Beiträge von Tinkiwinki-RS

    Hab jetzt keinen gt sondern nen focus rs. War im april mal auf der nordschleife. Hab von der autobahn kommend ca 20 km vorm ring voll gemacht, bin dann 2 runden gefahren und wieder zurück zur tanke die 20 km. Hab dann ca 90 km gefahren gehabt und gute 30 liter getankt. Hab auch schon von leuten gelesen die die 62 liter auf nichtmal 200 km durchgebracht haben. Am höchsten ist
    der verbrach bei topspeed, da hört der bordcompi bei 55 auf zu zählen.

    heute ist auf der nordschleife einer geschrottet wurden. war heut mit meinem rs drauf und bin an der unfallstelle vorbei gefahren. war einen der gt86 den man dort ausleihen kann. war vorne komplett im eimer das teil. 150 meter vorm gt stand ein geschrotteter scirocco, ebenfalls leihauto. vielleicht hatten die beiden was miteinander zutun. foto konnte ich leider keines machen, musste ja schauen wo ich hin fahr^^.

    Ich bin der meinung man sollte klein anfangen. Mein erstes auto war ein focus mit 75 ps. War ein schwarzer fünftürer, 6 jahre alt und von oma. Hab das ding damals gehegt und geplegt, bin jeden tag mit dem lappen drüber. Ich muss gestehen ich hatte einen gewissen verschleiß an autos. Hab meinen lappen jetzt seit 2006 und bin bei auto nummer 10. Hätte ich am anfang 200 ps gehabt wäre ich jetzt warscheinlich nichmehr hier. Hatte damals auch ein paar unfälle. Einen selbstverschuldeten weil ich keinen schulterblick gemacht hab, einen weil eine brensleitung vom marder angefressen war und einmal hat mir eine frau die vorfahrt genommen. Am meisten haben mir, auch wenns doof klingt, die beiden ersten unfälle geholfen. Zum einen hats mir klar gemacht das der ganze kram den man in der fahrschule lernt doch nicht so unsinnig ist und zum anderen mein auto nochmehr zu pflegen.
    Die anderen autos habe ich aus diversen gründen verkauft. Das man einem jungen menschen kein schnelles auto geben sollte kann man nicht so verallgemeinern. Hab mir mit 23 nen focus st mit 226 ps geholt, ein jahr danach meinen jetzigen focus rs mit ca 320 ps. Hab beide sehr geplegt, der rs schaut aus wie frisch vom band. Ich muss für das auto hart arbeiten und weiß daher was,das für ein wert ist. Schlimm finde ich die die von mama und papa das auto bekommen und dann auf dicke hose machen.
    Vielleicht sollte man das system aus italien übernehmen, da darf man am anfang max 80 ps haben bis 21. Ich selbst hab am anfang auch viel mist gemacht. Teils aus neugier und teils waren es fehler. Aus denen habe ich meine lehren gezogen. Mit dem rs hab ich noch michtmal nen strafzettel bekommen gt 86 ist für den anfang zu viel, gerad durch den heckantrieb.

    Mein angebot von toyota fürn gt waren 30400. Der hatte aero, navi, pdc, schalter, rot. Dazu hätt ich im tausch gegen die serienräder 18er oz's bekommen. Würde für 30000 keinen gebrauchten kaufen, noch dazu wenns das gleiche auto für die gleiche kohle neu gibt. Dein auto kannst auch so in zahlung geben, ob neu oder gebraucht. Musst halt nur ein wenig warten auf das auto.

    Welcher? Der aktuelle ST (MK3)? Kann ich mir kaum vorstellen. Selbst mein ST (MK2, 5 Zylinder, 2,5L) säuft durchschnittlich "nur" 10,5L und das nur weil ich viel im Harz unterwegs bin. Auf der Bahn ist er sparsamer, trotz Reisegeschwindigkeiten um die 200 und vielem Bremsen und Gas geben. Für die Bahn daher eigentlich keine schlechte Wahl, da er sich halt auch sehr schaltfaul fahren lässt und wirklich immer gut zieht, egal wie niedrig er gerade dreht und in welchem Gang man ist.


    Also ich brauch mit meinem focus rs seit dem er spaßauto ist um die 11 bis 12 liter. Vorher im alltag hab ich um die 10 gebraucht. Mit dem gt hab ich auf probefahrt 12,4 gebraucht.

    So war heut nochmal beim händler, nochmal gt gefahren. Diesmal gute 100km. Zwei sachen die mir aufgefallen sind: war das gleiche auto wie letztes mal, diesmal war aber ein großer flügel hinten drauf. Hatte aber mal gelesen das man das nich nachrüsten kann. Das zweite sind die winterräder. Waren hankook drauf, sind nich doll. Das gutmütige is weg, viel mehr untersteuern. Und bei hohem tempo hat das auto hin und her geschlingert. Esp hab ich heut nochmal getestet. Ging wieder nich volll aus, sobad schlupf kommt greift es ein. Und das richtig rabiat.

    Na das mit den 130€ war ein beispiel vom kumpel. Bei meinem angebot von toyota für den gt würd ich monatlich 360 zahlen. Das sind über 4000€ im jahr. Das ist ja etwa das was jährlich an wert flöten geht. Wäre halt nur doof wenn das auto mal aus beruflichen oder finanziellen gründen weg muss man das ding verkauft und zu wenig bekommt. 30t€ mal bar zu bezahlen kann ich leider nicht. Da bin ich noch zu jung um sone summe anzusparen. Das schaut im 10 jahren sicher anders aus. Ich finde es ok ein auto auf rate zu kaufen, solang man vorher mal durchrechnet ob man es denn kann.

    Hab bisher noch keinen neuwagen gekauft. Das neueste war der st, das war nen jahreswagen. Den rs wollt ich eig auch nichmehr verkaufen, zumal die buden wertstabiel sind. Bei 24t€ gehts derzeit etwa los für nen nackten rs, die mit viel ausstattung liegen schon über 25t, gibt aber auch immernoch welche über 30t. Die preise sind seit ich meinen hab knapp 1000 euro gefallen. Das bei nem neuwagen der wertverlust gerad am anfang deutlich höher ist ist mir klar. Nur würde ich es wie warscheinlich viele andre auch nicht bar zahlen. Und sollte doch mal was sein sollte zumindest das an kohle beim verkauf rum komm was noch offen is. Als beispiel: kumpel hat sich 2010 nen 6er golf neu geholt. Im grunde harz4 modell, 80ps und grundausstatung, zusätzlich noch paar sachen von der aufpreisliste mit dazu. Gekostet hat das ding so 21t, bekommen hat er mit abwrackprämie und prämie von vw 5000€, 16 muss er selber zahlen. Der zahlt rate keine 130€ monatlich. Die karre müsste dann nach 4 jahren noch min 10000€ wert sein. Das klappt nie.

    Das wäre wieder ne sache die für den rs spricht. Den hab ich jetzt seit september 2011. Könnt ihn jetzt so ca für 25000 verkaufen, bezahlt hab ich kaum mehr. 5000 euro in jahr is schon heftig. Laufleistung hätt er bei mir nach 5 jahren vielleicht maximal 50000 der gt, wäre ja von beginn an nur sommerauto. Rs ist derzeit mit 6000 im jahr angegeben.

    Hab mit navi und handy getestet. Mit dem navi so bis 160 und bei topspeed mit dem handyprogram. Bei tacho 60 sinds echte 54, bei tacho 280 echte 274. Drum rund 5 km/h^^. Find das geht recht direkt das ding. Kumpel hat nen gti, bei 250 stehen da schon über 270 aufm tacho. Bei meinem alltagsauto scheint der tacho zu wenig anzuzeigen. Bin letztens mit strich 60 geblitzt worden, nach abzug war ich 11 zu schnell.

    Eine sachen die mich noch wundert: warum ist 0-100 so lahm? Ich weiß das man das in der praxis selten bis nie braucht. Aber es gibt ja autos mit ähnlicher leistung und weniger gewicht die da deutlich fixer sind.

    Wie gesagt, mit dem drehmomemt könnt ich mich anfreunden. Wenn man richtig dreht gehts ja garnicht so schlecht nach vorn. Denk mal paar ps bekommt man ja vielleicht noch raus mit auspuff usw. Aber damit über ne kurvenreiche lamdstraße zu ballern is einfach cool. Das auto gibt einem enormes vertrauen. Bin teilweise durch kurven und war erschrocken was auf dem tacho steht, obwohl ich vom focus einiges gewohnt bin. Und denke mal mit den optionalen 18 zollern wirds noch ne spur besser. Der rs lässt sich ähnlich flott bewegen, wobei ich denke das der gt im grensbereich schneller und leichter zu beherschen ist. Der sound war das einzige was mich entäuscht hat. Ist ein sportliches auto und klingt kaum. Passt nich ganz^^.

    Fand das angebot eig och nicht schlecht. Nur bin ich hin und her gerissen. Auf der einen seite häng ich tüchtig an meinem rs, war traumauto und ist schon nen extrem geiles teil. Und die karre is recht wertstabil. Auf der andren seite hab ich da keine garantie mehr und och schon über 60000 weg. Teile und co gehen richtig ins geld. Auf den gt hätt ich 0 km und optional 5 jahre garantie. Toyota is ja in der regel auch sehr zuverlässig. Und das ist schon auch ein richtig cooles auto, derzeit eig das einzige am markt für das ich den rs tauschen würde. Schwere entscheidung.

    Hab die kombi aus leder/alcantars im focus rs. Die ledersitzwangen sind extrem anfällig und scheuern durch. Gibt sogut wie keinen rs der da nicht onduliert ist. Drum wollt ich das nicht. Hazte zuvor im focus st stoff und keine probleme.

    Ne frage mal noch: ohne lederausstattung sind handbremshebel, schaltknauf, lenkrad trotzdem in leder oder? Die im autohaus wo ich war ham nur welche mit leder und hab vergessen zu fragen.

    So ich war gerade mal beim händler in leipzig, hab folgendes angebot bekommen: gesammtpreis auto 30400€. Darin sind enthalten das aeropack, navi, einparkhilfe, rote lackierung, die oz felgen, überführung und zulassung. Die oz's würde ich für 1000 euro aufpreis für alle 4 bekommen, im tausch gegen die serienräder. Er hatte auch angeboten die seriendinger als winterräder mit entsprechenden reifen kostenlos umzubauen. Nur hätt ich dann die oz's voll zahlen müssen und winterräder brauch ich keine. Ist aber bei den 30400 schon dabei. Versicherung mit vollkasko sind für saison (01.04. bis 31.10.) rund 550 euro. Lieferfrist sinf ca 2 bis 3 monate. Auf die ledereinrichtung hab ich verzichtet, ist mir auf dauer zu anfällig. Was haltet ihr davon?

    Das wird ja ein verdammt teures vergnügen. Dachte vom prospekt her das die knapp 600 euro für alle 4 oz's sind. Hab ich wohl missverstanden. Die zulassung würd ich eh wieder versuchen dem händler ans knie zu nageln, hat nei ford eig immer gefunzt. Wie lang sind denn eig die lieferfristen momemtan?

    Ausstattung brauch ich nicht soviel. Die rote einrichtung ist nicht so meins. Und leder/alkantara hab ich derzeit im rs. Schick, aber recht anfällig das ganze. Will eig nur aero, die oz's, tieferlegung, einparkhilfe hinten und navi. Wobei ich bei dem navi fragen muss: kann man das teil ohne ordern und später freischalten? Bei dem mit dem ich gefahren bin stand navi nicht instaliert.