Beiträge von derhlr

    Die Antwort hängt maßgeblich von deiner Audioquelle ab. Willst du auf dem PC gespeicherte .mp3s abspielen, ist das deutlich schwieriger als bspw. Spotify (was bereits nativ das Streaming auf andere, Spotify-kompatible Geräte anbietet). In zweiterem Fall (und falls du keine HiFi-Ansprüche stellst und nur irgendwas brauchst, um Musik dudeln zu lassen) kann das z.B. auch ein Amazon Echo. Alternativ gibt es eine Liste aller Geräte auf https://www.spotifygear.com

    Ich würde die Auswahl lediglich davon abhängig machen, ob du schon im Apple Ökosystem steckst oder nicht. Falls nicht, dann bieten die Android-Geräte mit Sicherheit das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings würde ich dann kein Samsung kaufen. Je nach Preisvorstellung machst du mit einem P20 (Pro), OnePlus 6(T) oder einem der vielen Mi-Geräte nichts falsch. Solltest du bereits iPad, Apple Watch oder ein Macbook haben, ziehst du sicher den größeren Mehrwert aus dem iPhone.


    Habe mir vor kurzem das P20 Pro gekauft und bin sehr zufrieden. Akkutechnisch deutlich besser als alle meine vorherigen Android- oder Apple-Geräte. Die Kamera spielt in einer eigenen Liga und ist nicht wirklich mit der Konkurrenz vergleichbar. Verarbeitung und Haptik sind makellos, zusammen mit der exotischen Farbe (Twilight) für mich ein rundum spitzenmäßiges Gerät.


    Generell sollte man beim reinen Vergleich der Anschaffungspreise etwas differenziert an die Sache herangehen. Ein Apple-Gerät, wofür gut und gerne 50% - 100% Mehrpreis beim Kauf abgerufen werden, bietet wiederum eine unglaubliche Preisstabilität. Nicht selten verlieren die Geräte bei einer Nutzungsdauer von ca. 2 Jahren (und entsprechender Behandlung) gerade mal 10%-20% des Werts, wohingegen die Androids ein Vielfaches mehr an Wert einbüßen.
    Falls du bei der Vertragsverlängerung ein gutes Angebot für ein iPhone herausschlagen kannst (handeln! und zwar mit der Kundenrückgewinnung, nicht der 08/15 Hotline), verkaufst du dieses nach der Vertragslaufzeit mit Gewinn.

    Hallo ShiroX,


    ohne Eigenwerbung machen zu wollen (man möge den Beitrag auch gerne löschen). Ich verkaufe in naher Zukunft meinen BRZ, meine Preisvorstellung liegt irgendwo in dem von dir genannten Bereich um die 15.000€. Gerne können wir uns per PM hierzu näher austauschen, falls du Interesse haben solltest.

    Ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass eine Fahrzeugaerodynamik nichts ist, was man mal "kurz verändert" oder "anpasst".
    Darüber haben sich viele kompetente Ingenieure in Japan während der Entwicklungszeit hauptberuflich den Kopf zerbrochen.
    Ob oder wie weit es Sinn macht, die Fahrsicherheit aufgrund ästhetischer Ansprüche oder Experimente zu gefährden, sei nun dahingestellt.

    Hallo,


    ich verkaufe in naher Zukunft meinen BRZ (warte derzeit auf die Auslieferung meines neuen Fahrzeugs - ich rechne noch mit ca. 1-2 Monaten). In Blau von 09/13 mit 55tkm, jedoch leider nicht WR Mica sondern Galaxy Silica. Je nachdem wie du unfallfrei definierst und was genau du benötigst, wäre das ggf. was. Meiner hat leider auf der rechten Seite am hinteren Kotflügel und minimal der Fahrertür einen Feindkontakt erlebt. D.h. falls du Teile von der linken Seite benötigst, würde das super passen ;-)


    Viele Grüße,
    Sascha

    Januar war und bleibt ein spannender Monat.
    BTC dominance auf 38% gefallen, ETH/BTC auf 0.1 angestiegen inklusive neuem ATH. Ab dem 15. werden die Wall Street Boni fällig, Ende Januar soll es (Gerüchten zufolge) mit der H.Res. 835 in den USA weitergehen, die die Entwicklung der Cryptos vorantreiben soll. ;)

    Das hab ich leider noch nicht gemacht. Ich denke es würde bei mir das 310 PS Vorgänger-Modell werden. Den finde ich nämlich ein bisschen cooler, weil deutlich aggressiver mit den ganzen fiesen Fast&Furious-Werks-Verspoilerungen und -Öffnungen. Total geil fand ich damals, dass der Verkäufer son paar Sachen wusste, wie zB warum diese Öffnungen auf den vorderen Radhäusern waren....die sind in erste Linie nicht für die Aerodynamik gemacht (sagte er), sondern dafür Abwärme aus dem Motor zu fördern. Nur damit kommt er auf 272 km/h Dauer-Höchstgeschwindigkeit. Sonst wäre irgendwo bei knapp 250 Ende Gelände. Klassischer Fall von "form follows function"


    Anscheinend haben wir doch eine unterschiedliche Definition von aggressiv :D
    Ich empfinde den aktuellen Type R mit den scharf gezeichneten Kanten und endlos vielen Sicken schon fast ein wenig "too much" :whistling:


    Ja das ist richtig. Das "Wanken" ist fahrphysikalisch bei so einem Auto natürlich nicht gänzlich abzustellen, ohne das Fahrwerk furchtbar zu straffen. Das ist allerdings auch, wenn man Herrn Biermann glauben darf, so gewollt und trägt meiner Meinung nach zum fröhlichen Fahrspaß im Rahmen der StVo bei. Falls du mal einen MX5 gefahren bist, hast du das sicher auch feststellen können. Trotz der geringen Höhe, des Gewichtes und des niedrigeren Schwerpunktes fühlt sich das Teil Serie an, als würde man im Bus sitzen. Es macht aber halt auch tierisch Spaß, das Teil so in die Kurven zu schmeißen.
    Im Bezug auf den Sound im Type R kann ich mir vorstellen, dass der mit einer Nachrüst-Anlage wirklich geil klingt. Aber setz dich mal in den Neuen (Serie) rein. Ich finde die Diskrepanz zwischen dem aggressiven Look, den er von außen vermittelt und dem kläglichen Ton, der letzten Endes hinten raus kommt und im Innenraum wahrgenommen wird, wirklich enttäuschend :thumbdown:
    Noch ein Fun Fact zum i30, falls man den Foren und bisherigen Fahrern glauben darf: Bis ca. +-2000km ist ein Einfahrschutz aktiv, der den Stuhl auf ~230PS drosselt. Man erlebt in den meisten Vorführern also nur einen Teil des Autos.


    Und ja, es wird definitiv ein Performance-Paket. Der Aufpreis gegenüber der "normalen" Version ist so marginal, dass auch der Händler meinte, dass er vermutlich gar keine "normalen" Versionen bestellen & verkaufen wird. :rolleyes:

    Schöner Bericht!
    Ich bin ihn am Montag spontan -auf dem Heimweg vom Büro- für 30 Minuten gefahren, gestern nochmal etwas länger in Begleitung meiner Frau.
    Allerdings empfand ich ihn im "Normal"-Modus nicht als unangenehm weich und auf "N" auch nicht unangenehm hart. Ja, da poltert er etwas über jegliche Unebenheit die er finden kann, das tut mein BRZ allerdings auch, wenn auch etwas weniger hörbar. Nichtsdestotrotz kann ich von keinem der beiden Autos behaupten, dass sich die Schläge ins Rückgrat übersetzen ;-)


    Wie du schon angemerkt hast, ist die Serien-AGA mit der Klappe ein absoluter Traum. Das ist vermutlich das erste Auto, bei dem ich ab Serie nichts mehr ändern würde. Dagegen klingen der Type R und der BRZ leider nur nach Staubsauger.


    Auch muss ich zugeben, dass sich mein Fahrprofil mittlerweile stark gewandelt hat und ich nur noch sehr, sehr selten dazu komme, am Wochenende die Kilometer auf irgendwelchen Touren oder dem Track zu schrubben. Daher muss der Nachfolger im Frühjahr nicht mehr so den sportlichen Anspruch erfüllen, wie es der BRZ jetzt tut. Genau hier kommt das Konzept Hot Hatch zum tragen, was der N-Erstling meiner Meinung nach mit Bravour erfüllt. Preis-Leistungstechnisch müssen sich die Konkurrenten in der Preisklasse bis +-40.000€ was einfallen lassen, um hier die Stirn bieten zu können. Das ist auch der Grund, wieso wir jetzt auf ein schönes Angebot warten, um zum Jahreswechsel dem Händler direkt zwei i30N abzunehmen :rolleyes:

    Es geht nicht um die Blitzgefährdung ... es gehen auch keine Signal rein oder raus. Das heisst, Wlan, Handy, Funktelefon ... im Idealfall ist das alles tot


    Bzgl. Dämpfung würde ich die Kirche erst Mal im Dorf lassen.
    Solange du nicht tatsächlich alles KOMPLETT und lückenlos auskleidest, wird da noch was rein- und rauskommen.
    So dicht wirst du die Hütte nicht bekommen und vermutlich auch nicht bekommen wollen, irgendwo soll ja eventuell auch noch Luft und Licht rein... ;)

    Mit Alufolie holst du dir vermutlich mehr Kopfschmerzen als alles andere ein.
    Neben den Reflexionseigenschaften dämmt das Zeug nämlich auch verdammt gut. Sobald du da etwas Feuchte reinbekommst, fängt die Kacke an zu dampfen.
    Ich würde eventuell einen Gang zurückschalten und eventuell silberfarbenen/schimmernden Stoff o.ä. verwenden.


    Ansonsten halte ich ich das persönlich für eine sehr geile Idee :D

    :-D
    Meiner damaligen Partnerin hab ichs gar nicht gesagt, als ich meinen abholen gefahren bin. Bzw. hab ich morgens, als ich gefahren bin, nur gemeint, dass ich einen möglichen Kandidaten angucken werd, dabei war der mögliche Kandidat schon (von mir) bewundert worden, bereits bezahlt und natürlich auch schon zugelassen.
    Ich hab sie dann von unterwegs aus angerufen (um die Freisprecheinrichtung zu testen) - und gemeint: "I just bought the car."
    (Anm.: sie ist gebürtige Inderin - und wir haben zweisprachig kommuniziert)

    Gewisse Dinge muss Mann selbst in die Hand nehmen...


    Ha, lustig. So ähnlich lief es damals bei mir auch. Morgens nett verabschiedet und mit dem alten Auto zu Hause losgefahren. Abends dann mit dem BRZ in die Einfahrt vorgefahren :D

    Die Bastuck Catback besteht aus 3 Teilen, die OEM aus 2.
    Spricht OEM mit deiner HKS sieht es (vermutlich) so aus:
    HKS FP - OEM MSD - HKS ESD
    Mit der Bastuck sieht es folgermaßen aus:
    HKS FP - Bastuck MSD Ersatz - Bastuck Verbindungsrohr - HKS ESD.
    Bedingt dadurch, dass das Teil zwischen FP und ESD bei Bastuck aus 2 ineinander geschobenen & verschellten Teilen besteht, wirst du noch das Verbindungsrohr benötigen.
    Dann sollte es auch problemlos passen, da die Konusdichtung an der FP, sowie der Flansch am ESD eigentlich Standardgröße haben sollten.

    Vorab: Du brauchst ein Mini-USB Kabel für die Konnektierung :-)


    Bei deinem Navi wird der regulär nicht belegte Pin4 für die Anschlusserkennung (Ladegerät oder PC) verwendet. Ich tippe daher mal darauf, dass das Navi bei Verwendung des "Kamerakabels" meckert, dass es an einen PC angeschlossen wurde?
    Als Workaround könntest du daher in Selbstarbeit Pin4 und Pin5 (GND) brücken. Dafür braucht es am besten etwas Fingergefühl und eine feine Lötspitze.
    Alternativ kannst direkt ein gebrücktes Kabel kaufen, erhältlich unter der Bezeichnung USB OTG. Sollte für unter 5 Euro erhältlich sein, nur noch darauf achten, dass du ein Kabel mit Male (Stecker) kaufst.

    Sehr schön, Tor! ZU Geterons bin ich allerdings noch nicht vorgedrungen, klebe immer noch an Cherry MX fest, haha. :computer:



    20 Tage - ein Traum! Derhlr und ich warten seit Januar auf unsere neuen Tastaturkappen!!


    Massdrop Transactions F5F5F5F5F5F5F5 :rolleyes:


    Und: Geile Bude Tor!
    Finde die Gaterons arbeiten mehr als zufriedenstellend! Habe noch jeweils 120 Braune, Grüne und Clears abzugeben, falls jemand welche für ein Projekt benötigt :rolleyes:
    Nächster Schritt sind dann Zealios 8)