Beiträge von Chickenmarkus

    Probier mal https://www.reifen-vor-ort.de/, die liefern zu sehr vielen Reifenhändlern, wo Du dann auch nicht allzu viel für die Montage bezahlst. Habe ich vor einigen Jahren mal gemacht und war zufrieden. Oder halt reifen.com mit Lieferung zu einem reifen.com-Montagepartner, wenn es denn einen in Deiner Nähe gibt.

    Ja, das habe ich auch schon einmal gemacht. Im Online-Portal steht noch großartig "ab 11,90€" und vor Ort rechnen sie dann eben genau den oben genannten hohen Auswärtspreis ab. <X

    Ist in Deinem Umfeld die Reifenhändlerdichte so dünn, dass es dort keine Konkurrenz gibt?

    Mittelmäßig dicht, aber ausnahmslos die gleiche Masche. Habe nun schon etliche Werkstätten durch. :thumbdown:

    Reifenwechsel, egal ob Motorrad oder Auto, ist mein absolutes Hassthema. Da wollten mich bisher ausnahmslos alle abzocken. Und mangels Alternative musste ich das bisher auch immer bei einem zulassen.

    Aktuell erst wieder das Problem. Die M+S Reifen, die es für den Winter zum GT dazu gab, sind einfach nur Mist. Jetzt soll endlich mal was vernünftiges her. Ich habe aktuell die Wahl: entweder Satz Reifen für 230€ aus dem Internet und dann 30€ pro Rad für's Aufziehen/Wuchten oder aber die Arbeitsleistung für 13,50€ pro Rad, wenn man den Satz für 340€ vor Ort kauft! :cursing:


    Wo lasst hier zu welchem Preis Reifen aufziehen?

    SiMsound : Verkauft ihr die Komponenten wie die Kabeladapter, Lautsprechereinsätze, etc. auch einzeln?

    Die Adaptionen einzelnwerden wir nicht anbieten. Ich denke jedem sollte klar sein das wir das Thema nicht nur aus Spaß an der Sache umsetzen sondern auch eine wirtschaftliche Absicht dahinter steht. Das einzelne verkaufen der Adapter würde dem widersprechen.

    Hallo,


    ich hätte da durchaus auch Interesse daran. Nicht die einzelnen Bauteile, aber ein Komplettset der Tief-, Mittel- & Hochtöner für Plug'n'Play, also mit der neuen Platte, dem Lautsprechergitter usw. Einen Subwoofer will ich definitiv nicht. Und mit DSP wird man auch nicht viel mehr als den Frequenzgang reißen können (oder?). Aber die schwammigen OEM-Chassis zu tauschen könnte nach meinem Ermessen zumindest ein annehmbares Ergebnis liefern. :/

    Man kann die SD-Karte auch als direkte Erweiterung ohne Grenzen des internen Speichers verwenden.

    Zitat

    Hilfe für Android: SD-Karte installieren und in Ihrem Android-Gerät verwenden - Schritt 2: SD-Karte aktivieren

    • Nachdem Sie die SD-Karte eingelegt haben, erhalten Sie eine Benachrichtigung.
    • Tippen Sie darin auf Einrichten.
    • Tippen Sie auf den gewünschten Speicher.

      • Mobiler Speicher:
        Sie können die SD-Karte sowie die darauf befindlichen Dateien wie Fotos und Musik in einem anderen Gerät verwenden. Das Verschieben von Apps in den mobilen Speicher ist nicht möglich.
      • Interner Speicher:
        Sie können Apps und Daten nur für dieses Gerät speichern. Wenn Sie die SD-Karte in einem anderen Gerät verwenden, wird die SD-Karte formatiert und alle darauf befindlichen Daten werden gelöscht. Anschließend können Sie sie in einem anderen Gerät verwenden.
    • Befolgen Sie die Schritte auf dem Bildschirm, um Ihre SD-Karte einzurichten.
    • Tippen Sie anschließend auf Fertig.

    Gestern nur im Rückspiegel gesehen, dass etwas auf meiner Heckscheibe steht. Unter einer Straßenlaterne dann mühevoll entziffert: "Ronnimaus ♥"


    Ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher,

    • ob diese Botschaft überhaupt mir als Fahrer galt und wenn ja, ob als

      1. Belobigung ("Maus" und "♥") oder
      2. Beleidigung ("Ronni"),
    • oder zwei frisch verliebte einfach die nächste große Heckscheibe genommen haben.


    ?(

    Anlässlich einer Verlinkung in einem anderen Thread möchte ich auch kurz meine vier Erfahrungen hinterlegen, an die ich mich allein erinnern kann. Dabei habe ich den GT eigentlich immer als Dreisitzer betrachtet. Hinter den Fahrersitz kommt bei mir keiner. Keineswegs, weil dort kein Platz wäre (der ist reichlich), aber weil man nach jedem Ein-/Aussteigen den Fahrersitz neu einstellen müsste. :cursing:


    • Zwei Kumpels, Beifahrersitz und dahinter, für etwa 60min: "Ist eigentlich ganz gemütlich hier hinten."
    • Der Kracher vor einem Berliner Café nach 2,5 Stunden Fahrt: Ich halte die Beifahrertür auf und meine fast 80-jährige Omi steigt aus. Ich klappe den Sitz um und meine Mitte-50iger Mutter kommt von dahinter hervorgekrabbelt. :thumbsup:
      Einschätzung meiner Mutter: "Man muss wissen, mit welchem Fuß voran mein ein-/aussteigt. Dann geht es aber voll in Ordnung und man hat sogar eine tolle Sicht auf den Himmel durch die Heckscheibe."
    • BlaBlaCar für knapp 3 Stunden: Eine unerwartet Langbeinige auf dem Beifahrersitz und ein Mann dahinter. Er hatte überwiegend die Beine oben und konnte so sogar ein Nickerchen machen. Sie hat sich auch auf der Rückfahrt mit ihr alleine nicht wirklich anders hingesetzt oder gar über die Hinfahrt beschwert.
    • Ein 2m-Kumpel auf dem Beifahrersitz. Sitz auf Anschlag hinten und seine Schienbeine gingen knapp am Armaturenbrett vorbei. Keine Chance für einen Mitfahrer auf dem Rücksitz.
    • Ich im Stand: Der richtige Fuß voran erleichtert das Ein/Aussteigen ungemein. Kleine Füße passen besser unter den Beifahrersitz. Aber mit Füßen oben ist es durchaus gemütlich.


    Fazit: Je nach Körpergröße bestehe ich auch zu dritt darauf den GT86 zu nehmen. Bei großen Menschen oder mehr Mitfahrern bestehen dann meist die anderen auf ihr Auto. ^^

    1. [...] 750 bis 1300 für ein Handy auf den Tisch zu legen wäre ich zwar bereit - wenn das Produkt WIRKLICH gut ist
    2. [...] die ständigen Google-Spionage sowie die Befürchtung, dass Android zwar alles mögliche bietet, die gebotenen Funktionen aber entweder viel Spielerei erfordern oder letztlich nicht ganz so smooth funktionieren wie es die wenigen Features eines Apples tun, lassen mich aber noch etwas zögern.
    3. [...]das 6s ist für meinen Geschmack größenmäßig schon ziemlich grenzwertig
    4. [...] Noch nie ist mir die Handywahl so schwer gefallen wie dieses mal


    Du sprichst mir zu großen Teilen doch tatsächlich aus der Seele, auch wenn ich gerade auf der anderen Seite des Apfels stehe. Mir geht es in a) und c) ganz genauso wie dir. Letzteres war sogar tatsächlich mal der Punkt, weswegen ich über einen Umstieg von Android zu Apple nachgedacht habe - bei den aktuellen Gerät bloß gut dass nicht. Daraus folgend bin ich auch mit d) bei dir.


    [OFFTOPIC]
    Die Größe ist bei mir ein, um nicht zu sagen das, Merkmal gewesen. Daher hatte ich Mitte 2017 das unihertz Jelly Pro unterstützt. Akkulaufzeiten von maximal einem Tag, nicht zu gebrauchendes GPS und fehlender Helligkeits-/Annäherungssensor sind da aber unter mehreren Defiziten nur die, die im Alltag am häufigsten störten. Aber hey, es war auch nur ein 99€-Chinaphone.
    Da das LowBudget-Chipset bereits andeutete nicht wie mein Vorgängerhandy für 5 Jahre genügend Leistungsreserven bereitszustellen und unihertz China-untypisch mit gutem Support samt weiteren Major-Release-Updates von Android glänzt, war ich auch Mitte diesen Jahres dem Nachfolger unihertz Atom gegenüber aufgeschlossen. Der nun u.a. zusätzliche Fingerabdrucksensor, funktionierendes GPS, Helligkeits-/Annäherungssensor und endlich wieder Akkulaufzeiten von 2..3 Tagen verbessern die Handhabung erheblich. Dennoch stehe ich dem sowohl fast doppelt so dickem als auch 50% schwererem Gerät noch etwas kritisch gegenüber, denn schließlich sind es jetzt rund 200€ für ein Chinaphone gewesen. :wacko:
    Mein Traumgerät: Ein 4..4,5" rahmenloses Gerät von HTC. :love:
    [/OFFTOPIC]


    Aber nun mal noch zu b). Bezüglich Spionage dürften sich Apple und Google nicht viel nehmen. Bei beiden stellst du eine Vielzahl, nicht immer deaktivierbar, an Daten dem Konzern gegenüber bereit. Bei beiden bekommst du aber auch unmittelbar einen persönlichen Mehrwert davon wie z.B. Daten über Gerätegrenzen hinweg (Cloud-Speicher, Kalender, Kontakte) & Verkehrsdaten (Standortverlauf) - um nur ein paar zu nennen. Des weiteren ist Android (wie, nebenbei bemerkt auch Ubuntu) schon lange über das Stadium der Bastellösung für Nerds hinaus. Es ist für die breite Masse der DAUs gemacht, läuft daher praktisch Out-of-the-Box vollständig eingerichtet und bietet ein einheitliches sowie übersichtliches Bedienkonzept. ;)

    Letztes Jahr habe ich auf diese Dreiecksplatte gewechselt. Beim Lösen der alten Platte blieb genügend Dichtmasse an den beiden inneren Nuten hängen, sodass ich auf irgendwelche Dichtmasse verzichtet hatte. Damit bin ich nun über ein Jahr problemlos gefahren.


    Vor ein/zwei Monaten fing es jedoch wieder an undicht zu werden. Selbst wenn eine Nut undicht geworden ist, ist mir vollkommen schleierhaft, wie das Öl am O-Ring vorbeigekommen sein will. Aber ja, es war wieder heruntergelaufenes Öl festzustellen. Wie auch immer, am Samstag habe ich dann sowohl beide Nuten als auch das Äußere des O-Rings mit Dichtmasse behandelt. Direkt heute morgen auf der ersten Fahrt wieder dieser Geruch. Merkwürdigerweise allerdings im Standgas an der Ampel, sonst hatte ich eigentlich immer nur bei erhöhter Drehzahl (4000+ u/min) Probleme damit. ?(


    Hat noch irgendjemand irgendwelche Vorschläge?

    Achso, natürlich kann Drive-By-Wire unglaublich schnell agieren. Es wäre pure Blasphemie das anzweifeln zu wollen. Wie du angeführt hast, tut es das bei der Traction Control ja auch.
    Mir geht es aber eben um die die Summe der gesamten Signalverarbeitung vom Gaspedal-->Motor einschließlich der "sonst einprogrammierten OEM Verzögerung". Das weist leider eine nennenswerte Verzögerung auf. :(

    Ich kann nun auch (für die originale Software) berichten: Gas komplett wegnehmen und erst direkt danach kuppeln ändert absolut gar nichts an dem Sachverhalt. Drehzahl steigt trotzdem an.


    Ich habe das am Wochenende etwas ausgiebiger getestet. Es liegt schlicht und ergreifend an dem "extrem" verzögerten Gaspedal. Es hilft nur, das Gas wegzunehmen (muss nicht komplett weg, Drehzahlerhaltungsgas genügt schon) und zu warten bis auf das geänderte Gaspedal reagiert wurde, bevor man schließlich kuppeln und sauber den Gang wechseln kann. Man muss dem Auto also die halbe Sekunde voraus sein. :pinch:


    Eine leichtere Schwungschweibe wird damit auch absolut gar nichts an dem Sachverhalt ändern. Im Gegenteil, durch das niedrigere Trägheitsmoment wird die Drehzahl eher erst noch stärker ansteigen, bevor sie schließlich (schneller) abklingt.

    Das Modul hat heute morgen den Rückweg angetreten. Wer es nicht einmal nötig hat irgendwie auf Kundenkontakt zu reagieren. :cursing:


    EDIT: Nach neun Tagen gab es dann mal eine Antwort auf meine erste E-Mail. Ein Softwareupdate würde das nicht lösen, nur zusätzliche externe Beschaltung. Nein danke!

    Bei meinem 03/2013er mit meines Wissen aktuellster dafür erhältlichen Software verhält es sich ganz genauso beim Hochschalten.


    Eine minimale verzögerung von ca. 100-200ms würde ich dem E-Gas auch zusprechen und es kommt einfach nicht ganz so fix mit weil du ja schon recht zügig schaltest.

    Genau darauf habe ich es eigentlich auch immer geschoben. Bereits ohne Kupplung, also während der Fahrt einfach Gas geben und Gas wegnehmen, merkt man ja bereits etwa eine halbe Sekunde zwischen Befehl und Umsetzung (was mich ziemlich stört).

    Nach aktuellem Stand kann ich von dem Modul nur abraten. Das Modul funktioniert definiert nicht Plug'n'Play. Außerdem wird man am Telefon nur auf E-Mail-Kontakt verwiesen. Über diesen habe ich seit Samstag aber noch keinerlei Rückmeldung zu folgender Problembeschreibung erhalten:

    Zitat

    [...]
    Hoch/Runter (MV) inklusive Bordsteinautomatik beim Einlegen des Rückwärtsgangs funktioniert einwandfrei. Jedoch kann ich den Spiegel seitlich nun nur noch in eine Richtung verstellen. Die Ursache hierfür scheint zu sein, dass beide Ausgänge standardmäßig auf Masse gelegt werden. Bei der Betätigung Links/Rechts (MH) geht nun nur die Seite, bei der die gemeinsame Leitung ED2-14 (violett) gerade Masse haben muss. Für die andere Seite müsste ED2-14 explizit auf Plus geschaltet werden (und ED2-12 getrennt werden).


    Von den Geräuschen her sind nur bipolare Relais verbaut, womit das Trennen von ED2-12 unmöglich wird. Als kleines Workaround via Software ginge es aber vielleicht, wenn die beiden Eingänge der Bordsteinautomatik nicht nur untereinander verglichen werden, sondern auch separat weitergeschaltet werden. So würde sich der Spiegel zwar bei einer der Links/Rechts-Richtung ebenfalls Hoch/Runter verstellen, könnte aber anschließend einfach wieder Hoch/Runter korrigiert werden.


    Sehen Sie solch ein Softwareupdate für möglich? [...]


    Sollte nach nun wiederholter Nachfrage keine Antwort kommen, werde ich zu Beginn nächster Woche den Widerruf einleiten.


    Darüber hinaus finde ich die Umsetzung der Box nicht zeitgemäß. Einerseits der Einsatz von mechanischen Relais zu Zeiten von kleinen Hochleistungs-(Feldeffekt)-Transistoren. Darüber hinaus ist auch das Gehäuse unnötig klobig. :S

    Hallo,


    zum Ausprobieren hatte ich mir mal das "Tune Pedal von TuningBox" gekauft, es aber tatsächlich nie wirklich genutzt und daher wieder ausgebaut. Rumliegen muss es nicht, deswegen würde ich es jetzt gern wieder verkaufen.


    Eigentlich setze ich immer zwei Drittel des Neupreises (219€) als Gebrauchtpreis an, was hier 146€ wären. Ich selbst habe es aber sehr günstig übers Forum bekommen und möchte keinen Gewinn machen. Daher gebe ich es kostenneutral weiter:
    90€ zzgl. Versand. :)


    Viele Grüße
    Markus

    Jetzt habe ich schon so viel Recherche reingesteckt, dass ich es mir sehr wahrscheinlich auch holen werden. Allerdings komme ich frühstens in zwei Wochen dazu und würde vorher auch erst einmal sicher gehen wollen, dass ich die genannten Stecker auch tatsächlich finde. :rolleyes:

    Also, noch einmal eine Zusammenfassung und Ergänzung (ebenfalls für mich später :P ).


    Meine genutzten Ressourcen sind zunächst die Stromlaufpläne von www.ft86club.com. Darin findet man:

    • 2 Kabel vom Spiegelschalter zum rechten Spiegelantrieb ("Remote Control Mirror"):

      • "MH" (Mirror Horizontal): Stecker ED2 (Pin 13 und 14, grau --> rot/weiß bzw. violett --> orange) oder Stecker FD2 (Pin 13 und 14, rot/weiß --> rot bzw. orange --> violett)
      • "MV" (Mirror Vertical): Stecker ED2 (Pin 12 und 14, grün --> weiß/blau bzw. violett --> orange) oder Stecker FD2 (Pin 12 und 14, weiß/blau --> himmelblau bzw. orange --> violett)
    • Rückwärtsgang "Back-Up Light": Stecker AL2 (Pin 2, schwarz/weiß --> violett), Stecker AD1 (Pin 11, violett --> orange/weiß) oder Stecker HD1 (Pin 5, orange/weiß --> pink)
    • Umschaltung horizontale/vertikale Bewegungsrichtung (der GT86 steuert beides separat)
    • Spiegelauswahlschalter (schaltet nichts konkret auf Masse oder Plus)
    • Dauerplus (unvollständig): Stecker ED2 (Pin 21, violett/weiß --> weiß/schwarz, IG/Zündung) oder Stecker AL2 (Pin 4, rot/himmelblau --> braun/gelb, ACCessory)
    • Masse (unvollständig): Stecker ED1 (Pin 6, schwarz --> schwarz)


    Die Position der Pins im Stecker findet man auch noch einmal in dem farbigen Stromlaufplan. Dort kann man auch schauen, wo Plus & Masse zu finden ist, was nicht direkt auf den Seiten "Remote Control Mirror" oder "Back-Up Light" genannt ist.


    Mit Hilfe des oben verlinkten "Location of Connector Joining Wire Harness" schauen, wo die Stecker jeweils nahe beieinander liegen:

    • ED2 (MH/MV & IG+), ED1 (Masse) und HD1 (Rückfahrlicht) links im Fußraum des Fahrers
    • FD2 (MH/MV) und AD1 (Rückfahrlicht) rechts im Fußraum des Beifahrers (Plus und Masse von irgend einem anderem Stecker, den ich jetzt nicht herausgesucht habe)


    Meine Präferenz habe ich fett markiert. Einmal sind da Plus und Masse direkt nebenan und außerdem braucht man nicht so einen langen Arm, um die Polarität von MH/MV noch einmal durchzumessen. :)

    Danke schon mal für's Nachschlagen der Kabel / Stecker. Gibt es irgendwo eine Übersicht, wo sich selbige im Fahrzeug befinden? Ich nehme an, das "Back-Up Light" liegt nicht bis in die Tür...


    Genau das ist auch noch meine Frage... :S
    Im Idealfall eine Stelle, wo je ein Stecker von {ED2, FD2} und {AD1, AL1, HD1} nah beieinander ist. In einem der beiden Stecker wird man dann sehr wahrscheinlich auch Dauerplus und Masse finden können. Ich habe aber leider nichts finden können, wie der Kabelbaum im Fahrzeug verlegt ist und wo die Steckverbindungen zu finden sind.


    EDIT: Nach einer Mütze voll Schlaf konnte ich nun doch etwas finden: http://photobucket.com/gallery…JSWl96cHNhOWQ4MWVjZC5qcGc
    Man kann sich aussuchen: Entweder ED2 mit HD1 links im Fußraum des Fahrers oder FD2 mit AD1 rechts im Fußraum des Beifahrers. 8o
    Jetzt nur noch die genannten Stecker auf Dauerplus und Masse abchecken und ich werde wohl auch so ein Ding bestellen.