Beiträge von psyke

    Hallo zusammen!


    Ich miste derzeit aus, ich habe hier noch ein OEM-Fahrwerk vom Vorfacelift. Hatte ich selbst mal hier im Forum gekauft, in erster Linie als Ersatzteillager. Die Domlager kostet neu relativ viel.


    Ich weiss nicht mehr genau wieviel es gelaufen hatte, aber unter 50k km und es ist dreckig, aber in gutem Zustand. Kein Rost.

    2019-05-0115.04.43-1dgk3e.jpg2019-05-0121.04.541ekhz.jpg


    Hier für 50 Euro!

    Ich bin überzeugt du wirst zufrieden sein, immerhin hast du eine Erwartungshaltung. Auch weisst du vielleicht nicht wie es sein könnte. Ich wünsche dir aber, dass du absolut zufrieden bist!


    Mein Problem bei der Sache ist, dass du für einen Opernsaal zahlst - ihn aber nicht bekommst. Aus den paar Grafiken und den Aussagen kann man als Erfahrener ableiten, dass dieser Einsteller Fehler macht. Dem normalem Kunden fällt das nicht auf, der freut sich dass es scheppert und besser als original ist. Richtig eingestellt scheppert das auch, aber prätise und auf den Punkt, ohne zu dröhnen. Solche habe ich öfter getroffen, gehört und neu eingestellt, weil es nicht passte. Da fragt doch z.b. mal den Copperhead hier aus dem Forum.


    Das ist vergleichbar mit Fahrwerken - die Einstellung und Einsteller sind entscheidend, das ist in diesem Fall nichts anderes. Händler tun dann so, als ob "sq" irgendetwas anderes wäre als "normales" Musik hören. Das ist es nicht, aber man muss ja irgendwie das Produkt zu vermarkten.


    Ich habe nichts davon hier jemandem das Geschäft zu vermiesen, ich mache das nicht gewerblich. Ich hätte mich nur gefreut wenn die User hier für ihr Geld das Bestmögliche bekommen, dabei hätte ich sogar kostenlos mitgeholfen.


    Das fertige Produkt höre ich mir aber echt gerne und so unvoreingenommen es geht, an.

    Also ich will dich echt nicht ärgern, aber da ist einiges so nicht richtig.


    - 5dB Unterschied hört jeder. Auch 2-3 dB hört ein Ungeübter, wenn ich darauf hinweise worauf er hören soll. Besonders hin zu hohen Frequenzen sieht man kleinere Peaks nicht, die trotzdem störend sein können. Auch ist der Mensch nicht in jedem Frequenzbereich gleichermaßen empfindlich.

    - 10-15dB ist viel. Eine Überhöhung untenrum ist völlig normal, ihr habt die Standard-Carhifi Kurve ja sogar in blau in Praxis angezeigt, da ist diese Überhöhung schon berücksichtigt, ihr liegt aber deutlich darüber. 10dB entsprechen dabei subjektiv einer Verdopplung der Lautstärke. Ich weiß, "Kundenabstimmungen" sind basslastig, aber das ist schon etwas sehr viel.

    - Sollte die Trennfrequenz vom Subwoofer tatsächlich bei 70hz liegen, nehmt ihr mit voller Wucht die Fahrzeugresonanz mit. Trefft ihr die, entsteht eine positive Resonanz, der Subwoofer wirkt dann bie der Resonanzfrequenz des Autos doppelt so laut. Dadurch kann er Dröhnen und ortbar werden. Üblich ist eher eine Trennung bei ca. 30-40hz. Auch ist eine Anbindung von Sub an die Front nicht möglich, wenn der Subwoofer die Front "überspielt".


    Das Ganze hat nichts damit zu tun, dass ich auch auf Klangwettbewerbe fahre. Warum sollte denn der normale Verbraucher etwas schlechteres bekommen als ich, wenn es doch nur eine Einstellungssache ist? Es gibt eine gewisse physikalische und messtechnische Grundlage, die unabhängig von der Zielgruppe immer zutrifft. Das meine ich jetzt nicht böse, aber vielleicht solltet ihr euch jemanden ins Boot holen der messen und einstellen kann, bzw euch darauf einlassen, noch etwas zu lernen. Warum auch nicht, da ist doch gar nichts verwerfliches bei. So könnt ihr hier mit eurem Plug&Play System das Meiste rausholen und auch dementsprechend vermarkten.


    Aber unabhängig davon, höre ich es mir gerne irgendwann mal an und gebe ein ehrliches Feedback und falls es etwas negativ ist, dann zeige ich auch gerne mit Beispielen was ich meine.


    Edit: ich kann auch gerne beraten, wenn du dich darauf einlässt.

    Es kommt immer drauf an, was man möchte und wie hoch der Aufwand sein darf.


    Ich glaube der preisliche "Rekord", bei einem gt86 wo ich geholfen habe, lag so bei ca. 800 Euro Material und Einstellung. Mit 1000 Euro kommt man in der Regel hin und schlägt auch alle mir bekannten Plug&Play Systeme locker.

    Dann muss man aber schon alles selbst machen.

    Ich meinte Frequenzgang vorher und nachher, nachdem Lautsprecher ausgetauscht worden sind. Auch gerne von jedem Einzelchassis, dann sieht man ob z.b. die Anbindung an den Subwoofer passt. Aus dem Frequenzgang kann man auch das Phasenverhalten interpretieren, nicht nur die Amplitude.


    Das ein Frequenzgang nur ein Teilaspekt ist, ist klar. Aber wenn der Teilaspekt nicht passt, wird auch der Rest nicht passen.

    Es gibt immer verschiedene Blickwinkel. Der eine sieht n Typ der im tanktop ins Fitness geht als jmd der nur vor Frauen posen will während er selber nur trainieren will.


    Dasselbe mit lauten Abgasanlagen; dass sich andere dran stören tut ihm zwar leid, aber nur weil andere sich durch etwas provoziert fühlen hör ich doch nicht mit dem auf was mir selbst Spaß macht.


    Und btw wenn der m3 und der 4c am Ende gleich laut sind machts keinen Sinn den 4c von Anfang an überhaupt zuzulassen, weil die Lautstärkebelastung beider gleich ist.

    Wenn jemand morgens um 5 mit Vollgas an meinem Schlafzimmerfenster vorbei ballert, weil es ihm soviel Spaß macht, komme ich vorbei und scheisse ihm auf die Motorhaube.


    Weil es mir soviel Spaß macht ist das ja auch vollkommen okay. Nur weil er sich dann provoziert fühlt, höre ich doch nicht damit auf zu tun was mir Spaß macht.

    Ich war auch mal anders, mein Evo X hatte auch einen Einzellenkat und straight pipes, aber mit der Zeit und dem Alter wird man vielleicht doch etwas vernünftiger und entwickelt so etwas wie Einfühlungsvermögen. Mir taten meine Nachbarn irgendwann einfach leid. Ich habe dann eine originale Abgasanlage + eine normale legale Invidia geholt. Das war schon gut so.


    Mit dem GT wollte ich nur "etewas mehr" haben, die Milltek ab Kat war schon laut und meine Grenze, die ist ja dann viermal gerisse nund dann kam die ROAR - allerdings nur der ESD. Der ist schon so laut wie die Milltek Catback und damit habe ich schon morgens ein wenig schlechtes Gewissen, das Kleinkind der Nachbarn aus dem Bett zu werfen. Dem kann und will ich auch nicht sagen dass es damit leben muss, dass es laute Autos gibt.


    Ich habe mittlerweile kein Verständnis dafür, dass man mit extra Vollgas und Geknalle durch Wohngebiete ballern muss. Ich weiß, dass das Spaß macht, aber das muss nicht innerorts sein. Ich fahre auch nicht mit voll aufgedrehter Anlage durch Wohngebiete, das ist einfach nicht nötig. Genauso sind einige Autos einfach sinnlos laut, auch der I30N. Das DSG-Gefurze bei VW ist auch nicht nötig, laute Roller müssen auch nicht sein.


    Ich kann echt verstehen, dass man da Spaß dran hat! Aber so ein wenig Rücksichtnahme muss einfach sein (auch wenn Raucher auf Nichtraucher treffen), so funktioniert zusammenleben nunmal.

    Ah - ist eine Kapazität, keine Kraft und keine Leistung.


    Brauchst du denn mehr Kapazität, weil du viel Strom im Stand verbrauchst? Wenn nicht, reicht auch eine "kleinere" Batterie.


    Aber 20-25 Minuten reichen, solltest du nicht andauernd rumstehen und z.b. Musik hören.