonmal gut, je nach Radio kann man dann schon per EQ und Laufzeitkorrektur etwas verbessern.


    Ich denke du solltest das Ganze vielleicht nochmal überdenken, dich einwenig einlesen und vielleicht mal bei Leuten reinhören, die sich damit schon mehr beschäftigt haben. Mein ich auch gar nicht böse, ich habe auch so angefangen und hab mich dann mit viel Zeit, Geld und Material hochgehangelt. Mach den Fehler lieber nicht und mach es einmal gescheit.


    Der Gedanke ist gut, aber ich möchte ja wirklich nur die billig gelump Lautsprecher austauschen. Ich sehe das so das der Klang abhängt von Qualität der Lautsprecher und des Verstärkers. Ist der Lautsprecher schlecht kann man mit einem teuren Verstärker/Radio auch nicht viel besseren Klang raus holen.Andersrum genauso.
    Daher habe ich mir ein gutes Radio mit sehr gutem intigrierten Verstärker eingebaut um im Anschluss eben die billigen Lautsprecher gegen was ordentliches Auszutauschen. Mehr Möchte ich ja gar nicht. Keinen "High-End" Klang wo alles perfekt abgestimmt ist. Einfach nur besser als Serie.


    Ich bin schon froh das ich jetzt mein Radio getauscht hab, davor war der Klang ja noch schlechter als in einem Golf. Jedoch bin ich einfach mit dem gesamten Klangbild noch nicht so zufrieden. Der Bass ist sehr Flach, wenn ich diesen via Equalizer aufdrehe bzw eine Bassverstärkung dazugebe wirds etwas besser obwohl dann die Lautsprecher anfangen zu knacken... Und die Höhen sind so naja...


    Daher wäre mir da amliebsten eine Möglichkeit die kleinen Höhen wegzulassen und direkt nur noch die 4Zoll Lautsprecher zu setzen. Nur wie sie schon sagten werden die Lautsprecher in den Türen von diesen gespeißt...
    Gibt es den eine Möglichkeit mithilfe des Steckers der im Amaturenbrett liegt meine 4Zoll zu befestigen, die Höhe wegzulassen und die in den Türen dennoch zu erhalten?
    Wie ich das sehe brauche ich dann ggf. eine Frequenzweiche, muss den Ordiginalen Stecker entfernen und rausfinden welche Kabel wo hin gehen. Zwei sollten die Eingangssignale vom Radio sein und die anderen beiden sollten zum Lautsprecher in der Tür gehen wenn ich das Schaltdiagram von Toyota richtig deute.

    Mitteltöner im Armaturenbrett gibt es nur mit dem JBL-Soundsystem, serienmäßig ist unter der Abdeckung nur ein Hochtöner mit einem Kondensator als Kabelweiche.


    Ich weiß ja nicht was du vorhast, aber die Lautsprecher hinten tauschen finde ich absolut sinnlos. Da könntest du auch Lautsprecher für mehrere hundert Euro verbauen, dann quäken sie dich immer noch von hinten an. Was hast du denn da für Lautspreche rund wie werden die denn getrennt? Dein Konzept klingt irgendwie nach "hauptsache austauschen", aber was ist denn dein Ziel?


    Es ist mehr oder weniger "Hauptsache austauschen". Ich möchte nicht mehrere Hundert Euro ausgeben und ein mega krasses Audiosystem haben. Möchte nur "ordentlichen" Klang. Daher habe ich bereits das Radio getauscht. Dies lief wunderbar. Jedoch scheitere ich nun an den Lautsprechern.


    Mein Wunsch ist vorne den kleinen Hochtöner erstmal drin zu lassen, jedoch daneben eben einen 4Zoll Lautsprecher zu verbauen.
    Hinten die Lautsprecher wollte ich auch austauschen, jedoch erst vorne. Außerdem natürlich auch die beiden 6,5Zoll Lautsprecher in den Türen. Weiter möchte ich nichts. Kein Subwoofer, keinen extra Verstärker oder ähnliches. Nur die billig Lautsprecher gegen was ordentliches tauschen.
    Gekauft habe ich 4x ETON PRX110.2, sollten recht ordentlich klingen

    Guten Tach :)
    Ich habe mich entschlossen meinem GT86 ein paar neue Lautsprecher zu spendieren. Habe natürlich erstmal geschaut wo welcher Lautsprecher sitzt. Dies habe ich überwiegend durch How-To Videos gesehen.
    Im Amaturenbrett befindet sich damit ein 1Zoll Lautsprecher und ein 3,5Zoll Lautsprecher, wo man aber auch ohne größere Probleme 4Zoll einbauen sollte.
    Voller Vorfreude habe ich nun 4x 4Zoll Lautsprecher bestellt welche gestern ankahmen. Und nun gehen die Probleme los. Ich habe auf dem Amaturenbrett nur den 1Zoll Lautsprecher.


    Dort wo der 3,5Zoll Lautsprecher sein sollte ist keiner angebracht. Auch kein Stecker zu sehen. Nur die Befestigungslöcher sind vorhanden.
    Sollte da nicht abwerk ein Lautsprecher sitzen?
    Immerhin hinten kann ich die neuen Lautsprecher anbringen, da dort auf jeden Fall einer sitzt. Diese hab ich mit meinen Radio erstmal auf +10db gestellt da diese Tot leise waren. Besonders schön hören diese sich jedoch nicht an.
    Habt ihr Vorschläge was ich nun am blödesten mache? Würde dort sehr gerne meinen 4Zoll Lautsprecher einsetzen. Die Befestigungslöcher passt, jedoch muss ich mit der Einbautiefe nochmal schauen und vorallem natürlich wie ich da am Blödesten Signal hinbekomme....
    Irgendwelche Vorschläge?