Beiträge von Worf

    Ich bin auch Abonnent von iRacing.
    Habe quasi alle Strecken und Fahrzeuge im Roadbereich. Besitze die A-Lizenz (Road).
    Allerdings fahre ich eigentlich gar nicht mehr online. Bin seit über 4 Jahre ohne Unterbrechung dabei und nehme mir jedes Jahr vor aufzuhören.
    Der Kram hat mich schon über 600 Euro gekostet.

    Und du hast das ganze wirre Zeugs durchgelesen? Dann meine Hochachtung, Twinguin! :thumbup:
    Ich habe es danach noch mit anderen Artikeln auf der Seite versucht, aber nach ein paar Sätzen bin ich immer völlig verwirrt aus dahingeworfenen Zitaten und Fakten. Wahrscheinlich bin ich einfach nur dumm um das zu lesen...

    Wieso fährst du nicht zum Toyota-Händler und schaust dir das Ding mal an? Vielleicht darfst du sogar mal fahren... :whistling:
    Ich jedenfalls hatte bei meiner 2. Probefahrt das Rennrad dabei um die Lademöglichkeiten zu testen.

    Ich habe regelmäßig mein Rennrad mit dabei. Rahmengroöße 60 geht wenn man die Laufräder ausbaut. Am schwierigsten ist nur den Rahmen auf Höhe von Tratlager und Sattel durch die enge Öffnung zu buchsieren.

    Der ADAC ist eine Versicherungsgesellschaft. Ich bin woanders versichert.
    Von mir sieht dieser Lobbyverein der Automobilwirtschaft kein Geld. Früher schon nicht und jetzt erst recht nicht.

    Ein bessere (niedrigerer) CW-Wert heißt aber noch lange nicht, das der Auf- Abtrieb verbessert wird.
    Auch eine strömungsgünstigere Karosserie und Aufbau kann die Luft an der falschen Seite vorbei leiten.


    Von daher kann ich keinen Zusammenhang zwischen dem CW-Wert und dem Auftrieb beim GT86 erkennen.

    Mich haben sie neulich schon mit 115 auf dem Tacho in der 70er Zone erwischt, ergo bleibe ich am Donnerstag lieber zu Hause. :)

    Wieso nicht einfach mal an die Geschwindigkeit halten, dann kannst du auch rumfahren :thumbsup:


    Laut Heise wird der Blitzmarathon in Bayern sogar auf die ganze Woche ausgedehnt.
    http://www.heise.de/autos/arti…_mc=rss.autos.beitrag.rdf


    Während im Heise-Artikel der Blitzmarathon vom ADAC als sinnvoll bezeichnet wird, ist er im Spiegel-Online von dem ADAC als wenig sinnvoll beschrieben.
    http://www.spiegel.de/auto/akt…gegen-raser-a-925770.html

    Mhmm, vielleicht sollten so einige hier mal überlegen, ob sie sich nicht eine Werkstatt des Vertrauens suchen... Da scheint es ja einige angespannte Situationen zu geben. Egal, ob finanziell oder technisch bedingt.


    Ich gebe ganz gerne mein eigenes Wischwasser rein, weil ich schon gefährliche Situationen im Winter erlebt habe, als nichts aus der eingefrorenen Düse kam und die Scheibenwischer, aufgrund fehlender Flüssigkeit, die Sicht auf nahezu null runterwischte. Das ist für mich extrem wichtig und sicherheitsrelevant für Leib und Leben.
    Die Inspektionsintervalle bei der Toyota-Vertragswerkstatt dienen neben der Pflege der Technik, auch der Pflege von Gewährleistung, Garantie und eventueller Kulanzen. Neben der angesprochenen Peinlichkeit, stellt sich die Frage, ob es in einem Garantiefall (von Kulanz ganz zu schweigen) es nicht zu Streitigkeiten kommt. Dass nicht das Werkstatt-Öl verwendet wurde, ist ganz sicher vermerkt und kommt im Falle eines Falles zu Sprache.




    Beim Scheibenreiniger sollen die ruhig ihren Kram von Toyota reinfüllen, Sogar sehr gerne.
    Falls es noch nicht bekannt sein sollte:
    Das Mischen von Scheibenreinigern kann Klumpenbildung erzeugen, welche die Filter und Düsen verstopfen und die Pumpe blockieren können.
    Da hab ich auch keinen Bock drauf. Deshalb gerne das Zeug von Toyota.
    Meine 5 Ct dazu.


    Da hast du wohl das Wischwasser der Scheibenreinigungsanlage mit dem Kühlmittel des Motors verwechselt. Beim Kühlmittel gibt es nach Mischen von bestimmten Mittel Probleme, wie Klumpenbildung, die zu kapitalen Motorschäden führen können:
    http://www.mas-ft.de/technik/kuehlmittel.html

    Zitat von dem obigen Link

    ...
    Bei Mischung von G11 und G12 entstehen einerseits aggressive Säuren, andererseits kann das Kühlmittel verklumpen und Kanäle zusetzen.
    ...


    Das Wischwasser wird nur fest, wenn der Frostschutz für die niedrigen Temperaturen nicht ausreicht. Da ist auf nichts weiter zu achten, als der Frostschutzanteil im Verhältnis zum Wasser.

    Jeder wie er mag; ich täte jedenfalls vor Scham in den Erdboden versinken, wenn ich da mit meinem eigenen Öl ankäme.


    Merkwürdigerweise habe ich solche Handlungen bis jetzt immer nur in irgendwelchen Foren gelesen, nie aber in real, in einer Werkstatt erlebt.

    Öl mitbringen in die Werkstatt finde ich persönlich ziemlich daneben. Das ist ja fast wie wenn ich mein eigenes Essen mit ins Restaurant bringe.


    Etwas anderes wäre es, wenn ich den kompletten Ölwechsel selber machen und dann den Ölwechsel aus dem Auftrag für die Inspektion herausnehme. Dies habe ich mal bei meinem Motorrad gemacht, da ich damit öfters auf der Rennstrecke war und die Intervalle daher anders gesetzt hatte.


    Beim jetzigen GT68 habe ich zum Beispiel das Wischwasser aus dem Auftrag für die Inspektion herausnehmen lassen. Ich fülle das lieber selber auf und weiß dann auch genau was drinnen ist.

    Bist du dir ganz sicher? Schau lieber mal genau nach, beim dunklen Lack sieht man das sehr schlecht bis gar nicht, aber es ist da.

    Habe jetzt mal ganz genau geschaut und auch eine Lupe zu Hilfe genommen. Da ist kein Flugrost. Weder vorne noch hinten.


    Zitat

    Einmal halbjährlich mit der Knete drübergehen und versiegeln sollte sowieso drin sein, egal ob man was sieht oder nicht.

    Eine derartige Behandlung war noch nie bei einem meiner Fahrzeuge (Opel, VW, Ford...) nötig. Kann mir auch kaum vorstellen, warum das bei Toyota so sein sollte. Vielleicht durch irgendwelche Fehler auf dem Auslieferungstransport einmalig nötig. Aber halbjährlich??? So schlecht kann doch noch nicht mal der Toyota-Lack sein.

    Der gemeine Computerspieler holt sich ganz gerne mal, als Futter für seinen PC, die Angebote aus den Weiten des Internets.


    Zur Zeit gibt es ein ganz besonderes Schnäppchen von der, in Fachkreisen bekannten Humble Bundle Seite
    Bei Humble Bundle kann man den Preis für die Spiele selber bestimmen und ein Teil des Erlöses ist für einen guten Zweck. Auch die Höhe dieses Anteils kann man selber bestimmen. Zur Zeit wird von der Firma EA ein besonders hochwertiges Paket angeboten. Mit dabei sind: Dead Space 1 und 3, Burnout Paradies, Mirrors Edge, Crysis 2, Medal of Honor.
    Wer bereit ist, mehr als den Durchschnittspreis zu bezahlen (z. Z. bei 4,79 $), der bekommt auch noch Battlefield 3 und The Sims 3 obendrauf.


    Wer das komplette Angebot wahrnehmen möchte muß zwingend die EA-Internet-Vertriebsplattform "Origin" installieren. Ein Teil der Spiele funktioniert auch auf der Plattform "Steam" (in diesem Fall sind für beide Vertriebsplattformen die Download-Keys dabei).


    Und so funktioniert es:
    1. den Preis einstellen, den man zahlen möchte (für die Zusatzangebote mehr als der Durchschnittspreis! angeben)
    2. die Schieberegler anpassen wenn du was spenden willst (oder es auch sein lassen)
    3. gültige Email Adresse angeben
    4. wählen womit du bezahlen willst
    5. warten bis die Zahlung bestätigt wird und den Link auf die Seite mit den Keys anklicken.
    6 anschließend die Keys bei Origin oder Steam einlösen


    Hey, das ganze ist für eine gute Sache und wer gerade mal den Durchschnittspreis zahlt, soll in der Hölle schmoren :cursing:



    https://www.humblebundle.com/