Beiträge von rst

    Bei mir liegt die Kombo "Fachkunde Kraftfahrzeugtechnik" und "Fahrdynamik in Perfektion". Erstes für's Grundlagenverständnis einzelner Komponenten, zweites für die Zusammenhänge bei Fahrwerk, Reifen ,etc. also denjenigen Dingen, die man leicht ändert, oftmals aber ohne zu wissen warum was welche Auswirkungen hat.

    Bei früheren Ausfahrten kamen bei mir die "Motorola TLKR T80 Extreme" eines Forenmitglieds zum Einsatz. Nachdem sie sich bewährt hatten, habe ich mir selbige ebenso zugelegt und bin bisher sehr zufrieden mit der Leistung. Die Reichweite war bisher sehr gut - gerade wenn sich mal bei einer gemeinsamen Ausfahrt jemand unfreiwillig abgesetzt/verfahren hat, nicht unwichtig.

    Nicht nur weil ich selbst schon viele Concept Cars und Rennwagen gepostet habe (die auch allesamt gelöst wurden) finde ich die Regel so wie sie ist - bzw. angewendet wird - passend. Immerhin nennt sich das "Petrolhead-Quiz" und nicht "Omis Autoratespiel" In meinen Augen kann es dann auch schon mal anspruchsvoller sein. Und: bisher wurde noch fast alles gelöst...

    Hallo und willkommen aus Bayern nach Bayern!
    Radio? Der GT86 hat ein Radio? Muss ich bei Saisonstart mal nachsehen. :P

    Im Ernst: Hab ich im GT im Gegensatz zu meinem Skoda noch nie benutzt. (Abgesehen von einem Funktionstest nach Kauf.)

    Rega hatte ich unter anderem auch angesehen. Da ich aber noch jede Menge 45'er habe, kamen die nicht in Frage. (Erst bei einem Anschaffungspreis über 1.000 € gibt es anscheinend die Umschaltung per Schalter bei Rega...). Auflagegewicht habe ich noch von damals, die Kork Matten sind aber erst mal wieder raus geflogen, da sie die Vinyls (zumindest auf dem Onkyo) doch stark aufladen. Dabei fand ich klanglich die "nur Kork" überzeugend. Kork mit Kautschuk gab klanglich kaum Unterschied zum Gummi, krümelte aber stärker als Kork alleine. Jetzt warte ich mal auf das Leder.

    Sonst bleibt das Gummi. Sehr gut antistatisch, klanglich OK - sieht halt nicht so gut aus.


    Bezgl. Plattenplatz: Dann wäre das Problem wohin mit den Würfeln. Bei 3-4 Tausend Vinyls wären das wohl ein paar...:D (Und es steht ja auch noch die Modellauto-Vitrine im Wohnzimmer...)
    Auch in meine Rückwandfächer neben dem TV würden 33'er perfekt passen - aber auch die sind schon voll....

    Ich muss irgendwie umräumen um zumindest einen Teil meiner Sammlung unter zu bringen.


    Aber ja: Ganz klar Luxusproblem und hat auch keine Eile. So ein Plattenspieler ist ja sowieso irgendwie zum Entschleunigen.

    Eigentlich kam der Dreher ja schon vor ein paar Tagen - heute dann das mitbestellte "Tuningzubehör": 2 Matten (Phate Wings Kork & Phate Wings Kork+Kauschuk) sowie Tonabnehmer mit elliptischer Nadel. Eine Hirschleder Matte steht noch aus.

    Ganz was anderes als CD und MP3... Problem nur: Im Keller waren meine Vinyls ganz gut aufgehoben. Wohin die nun im Wohnzimmer sollen? Keine Ahnung...! :P

    Gibt es bei Woolworth in ca. 1:16

    20190119_121233l2jay.jpg

    ... da musste ich doch auch gleich zu Woolworth. Danke für den Hinweis!


    BTW - da fällt mir auf, dass ich schon lange nichts mehr in den Modellauto-Thread gepostet habe, dabei gäbe es einige Neuzugänge. Nachdem mir aber irgendwie letztes Jahr die Zeit und Muße gefehlt hat zu katalogisieren, habe ich auch (noch) keine Fotos gemacht. Muss ich mal nach holen...

    Stimmt, es ist der „Hans Heyer Motorsport Mercedes 5.0 SLC“




    Allerdings ist es nicht ganz richtig, dass dieser Wagen auf „Basis eines Mercedes SL R107“ sei, noch wie manchmal angenommen er für die „Gruppe 5“ vorgesehen wäre. Dazu hätte unter anderem die Dachlinie beibehalten werden müssen. (Zu beidem unten mehr)


    Hans Heyer, unter anderem dreifacher DRM Meister hatte schon des Öfteren mit Eigenkonstruktionen auf sich aufmerksam gemacht, als er 1981 mit seinem Silberpfeil auf der Essener „Jochen Rindt Show“ allen die Show stahl.
    Seit 1976 hatte er an dem Projekt unter größter Geheimhaltung gearbeitet und selbst Mercedes erfuhr erst am ersten Tag der Messe von diesem Auto. Hans Heyer wollte mit diesem Auto in der neuen Gruppe C in LeMans starten.
    Hans Heyer hatte von Peter Hoffmann einen CanAm McLaren gekauft, der als Basis der Konstruktion dienen sollte. (Daher ist „auf Basis eines Mercedes SL R107“ falsch.)



    Dieses Chassis verbesserte er mit allem, was im Rennsport aktuell das NonPlusUltra war. So kamen neben Teilen aus der Formel 1 auch Komponenten von den Gruppe 5 Rennern Ford Zakspeed Turbo und Lancia Beta Montecarlo zum Einsatz. Bezüglich Motor gab es bis zu einem vierfach Turbolader mit über 1.000 PS Überlegungen. Nachdem der Wagen aber in das neue Gruppe C Reglement passte – dort aber die Motorenregeln noch strittig war, wurde zunächst ein 5 Liter Mercedes Sauger in Mittelmotor-Anordnung eingebaut, dessen rund 600 PS dem 850 kg schweren Fahrzeug bereits beachtliche Fahrleistungen gebracht haben sollen.


    Die Wahl einer Kunststoffkarosserie im Mercedes Look fiel, weil sich Heyer damit die größtmögliche Aufmerksamkeit erhoffte, da bis auf in Privatteams (wie damals noch AMG) es seit dem Ausstieg aus dem Motorsport 1955 keine offiziellen Mercedes Rennwagen gab. Damit dies allerdings auf das McLaren Chassis passte, musste die Dachlinie um einiges gekürzt werden. Den angedachten Le Mans Start verschob Heyer, da er aktuell bei Lancia unter Vertrag stand. Ein späterer Start entfiel, weil Mercedes angeblich Heyer eindringlich darum gebeten haben soll auf einen Einsatz des Wagens zu verzichten...


    So dauerte es noch weiter 10 Jahre, bis zum ersten offiziellen Mercedes-Werksrennwagen, den Gruppe C Mercedes-Benz C11


    ..ging es hier nicht um Serienfahrzeuge?


    Nein, selbst das allererste Rätsel vom Themenstarter war ein Rennwagen. Wir hatten hier schon alles mögliche - Vorgabe ist, das Auto muss(te) real existieren und fahrbereit (gewesen) sein...

    Ja, das auch - aber auch davor schon, denke ich. Warst Du z.B. mal bei Peers Fahrtrainigs? Aber auch egal - ich komme sicher auch mal wieder in die Eifel...

    ... ach die Kuhlen in der Hutablage hinter den Vordersitzen sollen Sitze darstellen??


    Im Ernst: das würde ich keinem zumuten wollen. Aber wir haben zwei kleine Reisetaschen, die da wunderbar reinpassen. Hinten im Kofferraum dann noch ein Campingkühlschrank und zwei kleine Koffer, 2 campingstühle und Kleinkram und schon hat der GT für 2 Personen das "GT" im Namen zurecht...

    Was zahlt ihr und wo?


    Bitte bei den genannten Antworten immer berücksichtigen, dass es viele weitere Parameter jenseits von Kilometerleistung, Fahrer und SF-klasse gibt, die teils erheblichen Einfluss auf die Kosten haben. Von daher sind die aufgeführten Antworten nur seeeehr bedingt für einen Vergleich tauglich. Besser ist es selbst Online-Rechner mit seinen Parametern zu Rate zu ziehen.

    Freu mich schon drauf weiter schöne Touren mit Leuten zu fahren, die nicht so markenverbissen sind und einfach Spass an Autos haben


    ... dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, beim D-Forentreffen 2019 Deinen Neuen zu bewundern? :thumbsup:

    Nein, der Toyota MR2 222D ist es tatsächlich nicht (den hatte ich vor 2 Jahren mal als Rätsel eingestellt..). Der gesuchte ist etwas älter - aber sein Schicksal war dem des 222D zumindest ähnlich...