Beiträge von GTChris

    Hi,


    ich bin auf der Suche nach ein paar Lautsprechergittern für den Hochton im A-Brett, und vor allem Nach den Kunstleder Teilen der Türverkleidung in denen die Gitter von den 16ern sitzen.
    Falls jemand sowas noch rumliegen hat, gern bei mir melden.

    Schrauben kann man böse überdehnen, dadurch sinkt die Zugfestigket drastisch. Wenn sich dann das geklemmte Bauteil bei 200°C nochmal anständig ausdehnt kann das auch in die Buxe gehen.
    Wer an lebenswichtigen Bauteilen rumbastelt sollte schon Anzugsmomente und nen Gescheiten DMSchlüssel zur Hand haben. An die Bremsenschrauben mach ich trotz Feingewinde auch immer Schraubensicherung dran - das ist 100x besser als bis ultimo festprügeln.

    Ist zwar alles schon ein alter Hut aber ich kram das Thema nochmal raus - ist vielleicht noch eine nette Idee für den einen oder anderen ;) .
    Daß Foilatec orange nicht so 100% mit dem Infernoorange harmoniert hatte ich ja schon geschrieben und mit meinen neuen Felgen, die sehr offen sind konnte ichs dann auch irgendwann nicht mehr sehen. Darum hab ich nochmal gepinselt und mich dieses mal für sehr innovatives schwarz entschieden ;) . Sollte einfach ordentlich aussehen und die kleine Bremse sollte nicht mehr so laut hier schreien.
    Damit es aber nicht zu langweilig wird hab mir noch einen Schriftzug draufgepappt. Hochstapelei ala Brembo kommt natürlich nicht in die Tüte, darum hatte ich erst nach Toyotafolien gesucht aber nachdem ich darüber gestolpert bin das die OEM Sättel von Tokico sind hab ich einfach den Herstellernamen drauf gemacht - wer schonmal GSXR oder Ninja gefahren ist weiß wohl das man sich für Tokico Sättel nicht schämen muss.



    Mein Kompromiss aus Sportlich und Dezent. Die Folie hat zwar schon Tempertur gesehen aber ob die auf dauer halten kann ich noch nicht sagen

    Ich hab die OEM Bremsleuchte mittlerweile ganz rausgeschmissen und mir selbst eine gebaut.




    Die Lichtleiste stammt von einer günstigen Universalbremsleuchte (natürlich mit E Prüfzeichen) und wurde vom originalgehäuse befreit und in einen neuen Rahmen gesetzt.

    Das war ein Prototyp aus billigem Kunststoff, Version 2.0 ist aus Holz und wurde mit Mattschwarz lackiert bis es aussieht wie OEM Kunststoff ;).

    Die Löcher in der Heckablage habe ich etwas aufgefüllt und die Ablage mit Kunstleder bezogen.

    IM Rückspiegel ist sie jetzt komplett unsichtbar.

    Nachtrag: Nach ein paar Versuchen mit dem Reifendruck haben die Räder jetzt auch ihren Grip widergefunden 8o . Die 2,5 von der Werkstatt waren zu viel - mit 2,2/2,3 passt jetzt auch die Kurvengeschwindigkeit wieder und die Hinterachse ist trotzdem jederzeit zum mitlenken bereit :thumbsup:

    Biete original OZ Felgen zubehör:


    8 neue OZ Felgenaufkleber, die Schrift ist schwarz, passt laut Angaben für 17-19", Neupreis ist ca 30Euro

    VB 20 Euro


    4 gebrauchte OZ Nabendeckel, glanzgedreht mit schwarzer Schrift, Durchmesser ist 55/52mm, Zustand ist gebraucht.

    VB 20 Euro


    Die Nabendeckel eigenen sich zB auch gut zum Folieren.
    Ich hab zum Spass mal rote Scheinwerferfolie drauf gemacht - die gedrehte Optik und die Schrift kommen noch gut durch

    Bei Interesse würd ich auch rot Folie dazu geben.

    So , ich hab meinen fertigen Räder vorhin montiert und nach ausgiebiger Probefahrt für sehr gut befunden. Geworden ist es eine 8x18 Superleggera mit 215/40r18 hankook k110 (baut mittel bis breit). Durch die leichte Streckung der Reifenflanken auf der 8J Felge ist der Raddurchmesser wieder annähernd der gleiche wie die OEM Bereifung - die Übersetzung also wieder original. Zusammen mit der Gewichtsersparniss von 4Kg (personenwaage) pro Rad ist der Effekt auf Gas und Bremse auch deutlich zu spühren :thumbsup:. Ich hab lange überlegt was besser ist mit 235/35 mehr Grip oder mit 215/40 weniger Gewicht und bin im nachinein aber froh, daß ich die 215 genommen habe. Mit den eine Nummer schmaleren Reifen ist die mögliche Kurvengeschwindigkeit im vergleich zu meinen alten 225/40 Conti SC5 zwar jetzt sicher langsamer aber dafür ist wieder mehr leben in der Hinterachse - die Contis haben für ein spass Auto manchmal schon fast zu gut geklebt ;).


    Optisch passt die Radgröße für meinen Geschmack auch super - Rashaus ist ausreichend ausgefüllt und das Rad wirkt noch nicht so verloren wie die ganz kleinen Durchmesser.

    Nein da bin ich auch bei dir - den meisten Einfluss haben erstmal die Dämpfer, aber alles was freier atmet macht halt auch Musik ;)
    Und ich glaube die Krümmer unterscheiden sich eher im Charakter aus in der Lautstärke - ich denke der dezenteste Umbau wird vermutlich noch der Metalkat Umbau vom OEM Krümmer sein

    Etwas mehr Lautstärke wirst du bei allen Aftermarket Krümmern bekommen. Da ja alle Leistung bringen sollen, haben auch alle soweit überhaupt vorhanden einen Metallkat mit weniger Strömungwiderstand verbaut. Dadurch pulsiert der Druck im Rohr stärker und das gibt mehr Soundcharakter und auch etwas db+ ich glaube da kommste nicht drum herum.

    Macht ihr euch damit nicht das Kurvenverhalten kaputt und den Grenzbereich schmaler?
    225/35 ist schon recht dünn vom Gummi, der Reifen kann ja dann fast nicht mehr walken in der Kurve


    Der Grenzbereich wird auf jeden Fall schmaler, das ist völlig klar die Frage ist nur wie schlimm wirds. Mit dem Verhalten meiner jetztigen 225/40r18 auf 8j komme ich bestens zurecht. Darum war ja die Frage wers schon ausprobiert hat.

    Und von der rein sportlichen Seite wären 17er mit 45er Reifen auf leichten Felgen wohl das Beste.

    Ich denke nicht, daß man eine kürzere Übersetzung und stärkere Bremsen als unsportlich bezeichen kann. Solange das Kurvenverhalten kontrollierbar beleibt natürlich.
    Den Vergleich zur Formel 1 finde ich aber etwas überzogen. Ich hab extra geschrieben das es nicht um die Rennstrecke geht und optik sehr wohl eine Rolle spielt ;)

    Ich verspreche mir zusammen mit dem Gewicht auch ne ganze Menge davon. Hab halt nur schiss viel Geld auszugeben und mir mit den falschen Reifen dann das Schöne Auto zu verhunzen. Mit meinen 225/40 Conti SC5 kann man den Wagen schon ganz schön in die Kurve knallen :wacko: ohne sich Sorgen zu machen. Das möchte ich möglichst erhalten. Aber is schonmal schön das ich nicht der Einzige bin ;)

    Ich bin seit Wochen auf der Suche nach neuen Felgen, die mein GT nicht nur hübsch sondern vor allem auch etwas agiler machen sollen (für die Landstraße/keine Rennstrecke). Bei meinen Ausgangssetup von fast OEM Motor und 225/40r18 auf B30 Felgen sicherlich eine lösbare Aufgabe, aber da Felgen ja nun mal auch gutes Geld kosten, hab ich mich gefragt was mit anderen Rädern wirklich drin ist, und da brauche ich mal rat. Erstmal ist natürlich abspecken angesagt, ich denke mit hochwertigen Felgen und Reifen sind 4 Kg und mehr pro Rad durchaus machbar. Mit kleinen Rädern bleiben die Massen Achsnah und vor allem die Übersetzung für Motor und Bremse wird kürzer. Sozusagend das einzige Beschleunigunstuning bei dem die Bremse mit wächst ;) .
    Zum orientieren hab ich mal einige Reifengrößen bezüglich Abrollumfang und Durchmesser verglichen:
    225/40r18 D=63,7 Momentan drauf
    225/35r18 D=61,5 U -4%
    215/40r18 D=62,9 U -1%
    215/45r17 D=62,5 U -2%
    225/40r17 D=61,2 U -4%
    235/40r17 D=62 U -3%
    215/40r17 D=60,4 U -6%


    Da ich mich aus Optischen Gründen mit 17 zöllern etwas schwer tue, und auch der rechnerisch beste Reifen 225/40r17 nicht produziert wird, favorisiere ich im Moment die 225/35r18. Die Nachteile von Niederquerschnitten sind mir bekannt, wegen Komfort und Grenzbereich dachte ich wenigstens einen arbeitswilligen Reifen mit weicher Flanke zu suchen. Ein bisschen Sorgen macht mir aber der Grenzbereich. Hat schon jemand erfahrungen mit /35 Reifen auf dem GT, am besten natürlich im direkten Vergleich - alles noch im Rahmen oder no go? Was meint ihr zu der Übersetzungsidee?