Beiträge von GT86OWL

    Ich wechsel meinen alle 10k km. Die Dinger sind billig, der Wechsel in weniger als 5min erledigt. Ähnlich handhabe ich das auch mit dem Luftfilter vorn (eben längeres Intervall). Der Freundliche fragt erst gar nicht, ob er die wechseln soll :saint:

    Dito.


    Bei mir fliegen, nach jedem Winter, alle Filter (Öl, Luft, Innenraum) raus und werden ersetzt. Die Dinger kosten nichts und es kann nicht schaden. Ich hatte mal einen gammeligen Innenraumfilter und der Geruch war echt mies, damals hab ich die ganze Karre nach irgendwas abgesucht, um die Quelle zu finden. An den Innenraumfilter hatte ich nicht gedacht, dieser war es aber. Seit dem werden die jährlich getauscht.

    Ich glaube, genau die gleiche Frage hatten wir vor ein paar Wochen hier im Forum.


    Einfach alle Flüssigkeiten kontrollieren und ggf nachfüllen. Motor starten und ein paar min. im Stand laufen lassen und dann die ersten Kilometer etwas ruhiger angehen lassen.

    Ich mache nach der Pause immer noch nen Ölwechsel+Filter aber dann ist es auch gut, das Gerät ist ja nicht aus Zucker.

    Auch die Bremse sollte man auf den ersten Metern langsam einbremsen, aber das war es auch schon.


    Ich bin auch der Meinung, dass das richtige Abstellen vor dem Winter wichtiger ist, als irgendwelche Rituale nach dem Winterschlaf. Heißt, schön warm fahren und dann trocken und gut belüftet abstellen und nen Fenster ein Stück offen lassen.

    ich hab den Soundgenerator entfernt und das Loch mit nem Blindstopfen geschlossen, einfach nur weil es im Motorraum schöner aussieht und mich der Soundgenerator eh gestört hat^^

    Im Gegenteil, dadurch geht sogar Leistung verloren.

    Nein.


    Bezieht sich das nicht nur auf den Resonator, der die Ansauggeschräuse im Motorraum dämmt?

    Soweit ich weiß, verliert man durch entfernen des Resonators 1-2 messbare Pferdchen. Beim entfernen des Soundgenerators sind es 1-2 messbare PS mehr. Ändert natürlich im gesamten nicht, da man da eh keinen unterschied merkt^^

    Dann solltest du als erstes den Soundgenerator stilllegen. Ist mit einem geeigneten stopfen schnell und günstig gemacht und macht das Fahrgeräusch angenehmer.

    Bringt bestimmt auch 1 bis 2 PS ;)

    Frag auf jeden Fall ob der Unfallfrei ist und lass es dir auch schriftlich geben.


    BTW die Beschreibung passt nicht so richtig. Es wäre der erste GT86 mit Frontantrieb^^ er hat keine LED Rückleuchten, die Scheibe ist nicht abgedunkelt, Innenspiegel nicht aut. abblendend.


    EDIT

    Und frag nach Modifikationen. Es ist zumindest kein Serienauspuff dran.

    Bremsscheiben sind nicht OEM, evtl. Änderung der Bremsanlage eingetragen?

    Ich bin 1.86 groß und hinter mir kann definitiv keiner sitzen.

    Wichtig ist zu wissen, dass man die Füße nicht unter die Sitze machen kann. Also selbst wenn die Beine zwischen Sitz und Bank passen, kann man die Füße nicht unterbringen. Zwischen Sitz und Boden ist zu wenig Platz.

    Als Notlösung geht es irgendwie bestimmt aber ich würde es nicht als festen Sitzplatz einplanen.


    Ich würd es vorher definitiv bei einer Probefahrt testen

    Das ist ja richtig, du stellst es aber oben falsch dar.

    Laut deinem ersten Post, gibt es keine Lösung.

    Nach Richtigstellung, stellst du die Funktionsfähigkeit der Relais in Frage.

    Und erst nachdem alles widerlegt ist, sprichst du die Zulassung an.


    Ich glaub es sind nun alle möglichen Relais bekannt.

    Ich für meinen Teil brauche keins mit Zulassung.

    Das ist wohl richtig, das Risiko müsste natürlich jeder für sich selbst bewerten.


    Die richtige Frage wäre dann.

    Möchten die Leute eine weitere Lösung mit Zulassung, die im Vergleich zu nicht zugelassen 50€ Lösungen, im kleinen dreistelligen Bereich angesiedelt ist und komplizierter in der Installation?

    Das von dir gezeigte Modul ist auch nicht das oben angesprochene Relais.

    Weitere Alternativen in gleicher Bauform gibt es auch von anderen Herstellern.

    Install und Funktionen siehe Link


    https://youtu.be/52FVBCDAB2Y


    Versteh mich nicht falsch, ich bin nicht gegen einen weiteren Lieferanten der Relais.

    Ich wollte nur aufzeigen, dass es Plug and Play Lösungen für 50€ gibt.


    Und hier eine direkt vom Hersteller


    https://valentijapan.com/product/eurowinrly/

    Wollte nicht belehren, würde auch gern auf LED wechseln und hab gedacht du hast was Legales gefunden.

    Hab gelesen das es da Probleme mit TÜV geben könnte bzw Kontrollen, daher will ich das Risiko nicht eingehen... Schade eigentlich...

    Das Risiko ist natürlich da. Meiner hat damit ohne Probleme TÜV bekommen, der betreuende Werkstattmeister wusste allerdings auch über die Blinker bescheid.

    Wenn man das Auto nicht 100%kennt, würde ich behaupten, dass das keinem auffallen würde und jeder es für OEM ansehen würde.

    Jo ist Plug n Play. Ist etwas fummelig da dran zu kommen aber recht easy.


    Ich hab auch Seite und vorne auf LED umgebaut, allerdings habe ich vorne Lastwiderstände mit dran, da es sonst mit dem OEM Relais zu schnell blinkt. Ob die mit dem Valenti Relais noch notwendig sind weiß ich nicht. Hatte das Relais erst später eingebaut und die Lastwiderstände dein gelassen.

    Das war ja auch mein Gedanke. Es gibt Lösungen für alle Modelle und Leuchten.

    Bei einer neuen, müsste die eben einen Vorteil den anderen gegenüber haben. Sei es Preis oder Funktion oder was auch immer.

    Bei gleicher Funktion und höherem Preis, wird es vermutlich nicht besonders wirtschaftlich sein.


    Den einzigen Nachteil, den ich bei den Aftermarket Relais sehe, ist das diese meist aus dem Ausland bestellt werden müssen und somit eine gewisse Lieferzeit haben.

    Wäre für mich aber kein Grund deutlich mehr dafür zu bezahlen.

    Für die FL Fahrzeuge gibt es eine OEM Lösung und für alle VFL Fahrzeuge, gibt es doch bereits einfache Plug and Play Lösungen für LED Rückleuchten für deutlich unter 100€.

    Z.B. das Blinkerrelais von Valenti. Ich glaub nicht, dass eine weitere Lösung benötigt wird. Vor allem nicht, wenn mehr als das Relais getauscht werden muss und die dazu noch teurer wird als bestehende Lösungen.

    Darf man Fragen, wie sah die Aceton behandlung aus? Besprüht oder in Aceton gelegt und wie lange? Muss ich definitiv auch mal mit 3D gedruckte Teilen ausprobieren.

    Sehr cool und denke auch wirst mit ABS keine Probleme haben. :thumbup:

    Ein klassisches Dampfbad^^

    Aceton im Topf erhitzt und dann das Emblem in den Dampf gelegt (ohne direkten Kontakt zum Aceton) für ca. 70 Sekunden.

    Dauert aber auch mindestens 3 Tage bis es dann wieder vollständig ausgehärtet ist.


    Zum Nachbehandeln, kann man es aber auch einfach mit nem Pinsel auf die entsprechende Stelle pinseln. Wird dann aber nicht ganz so glatt.

    Kurzes Update


    Nach etwas Übung, klappt es auch mit dem ABS Druck und nach kurzer Behandlung mit Aceton, sieht es auch sehr gut aus.

    Unten ein Bild vom Emblem hinten, das vordere drucke ich am WE und dann werden die schwarz matt lackiert. So wie auf den Bilden weiter oben.

    Für mich ist es vorerst die finale Version, also die Dinger kommen im April ans Auto. Bin gespannt wie es sich verhält, aber da es ABS ist, denke ich da wird nichts passieren.


    20190222_193910d7kou.jpg

    Sind nur geklippst, ich hab meine schon raus gehabt um LEDs einzupacken.


    Ich weiß allerdings nicht mehr ob der Klipp aussen oder innen waren. Kannst du aber ja leicht testen. Einfach etwas aufhebeln. Wenn's nicht geht ist es die falsche Seite.

    Habe jetzt sogar einen "gebrauchten" Auspuff gefunden. 900VB für das komplette Bastuck System, inklusive dem MSD. Aber der wird dann bestimmt zu laut...

    Ich werds denk ich trotzdem nehmen da man ja zur Not nur den ESD installieren kann, und den MSD weiter verkaufen...


    Außerdem ist der Auspuff mit ca 2000km Laufleistung noch fast neu.

    Zur Info.

    Die Komplettanlage ab Kat für die OEM Auspuffblenden bekommste bei MPS für knapp 930€ NEU.

    Der erste ABS Druck läuft.

    Ich hab so Folie zum Papier einschweißen mit der klebrigen Seite auf das Druckbett gelegt und auf 100 Grad erhitzt. Der Kleber hat sich gelöst und ist nach abziehen der Folie auf der Platte geblieben. Dann hab ich die nächste Folie genommen und anders rum drauf gelegt, sodass der Kleber oben ist.

    Das haftet wie Sau, ich hoffe ich bekomm den Scheiss jemals vom Druckbett ab. :D

    ja, aber nun weiß ich, dass es funktioniert und ich bin auf die ABS Version gespannt. Dank Acenton dürfte da ja einiges an Spachtel und Schleifarbeit wegfallen. Außerdem hab ich ja bis April noch etwas Zeit^^