Zündspulen Problem

  • Gestern hat es mich wieder erwischt.
    Zündspule Zylinder 1, und zwar die neueste Variante, hat abgeka....t X( 500 m vor dem Ziel im letzten Wettbewerb.
    Der 1. Platz war greifbar. Durch den Ausfall ist eine gute Platzierung in der Meisterschaft erledigt X( X( X( X(
    Den ersten Ausfall im Wettbewerb mit Zündspule 1 hatte ich im letzten Jahr im Oktober, 1100 km für dumme Nüsse zur Rennstrecke gefahren und ausgefallen.
    Vorher ist mal eine am Nürburgring hochgegangen, war die erste Version.


    Jetzt bin ich es leid und lasse mir etwas einfall, um das Schei....teil irgendwie kühl zu halten.





    ....Update:
    Prototyp ist angefertigt und schon am neuen Rennmotor angebaut, Zeichnung ist gemacht.
    Morgen geht der Auftrag an das Lasermännchen zur Serienfertigung. Das lasse ich jetzt aus Edelstahl bauen, damit sollte das Hitzeproblem an der rechten Zylinderreihe erledigt sein.
    Man kann es auch beim eingebauten Motor reinfummeln, der Motor sollte aber eiskalt sein, sonst dürfen beim Einbauen keine Kinder in der Nähe sein ;) :whistling: :D

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

    2 Mal editiert, zuletzt von chireb ()

  • Ich hab das mal so interpretiert, dass du ein Hitzeschutzblech für die Zündspule entworfen hast.


    Da dürfte ein gehobenes Interesse dran bestehen, ich melde es jedenfalls mal an :D


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

    Einmal editiert, zuletzt von Copperhead ()

  • Carsten, du hast mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Es wird aber sicher 4 Wochen dauern, bis die Serie gebaut ist. Wenigstens, die sind voll ausgebucht.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Geduld musst du leider mitbringen.
    Wenn das nicht bis Ende Juli fertig ist, dauert es noch etwas länger. Bin dann wech, Urlaub in einer befreundeten Alpenrepublik ^^

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Bin in diesem Jahr nur bei den Eidgenossen und dort vorzugsweise in über 1000m m Höhe.
    So ein Blech wiegt aber nix und ist schnell und billig verschickt.


    So sieht das aus (hier noch mit zusätzlicher Hitzeschutzmatte beklebt), mein Kat/Krümmer ist nicht isoliert und glüht schon mal rot.
    Rennmotörchen ist einbaufertig und kommt morgen rein :thumbsup: , daneben wartet eine neu gemachter Block auf die Köpfe. Der wird nächste Woche fertig und den bekommt ein Nordlicht ;) :whistling: (aus dem Forum) eingebaut.


    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Hallo,
    nun hat es mich auch erwischt. Denke in nächster Zeit ist ein wechsel der Zündspulen fällig. Nun habe ich die Suchfunktion benutzt und dort den Preis von etwa 140 Euro pro Zünspule gefunden.
    Kann mir bitte mal jemand schreiben was er beim Freundlichen für den Austausch bezahlt hat ? Kann man das selbst machen ? Oder muss da auch der Motor abgelassen werden.
    Danke
    Gruß Ralf

  • Toyota um die Ecke hat im Mai 153 Teuro für das Teil genommen, ich habs selber reingeschraubt.


    Ist kein Hexenwerk, nur etwas :whistling: eng zwischen Längsträger und Zylinderkopf.


    Ich hab ne Viertelstunde gebraucht, weil ich ausser dem DI Steuergerät auch noch den Motorsicherungskasten losgeschraubt habe,
    etwas mehr Platz für die Hände der Grösse 12 zu kriegen. Letzters war eher psychologisch, Sicherungskasten beiseite schieben
    bringt nur ein paar mm.


    Letztendlich löst man dann eine Schraube am Kopf und kann die Zündspule abziehen.
    Stecker ab und raus ist sie, neue reinfummeln, Schraube NICHT Fallenlassen und wieder festziehen.


    Wenn nicht der Sohn der Nachbarin danben gestanden hätte, hätt ich wohl auch ziemlich geflucht :rolleyes:


    Wenn du es nicht selber machen willst, kann es so teuer nicht werden.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Ergänzend: bestell' bei Subaru (bei Toyota sind sie etwas teurer) und warte ab, bis der Motorblock kalt ist - sonst Aua ;-)


    Zeitaufwand ca 15 Minuten, ging bei mir auch ohne ECU abbauen, allerdings weiss ich nicht, ob man auch an die rechte Vordere rankommt und wie man an die fahrerseitigen rankommt.


    Viel Erfolg!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • also ich habe noch nie Probleme mit den Düsen gehabt, hatte jedoch auch sehr schnell einen Ölkühler verbaut. Vielleicht hilft das im Gesamten die Temperatur so zu drücken das nichts passiert?!
    Mich würde mal interessieren wer mir Ölkühler schon mal über so einen Ausfall zu klagen hatte.


    Ansonsten wundert mich das ich hier nirgends etwas von diesem Gedanken lese: Da wir wissen das das Problem durch Strahlungswärme vom Krümmer kommt wäre es eventuell die Lösung nahezu aller Sorgen den Krümmer mit Hitzeschutzband zu umwickeln. Kommt mir einfacher vor als die Spule mit Isolation zuzukleistern. Klar gibt's noch Abwärme aber ich denke das sollte reichen um die Spule adäquat zu schützen.

  • Hallo zusammen,
    habe den Fehler jetzt erst einmal mit Techstream gelöscht, denn er läuft ganz normal. Wenn das jetzt allerdings öfter passiert dann muss ich halt die jeweilige Zündspule tauschen. Aber gut zu wissen das es mit ein wenig gefummel auch so geht. Darum ging es mir.
    Danke für die schnellen Antworten
    Gruß Ralf

  • Bezüglich Ölkühler/Wärmetauscher volle Zustimmung.


    Was das Einpacken des Serienkrümmers in Wärmeschutzband angeht, wär das wohl eher nen Fall für Christo.
    Der sitzt serienmässig schon in einem Blechgehäuse.


    Bezüglich Chirebs Hitzeschutzblech, das klingt eher wie ne sinnvolle, nicht zu aufwendige Hilfe.


    Und wie Katty im anderen Thread schrieb, Runterkühlen mit dem Klimalüfter und Haube auf tun mir nicht weh, und wenns hilft??
    Natürlich immer vor der Eisdiele, im Fahrerlager brauchts dass nicht :S


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Alle Jahre wieder :cursing:


    Dienstag bei nem Drifttraining kam wieder der Hubschrauber, beim Fahren merkt man nix.


    Nehme mal an, dass die Spule in Meschede ihren ersten Knacks gekriegt hat, beim Driften hatte ich nie mehr als 95° Öltemperatur!?!


    Nach fünfmal starten war die Lampe weg, kam aber nach Hochdrehen auf der BAB (>5k rpm)


    Werde gleich mal Auslesen und dann bei Subaru bestellen.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Ich habe ja seit Anfang an auch die Stecker mit im Verdacht. Zu wenig Kontaktkraft oder ähnliches, wodurch der Stecker der Spule im Laufe der Zeit schlecht wird. Hatte das schon mal Wer geprüft?

  • Bei der Spule die ich selbst gewechselt habe waren der alte und der neue Stecker in Kontaktfett eingelegt.
    Würde mich sehr wundern wenn es da zu Kontaktschwierigkeiten kommen würde.


    Auslesen hat den Fehler bestätigt. P 0351 mal wieder Zylinder 1.
    Jetzt gehe ich in mich ob ich die Kerzen gleich mitmache, bin bei 90 tkm.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Mal was ( für mich) neues:


    heute ging bei moderater Land strassen fährt (aussen 28° Öl 91°)mal wieder die MKL an ( bei "gebrauchter" Spule)
    allerdings auf eine neue Art.


    Die MKL ging an, dazu die Schlingerleuchte im Tacho dauerhaft. Die VSC Sport Kombi ging aus.


    Nachdem ich unter 70 kmh gebremst hatte, ging die Schlingerleuchte aus und die VSC Kombi wieder an.


    Abs funktioniert VSC wollte ich auf der Landstrasse nicht testen.


    Sehr merkwürdig. LG Carsten




    Edith: liegt eindeutig an der Kurven Kombination ;-)


    Bin gerade die Strecke nochmal gefahren, Lampe ging eine Kurve später an!!


    Auch wieder mit Schlingerleuchte vs VSC Sport, diesmal haben sie sogar abwechselnd geleuchtet, je nach Geschwindigkeit und Motorlast.

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

    Einmal editiert, zuletzt von Copperhead () aus folgendem Grund: Neuigkeiten ;-)

  • Okay das kannte ich auch noch nicht... Aber so wirklich richtig ist das nicht, oder? :D

  • Was auch immer das war, der Zusammenhang ist eindeutig 8|


    Mit neuer( ok gebrauchter :rolleyes: ) Spule ist es nicht mehr aufgetreten, egal ob auf Landstrasse oder NOS.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Weiß nicht ob es hier richtig ist, aber ich denke.


    Neulich ein interessantes Gespräch mit dem Subaru Ing. gehabt dessen Job es seinerzeit war die Adaption des D4S Einspritzssystem auf den Subaru Boxer zu entwickeln und das endete zu einer (für mich) neuen Erkenntnis in Sachen Zündspule (die eigentlich VEZ Modul heisst was für vollelektronisches Zündmodul steht) und warum es vereinzelnd überhaupt Thermische Probleme mit diesem Teil gab. Ein Dank an die Leerstunde meines Japanischen Subaru Freundes.


    Ich hatte ja schon mal berichtet, das in unserem Schätzchen die selben Zündmodule auf den Kerzen stecken wie bei den Subaru Hybrid Modellen der ersten Generation. Die Frage die sich da stellt ist, wieso so ein Hybrid Zündmodul in einen Sportmotor mit 100 PS Literleistung kommt. Hierzu kann ich nun ein bisschen erzählen, denn das hängt mit dem D4S System zusammen.


    Der FA 20 war 2008 als Direkteinspritzmotor fertig entwickelt. Als Kunde Toyota 2008 die Abnahme von 100.000 Fahrzeuge zusicherte, bestand Toyota darauf, das die an sie gelieferten Fahrzeuge das D4S Einspritzsystem (Kombinierte Saugrohr und Direkteinspritzanlage) haben müssen.


    Für Subaru war eine weitere Entwicklungsstufe des FA 20 für die an Toyota zu liefernden Fahrzeugen nicht wirtschaftlich darstellbar. Ich hatte ja auch schon einmal geschrieben, das sich ein Saugrohr-, Direkteinspritzmotor oder die Kombination aus beiden nicht einfach durch die Anordnung der Düsen realisieren lässt, sondern das Motorendesign muss darauf abgestimmt werden (Zylinderköpfe, Kolben, Pleuel, etc.). Das ist erforderlich, da die Verbrennungstemperaturen und die Druckverhältnisse in den Zylindern bei den jeweiligen Einspritzsystemen völlig anders sind. Deshalb war es nicht ganz einfach für die Subaru Ingenieure.


    Zündkerzen werden nach Wärmewert unterschieden und die darauf verwendeten Zündmodule müssen zu diesen Wärmewerten passen. Ich hohle noch mal ein bisschen aus. Es gibt "kalte" und "warme" Zündkerzen. Warme Zündkerzen besitzen einen geringen Wärmeleitwert. Also die Elektrode die in den Brennraum ragt ist gut gegen das andere Ende wo das Zündmodul drauf steckt isoliert. Solche Kerzen verwendet man in Fahrzeugen mit niedrigen Brennraumtemperaturen (Saugrohreinspritzer oder halt auch in Hybridautos, da dessen Motoren wenig wärme erzeugen). Das ist Notwendig, da die Elektrode einer Zündkerze mindesten 400 Grad erreichen und auch halten muss, damit sie vernünftig arbeitet und sich Freibrennen kann.


    Kalte Zündkerzen werden in Sportmotoren verwendet bzw. die eine hohe Verbrennungstemperatur haben (z.B. Direketeinspritzer). Diese sind sehr Wärmeleitfähig um die hohen Temperaturen an der Elektrode auch wieder los zu werden. Im FA 20 in unseren Schätzchen sassen ursprünglich kältere Kerzen (wie in allen DI Boxern) mit dazu abgestimmten Zündmodulen. Mit der Kombination von Saugrohr und Direkteinspritzung gab es mit diesen Kerzen Probleme. Die Motoren sind aber auf diese kälteren Kerzen angewiesen, denn gerade in hohen Direkteinspritz Lastzuständen müssen die Kerzen Ihre Hitze loswerden können damit sie unterhalb der Kritischen Temperatur von rund 850 Grad bleiben (dann beginnen Glühzündungen die zerstörerische Wirkungen im Motor anrichten können).


    Die Zündungsanpassung auf die D4S war ein großes Problem für die Subaru Ing. für die folgende Lösung gefunden wurde. Es sind eher kalte Kerzen (9er) verbaut die von für Wärmere Kerzen (6er) vorgesehenen Zündmodulen angesteuert werden. Somit wird im Direkteinspritzmodus die Kerze die Temperatur wieder los und im Saugrohrmodus dient das Zündmodul als Isolierung, damit die Elektrode der Kerze nicht unter 400 Grad absinkt. Hinweis Noch, die Wärmewertzahlen sind nicht von Hersteller zu Hersteller übertragbar. Bei NGK z.B. ist eine hohe Zahl kalt bei Bosch hat eine kalte Kerze eine niedrigere Zahl.


    Das hat auch in den Tests sehr gut funktioniert, aber wie wir heute wissen in überwiegend good old Germany nicht immer. Subaru hat darauf hin vom Zulieferer Denso Temperaturbeständigere Zündmodule für warme Kerzen fertigen lassen. Die Zubehörindustrie war genauso schnell und hat ebenfalls Module entwickelt die temperaturbeständiger sind. Damit war das Problem eigentlich gelöste bis auf ein paar ganz hartnäckige fälle. Seit der Euro 6 Norm hat sich das Problem aber eigentlich komplett erledigt. Denn der Saugrohreinspritzanteil wurde zur Verbesserung der Abgasqualität erhöht und die Brennraumtemperatur hat sich dadurch veringert. Seite Euro 6 dtemp ist die Verbrennungstemperatur nochmal weiter reduziert.


    Die in den Baujahren 2012-2014 verbauten Zündspulen gibt es auch als Ersatzteil gar nicht mehr und wer heute eine neue Zündspule für vorgenannte Modelle braucht bekommt automatisch der verbesserte, später ab FL in der heutigen Serie verbaute sind sowieso anders (am Anschlussstecker erkennbar). Die ab FL verbauten Zündspulen sind nicht abwärtskompatibel (was auch nicht nötig ist, die haben die selbe Temperaturbestädnigkeit).


    Erkenntnis daraus: Kat und Co haben bzgl. der Temperaturabstrahlung überhaupt nichts mit dem Zündspulenversagen zu tun. Die Abwärme die vom Kat an den Zündmodulen ankommt ist lächerlich im Vergleich zu den Temperaturen an dem Kerzenende (wo das Modul drauf sitzt). Wenn man die Zündspule an einem OEM Motor schneller töten möchte, dann bestellt man sich aus den USA diese Hitzeschutzverkleidungen für die Module. Jetzt werden die richtig gebacken, weil die die hohen Temperaturen der kalten Kerzen nicht mehr los werden können (Sieht aber cool aus). Die Hitzeschutzdinger (die man ja auch an Rennautos sieht) haben einen ganz anderen Sinn. Wenn das Auto Feuer fängt sollen die Module (und diverse andere Kunststoffteile die damit ebenfalls verkleidet werden) nicht direkt anfangen zu brennen, denn die Verbrennungsgase dieser Kunststoff Vergussteile ist toxisch. Diese Feuerschutzverkleidungen von Kunststoffen sind für viele Bauteile im Motorsport übrigens vorgeschrieben und reglementiert.


    Puh viel Text und sehr Techniklastig, hoffe aber dennoch für den einen oder anderen interessant.


  • Erkenntnis daraus: Kat und Co haben bzgl. der Temperaturabstrahlung überhaupt nichts mit dem Zündspulenversagen zu tun. Die Abwärme die vom Kat an den Zündmodulen ankommt ist lächerlich im Vergleich zu den Temperaturen an dem Kerzenende (wo das Modul drauf sitzt).


    Die Zündspulen haben keine Kontakt mit die Kerzen. Die sind verbunden durch ein Gummirohr min ein Feder drin.


    Ich hatte die Zündspulen Probleme auch. Jedes mal auf die Nordschleife ging MKL an. P351 und P353, also auf beide Seiten. Erstmal habe ich das Schutzblech von Budde eingebaut, dann hat P351 aufgehört aber ich bekam immer noch P353.


    Ohne die zu wechseln habe ich die einfach in DEI Reflect-A-Gold eingepackt. Seid 15-20 runden über mehrere Wochen (Monate vielleicht) war mit die alten Zündspulen wieder ruhe. 8) Ich bin überzeugt dass die durch die Strahlungshitze von krümmer überheizen.




  • Da stimme ich Tor zu.
    Ist es für dich Zufall Katty, dass die Probleme mit den Zündspulen teilweise dann aufhöhrt, wenn man dass, lt. dir genau Gegenteilige macht, mit der Hitzeisolation? Ich habe Ruhe seitdem ich das Hitzeschhtzblech von Bude drin habe.
    Desweiteren beklagen m. E. nach auch Leute mit geupdateten Zündspulen das Problem.

    Fahrwerk: ST XTA mit Querlenker HA und PU Buchsen, sowie Sturzkorrekturschrauben
    Bremsen: Scheibe Tarox F2000 / Beläge DS1.11
    Reifen: Yokohama AD08R in 225 17"
    Felgen: Autec Wizard / 7,5x17" ET35

    Einmal editiert, zuletzt von Sinthoran ()