Luftdruck Serienbereifung

  • Hab bei meinem MX5 auch vorm Winterschlaf immer 2,5-3 Bar in den Reifen, damit nichts passiert. Noch nie Probleme damit gegeben.
    Wirds also denk ich bei den Serienreifen vom GT auch ned geben.

    1) Mazda MX5 NC 2.0 Roadster Revolution
    BBK ESD (2x100mm), Audiolink, großes Mittelfach von IL


    2) Clio RS Ph2 lotusgrün
    Recaro, Cup Fahrwerk, Cup Räder, Cup Spoiler, Keyless Go, Navi

  • Ich glaube, die Frage bezog sich eher auf Änderung der Fahreigenschaften aufgrund von der Änderungs Luftdrucks ;)

    [color=#999999]Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, Tieferlegungsfedern Eibach, JBL Soundsystem)
    Umbauten (328PS/329NM): Garrett GT28R, MPS Cold Air Intake, Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, Invidia catless non resonated Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, schwarze Innenraumteile, TOM's Tail Lights

  • Ich weiß Detailer... .eine Antwort war eher als Spaß gemeint weil die Frage so ungenau gestellt wurde. :D
    Und Agentsky ist voll drauf reingefallen. . :thumbup:

  • Ohne die Empfehlung des Handbuchs zu kennen: Pauschal 0,2 Bar drauflegen ist immer gut! Nicht wirklich weniger Grip, aber geringerer Verbrauch und langlebigere Reifen!

    Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
    35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
    EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • Ich hab aktuell auf meinem Impreza die selben Reifendimensionen drauf und fahr seit Jahren vorne 2.8 und hinten 2.4 bar. Generell pump ich, wie Motobiker84 schon empfohlen hat, gerne mal 0.2-0.3 bar mehr Druck in den Reifen, als im Handbuch angegeben.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Ich hab aktuell auf meinem Impreza die selben Reifendimensionen drauf und fahr seit Jahren vorne 2.8 und hinten 2.4 bar. Generell pump ich, wie Motobiker84 schon empfohlen hat, gerne mal 0.2-0.3 bar mehr Druck in den Reifen, als im Handbuch angegeben.


    Agree! Mir hat auch damals ein Reifenhändler empfohlen immer so 0,3 Bar mehr als angegeben einzufüllen.

  • okay, dann mal genauer:


    Bei mehr oder weniger Luftdruck kann ich das Grip-Verhalten des Reifens beeinflussen. Soweit ich weiß, bedeutet weniger Luftdruck mehr Grip. Da ich damit aber noch nie wirklich experimentiert habe, würde es mich interessieren, ob jemand seine Erfahrungen hier mal posten kann. Interessant wäre es auch, ob man achsweise mit unterschiedlichem Luftdruck das Fahrverhalten merkbar ändern kann. Also Hinterachse beispielsweise mit mehr Druck für leichteres Driften und mit weniger Druck für perfekten 'Strich' und beste Rundenzeiten.


    Ich war mal für 8 Runden Beifahrer in einem 911 Clubsport auf der Nordschleife. Nach der Anfahrt sollte ich beim Tanken davor den Luftdruck aller vier Reifen niedriger machen. Ich kann mich aber nicht mehr an die Werte erinnern (ich glaube, es war knapp unter 2 bar, so gefühlte 1,8...). Vor der Rückfahrt wurde wieder aufgepumpt.

  • Also meiner Erfahrung nach, bringt etwas(!) weniger Luftdruck schon einen Vorteil beim Grip! Auch ein höherer Luftdruck hinten bewirkt beim Hecktriebler ein "leichteres" Heck, er ist somit driftfreudiger.


    Aber alles in gewissen Grenzen, wenn der Luftdruck zu niedrig oder zu hoch ist hat man entweder ein schwammiges Auto oder keinen wirklich Grip mehr.

    Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
    35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
    EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • Weniger Reifendruck heißt ja das der reifen eine größere
    Auflage Fläche zum Boden hat und die Reibungskraft wird dadurch erhöht,
    demzufolge hat man mehr Grip.
    Allerdings wird dadurch der Wagen Langsamer.
    Ich habe bei meinem alten Wagen im Winter immer etwas weniger
    Druck in die Reifen gemacht.

  • Weniger Reifendruck heißt ja das der reifen eine größere
    Auflage Fläche zum Boden hat und die Reibungskraft wird dadurch erhöht,
    demzufolge hat man mehr Grip.
    Allerdings wird dadurch der Wagen Langsamer.
    Ich habe bei meinem alten Wagen im Winter immer etwas weniger
    Druck in die Reifen gemacht.

    das ist so nicht ganz richtig, im norfall stimmt das was im handbuch steht für die sommerreifen ( natürlich nur wenn auch bei der montierten reifengröße geschaut wird ) im winter macht man 0,2 bar mehr rein, nicht weniger!
    die bestmögliche auflagefläche ist mit dem orginal angegebenem reifendruck gegeben aber 0,2 bar mehr sollten den reifenverschleiß auch nicht drastisch erhöhen, das wichtigste ist einfach den reifenluftdruck ca alle 4 wochen zu prüfen!

  • Welcher Druck steht den eigentlich im Handbuch? Noch gar nicht nachgeschaut... :rolleyes:

    Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
    35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
    EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • Welcher Druck steht den eigentlich im Handbuch? Noch gar nicht nachgeschaut... :rolleyes:

    weiss noch net wies beim gt 86 ist aber bei allen andren toyota modellen findest du den luftdruck außerdem noch entweder an der b-säule -fahrer oder beifahrerseite, oder im handschuhfach is auch manchmal ein aufkleber drin mit dem luftdruck, wenn da nichts sein sollte dann eben im handschuhfach ziemlich weit hinten .. kanns dir leider nicht sagen da mein gt 86 erst kommende woche kommt :)

  • Hi
    Der Reifendruck ist bei mir zB. auf den Sommerreifen 225/40/r18 Sport maxx 2 bar. Den Wert hab ich vom Reifenhersteller nach Angabe von Fahrzeug und Achslasten erhalten. Original ist 2.4 bar laut Fahrzeughersteller .


    Hab dann e rstmal mit 2.4 dann 2.2 und dann mit 2bar getestet und muss asagen mit 2 bar dhab ich wesentlich mehr Spass ;)

    Toyota GT86 Seit Anfang Oktober 2012 meins :)
    Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem Toyota Touch & Go, OZ Ultraleggera LM Graphit Matt 8x18, original Tieferlegungsfedern H&R

    Einmal editiert, zuletzt von hotte ()

  • Bei 2 Bar hast natürlich ein wenig mehr Grip........ich fahr glaub mit 2,6 rum......das merkt man beim Langstrecke-Pendeln halt schon deutlich am Verbrauch....vor der Rennstrecke würd ich aber auch Druck ablasen. :D

    Subaru BRZ Sport MT in WR Blue
    35. BRZ in Deutschland in privater Hand!
    EZ am 11.04.13 - Eibach Pro-Kit, H&R-Spurplatten, TOMEI UEL Expreme, Budde OP, Milltek Catback, HKS Filter, Scheibentönung


    "Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen."
    David Rockefeller, Vorsitzender der jährlichen Bilderbergerkonferenz

  • Hi
    Der Reifendruck ist bei mir zB. auf den Sommerreifen 225/40/r18 Sport maxx 2 bar. Den Wert hab ich vom Reifenhersteller nach Angabe von Fahrzeug und Achslasten erhalten. Original ist 2.4 bar laut Fahrzeughersteller .


    Hab dann e rstmal mit 2.4 dann 2.2 und dann mit 2bar getestet und muss asagen mit 2 bar dhab ich wesentlich mehr Spass ;)


    die 225/40r18 sollte man laut hersteller mit 2,5 bar fahren!!


    die standart alus 215/45r17 mit 2,4 bar laut werkstattdatenblatt!

  • aber 2,7-2,8 bar find ich schon heftig viel... da rutscht die kiste doch nur noch?


    zu neuen Winterreifen hab ich auf meinem Smart Roadster kostenlos die Montag gekriegt. Die haben da dann auch 2,6bar drauf geknallt (das fährt Vater auf seinem 1,7t schweren Volvo 8| ), meingott ist die Kiste gerutscht. Hab dann wieder auf 2,0 gemacht und die Welt war in ordnung :thumbsup:

  • Ich finde es ok. Wie gesagt am Türrahmen steht 2,5. Weiß nicht mehr was im Handbuch steht und hier wurde ja schon öfters empfohlen 0,2 bar mehr zu machen. Nachdem ich das Auto abgeholt hatte habe ich mal nachgeschaut und die Luftdrücke waren um die 3 bar (!). Hab die dann erstmal auf 2,7 abgelassen und mach manchmal auch etwas mehr drauf.

  • Ahoi,


    die Luft im Reifen ist wohl das günstigste "Tuningteil" überhaupt, daher sollte man es auch ausnutzen ;)


    Für Alle die noch keine Erfahrung mit unterschiedlichen Luftdrücken haben, empfehle ich es einfach mal auszuprobieren. Kostet ja nix.


    Sucht euch ne kurvige Landstraße an die eine Tankstelle angrenzt. Dann macht mal unvorstellbare 3,2 Bar rundum rein (Nein, der Reifen platzt nicht ;) ) und fahrt eine vorsichtige Runde. Dann nehmt mal 2,0 Bar und fahrt auch wieder ne Runde. Jetzt wisst ihr wo der Unterschied liegt.
    Je nach dem welche Variante euch besser gefallen hat, arbeitet ihr euch von dem entsprechenden Ausgangswert langsam mit dem Luftdruck nach oben oder unten. Wenn ihr dann den für euch richtigen Luftdruck gefunden habt, könnt ihr mal probieren wie die Unterschiede von Vorder-, zu Hinterreifen sind.


    Für dieses Unterfangen sollte man aber auf ein paar Dinge achten, korrigiert den Luftdruck immer mit dem gleichen Gerät und achtet darauf das die Reifen/ Umgebungsluft ähnliche Temperaturen haben.


    Soo, viel Spaß mit eurem ganz privaten Lieblingsluftdruck :thumbup:



    Gruß Sportfahrer

    #MAXIMUM ATTACK


    OZ, Yokohama, H&R, Tarox, EBC, Evolity, KW, ST-Suspension, Superpro, Whiteline, Cusco, Injen, Budde, Subaru OEM, Mishimoto, HJS, Bastuck, Remus, Motul, Liqui Moly, STI

  • Ich bin vor paar WO nen kleinen Rundkurs im Regen gefahren, beste Performance konnte ich mit VA 2.0 und HA 1.8 bar erreichen. Aber immer daran denken für schnelle AB Etappen den Luftdruck wieder erhöhen nicht das euch ein Reifen um die Ohren fliegt :D

  • Sucht euch ne kurvige Landstraße an die eine Tankstelle angrenzt. Dann macht mal unvorstellbare 3,2 Bar rundum rein


    Das erinnert mich an meine peinliche Ersterfahrung mit dem GT: Der Händler hatte bei der Übergabe versehentlich den Luftdruck vom Transport bzw. der Standzeit nicht angepasst. Ich bin dann bei Regen mit 3.7 bar (!) und den nagelneuen Michelin samt meiner Tochter los. Wir hatten dann an fast jeder (langsamen) Kurve schon mächtig Spaß, weil das Heck sich federleicht zum Schwänzeln provozieren ließ, insbesondere, nachdem wir die "Spaßtaste" aktiviert hatten. So fuhr ich dann die ersten 1.000 Km (schäm) und freute mich. Allerdings beschäftigte mich schon der Gedanke, ob die Fuhre im Winter überhaupt noch fahrbar sein würde und ob mir das brettharte Fahrwerk auf Dauer wirklich gefiele :-) Mein Erstaunen bei und nach der ersten Luftdruckkontrolle war entsprechend groß: Ich erlebte ein völlig anderes Fahrzeug!


    Nachdem ich von meinen Freunden die "Wurst des Tages" verliehen bekommen hatte, fing ich an, mit diversen Drücken zu experimentieren. Ich bin bei den Serien-Michelin schließlich bei 2.5 bar gelandet, das damit verbundene Fahrverhalten gefällt mir persönlich am Besten.

    GT86 MT, EZ 07/2013, Inferno-Orange, 25/20 mm Eibach-Pro-Kit, Eibach-Spacer 40 mm, TRD Türversteifungen, "Megan Racing" Domstrebe vorne, "Laille Beatrush" Domstrebe hinten.

  • @ Commissario: Ich hatte ein ähnliches Erlebnis. Als ich meinen vom Händler geholt habe hatte ich ca. 200 km AB vor mit inkl. Regen. Ich war ziemlich verwundert, dass sich die Kiste "so komisch" hat fahren lassen. War bei der Probefahrt doch etwas anders. Als ich dann den Reifendruck geprüft hatte, hatte ich auch satte 3,5 Bar drauf.

    #MAXIMUM ATTACK


    OZ, Yokohama, H&R, Tarox, EBC, Evolity, KW, ST-Suspension, Superpro, Whiteline, Cusco, Injen, Budde, Subaru OEM, Mishimoto, HJS, Bastuck, Remus, Motul, Liqui Moly, STI