Beiträge von Nickmann

    Spannendes Thema... Vielleicht lass ich mir dann tatsächlich mal was lasern bzw. fräsen. Aber alles weitere wäre mir ein zu großes Risiko, vor allem will ich niemand anderem damit schaden. Alles in Allem sind mir aber auch die Drambeenie schlichtweg zu teuer. Für das Geld bekommt man schon ganze Spoiler, auch wenn diese dann zu dem Preis natürlich noch nicht lackiert sind.

    Okay, danke euch beiden! Muss dazu auch sagen, diese Berichte über ein Bouncy-Fahrverhalten stammen auch alle von anderen Fahrzeugtypen. Da ist dann ja auch wieder alles etwas anders abgestimmt und obliegt anderer Achsgeometrien usw. Ich werds einfach mal testen ;)


    Thx!

    Mal eine andere Frage an die Tein-Spezialisten hier. Mir ist aufgefallen, dass die Federraten des Street Advance Z unterschiedlich sind, je nachdem ob ich auf http://www.tein.co.uk oder auf http://www.tein.com schaue.


    Tein Europa:

    VA: 4 kg

    HA: 5 kg


    Tein USA:

    VA: 5 kg

    HA: 6 kg


    Ist das korrekt oder handelt es sich hierbei um einen Fehler? Meine auch mal über Tein gelesen zu haben, dass sie ihre Fahrwerke auf die einzelnen Ländermärkte speziell abstimmen. Aber dann hätten wir ja relativ weiche Federraten beim Street Advance Z bekommen. Ist das nicht zu weich und zu "bouncy"? Letzteres liest man nämlich öfters mal in US Foren als Review über das Street Advance Z und jetzt hab ich die leise Vermutung, dass das Street Advance Z im eingebauten Zustand tatsächlich ziemlich weich mit diesen Federraten daherkommen wird....

    Also es ist definitiv so, dass wenn die Streife, die Dich kontrolliert, irgendwelche Zweifel oder Bedenken hat, die Dich zum TüV zur Kontrolle schicken können. Beim TüV wird der Wagen dann schön ausgiebig durchgecheckt (nicht dass noch andere Dinge net stimmen) und der Bericht geht dann an die Rennleitung. Der TüV kann meines Wissens bei einem Verstoß Deinen Karren stilllegen. Dazu gibt es noch ne heftige Strafe und normalerweise auch eine Anzeige...

    ...also Schweigepflicht eher net... ich würde es "Petz-Pflicht" oder einfach Meldepflicht nennen ;)

    Hm, schon klar, dass es so herum geht. Aber wenn ich jetzt einen regulären TÜV-Termin habe (Hauptuntersuchung oder Eintragung eines anderen Bauteils), darf der Prüfer mir dann die Plakette oder die Eintragung verweigern, weil irgendwas anderes nicht eingetragen ist? Oder schlimmer noch, darf er das Fahrzeug still legen oder der Polizei melden, auch wenn ich nicht durch die Rennleitung zu ihm geschickt worden bin?


    Ich frage deshalb, weil ich in 15 Jahren Autofahrgeschichte ich vielleicht 3-4 Mal in eine Fahrzeugkontrolle gekommen bin und bei KEINER davon wurde mein Auto inspiziert. Und ich habe schon immer sportliche Autos gefahren. Aber der Hauptuntersuchung oder Einzelabnahme kann man halt leider nicht "ausweichen" und da wird das Fahrzeug ja intensiv angeschaut :) Gleiches Spiel bei einem Unfall, da wird das Fahrzeug bei schlimmeren Fällen auch begutachtet. Und im blödesten Fall zahlt die Versicherung meinen Schaden dann nicht, im allerblödesten Fall zahlt sie dem Geschädigten nichts. Und das alles nur wegen so Risern. Weiß nicht, ob das mir das Wert ist.

    ...mich hat beim Eintragen der Felgen ein TüVler sogar gefragt ob ich Ihm die Unterlagen für den (OEM-)Spoiler hätte, die Dame an der Anmeldung hat Ihm nur die Papiere für die Felgen gegeben... "...und der Spoiler ist ja noch nicht eingetragen."


    Blicken wird das mit ziemlicher Sicherheit niemand, aber wenn DIESE Art von Prüfen dann genauer schaut kommt er vielleicht drauf, dass da was nicht mehr so ganz OEM ist.

    Da hast du definitiv recht. Die Frage ist nur, hat der TÜV-Prüfer das Recht, mein Auto still zu legen oder dies der Polizei, KBA oder Zulassungsstelle mitzuteilen? Vielleicht haben die ja auch so ne Art ärztliche Schweigepflicht? ^^


    Aber klar, wenn es solche Prüfer gibt, dann gibt es auch solche Polizeibeamte. Und die dürfen dann mein Auto durchaus vorübergehend lahmlegen und mich zur Zurückrüstung zwingen. Genauso kann es im Falle eines Unfalls nach hinten losgehen, wenn der Gutachter diese Dinger sieht. Eventuell lass ich dieses Vorhaben daher doch bleiben, mir war nicht bewusst, dass diese Drambeenie Riser ein Markenlogo eingestanzt haben. Ich dachte zuerst sogar, dass es sich bei den Risern um OEM-Teile à là TRD-Zubehör handelt. Schade Schokolade!

    Hi zusammen,


    im englischsprachigen FT86Club-Forum sehe ich immer öfters mal Bilder vom originalen Facelift-Spoiler, der aber insgesamt deutlich höher sitzt als von Werk aus vorgesehen (siehe z.B. https://www.ft86club.com/forum…?p=3146888&postcount=1349).


    Sieht für mich so aus, als wären die beiden Halterungen des Heckspoilers durch höhere Halterungen ausgetauscht worden. Weiß zufällig jemand, wo man diese Halterungen beziehen kann? Ist der Tausch Plug & Play?


    Danke schon mal!


    VG, Nickmann


    PS: Was mir auch schon zigfach aufgefallen ist - wieso haben die US-Versionen des Toyobarus serienmäßig eigentlich alle so kurze Endrohre? Diese schauen kaum unter der Heckschürze hervor, während "unsere" relativ weit raus stehen.

    Und so ganz klar ist mir auch noch nicht, wie ich diesen anschließen muss in Verbindung mit dem aktiven Antennenadapter, der ja mit Strom gespeißt wird.

    Um mir hier mal selbst zu helfen (und hoffentlich positiven Zuspruch zu diesem Vorgehen von der Community zu finden): Ich betreibe an meinem DAB-fähigen Radio einen Antennenadapter, welchr zusätzlich über ein blaues Kabel mit Strom gespeist wird. Beim Anschluss des Splitters ändert sich daran nichts, ich schalte diesen Splitter zwischen Radio und Antennenadapter, welcher nach wie vor mit Strom gespeist wird. Eine weitere Stromspeisung brauch der Splitter selbst dabei NICHT. Und die DAB-Stromversorgungsoption im Radio bleibt auf AUS. Ist das korrekt? Damit hat man dann super DAB-Empfang, wenn man den Splitter zuvor mit großer Vorsicht eingebaut hat?


    faceliftmodell hat eine angeklebte dab+ scheibenantenne

    Das kann ich als Faceliftbesitzer im übrigen verneinen. Ist wahrscheinlich erst ab 2018+ so, und da haben die serienmäßigen Radios (zumindest beim BRZ) sowieso DAB und alles was dafür nötig ist, sprich dann brauch man ohnehin kein Splitter mehr.

    Hey,


    kennt jemand einen WR blauen BRZ Vor-Facelift mit Esslinger Kennzeichen, durchgehend roten Heckleuchten und H&R-Tieferlegungsfedern, der hin und wieder in Aalen-Wasseralfingen sein unwesen treibt? Hab mir das Auto vergangenes Wochenende ganz genau angeschaut, da es in der Wohngegend meiner Eltern stand :)


    Vielleicht kennt ja jemand den Fahrer oder jemand erkennt sein eigenes Auto bei der Beschreibung.


    Viele Grüße,

    Nickmann

    Gibt's zwischenzeitlich eigentlich "bessere" Splitter als den, der hier ursrpünglich empfohlen wurde? Dieser soll ja sehr fragil sein und schnell den Geist aufgeben. Und so ganz klar ist mir auch noch nicht, wie ich diesen anschließen muss in Verbindung mit dem aktiven Antennenadapter, der ja mit Strom gespeißt wird.

    Hallo zusammen,


    mir ist neulich mal aufgefallen, dass bei meinem BRZ irgendwas klappert/raschelt. Die Quelle scheint die Lautsprecherabedeckung aus dem Gitterblech zu sein, welches auf dem Amaturenbrett an der A-Säule sitzt (Fahrerseite).

    Hatte das auch schon mal jemand? Was kann das sein?


    Und ist das Teil nur eingeclipst? Wie bekomme ich es am besten ausgebaut, um mal nachschauen zu können, ob vielleicht am Lautsprecher darunter irgendwas locker ist?


    Danke und viele Grüße,

    Nico


    PS: Das Geräusch hat nichts mit einem Übersteuern des Lautsprechers zu tun, ich bekomm das nur mit, wenn das Radio aus ist.

    Ich denke mal als Händler hast du vermutlich mehr recht als ich! :D Daher wird das schon stimmten was du sagst, keine Frage. Im direkten Vergleich zum Flex Z scheint allerdings das Flex A durch dieses Hydraulic Bumpstop System zumindest bei harten Stößen etwas komfortabler zu reagieren, als das Flex Z. Aber ja, gut Möglich, dass die restliche Abstimmung zum Flex Z identisch ist. Sicherlich beides gute Fahrwerke von dem was man so hört und liest.

    Ich schieb's zwischenzeitlich einfach auf die Winterreifen. Eventuell auch auf Winterreifen und ein Runterregeln der Motorleistung. Aber ich hatte neulich auf einem Parkplatz bei Nässe auch so meine Probleme mehrere Donuts am Stück zu fahren ohne, dass der Motor sonderlich heiss war. Allerdings hatte ich auf dem selben Parkplatz mit Sommerreifen (OEM-Bereifung) bei Regen keinerlei Probleme damit. Wahrscheinlich sind meine Winterreifen einfach ein klein wenig zu weich und griffig, für nen Anfänger wie mich.

    Hi Stefan,


    ich hab mich in der Zwischenzeit wirklich SEHR ausführlich mit Tein und Produkten von ihnen beschäftigt. Was du suchst, ist das Tein Flex A. Das ist quasi baugleich zum Flex Z, allerdings wesentlich mehr auf Fahrkomfort abgestimmt und nutzt im Dämpfer integrierte "Bumpstops" aus dem Rallyesport. Würde dir, ohne es allerdings selbst gefahren zu haben, das Flex A empfehlen.


    Das Tein Street Advance Z soll im übrigen auch eher zu den komfortableren, weicheren Gewindefahrwerken gehören. Vielleicht auch was für dich. Federrate 4 kg/mm vorne, 5kg/mm hinten. Also nicht sonderlich hart. Und sehr günstig.


    VG, Nickmann

    Wie wär's einfach mal mit Link anklicken und lesen, wenn dir schon jemand das Benutzen der Suche abnimmt?

    Das Problem ist leider, dass man die Links hier auf dem Forum nicht sofort als solche erkennt...

    Ist mir auch schon passiert und ich konnte dann nullkommagarnicht nachvollziehen, warum sich alle aufgeregt haben.


    Das Links mal früher farbig markiert und unterstrichen waren oder ein Symbol auf einen Link verweist, macht meines Erachtens schon Sinn. Alle drei Dinge fehlen aber, zumindest bei Nutzung mit dem Chrome-Browser.

    130°C ... Zersetzt sich da nicht schon das Öl? Also ich hab ja einen Turboumbau machen lassen. Ölkühler gehörte dazu. Seit dem komme ich nicht über 110°C bei Vollast. Wenn man wieder normal fährt, kommt er auch wieder unter 100°C

    Also ich hatte meinen auch schon hin und wieder bei 130° C Öltemperatur laut Anzeige erwischt. Selbst im Winter. Wäre mir aber neu, dass sich das 0W20 dabei zersetzt. Zumindest fährt mein Toyobaru immer noch :)

    Also mich stört bislang die meiner Meinung nach fehlende Konsequenz bei den Toyobaru-Entwicklern, einen reinrassigen Sportwagen zu bauen. So finde ich, hätte man über ein tieferes und verstellbares Fahrwerk (Sturz) nachdenken können, größere und breitere Räder ab Werk gegen Aufpreis anbieten und den Auspuffklang etwas prägnanter gestalten und dafür auf den Soundgenerator verzichten können. Ich will nicht zwingend ein "Brüllmonster" als AGA, aber ich finde den Serienklang im Vergleich zu Hyundai i30 N und Co. doch etwas verhalten.


    Sicher hat das alles auch seine Gründe gehabt und wird viele gar nicht stören, keine Frage. Aber wie Moerserlex geschrieben hat, heißt der Thread ja was nervt EUCH am Toyobaru. Und ich hätte da etwas kompromissloserer begrüßt.

    Zumindest der verhaltene Auspuffsound scheint aber, aus welchen Gründen auch immer, bei den Japanern Usus zu sein.


    Ach und das Infotainment-System ist beim BRZ bis zum Jahr 2018 einfach schlecht und nicht zeitgemäß gewesen. Und ja, meines Erachtens darf auch ein Sportwagen ein gut funktionierendes Infotainment-System mit Navi besitzen.

    Dass das Heck unseres Autos nicht besonders schön ist. Zumindest gilt das zum einen für die Rücklichter und zum anderen für die schwarze untere Heckschürze.

    Beide Komponente lassen das Auto von hinten viel schmaler wirken, als das es eigentlich ist. Dazu kommt noch die relativ hohe Stellung des Hecks.

    Komisch, gerade das Heck finde ich mit großem Abstand das Schönste am Toyobaru.

    r4Th Scheiben sind bei dem einen Auto kaputt. Bis ich weiß ob ich mich von der anderen trenne dauert es leider noch etwas, denke so gegen ende März weiß ich mehr ;)


    Nickmann ich werde das Fahrwerk nicht auseinander nehmen und vor allem nicht für 60€...

    Hm ja verstehe ich, dass du das Fahrwerk nicht für das Geld auseinander nehmen willst. Im Gegenzug musst du aber verstehen, dass ich für ein paar gebrauchte Plastik- und Gummiteile nicht mehr als 60 Euro ausgeben möchte, vor allem wenn der Neuwert kaum höher ist (Domlager mal ausgenommen, aber die brauche ich nicht zwingend).


    Aber ja, an deiner Stelle würde ich auch lieber schauen, dass ich das Fahrwerk komplett verkaufe. Solltest du es je nicht verkauft bekommen, Interesse an den besagten Teilen wäre wie gesagt da...

    Hätte großes Interesse an den oberen Federtellern, den Staubschutzmuffen, den Anschlagspuffern und der Domlager der jeweiligen Stoßdämpfer vorne und hinten.

    Also im Endeffekt alles aus den jeweiligen Stoßdämpfereinheiten vorne und hinten nur ohne den eigentlichen Schwingungsdämpfern (Stoßdämpfer) und den Federn.


    Ist halt die Frage, ob du das Fahrwerk zerpflücken willst/kannst...würde auch das ganze Fahrwerk komplett abkaufen, allerdings brauch ich nur die besagten Teile und will dafür nicht mehr als 60 Euro ausgeben müssen.

    Ggf. verzichte ich auch gerne auf die Domlager und nehme nur die Staubschutzhüllen, die Puffer und die oberen Federtellerelemente.


    Falls du Interesse hast, würde ich mich sehr auf ne PN freuen! :)

    Frag doch mal bei Markus von Japan Import, da hab ich meins her der wird dir sicherlich dann auch mit Gutachten zur Verfügung stehen, der hat mir auch bereits mitgeteilt das es Ende Januar soweit sei.

    Danke dir für die Info. Bei mir ist der Fahrwerkskauf zwischenzeitlich aber erstmal auf Eis gelegt, muss zuerst mal einiges mit meinem Händler klären. Bei meinem BRZ handelt es sich um ein Leasingwagen und da gab es zuletzt ein ewiges hin- und her, ob ich den Wagen tieferlegen darf oder nicht. Dennoch danke!

    Hi liebe Community,


    ich verkaufe hiermit ein komplett neues, unbenutztes und originalverpacktes Sportfahrwerk der Marke Eibach in Kooperation mit Bilstein samt gültigem Gutachten für alle GT86 und BRZs (Bj. 2012 - 2019).

    Mit dem Sportfahrwerk wird der Toyobaru um 25 mm (VA) bzw. 20 mm (HA) tiefer gelegt.


    Das Kit kommt mit eigens auf die Eibach Pro-Kit Federn abgestimmten Bilstein B12 Sportstoßdämpfer. Diese sorgen zusätzlich zu den Federn für ein sehr agiles und sportliches Fahrverhalten ohne, dass im Vergleich zu den originalen Stoßdämpfern ein vorzeitiger Stoßdämpferverschleiß droht oder der Restkomfort flöten geht. Bilstein testet dabei alle ihre Fahrwerke ausgiebig auf der Nordschleife.


    $_57.JPG


    $_72.JPG


    Warum verkaufe ich ein neues Sportfahrwerk?

    Mein Händler hatte mir beim Abschluss des Leasingvertrages als auch in Folgegesprächen signalisiert, dass eine Tieferlegung meines geleasten BRZ absolut kein Problem sei. Nun hat er aber, nachdem ich das Fahrwerk schon gekauft hatte, diese Aussage leider zurückgezogen. Ich könne zwar mein Leasingfahrzeug Tieferlegen, müsste es aber bei Rückgabe wieder umrüsten und das ist es mir zum jetzigen Zeitpunkt finanziell nicht wert.


    Warum kein Gewindefahrwerk?

    Ich hatte mich bewusst für das Eibach B12 Pro-Kit entschieden, da die Bilstein-Stoßdämpfer einen legendären Ruf genießen. Und wenn man ehrlich ist, stellt man ein Gewindefahrwerk im Regelfall nur ein Mal ein und danach nie wieder. Das war mir dann den Aufpreis von mehreren hundert Euro zu einem ordentlichen Gewinde nicht wert.


    Preis: 549 Euro bei Abholung im Großraum Stuttgart. Versand ebenfalls gegen 20 Euro Aufpreis möglich.

    Neupreis im Internet liegt bei mindestens 750 Euro zzgl. Versand.


    Bei Interesse bitte PN an mich. Gerne kann ich weitere Bilder zuschicken.


    Viele Grüße,

    Nico

    Hallo Nickmann,


    ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass ein paar Kurven hintereinander quer kein Problem sind. Ich drifte manchmal bei uns auf einem abgesperrten Platz ein paar Kreise, allerdings nie länger als 2-3 Minuten, um die Leute in der Umgebung nicht zu sehr zu stören. Dabei hatte ich bisher keine Probleme. Mit einem Z4 habe ich bereits 2 Drifttrainings mit drift-schule.de, bzw. Drift.de absolviert, der hat auch nie rum gemeckert, allerdings driften wir da immer ca. 1-2 Minuten und dann 10-15 Minuten Pause, um den Motor nicht zu warm werden zu lassen. Beim vorletzten Mal war ein GT mit Kompressoraufladung und Ölkühler dabei, der hatte auch keine Probleme. Grundsätzlich sagen die von Drift.de, man soll nie mit Winterreifen kommen, da die Reifen auf dem nassen Platz und nach ein paar Runden guten Grip aufbauen und eher hinderlich sind. Ich war bisher immer mit Sommerreifen da, daher kann ich die Aussage leider nicht aus eigener Erfahrung bestätigen. Hoffe für dich, dass das einfach nur eine Ausnahme war! Fröhliches Driften 8)

    Das wäre wie gesagt auch ein von mir vermuteter, plausibler Grund für das aufgetretene Phänomen. Der Platz war nass und dabei sehr grobteerig und die Winterreifen waren sicherlich alleine schon durch die 1-stündige Anfahrt zu dem Parkplatz gut warm geworden, da ich nicht gerade langsam unterwegs war. Und nach ein paar Donuts war dann wohl die "Grip-Abrissgrenze" überschritten. Demnach klar, auch gut möglich, ich werd's dann beim aufkommenden Drifttraining mal testen und berichten :)