KW Variante 3 - Einstellungen

  • Wir haben Nachlaufdifferenzen bis ca 1 Grad festgestellt. Mit bloßem Auge sieht man das aber nicht.
    Ohne das Auto richtig zu vermessen kann man keine zutreffende Aussage machen.
    Spekulation hilft nicht weiter.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Jetzt wäre es schön, wenn du mir mal verraten würdest wo du den Nachlauf veränderst. Ich hab da leider nichts an der HA gesehen.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Wird hier wirklich über "Nachlauf" gesprochen oder liegt hier eine Verwechslung mit der "Nachspur" vor?
    Warum komme ich darauf? In Verbindung mit einer Hinterachse, die bestenfalls durch die Achskinematik zwangsgelenkt, ansonsten aber nicht lenkend konstruiert ist, besteht keine Notwendigkeit für einen Nachlauf. Nachlauf ist ein Geometrieelement, das die Richtungsstabilität und Rückstellung einer gelenkten (i.d.R. die Vorderachse) Achse beeinflusst.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Das gilt für die gelenkte Achse. Besonders ausgeprägt ist das bei Citroen 2CV zu beobachten.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Bei meinem V3 wurde folgendes eingestellt..



    Spur - Vorderachse


    gesamt 10´
    links 5´
    rechts 5´


    Sturz - Vorderachse


    links -1°5´
    rechts - -1°5´
    Unterschied 0°0´



    Spur - Hinterachse


    gesamt 5´
    links 2.5´
    rechts 2.5´


    Sturz - Hinterachse


    links -2°5´
    rechts - -2°5´
    Unterschied 0°0´


    Bemerkung:


    Dämpfung VA Druck 8 Zug 7
    HA Druck 4 Zug 6
    Luftdruck VA2.2 HA 2.2 bar

  • Jetzt wäre es schön, wenn du mir mal verraten würdest wo du den Nachlauf veränderst. Ich hab da leider nichts an der HA gesehen.


    Der Nachlauf wird an der Vorderachse gemessen.
    Wir können ihn bis 1 Grad korrigieren.
    Eine Differenz von 15 bis 20 Minuten ist unbedenklich. Geht es deutlich drüber sollte man über eine Korrektur nachdenken.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Den Nachlauf habe ich nur ins Spiel gebracht, weil vom Parallelogramm die Rede war.


    Wer weiß, was da verstellt ist. Vielleicht ist auch der ganze Koffer krumm.


    Deswegen habe ich vorgeschlagen, den Nachlauf mal AUSMESSEN zu lassen.


    Ändern nutzt ja nur was,wenn man weiß, dass er falsch eingestellt ist. Ein krummes Auto bekommt man damit nicht gerettet.

  • Diese Sturzwertre vorne MIT Sturzschrauben und dem KW Langloch lassen eigentlich nur den Schluss zu, dass bei der Einstellung etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist.


    Was Erich nicht so deutlich beworben hat:whistling: ist, dass der Nachlauf vorne in
    Maßen korrigierbar ist, wenn man spezielle Querlenkerbuchsen verbaut.


    Vielleicht findet man da ja was auf seiner Website?


    http://www.buddeautomobile.de/…oyota-gt86-motorsport.php


    Natürlich nur, wenn die Beschreibung "Parallelogram" sich auf unterschiedliche Radstände re/li bezieht.


    Edith: hier sollte eigentliche eine rudimentäre "Grafik" anzeigen,
    dass ein Vorderrad weiter hinten steht als das andere. Leider ist das VR beim Posten immer
    verrutscht, deshalb muss es jetzt die Beschreibung tun ?(



    Die Frage ist natürlich ob der Schiefstand so schlimm ist, dass der Aufwand gerechtfertigt wäre.


    Ohne einen Ausdruck vom Vermesser wird es da auch keine gute Ferndiagnose geben können.
    Ich verstehe deinen Wunsch nach DiY, wollte ich ursprünglich selber so machen.
    Nach langer Recherche hab ich mich dann doch zum Komplettprogramm Einbau plus Abstimmung entschieden.


    Falls die Kiste nicht zu abenteuerlich fährt, fahr ihn 1000 KM ein, bis sich alles gesetzt hat und lass ihn dann abstimmen.
    Oder mach dann zumindest ein vernünftiges Vermessungsprotokoll, damit du hier eine Analyse anfragen kannst.


    MFG Carsten

  • Danke erstmal für die vielen Antworten.
    Ich kann jetzt leider nicht auf alles eingehen, da ich etwas unter Zeitdruck stehe.


    Copperhead : Du hast recht. Das Auto sieht quasi so aus:
    .............VR
    VL
    .............HR
    HL


    Ich hab die Werte gerade nicht mehr im Kopf, aber es war doch recht symmetrisch verschoben.
    Da wie hinten eine Doppelquerlenkerachse haben ist mir aber ehrlich gesagt schleierhaft wie man das korrigieren könnte.


    TRS : Wie das Messsystem heißt muss ich nachschauen. Es wurde über Lichtschranken jedes Rad zueinander vermessen.
    Das Fahrzeug stand dabei in Waage.


    Ein Messprotokoll hab ich mir nicht gedruckt. Das ist vielleicht mein Fehler.
    Ich wollte erstmal schauen ob ich Infos finde wie ich besser die Werte korrigieren kann

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Normalerweise sollte ein Fehler wie von mir angedeutet bei einem System wie offensichtlich bei deiner Vermessung verwendet wurde nicht auftreten, sofern es korrekt eingestellt ist.


    ABER: Du hast zwei mehr oder weniger symmetrische Verschiebungen. Den Sturz und den Versatz im Radstand. Ich würde in meinem Leichtsinn behaupten das es da zumindest sinnvoll wäre mal das Ergebnis mit einem anderen System zu überprüfen bevor das ganze KfZ verrückt wird. Denn der Zufall zweier so symmetrischer Fehler ist schon nicht ohne finde ich.


    Keine Ahnung wie gut du das System (bzw dessen Besitzer) kennst auf dem dein Wagen stand, aber trotzdem, ich würde das erstmal querprüfen.
    Es kann ja manchmal reichen wenn der Lehrling irgendwo hängen geblieben ist und den Mund nicht auf macht...


    PS: Ich gehe jetzt mal davon aus das dein KfZ kein wieder aufgebauter Unfaller ist. ;)

  • Hey TRS,


    ja das kommt mir auch sehr spanisch vor, mit den beiden symmetrischen Fehler.
    Zumal die Bildung des Parallelogramm symetrisch hinten und vorn war und dann noch die Stürze.
    Auch werde ich die Spur verringern, da schon minimale Bewegungen am Lenkrad eine Richtungsänderung verursachen.


    Daher kam auch meine Nachfrage hier. Ich werde mich demnächst noch einmal verstärkt damit auseinandersetzten.
    Dabei werde ich mir die Exenterschrauben nochmal genauer anschauen. Vielleicht kann man hier durch einen veränderten Einbau den Fehler korrigieren.
    Einen Einbaufehler kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber man weiß ja nie.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Über 10.000, kein signifikant erhöhter Verschleiß feststellbar!


    Hierbei aber mit einem Großteil Track, oder? Für denn Alltag erscheint mir der Sturz arg hoch...


    Ich würde auch gern mit ein wenig Nachspur an der Vorderachse experimentieren, hat jemand Erfahrung damit im Alltag?

    GT86 Inferno Orange, KW Variante 3, OZ Ultraleggera graphit 8x18, Michelin Pilot SuperSport 225/40, Ragazzon-Abgasa

    nlage, Innenraum Leder/Alcantara (anthrazit), Orangene braune Bremssättel, Carbon Seitenfinnen


    I feel the need... the need for speed!

  • Ich würde auch gern mit ein wenig Nachspur an der Vorderachse experimentieren, hat jemand Erfahrung damit im Alltag?


    Fährt sich halt scheiße. Also im Alltag. Man fährt jeder Spurrinne hinterher, das Auto will nach rechts und links gleichzeitig. Kurz gesagt: es fährt nicht gut geradeaus.
    Davon abgesehen sind Nachspur + reichlich negativer Sturz sind im Alltag ein Reifenkiller.


    Ist halt nur was für den Track, dort dann aber sowohl schnell als auch verschleißreduzierend.


    SkinDiver
    Wenn das wirklich ein Parallelogramm ist UND Messfehler ausgeschlossen sind, dann ist der Eimer krumm. Da bewirkst du mit Spuränderungen gar nichts. Die Räder verändern dabei ihre Position ja nur um die Hochachse und bleiben ansonsten in ihrer Position. Beim Sturz verhält es sich ebenso, nur eben um die Längsachse. Das Parallelogramm bleibt nach wie vor das gleiche.

  • Das ist mir bewusst 3liter. Nur frag ich mich woher der Bock krumm sein soll!?
    Das Fahrzeug war ein Neuwagen und hat keinerlei Schäden.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Das ist mir bewusst 3liter. Nur frag ich mich woher der Bock krumm sein soll!?
    Das Fahrzeug war ein Neuwagen und hat keinerlei Schäden.


    Mir fallen spontan 2 Möglichkeiten ein:


    a) Das Mess-System ist in irgendeiner Weise fehlerhaft


    b) Die Laschgurte wurden beim Transport, entweder auf See oder dem LKW, asymmetrisch und zu fest angezogen.
    Das ist möglich, aber relativ unwahrscheinlich. Dafür müsste dann schon der Hulk persönlich Hand angelegt haben.
    Die Anschlagpunkte dafür befinden sich am Rahmen unter dem Auto.