Beiträge von Max

    Meines Wissens, darfst du nicht vergessen das Erics Auto keinen Käfig hat, keine Feuerlöschanlage, keinen Datenlogger etc. Sprich Erics Auto würde für die Rennserien keine Zulassung bekommen. :)

    - Ne es ist laut AGB der Nordschleife verboten Aufnahmen zu machen. Sprich es wird aktuell toleriert.
    - Die Regel "Ich nehme jemanden ja nicht direkt auf, sondern die Umgebung" war einmal. Meines Wissens sind Aufnahmen mit einer Dashkamera nicht gestattet bzw. es gibt vorlagen wie man was unkenntlich machen muss, dass es erlaubt ist. Irgendwie so war das... Aber ignoriert halt jeder... Wo kein Kläger, da kein Richter! ;)

    Lass doch einfach die Kritik ( nicht gleich Ermahnungen ) zu und akzeptiere wenigstens einmal etwas ohne das letzte Wort haben zu wollen: Du hattest es nicht unter Kontrolle. Du bist über Curbs gefahren über die man nicht fahren sollte (wie du ja selber auch zu gibst), deine Einlenkpunkte passen nicht, deine Bremspunkte passen nicht. Das Resultat ist das du leicht die Bande tuschiert hast. Wenn du wirklich alles unter Kontrolle hattest, dann bist du spätestens kontrolliert in die Band gefahren!? Komm schon... Es ist doch nicht schlimm Fahrfehler zu machen.


    @Auto Addiction
    Nach meiner oberflächlichen Meinung ist eigentlich generell das Filmen von Personen / personenbezogenen Objekten ohne die Zustimmung untersagt. Also kannst du diese Plattform praktisch abmahnen. Es ist übrigens auch untersagt auf der Nordschleife zu Filmen (siehe deine Dashcam). Entsprechend solltest du dann im Gegenzug auch alle Nummernschilder unkenntlich machen.

    Ich weiß schon was FFS macht und ich denke das du mich da falsch verstanden hast. Ich will damit sagen, dass ich beim Schaltvorgang an sich, wenn überhaupt Zeit verliere und nicht mit dem "Vom Gas runter, Kuppeln und wieder drauf". Ich wüsste auch nicht, dass du mein Auto schon mal gefahren bist, dass du beurteilen kannst was es im Nassen tut. Zu dem habe ich diese Spielerein schon, da hast du vielleicht noch nicht mal drüber nachgedacht! ;)

    Für mich persönlich ist das eine Style-Frage, die jeder für sich selber beantworten muss. Wie die meinst wissen habe ich eine EcuTec Software drauf mit Racerom und damit auch die Spielerein wie Auto-Blip und FFS. Bei mir gibt es mehrere Gründe warum ich das nicht nutze.


    Warum ich kein Auto-Blip nutze?
    - Ich liebe H&T Shifting und gehört für mich zum allgemeinen Fun dazu. Ich denk auch gar nicht mehr drüber nach. Das mach ich mittlerweile auch automatisch. Entsprechend denke ich an der NOS auch nicht mehr drüber nach und bildet somit auch keinen Nachteil für mich.
    - Ich nutze die Motorbremse als Style-Mittel.
    - Andere Fahrzeuge haben dieses Feature nicht. So setze mich in ein anderes Auto und hab Spass.


    Warum nutze ich kein FFS?
    - Macht mich nicht schneller, da ich beim schalten die Zeit verliere und nicht beim kuppeln.
    - Ein "Helfer" mehr der Fehler verursachen kann.
    - Bei nasser Straße, auf gerader Strecke wird das Heck sehr nervös.
    - Wie beim Auto-Blip, haben das andere Autos einfach nicht. :)


    Warum habe ich keine NOS Videos und warum bin ich nicht so häufig auf der NOS?
    Nun es existieren Videos und es existieren auch Zeiten die im 8:0x Bereich sind. Nur gehöre ich zu den wenigen, die die NOS nicht sonderlich reizt. Gründe:


    Mein zu Hause sind zum einen die Rundstrecken und zum anderen möchte ich das Fahrzeug an sich verbessern. Die Optimierung des Fahrzeuges und meiner fahrerischen Qualitäten stand bei mir immer im Fokus. Für mich ist es einfacher die Optimierungen auf einer Strecke gegeneinander zuhalten, die ich konstant fahren kann. Und das ist bei der NOS eben nicht gegeben, bedingt durch Wetter, Verkehr, Fahrer etc.


    Zu dem gehe ich gern ans Limit von mir selbst und dem Fahrzeug, und das ist mir auf der NOS einfach zu gefährlich.


    Fahrerisch bin ich noch nicht soweit, dass ich mich dort gehen lassen kann. Mir reicht es einfach nicht nur auf der NOS zu fahren. Für mich ist das wie wichtig.



    Soweit ist meine persönliche Einstellung zu dem Thema. Was nicht heißt, dass die Vorgehensweise anderer falsch oder richtig ist. ;)

    Ich hab Mal ne Frage. Vielleicht verstehe ich das als Betroffener nicht. Hat die Bundesregierung beschloss, dass ein anderer jetzt was machen muss?



    Quelle Spiegel.de


    Welche Maßnahmen hat die Große Koalition beschlossen?


    Besitzern älterer Diesel in 14 Regionen mit besonders schmutziger Luft sollen zwei Möglichkeiten angeboten werden: Die Koalitionsspitzen fordern die Autohersteller auf, großzügige Umtauschprämien für den Neuwagenkauf zu gewähren. Außerdem soll es Angebote zu Hardware-Nachrüstungen mit sogenannten SCR-Katalysatoren geben, die mithilfe einer Harnstofflösung dafür sorgen, gesundheitsschädliche Stickoxide zu eliminieren.

    Semi, UHP, EPS, Street oder Slick.... Hilft doch alles nicht, wenn man wie ein Nasenbohrer fährt. Abgesehen vom Slick ist für Amateure der Zeitunterschied eh nicht so gigantisch. Fährt man am NGP innerhalb -+ einer Sekunde. Richtige Sprünge macht man mit einem Slick.


    Kaufen was ins Budget passt und Spass haben. Geht auf der Rennstrecke bei uns eh um nix ausser den persönlichen Spass.

    Hmm dachte auch immer Stützgas oder "mit Gas auffüllen". Also was ich meine ist, dass du halt so gut wie keine Motorbremse hast. Bei meiner Sperre die ich jetzt drin habe, ist das jetzt nicht mehr so extrem. Dennoch.


    Scheiss auf die Bücher, so lang wir uns verstehen. :)

    Grundsätzlich finde ich immer wichtig was kommt nach der Kurve. Grundlegend bin ich immer ein Fan vom höheren Gang und dann flüssig durchfahren, denn der niedrige bremst auch immer. Darf man nicht vergessen. Ein guter Indikator sind immer Kurvenkombis wo ich nicht scharf bremsen muss sondern ehr mit Stützgas durch rolle.

    Nimm's mir nicht übel Tor, aber du konzentrierst dich zu sehr auf das modifizieren von deinem Auto. Du solltest dich lieber auf deine Fahrkünste konzentrieren. Und ich gebe Chris Recht, eigentlich kannst du nicht bewerten in welchem Gang du was fahre kannst. Ohne Datenlogger kannst du das nicht anständig bewerten. Es gibt zu jeder Kurve eine Vorgeschichte...

    Jan B
    Ich kenne deinen Kenntnisstand nicht. Daher schließe ich nur aus deine Äußerungen.


    Meine Einschätzung ist also, dass du noch recht unerfahren bist. Ich würde dir drei Empfehlungen geben. Fahre erstmal deine jetzigen Reifen runter. Dann solltest du jemand an deine Seite setzen, der etwas Erfahrung auf der Rennstrecke hat. Ich hab zum Beispiel bei ein paar in Mettet mich daneben gesetzt bzw. bin dessen Auto gefahren. Du brauchst erstmal ein Gefühl dafür, was das Auto mit dem jeweiligen Reifen macht und was Reifen ist und was vielleicht Fahrstil ist. Viele überfahren nämlich gern die Reifen und sagen dann die sind Mist.


    Dann würde ich mit dem original Fahrwerk mal die Federal ausprobieren. Ich fahre vorn -3,8° Sturz mit einer 0 Spur und etwa 2,3 bar warm. Da hält die Flanke von Federal ganz gut solang man ihn nicht über die Vorderachse prügelt. Bei den Serieneinstellungen würde ich etwas mehr Druck vorn fahren, dann geht es auch nicht mehr so auf die Flanke.


    Wie Chris schon sagt, würde ich die Nankang erstmal nicht kaufen, da der Wagen nicht optimal die Performance des Reifens umsetzen kann. Die Investition in Beläge, Stahlflex, Flüssigkeit und Low Budget Bremskühlung besser investiert.


    SORRY war viel OT. ;)


    #EDIT
    - Wann sind die nächsten Termine?
    - Darf man da auch mit Slicks fahren?

    Komm am 18. Sep nach Mettet. Da gibt es viele Durchgebrannte. ;)


    Zum Reifen:


    - Bei mir hält der AR-1 einen bis 1/1/2 Trackdays
    - Guter Grip auch über einen längeren Zeitraum
    - RSR sind nicht sooooo viel langsamer. Zu mindest für Anfänger an der Rennstrecke. Bei Anfängern, würde ich sogar normale Haus und Hof Reifen empfehlen, weil man mehr mit spielen kann.
    - Der Federal FZ-201 ist sehr sehr geil. Leider nur noch schwierig zu bekommen. Aber der passt zum GT wie die Faust aufs Auge. :)
    - Absolut nicht zu empfehlen ist der Toyo R888, R888R. Etwa so schnell wie ein RSR, doppelt so teuer und baut schneller ab als ein RSR bei longruns.

    Hat jmd eig ne dauerhafte Lösung dafür gefunden?


    Habe diese Diff bushes gefunden und im UK Forum meinten die das sollte helfen, aber es hat wohl keiner von denen Berichtet.
    https://store.partsshopmax.com…BRZ/Bushings/ZNC6SDR.html


    Hat sowas jmd mal ausprobiert?

    Ja ich habe das Zeug verbaut. Nach meiner Meinung aber für den Alltag nicht geeignet, da jede Dämpfung weg ist. Zu dem kommt die Kardanwelle recht nahe an den Tank, so das man hier auch nochmal nacharbeiten muss. Auf meinem Instagram habe ich ein paar Fotos gepostet. :)


    Verstärkte Antriebswellen helfen dauerhaft nicht... Diese Illusion kann ich allen Beteiligten gleich nehmen! ;)

    JP ist definitiv ein sympathischer Kerl mit Ecken und Kanten. Ich finde es schön, dass er sich solche einem Auto annimmt und auch wertschätzt.


    Bemerkenswert finde ich nur, dass sich seine Meinung was Fahrverhalten angeht stark von meiner Erfahrung abweicht. Ein GT86 ist nicht unsicher ausgelegt. Bei konstanter Kurvenfahrt sogar stark untersteuernd. Gut aber so unterschiedlich sind die Empfindungen. Drüber hinaus hat er mit einigen Äußerungen ins technische Klo gegriffen. Dies unterstreicht meine Meinung, dass wenn du wirkliche Track-Performance haben möchtest, lieber eine andere Adresse wählst. Bei Guido z.B. bekommst du ein sauber abgestimmtes Fahrzeug (Radlastwaage etc. pp), die auf dein Fahrkönnen passen. Bei JP bekommst halt Mainstream (was nicht negativ gemeint ist) Tiefer, Breiter, Härter und Leistung... Das einzig Schwierige an der Situation finde ich, dass so ein quasi Standard geschaffen wird. "JP hat gesagt..." damit ist das Gesetz. Schwierig.


    Aber ich bin gespannt, wie das Projekt weitergeht. Unterhaltung am Abend gibt es sicherlich. Und das ist doch die Hauptsache!

    Hab zwar keine Leistungssteigerung, aber hatte auch zwei Getriebe revidierungen. Seit ich den CAE drin habe, habe ich keine Probleme mehr gehabt. Mit dem Cae kannst das Getriebe nicht uberdrucken und damit geht es auch nicht auf die Syncringe.

    Schau mal in meinen YouTube Kanal, da habe ich beide getestet. Sind beides solide Reifen. Wobei ich den R888R auf dem Niveau eines RSR sehe. Ticken schneller. Der AR1 ist ne Ecke schneller und stabiler auf Longruns. In etwa auf dem Niveau eines FZ201, was nach wie vor mein Favorit auf dem GT ist.