Beiträge von Rumbler07

    Alternativ müsste das 10 minütige Abhängen der Masse an der Batterie auch den Fehler löschen.


    So ging es bei meinen Hondas auch immer (nach Wechsel auf 200 Zellen).

    In der Regel bekommst du auch irgendwann mit dem spacer auf Sonde 2 einem fehlercode.

    Bei mir seit 2 Jahren Ruhe, mit OEM SW und dem Tomei UEL hab ich sogar die AU bestanden. Spacer ist ein ganz normaler aus ebay mit 90° Winkel.

    Bei 1 gehört der Spacer auf jedenfall raus.

    Interessierst du dich denn nun für das Auto an sich, oder den Aftermarket? Das eine kann man hinterher immer noch besorgen, umgekehrt macht es wenig Sinn.

    Fahr das Ding ausgiebig Probe und such dir mal eine freie Stelle (am besten ohne Zuschauer) und schalte die Helferlein aus. Dann langsam anrollen, einlenken und etwas mehr Gas...Die Zweifel lösen sich dann in Rauch auf. Was bleibt, ist die erschreckende Erkenntnis, wie einfach das mit dem Wagen geht.


    Meiner hat sich vom Daily, zum Schönwetterfahrzeug hin zum Spaßgerät auf Ausfahrten und Strecken entwickelt. Die Leichtfüßigkeit und das Fahrvergnügen wird leider nicht unter "Sonderausstattung" aufgeführt.

    Für die Fremdsprachen Faulen ^^


    Vor- und Nachteile weniger bekannt, des ersten Modelljahres (2013-14 Modelle) FRS/BRZ.




    1. Frühe Modelle haben leichtere Valvetrain-Lasten, was für einen reaktionsschnelleren Motor sorgt. Dies ergibt sich aus dem geringeren Hubbetätigungsverhältnis der Kipphebel selbst und den höher profilierten Nockenwellen im Vergleich zu den späten Modellen. Es ist zu beachten, dass die Ventilspielabstände anhand der Werksmontagespezifikationen, die Abweichungen aufweisen, überprüft und korrigiert werden sollten. Aus diesem Grund scheinen einige frühe Modelle viele Rocker zu werfen oder zu brechen. Korrigiert, sind sie eher bereit, bei hohen Drehzahlen sicherer zu drehen und etwas besser zu reagieren.


    Vermeiden Sie es, den Drehzahlbegrenzer zu treffen, da die Schwingung und der Stoß vom Auftreffen auf den Begrenzer oft mehr die Ursache für Ausfälle ist als die Überdrehung ein wenig ohne Begrenzer. Es ist ein weiterer Grund, warum halbautomatische Paddelwagen nicht so viele Motorausfälle haben. Möglicherweise aufgrund falscher Herunterschaltungen, die den Motor von einigen Fahrern in manuellen Fahrzeugen weit in den stratosphärischen Drehzahlbereich bringen und einfach oft und länger auf den Begrenzer drücken.


    Wenn Sie nur auf einen solchen Prüf- und Wartungsprozess verzichten wollen, besorgen Sie sich ein spätes Modell. :D




    2. Frühe Modelle verfügen über eine sanftere und konservativere VSC-Programmierung, bei der die Gas- und Traktionssteuerung, die Bremsen, weniger anfällig für eine Unterbrechung des Fahrzeugs während des Gleisbetriebs sind. Die späten Modelle haben eine verbesserte Gesamtintervention, wenn es losgeht, tun dies aber auch öfter. Daher sind die frühen Modelle weniger aufdringlich. Da die beiden Modelle beim Anheben der Räder eingreifen und Freispieler werden oder ABS-Programmverschiebungen verursachen, wenn die Vorderräder in der Luft sind, kann VSC eine gute Möglichkeit sein, zu wissen, wann die Abstimmung der Federung nicht optimal ist, besonders wenn ein Reifen bei harten Lasten den Belag abhebt. Wenn die Reifen den Boden richtig verfolgen, wird VSC weniger eingreifen. Drehen Sie die Geschichte um, wenn das Auto effektiv so eingestellt ist, dass es besser auf dem Boden ist, greift das VSC weniger ein, und das bedeutet normalerweise, dass Ihr Auto besser eingestellt ist.


    Stellen Sie es richtig auf, Sie werden ein besseres Auto haben, wenn Sie den VSC auf der Strecke verlassen. (Denke an die Dinge im positiven Licht, VSC ist nicht alles Böse. ;)) ) Im gleichen Atemzug wird eine mechanische Kupplung vom Typ LSD die Situation in diesem Bereich deutlich verbessern....)




    3. Frühe Modelle haben weniger Knotenpunkte und strukturelle Verstrebungen, aber frühe Modelle haben die Flexibilität, um die eigene Körpersteifigkeit zu "stimmen" und zu kontrollieren, wo wir den Flex haben wollen oder nicht, um ein optimales Fahrwerk für die verwendete Federung, den Reifen, die Bremsbalance und den LSD herzustellen. Das ist ein wirklich aufwändiger Prozess, um genau zu analysieren, was und wo, aber für professionelle Tuner und fortgeschrittene Läden kann dies der Vorteil bei Wettbewerben und dem Bau eines Rennwagens sein.

    Gilt ja nicht nur für Porsche Fahrer dort X/

    In Meppen oder Bilster Berg sind die GT3 RS jedenfalls immer ganz weit vorne dabei, die fahren wirklich Kampflinie meistens.

    Ich denke aber auch, dass nicht jeder so risikofreudig ist und seinen Porsche in der nächsten Kurve abwerfen möchte.

    Den Gedanken ein mehr als 3x so teures, sportliches Auto auf kurvigen Strecken davon zufahren, finde ich allerdings auch amüsant!

    Mir würde schon reichen zu wissen welcher magnaflow passen würde!!??

    Gruß

    Japspeed 200 Zeller Kat


    Ob das jetzt der ultimative und preisgünstige Einschweißkat ist, kann ich dir nicht sagen. Ne Flüstertüte wird dein Auto dann damit aber auch nicht.

    Wenn es um Lautstärke geht, würde ich behaupten, dass die umgebaute TRD Anlage da die größte Beteiligung hat.

    Allerdings ist alles nicht OEM trotzdem illegal.

    Mitbekommen? ABE (E Zeichen?!) ist schön und gut, bringt dir aber ohne Einzelabnahme nichts. Die Ebay Kats zum einschweißen sind meistens günstige Magnaflows.

    Streuen wohl etwas nach oben, diese Suprase 🤪

    Habe es gerade erst gesehen, etwas nach oben ist gut. Toyota Motoren haben ja in der Regel nie die angegeben PS auf dem Prüfstand, aber es ist ja ein BMW ^^


    Was ist denn an dem Restriktor dran, der die Leistung auf gut über 400 PS anheben soll? Hat da jemand schon etwas drüber gehört?

    Die Software wieder auf OEM, dann einen schönen (catless) Uel Krümmer und eine klangvolle (keine Brülltüte) Abgasanlage ab Kat und du bekommst Daumen nach oben ;)


    Das bollern ist Anfangs ganz cool, aber die meisten verlieren wirklich die Lust auf Dauer daran.


    Wenn ich mit meiner Hks Legamax und dem Tomei Uel Zwischengas beim herunterschalten gebe, kommt ab und zu auch ein einzelnes knallen.

    Wie ist es bei dir dann ausgegangen in dem Fall, ist es bis vors Gericht gegangen?

    Zum Glück nicht, der Händler hat letztendlich nach zweimaligen und letzten warnen vor rechtlichen Schritten zurück überwiesen. Er selber hat nie persönlich Stellung dazu genommen, sondern ein Bekannter der da wohl involviert ist.


    Viele solcher Shops machen ihr Geld durch die Bilder auf deren Homepage,als durch die angebotenen Produkte. Falls diese für irgendwelche Angebote außerhalb des Shops verwendet werden, schüchtern sie die Unwissenden mit Mahnungen ein.


    Ich wünsche dir trotz allem einen positiven Ausgang für das ganze. Vielleicht versuchst du es mal über Social Media Plattformen, Kontakt zum Händler aufzunehmen.

    Ich habe dort für meinen ehemaligen Toyota Yaris bestellt, das kam auch zügig an.

    Aber einen ähnlichen Fall hatte ich mit meinem Lexus, für den ich eine Dashcam bestellen wollte. Der Shop war weder zu erreichen, noch anderweitig bereit Kontakt aufzunehmen.

    Da es sehr unwahrscheinlich ist, dass die Ware noch kommt habe ich folgendes gemacht und würde dir raten:

    Bestellung offiziell stornieren, meistens steht im Kleingedruckten des Händlers, wann dieser spätestens reagieren muss. Geschieht immer noch nichts, musst du wohl zum Rechtsanwalt (Rechtsschutz ist hier Gold wert). Dein Anwalt setzt dann wieder Fristen und fertigt eine Anzeige an. Das kann natürlich bis vor Gericht gehen...Der Link oben ist eine sehr gute Übersicht dazu!

    Evtl. hilft es andere "Geschädigte" zu kontaktieren, die Ähnliches haben. Bei mir gab es ein Forum, wo sich bereits mehrere User massiv beschwert hatten.


    Für die Zukunft: Sei bei Internet Käufen grundsätzlich misstrauisch, versuche nach Möglichkeit über PayPal zu bezahlen, dort gibt es die Option "Ware nicht erhalten" und du erhälst schnell dein Geld wieder.


    Wen es interessiert, mein Shop war "Autokamera24".

    Davemoon


    Welchen Ölkühler fährst du konkret? Deine Erfahrungen decken sich zu großen Teilen mit meinen. Ich fahre den "kleinen" 10 Reihen Setrab Kühler, da wird bei 80-85° vollständig geöffnet und bin im Normalbetrieb zwischen 86-90° und im Rennstreckenbetrieb z.B. Meppen bei max. 114°.


    Ich würde den Aufwand zwar auch nicht betreiben, aber wenn man damit nicht zufrieden, spricht ja nichts dagegen, nach einer Lösung die zufriedenstellend ist zu suchen.

    BLASPHEMIE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! =O


    WENN dann nur die gute, alte... VON TOYOTA!!! 8o

    Beim GT86 hat es niemanden gestört, was da unter der Haube ist, schon komisch ^^

    Als Spaßauto wird er den GT wohl nicht ablösen, ich kann die Leute aber absolut verstehen, die ganz heiß drauf sind. Der erste Mod wäre dann eine HKS Anlage 8)


    Ist doch wie mit dem Type R, der jetzt Turbo aufgeladen ist, in der Vtec Szene immer noch nicht richtig akzeptiert.

    Erstmal das Auto besitzen, dann fahren und DANN entscheiden etwas zu ändern. Du beraubst dir ja sonst selber der Möglichkeit die spaßige Serienkombination zu fahren. Eine Probefahrt wäre da auch eine Maßnahme um einen ersten Eindruck zu bekommen.

    Ansonsten sind die üblichen Verdächtigen hier schon mehrfach erwähnt. Ich erwarte dann dein Feedback im nächsten Frühjahr!

    Habe die OZ Formula in 18x8 Et48 mit 20er Spurplatten von H&R an der Hinterachse gefahren, auch eingetragen (sehr grenzwertig). Dort hat sich nichts nach einigen Km gelöst.

    Für die Vorderachse mit 10 mm hast du dann andere Bolzen eingepresst? Wäre dann aber System 6.


    So ein fertiges System gibt es meines Wissens nicht dafür, fängt erst mit 15mm pro Seite an, was auch passt (ebenfalls mit den OZ gefahren).

    Als nicht "BMW Kenner" bin ich bei eurer Diskussion schon lange raus, das was ich in den Testvideos gesehen habe, sah bisher sehr gut aus. Ich meine gehört zu haben, dass man ein JBL Soundsystem optional auswählen kann unter anderem. Den Rest sieht man dann, ohne sich vorher verrückt zu machen.

    Den Z4 M40 habe ich letztes Wochenende in natura gesehen, optisch gefiel mir der überhaupt nicht (BMW Z Modelle waren nie mein Fall).

    "Off-Topic" Frage: War heute bei der DEKRA zum eintragen lassen und hatte blöderweise mein Vermessungsprotokoll vergessen, welches der Prüfer sehen wollte und ich jetzt nachreichen muss. Bekommt man das Fahrwerk (in D) auch mit so krassen, von den OEM-Werten abweichenden, Sturzwerten eingetragen? Hattet ihr damit Probleme?

    Mein TÜV Prüfer hat das St Fahrwerk nach 19er Abnahme eingetragen (OEM Räder), im Kw Gutachten ist das so vorgegeben. Er ist lediglich eine schnelle Runde im Kreis gefahren und hat das Fahrzeug verschränkt, sowie einige Maße z. B. Höhe aus dem Gutachten verglichen. Die Sturzwerte wollte bisher niemand sehen, wofür auch.

    Die Manipulation beeinträchtigt aber die ordnungsgemäße Funktion der Überwachung, da ist nichts mit Grauzone.


    Vielleicht mal mit einem Open Flash Tablet oder ähnliches in die Einstellung rein, schauen ob der dafür zuständige Faktor geändert wurde?

    ... weil, ganz ehrlich, 90% der Fahrer hier die Nuancen der Feineinstellungen nicht wirklich bemerken würden...

    ...oder es Dir auf den öffentlichen Straßen net wirklich was bringt... zumal in Verbindung mit Reifen <UHP.

    Ich glaube das fast 90% der Fahrer hier gerade wegen einer vernünftigen Feineinstellung zu den bekannten Adressen fahren. Die Km bis dahin lohnen sich, du wirst hier immer wieder hören, dass alles andere Murks ist. Zumal wahrscheinlich auch die nötigen Zubehörteile erst mühselig bestellt werden müssen.


    Die einschlägigen Fahrwerk Experten haben ja nicht nur Motorsport Setups, sondern auch humane Abstimmungen für Alltagsfahrzeuge. Das funktioniert deutlich besser, als das hin- und herschieben bei irgendeiner Standard Werkstatt und kostet auch nicht die Welt.