Bremsanlage verbessern (Scheiben, Beläge, Leitungen,...)

  • Die DS Performance haben grundsätzlich ganz schön hohen Verschleiß. Dazu kommt, dass der Hockenheimring ne Bremsenmörderstrecke ist.


    Aber 3x 20 ist trotzdem bisschen wenig*.


    Einfahren muss man die auf jeden Fall:
    1. Mechanische Konditionierung - das erledigt sich nach 100-200 km von selbst.
    2. Thermische Konditionierung - die viel wichtigere. Dazu muss man in mehreren harten Bremsungen (ca. 70% Bremskraft) die Bremse langsam auf Temperatur bringen (Ca. 10-12 mal von 100 auf 20, wahlweise von 140 auf 60 u.ä. bremsen). Nicht anhalten. Danach ca. 10 min runterkühlen lassen.


    Später auf der Rennstrecke sollte man die Bremse auch langsam warmfahren, bevor sie maximalen Stress bekommt.


    *Zum Vergleich: Meine DSP (nur VA) waren nach ca. 10.000km Omafahrweise, 2 oder 3 Stints NBRGP und 65 Runden Sachsenring blank. Das alles aber schon mit Turbo - also noch mehr Stress für die Bremse.

  • Dass Spitzkehre am HHR der Bremsentod ist, ist ja allseits bekannt, aber wie gesagt hätte ich nicht erwartet dass sie noch weniger als Serie halten :S
    Danke für die genaue Beschreibung zum Einfahren. Auf der Renne selbst hab ich die ersten paar Runden natürlich auch noch Piano gemacht. Man will ja erst mal wieder die Strecke genau auskundschaften, ob sich was verändert hat seit letztem Mal, etc...
    Werde dann beim nächsten Satz (hab "leider" noch einen hier liegen) nochmal genauer auf diese thermische Konditionierung achten.
    Achja 2 Stints NBRGP waren bei meinen Serienbelägen auch noch bei.... zusätzlich zu den 9 Stints HHRGP


  • Woher hast du die Info bzgl. des Einfahrens? Ich hab die ds performance zusammen mit den Tarox F2000 von at-rs und da wurde mir gesagt, einfach nur langsam einfahren, keine spezielle Konditionierung nötig.

  • Die Anleitung ist allgemein für's Einfahren und passt in 99% der Beläge. Die war nicht speziell für die DSP. Die Anzahl, Länge und Intensität der Zyklen beim Einfahren unterscheiden sich zwar von Hersteller zu Hersteller ein wenig, aber es kommt am Ende immer auf's gleiche hinaus.


    Wenn ich das so lese, scheint es ja geholfen zu haben, auch wenn es angeblich nicht notwendig ist.


    Verkehrt ist es auf keinen Fall.

  • Jetzt schrieb er ja, nur vorne links wäre tot gewesen!?!


    Wieviel hatte den vorne rechts noch?


    Wenn die nämlich noch halb da waren, käme auch eine klemmende Sattelführung,hängende Kolben usw in Betracht.


    Allerdings würde da uch nur weitersuchen, wenn der Unterschied mehrere mm Belagstärke ausmacht.


    Auch wäre beim beim "Verbrauch" vergleichen die Fahrweise ausschlaggebend.


    Wenn einer auf der Renne ständig im ABS "rummacht" hat seine Bremse mehr Stress als bei dem, der schlupfbremst.


    Das ist kein Angriff auf irgendjemanden, bin selber eher gemein zu meiner Bremse.
    Da ich noch keine strassentauglichen Beläge gefunden habe, die mehr als 600° aushalten, werd ichs jetzt erstmal mit Bremsenlernen versuchen.


    ( BTW, ich spreche von strassentauglich, nicht strassenlegal. Das mit den zugelassenen Belägen auf der Renne hab ich mir abschminken müssen, für mich tuns die DS Performance einfach nicht. Und ja, sie waren nach der von 3Liter geposteten Methode eingefahren.)


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Hallo Carsten,
    vorne links weil Hockenheim mehr Rechtskurven hat in die man hart reinbremst. War bei meinem Astra auch schon so dass der linke Belag früher fertig ist.
    Rechts ist auch schon gut weg aber man sieht immerhin die Nut in der Mitte des Belages noch. Die ist links schon nicht mehr sichtbar (oder aber zu arg verstopft).
    Ich bremse selten bis nie in den ABS Regelbereich, da ich sehr viel auch mit der Motorbremse arbeite.
    Bremsenlernen ist sicher nie verkehrt :) Hätte auch gerne mal einen Instruktor neben mir, der speziell auf solche Sachen und mal weniger auf Blickführung und Linie achtet.

  • Danke für die Erklärung mit dem ungleichen Verschleiss. Kenne ich auf der NBR GP von den Reifentemperaturen. Bremsverschleiss ist bei mir recht gleichmässig.
    Wie sehen deine Scheiben aus? Mit DS P haben meine Tarox F2000 ziemlich Risse ( Heatcheckering) gekriegt. Dabei waren die nicht weit über 400° ;-)


    Wenn du einen Instruktor mitführst, was ich persönlich sehr hilfreich finde ;-), kannst du dem nicht auch vorher deine Kriterien mitteilen?


    Fahrertuning wird ja häufig unterschätzt. Will ich demnächst auch mit nem Kollegen machen, der nen ziemlicher Nordschleifenkenner ist.


    Gruss an Barf( Waldi) ;-)


    Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Temperatur hab ich leider nicht gemessen, sollte mir glaub auch mal so ein Infrarotthermometer zulegen, die kosten ja nicht die Welt.
    Wie die Scheiben aussehen? Meiner Meinung nach "OK", aber das ist ja doch recht subjektiv, daher siehe unten.
    Mein FSH war nicht sonderlich amused :rolleyes: O-Ton: "So wie die aussehen müssen die ja mal richtig geglüht haben".
    Meine Antwort: "Klar, hab doch gesagt ich war in Hockenheim" :whistling:


    Was Fahrertuning angeht so pflichte ich Dir komplett bei. Hab bisher 2 mal Instruktor mit drin gehabt, einmal noch in meinem Astra und einmal im BRZ aber auf Bremstechnik wollten die jetzt nicht wirklich eingehen :S Haben sich immer mehr auf Linie, Lenktechnik und vor allem Blickführung konzentriert.
    Nordschleife hab ich mich bisher noch gar nicht getraut, hab ich irgendwie ziemlich Schiss Respekt vor.


    Bilders der Scheiben (klick mich)

  • Rüchtüsch, die sind fachgerecht gecheckert.


    Die Risse etwas feinziselierter als bei meinen, hast du sehr elegant hinbekommen.


    Geht also auch auf Serienscheiben.


    Witzigerweise haben die Serienscheiben, die ich zwischendurch mal mit DTC 30 gefahren habe, trotz 600+ Grad kein Checkering.


    Sieht fast so aus, als wärs ne Eigenart der DS P.


    3Liter, stimmst du zu?


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Kann ich nicht genau sagen. Ich habe die Serienscheiben ausgebaut, bevor die RICHTIG Stress bekommen haben.


    Die originalen haben sich beim dem Intensiv-Fahrsicherheitstraining in Weilerswist (das reine GT-Event) schon blau und anschließend sehr dunkel verfärbt. Das hat mich davon abgeschreckt, damit überhaupt auf die Rennstrecke zu fahren.


    Eine Eigenart der DSP ist das sicher nicht. Meine D2-Scheiben (egal ob gelocht oder geschlitzt) habe ich mit EBC Blue Stuff, Ferodo DS2500 und Ferodo DSUNO genau so schön marmoriert bekommen. Die Tarox mit den DSP ebenso.

  • Bin ja froh dass ihr das Entsetzen meines Subaru Dealers nicht teilt. Wobei 3Liter ja die blaue Verfärbung jetzt auch nochmal explizit anspricht. Was ist daran so schlimm wenn ich mal so doof fragen darf?
    Danke für das Lob Carsten, vielleicht entsteht ja ein neuer Trend hieraus. "brake disc art" :D

  • Hallo zusammen,
    ich bin ganz neu hier im Forum und habe meinen GT86 erst ganz frisch gebraucht mit 34Tkm erworben.
    Da die Serienbremsen (teilweise sehr laut) quietschen und mir das Pedalgefühl nicht optimal gefällt möchte ich mir kostengünstig erst einmal die Beläge erneuern und mir Stahlflexleitungen einbauen lassen.


    Ich denke an EBC- Blackstuff Beläge mit den Seriensätteln und Serienbremsscheiben. Die KFZ Werkstatt meint, dass sich die Bremsleistung damit wohl nicht verbessern wird. Funktionieren die Greenstuff Beläge auch mit den Serienscheiben oder ist das nicht zu empfehlen? Wer hat dbzgl Erfahrungen oder kann mir eine andere Lösung empfehlen?

    GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen, Ferodo DSP u. Stahlflex Ltng., K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights, Milltek AGA ab Krümmer.
    And soon some more ...

  • MEINE persönliche Erfahrung:
    Pedalgefühl hat sich mMn mit Stahlflex nicht verändert. Lieber mal Flüssigkeit erneuern (nimm gleich ne ordentliche!) und sauber entlüften (lassen).
    Je älter / verschlissener die Beläge desto matschiger fühlt sich das Pedal an.
    Wenns quietscht bremst es ;-) wenns "mahlt" fährst wohl Eisen auf Eisen :P


    Zum Abschluss noch: Ich kenne in meinem persönlichen Umfeld ausnahmslos niemanden der mit EBC (egal welcher Farbe) auch nur Ansatzweise zufrieden war.

  • Also EBC hab ich bis jetzt noch nicht verwendet, werde ich (zumindest die Beläge) auch nicht nehmen, da ich bisher mehr negatives als positives gehört habe. Ich würde dann eher zu den Ferodo DS Performance gehen, wenns legal bleiben soll.

  • Hörensagen von Forumskollegen:


    Greenstuff etwas besser als OEM, Scheibenfreundlich


    Redstuff besser wenn warm, Schreibenfresser


    Jeweils für OEM Scheibe


    Ds Perf dazwischen, für sportliches Strassenfahren ok.
    Mir auf der Renne zuwenig, Captain Slow reichen sie.


    Und jetzt hau ich ab, bevor Mike das liesst;-)



    Druschba Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Vielen Dank für eure Beiträge. Ich mag die serienBeläge nach 34Tkm wechseln, weil sie massiv quietschen. Ich habe jetzt zum Thema kleines Bremsen Upgrade mit neuen Belägen und Serienscheibe mit Stahlflex den Trend mal durchgesehen. Ist schwer für mich zu einem klaren Fazit zu kommen.
    Greenstuff und Serienscheibe ist laut at-rs Tabelle nur bedingt zu empfehlen, was immer das heißen soll. Der DS Performance Belag soll nach VollBelastung auf der Rennstrecke die Hälfte runter sein!?? Der aktuelle Belag von Toyota habe ich gehört, soll zwar nicht quietschen, aber weniger Bremswirkung haben.
    Ich denke ich lasse mir Blachstuff draufmachen mit Stahlflexleitungen. Oder gibt es dazu irgendwelche Einwände oder einen anderen Belagtipp? ?(

    GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen, Ferodo DSP u. Stahlflex Ltng., K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights, Milltek AGA ab Krümmer.
    And soon some more ...

    2 Mal editiert, zuletzt von Maverick86 ()

  • Also stahlflexleitungen werden sich auf jeden fall positiv aufs Bremsgefühl auswirken, ich glaub da kann man nix falsch machen. Meine Erfahrungen mit den ds performance sind etwas durchwachsen. Kurz nach der Einfahrphase hatte ich eine Autobahnvollbremsung von ca. 220-240 auf 140-160. Das Bremsverhalten da war super und ich glaube ohne das upgrade wär ich in dem ausgescherten Familienbomber reingeknallt. Aber danach hat es einige 100 km gedauert, bis ich wieder ne halbwegs gescheite Bremswirkung hatte. Bei ner zweiten Vollbremsung hätte ich wohl die Engel singen hören... das war alles aber nicht mit Serienscheiben sondern Tarox F2000.
    Mit Blackstuff hab ich bisher keine Erfahrung, Stahlflex ist aber fein :-)

  • Hallo Maik,


    Ich habe dich nicht als Captain Slow tituliert, das warst in einem früheren Thread du selbst.


    Thema Stahlflex: ist bei unseren neuen Autos wenig effektiv, weil die Gummeitungen noch jung
    und straff sind.


    Für den Druckpunkt wichtiger ist der Belag, die gibts in mehr oder weniger druckstabil.
    Ausserdem flext die Spritzwand, an der der Hauptbremyzylinder hängt, bei höheren Bremsdrücken
    ganz ordentlich. Da schaft eine Abstützung Abhilfe.


    @ derBaum: klingt eher wie Flüssigkeitsfading, hatten meine DSP auch, aber erst nach Missbrauch auf der
    NBR GP.


    Seit ich die Porscheschaufeln fahre, ist das weg, obwohl meine neuen Beläge noch höhere
    Temperaturen machen.


    Welche Flüssigkeit hast du drin?
    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Ich mag die serienBeläge nach 34Tkm wechseln, weil sie massiv quietschen. Ich habe jetzt zum Thema kleines Bremsen Upgrade mit neuen Belägen und Serienscheibe mit Stahlflex den Thread mal durchgesehen. Ist schwer für mich zu einem klaren Fazit zu kommen.
    Greenstuff und Serienscheibe ist laut at-rs Tabelle nur bedingt zu empfehlen, was immer das heißen soll. Der DS Performance Belag ist für einige im Forum auch nicht zufriedenstellend.




    Ich wäre dankbar über weitere Erfahrungen mit korrespondierenden Belägen zur Serienscheibe zB Brembo oder Zimmermann. Welche Bremsflüssigkeit(squalität) ist mindestens zu empfehlen. Und hat jemand schon Greenstuff mit Serienscheibe gefahren, funktionieren die zusammen? ?(

    GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen, Ferodo DSP u. Stahlflex Ltng., K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights, Milltek AGA ab Krümmer.
    And soon some more ...

  • Hallo Maverick86.
    Zu den EBC Belägen kann ich dir leider nix schreiben. Weil ich selber auch die Tarox F2000 Scheiben mit Ferrodo Blägen fahre und sehr zufrieden damit bin. Wobei quietschen tun die auch schon mal, was mich aber nicht stört.Kann dir aber sagen das ne Kostengünstige Alternative für DalyDriver die Sachen von ATE sind. 2 Freunde von mir haben die auf ihrem CLK. Sowohl Scheiben als auch die Keramikbeläge. Und die zwei Autos werden auch ordentlich bewegt.. Als Bremsflüssigkeit haben die von ATE die SL6.1 drinne. Bis jetzt haben die nix schlechtes von der Kombi erzählt.
    Hoffe dennoch das du fündig wirst. Ansonsten einfach mal bei AT-RS anrufen und sich über gute alternativen beraten lassen.
    Gruß Christoph

    Toyota GT86 seit März 2013 :love:


    Wer anderen eine Bratwurst brät,hat selbst ein Bratwurst brat Gerät :D

  • Ich habe aktuell mal nachgefragt ob es meine Lieblingsbeläge Pagid RS14 für den GT86 gibt aber leider nein. Besonders bei guten Serienscheiben z.B. Brembos gehärtet, haben die immer toll funktioniert. Empfehlung ist statt dessen die von HAWK zu nehmen da ähnlich gute Reibwerte.

  • habe seit Juni EBC Greenstuff mit Serienscheiben drauf.


    Bremsstaub geht hervorragend ab, backt nicht an.


    Halten mehr Hitze aus als die Serienbelägen
    quietscht bisher auch nicht.


    Allerdings merke ich auch das der Bremskraftverstärker
    mit der Spritzwand nicht so harmoniert,
    will ich auch irgendwann optimieren.


    Preis Leistung ist gut von den GReen Stuff,


    Sind aber nicht so für die wilden Fahrer gemacht
    sondern mehr für Daily Driver mit Anspruch.

  • habe seit Juni EBC Greenstuff mit Serienscheiben drauf.
    ...
    Sind aber nicht so für die wilden Fahrer gemacht
    sondern mehr für Daily Driver mit Anspruch.

    Das kann ich genau so bestätigen.

  • Ich habe jetzt die Serienscheiben durch die 09.9077.10 (Brembo/Subaru) getauscht und DS-Performance draufgemacht. Außerdem die Porsche-Leitbleche angekabelbindert - da werde ich aber bei Gelegenheit auch noch das Schutzblech an der Scheibe entfernen, das steht etwas im Weg.


    Jedenfalls funktioniert es bisher super. Pedalgefühl etwas schwergängiger. Das erste mal nach Nordschleife überhaupt kein Murren der Bremse.

  • Hallo Maverick86.
    Zu den EBC Belägen kann ich dir leider nix schreiben. Weil ich selber auch die Tarox F2000 Scheiben mit Ferrodo Blägen fahre und sehr zufrieden damit bin. Wobei quietschen tun die auch schon mal, was mich aber nicht stört.Kann dir aber sagen das ne Kostengünstige Alternative für DalyDriver die Sachen von ATE sind. 2 Freunde von mir haben die auf ihrem CLK. Sowohl Scheiben als auch die Keramikbeläge. Und die zwei Autos werden auch ordentlich bewegt.. Als Bremsflüssigkeit haben die von ATE die SL6.1 drinne. Bis jetzt haben die nix schlechtes von der Kombi erzählt.
    Hoffe dennoch das du fündig wirst. Ansonsten einfach mal bei AT-RS anrufen und sich über gute alternativen beraten lassen.
    Gruß Christoph

    Danke für deine Antwort.
    Ich werde das mit den ATE Sachen mal auschecken und mich bei Ralf Schmitz Autoteile mal beraten lassen. So einfach wie ich dachte ist ein kleines, aber spürbares Bremsenupgrade dann scheinbar doch nicht. Hab meinen Toyobaru übrigens auch erst seit kurzem. ;) GT86 :love:

    GT 86 - Inf. orange, BJ 2013, Leder- Alcantara, 18'' Goodyear F1 auf ENKEI Wakasa Alus, OEM- Scheiben u. Zangen, Ferodo DSP u. Stahlflex Ltng., K&N LuFi, Cusco Domstrebe, Valenti "Black- Gold" tail lights, Milltek AGA ab Krümmer.
    And soon some more ...