Beiträge von Sinthoran

    Ich habe 2 Kumpel die, nicht im GT86, jeweils ein Wasser/Methanol Kit verbaut haben.

    Es war ein A3 und ein Golf 5.


    Bei beiden wurde durch die Kühlung noch ein bisschen mehr Leistung rausgeholt.

    Was mir noch gesagt wurde, bei den Kompressor aufgeladenen GT86 könnte eine Wasser/Methanol einspritzung den Kat evtl retten. Weil die Abgase auch nicht so heiß werden.


    Bei einer Wasser/Methanol Einspritzung verbraucht man soo wenig von dem Zeug, dass es ausreicht sich das Methanol bei Amazon zu kaufen.

    Zu deinem Problem.

    Ich hab grad mal drauf geachtet mit Torque.

    Auto stand über Nacht bei 16 Grad.

    Heute morgen hat das Öl bei 18 Grad Temperatur 5 min bis 70 Grad und 7 Min bis 80 Grad gebraucht

    Mein Ölkühler ist der große 13 Rippen von Budde

    Das bezog sich eher auf Sinthoran, der ja deutlich schneller ist, wenn das bei ihm normal ist, bei seiner Rundenzeit, dann bleibe ich bei 9:00 und habe keinen Stress, ab jetzt wird es eh eher "Arbeit" und ich bin ja zum Vergnügen da ;).

    Habs ja nicht mehr, seit dem Zündspulen Lech von Budde 😅

    Das habe ich ja noch nie gehört.


    Wenn das bei Dir normal ist, läuft da aber doch was falsch ...

    Wie vorher schon beschrieben wurde sind Öltemp und Zündspule die Probleme.


    Selbst mit Ölkühler hab ich noch 120 Grad aufer NOS

    Von daher will ich nich wissen was der ohne macht :D


    Zündspule wird auch zu heiß, und die wirft dann auch ne MKL raus.


    Beides Lösbar für wenig Geld. Aber trotzdem kommt die MKL oft im Serienzustand.

    1,2 Tonnen, 200 PS und Heckantrieb.

    Selbst wenn ich 10.000 EUR mehr ausgebe bleibt der 86/BRZ konkurrenzlos. Erst ab 50.000 EUR sieht die Welt schon wieder anders aus mit Renault Alpine oder Lotus Elise aber das sind dann richtige Sportwagen mit entsprechenden Nachteilen (laut auf der Autobahn usw) und weniger Platz.

    Wir sind halt nicht mehr in den 80er Jahren als es noch leichte Coupés gab aus Japan oder Deutschland.

    Weil de GT86 ja so leise auf der AB ist :D


    Aber hast schon recht.

    Die Elise S2 stand bei mir auch zur Auswahl. Aber nach ner Probefahrt fand ich den GT86 besser.


    Bei nem M235i oder M2 sind die Verschleißteile auch viel teurer.

    Ja genau das wollt ich dir eig auch empfehlen.

    Ich denke das BBK ist nicht nötig.

    Die F2000 hab ich auch, Mega.


    Denke aber das der da2500 nicht ausreichend wird für 200 PS und Nos auf Zeit.

    Ich fahre den ds1. 11,quitsvht wie Hölle. Sau witzig 🤣

    Bremst mega gut.

    Ich glaub ich kann am besten mal die gestrige Ausfahrt mit meinem Club hier in der Gegend beschreiben.


    Waren ca 15 Autos und wollten auf ein Treffen in NL Venlo direkt über die Grenze.

    Ich bin mit nem anderen C63 überhaupt der einzige der sich traut mal ein bisl quer zu fahren oder scheiße zu bauen.

    Die anderen fahren meist fwd, kotz würd brech, könnt ich nie.


    Es hat geregnet und ich konnte einfach die ganze Zeit quer fahren, während sich die anderen beschwert haben das ihre karren nass wurden.


    Auf dem Treffen standen auch Supren etc, aber nur ein einziger gt86.

    Von den anderen Autos jeweils mehrere. Selbst die Supren sind im Vergleich zum gt86 selten.


    Es ist einfach ein scheiß Spaßmobil🤣

    Viele nörgeln über die nur 200 PS, und kriegen das blanke Entsetzen wenn sie bei mir mitfahren.

    Von daher, Langeweile deutsch

    Spaß toyobaru

    Ich würd aber auf jedenfall ein Fahrwerk aus dem Hause KW nehmen.

    Ich hab das st xta drin

    Preis Leistung Mega, kommt schnell an die Grenze

    Clubsport mit Domlager und iwann härtere Federn sind dann das Maß.

    Mit dem Vorhaben getunte Seats zu überholen wirst es schwer haben. Also besonders bei den Leon Cupra Modellen oder vergleichbares aus dem VAG Konzern. Die ganz Schnellen fahren damit 7:2x min BTG und spielen damit in ner anderen Liga.

    Das fährt doch nur einer ^^ xThilox oder sind da noch mehr? Und der fährt ne 7:10 ?(:huh:

    Mein bester Kumpel, fährt selber nen E85 nZ4 in Carbonschwarz, hat am Samstag seinen Bday gefeiert und mich zu dem Anlass gefragt ob ich mit auf das Internationale Z4 Treffen in Mettman mitkommen möchte.


    Da sagte ich, nur wenn ich mim GT86 selber mitfahren kann.

    Gesagt getan und schwupp hab ich da ein bisl polarisiert ;)

    Die einen fanden es echt geil. Die anderen ... Naja :D


    Insgesamt waren ca. 90 Zettis da. Von Z1 bis Z8.

    Und es gab verschiedene Touren die man buchen konnte.


    Hier mal ein paar Bilder


    4ybdtxck.jpg">

    7ddls64l.jpg">

    d3hynv9h.jpg">

    Das Sunset Orange vom E89 Z4 ist fast identisch mit unserem Inferno Orange.

    Es ist nur einen Tick heller.




    taf4m64t.jpg">



    Da ich ja nie Zeit für die Ausfahrten von unserem Forum habe :/ war dies meine erste Ausfahrt dieser Art.

    Hatten eine ziemlich schnelle gebucht.

    Hat saumäßig Spaß gemacht.


    Und ich hoffe das ich nächstes mal für eine in unserem Forum Zeit habe :D

    Ich hab den Beitrag in Facebook gelesen, und dachte mir das könnte hier jmd interessieren.

    Deswegen auch kein Link


    Und ob englisch oder deutsch ist doch relativ egal.

    Der Text ist so einfach geschrieben das den jeder verstehen sollte.

    Ich hab Anfang des Jahres, auch durchs driften, 3 Antriebswellen durchgehauen.

    Eine denk ich durch driften, 2 wegen springen am Pflanzgarten.


    Das diff Raiser kit legt dein Diff um glaub 2 cm höher und es ist dann solid mount. Mit eingeschweißten Alu Buchsen.

    Danach sollte man keine Probleme mehr mit Antriebswellen haben.

    Teu Teu 😂.

    Bisl lauter, aber I. O.


    Bin am 20 21 wieder da

    Yes sehr gut. Noch ein "Spielkamerad" für die Nos 😁👍


    2 bis 3 Dinge die ein Muss sind und mir viel Spaß verstorben haben.


    Hitzeschhtzblech für die Zündspulen

    Erhältlich bei Budde


    Diff Raiser kit

    Schwierig einzubauen

    Kaum rückrüstbar


    Ölkühler

    Hab teilweise trotzdem noch 120 Grad

    Was ja noch OK ist.

    Advantages and disadvantages less known, of the first model year (2013-14 models) FRS/BRZ.


    1. Early models have lighter valvetrain loads which makes for a more responsive engine. This results from the lower lift actuation ratio of rocker arms themselves, and higher profile camshafts compared to the late models. It should be noted that valvetrain clearances should be checked and corrected from factory assembly spec, which seem to have variances. This is why some early models seem to throw a lot of rockers or break them. Corrected, they are more willing to rev safer at high revs, and respond slightly better.

    Do avoid hitting the rev limiter, as the oscillation and shock from hitting the limiter is often more the cause of failures than over-revving a bit without limiters. It's one more reason semi-auto paddle cars don't have as much engine failures. Possibly due to mis-timed downshifts sending the engine far into the stratospheric rev ranges in manual cars by some drivers, and simply hitting the limiter often and longer.

    If you just want to do without such check and maintain process, get a late model. :D


    2. Early models have more lenient and conservative VSC programming, where the throttle and traction control, brakes, are less prone to interrupt the vehicle during track use. The late models do have improved overall intervention when it does come on but does this more often too. Therefore the early models are less intrusive. Because the both models do intervene when wheels lift and start to free spin or cause ABS program shifts when front wheels are in the air, VSC can be a great way to know when suspension tuning is less than ideal, especially when one tire is lifting off pavement during hard loads. With tires properly tracing the ground, VSC will intervene less. Turn the story around, if the car is effectively setup to be on the ground better, the VSC will intervene less, and that usually means your car is setup better.

    Set it up properly, you'll have a better car when you do turn off the VSC on track. (Think of things in positive light, VSC is not all evil. ;) ) In the same breath, a mechanical clutch type LSD will improve things considerably in this area.)


    3. Early models have less gussets and body structural bracing, but early models do have the flexibility for "tuning" your own body rigidity, and control where we want the flex or not, in order to produce a chassis best setup for the suspension, tire, brake balance, and LSD in use. That's a really involved process of analyzing exactly what and where, but for professional tuners and advanced shops, this can be the edge in competitions and building a race car.