Bremsanlage verbessern (Scheiben, Beläge, Leitungen,...)

  • so das quietschen hinten geht auch weg- es gibt 2 verschiedene "Standart bremsbeläge".
    die einen mit die anderen ohne klammer!!! beide passe- die mit klammer kostet 60 die ohne 45.
    so liegt der belagv nicht immer direkt an und quietscht.
    zumindest viel weniger

  • So ich hab mal ne frage an die ganzen Sportfahrer unter uns. Hab jetzt Tarox F2000 und DS2500 Beläge drauf. Bekomme das Auto aber mit den Slicks nicht richtig gebremst. Die bremse hat einfach zu wenig Leistung, welche Beläge kann man den empfehlen?

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Jan


    Du fährst ja den Wagen auch öfters sportlich auf Landstrassen oder? Funktioniert da der Endless ME20 auch gut und unauffällig? Dass sie auf dem Track gut funktionieren glaube ich sofort ;)


    Für meinen Geschmack stauben die Ferodo DS2500 einfach zu heftig, vorallem an der HA :thumbdown: Nervt mich langsam so sehr dass ich über andere Beläge nachdenke.....


    Edit: Habe gerade gesehen dass der MX72 Belag von Endless (eine Stufe unter dem ME20, immer noch für gelegentliche Trackdays geeignet) wenig Bremsstaub entwickeln soll gemäss Endless. Diverse R35 Fahrer bestätigen dies in deren Amiforum. Hat dieser Belag schon jemand hier getestet?

  • Wenn du wirklich auf Rennstrecke fährst dann nimm die ebc yellow- die musst du allerdings warmbremsen damit die gut packen, alternativ die roten davon
    brauchst natürlich auch ne anständige bremsscheibe!!! kannst du mit der standart vergessen

  • Zitat

    Wenn du wirklich auf Rennstrecke fährst dann nimm die ebc yellow- die musst du allerdings warmbremsen damit die gut packen, alternativ die roten davon
    brauchst natürlich auch ne anständige bremsscheibe!!! kannst du mit der standart vergessen


    Die EBC kommen bei mir nicht drauf. Damit haben wir zu oft schlechte Erfahrungen gemacht. Und ich fahr jährlich nicht rennstrecke sondern Slalom, brauch also bremsen die im kalten Zustand schon Ordentlich packen.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Mich würde mal Interessieren wie sich die laufenden Kosten einer verbesserten Originalbremse (scheinbar der klassiker: Ferodo DS2500 Beläge + Tarox F2000 Bremsscheiben) im Gegensatz zu der Tarox Bigbrake Bremse verhalten. Wahrscheinlich unterscheiden sich da die reinen Materialkosten garnicht so Arg? Die Scheiben sind ja nur eine Spur größer ( 326x30). Aber wie sieht es mit dem Verschleiß aus? Ist der bei der Tarox B32 Bremse denn eventuell ein gutes Stück höher?


    Würde mich über geteilte Erfahrungen freuen.

  • Das Verschleissverhalten ist wahrscheinlich auch wieder individuell ;-)


    Ich zb scheine ein Grobian auf der Bremse zu sein, ich hab die F2000 mit DS Performance rissig gekriegt.
    Allerdings auf der Nürburgring GP Strecke.


    Anderen hält die Scheibe bei ähnlicher Belastung länger durch.


    DS Performance ist jetzt aufgebraucht, hat am Ende auch der Hitze nicht mehr standgehalten.


    Neuer Versuch jetzt mit Porsche Spoiler, ohne Bremsscheiben Schutz Blech und mit Hawk DTC 30 vorne, hinten kommt nochmal DS P drauf.


    Werde nach Meschede am Montag und GP am Freitag nochmal berichten.


    MFG Carsten


  • Wow, ich fahre mit dem Setup Slalom... Sehr oft hart bremsen und wenig Luft Zirkulation. Und meine bremsen sind noch super in Schuss. Vllt war es eher nen Material Fehler?

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Mal abgesehen davon, dass der "Materialfehler" auch ganz locker vorne links sitzen kann,
    hab ich bei den wenigen mir bekannten Slalomkursen keine Bremszonen von 175 auf 50 und von 160 auf 50 gefunden.


    Das dürfte die DS P hingerichtet haben.


    Mal sehen, wies jetzt läuft.


    MFG Carsten


  • Dann bist noch keinen richtigen Slalom gefahren ;-) Letztens erst in Ziel, mit gut 180 und danach musste man sofort bis zum stillstand runter bremsen.


    Oder bei einer wende, ist man meistens auch relativ schnell. Je nachdem wie der Slalom aufgebaut ist.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Also ich hab jetzt am Samstag die HBZ-Stütze verbaut. Ging im Prinzip ganz einfach.
    Ich musste dann nur lernen, dass es verdammt kacke ist, wenn Werkzeug am Getriebe vorbei auf die Unterbodenverkleidung fällt... X(
    Aber zur Wirkung kann ich sagen, dass man es schon im Pedal merkt und das etwas schwammige Gefühl, was ich bisher hatte ist definitiv besser.
    Es ist zwar immer noch nicht weg aber zusammen mit den Tarox Zero und DS Performance bin ich jetzt doch eigentlich zufrieden mit der Bremse.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Ganz feine "Haarrisse" sieht man schon mal auf Bremsscheiben. Solange die nicht wirklich gerissen sind, ist das nicht weiter schlimm. Hab aber schon mal eine Tarox G88 kaputt gemacht an der Hinterachse. Die ist komplett durchgerissen. War in Kombination mit EBC Redstuff Belägen. Ich vermute es lag an den Belägen. Hab mir danach aber wieder Tarox gekauft und hatte keine Probleme mehr.


    Mit Brembo HC Scheiben hab ich übrigens auch gute Erfahrungen gemacht. Zusammen mit Endless A06 Belägen. Die gibts aber leider nicht für den Toyobaru.

  • Ganz feine "Haarrisse" sieht man schon mal auf Bremsscheiben. Solange die nicht wirklich gerissen sind, ist das nicht weiter schlimm. Hab aber schon mal eine Tarox G88 kaputt gemacht an der Hinterachse. Die ist komplett durchgerissen. War in Kombination mit EBC Redstuff Belägen. Ich vermute es lag an den Belägen. Hab mir danach aber wieder Tarox gekauft und hatte keine Probleme mehr.


    Mit Brembo HC Scheiben hab ich übrigens auch gute Erfahrungen gemacht. Zusammen mit Endless A06 Belägen. Die gibts aber leider nicht für den Toyobaru.


    Mit den RedStuff belägen habe ich durchgängig an verschiedenen Fahrzeugen schlechte Erfahrung gemacht. Yellowstuf und Greenstuff hingegen sind brauchbar.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • Also:


    beim Slalom Day heute hat sic F2000 mit DTC 30 durchaus bewährt.


    Sobald die Reifen Temperatur haben und packen ist auch die Bremse "wach" und geht danach nicht an Hitze ein, wie die letzten Jahre.


    Gemessen direkt nach der Fahrt locker 400° C an der Scheibe vorne mit DTC 30, hinten nur 200° mit DS Performance.


    Illegalit ist nicht mehr einfach nachzuweisen, die Beschriftung ist zusammen mit dem Lack von der Trägerplatte runtergebrannt ;-)


    wenn das jetzt auch so auf der GP funktioniert, hab ich mein Setup erstmal gefunden.


    MFG Carsten

  • Hi,


    ich muss leider zugeben, dass ich mir nicht den ganzen Thread detailliert durchgelesen habe. Nach ein paar Seiten hat mir einfach der Durchblick gefehlt.


    was ich rausgefunden habe ist, dass die Bremsscheiben Tarox F2000 wohl bei vielen sehr beliebt sind in Verbindung mit Fedoro DS2500 oder Performance. Sehe ich das richtig, dass die DS2500 die besseren Allrounder sind, also gut geeignet für den Alltagseinsatz, aber auch sehr flottes Fahren im Schwarzwald und auch geeignet um mal auf dei Rennstrecke zu gehen? Und die Performance sind im Alltag weniger geeignet, da sie erst warm gebremst werden müssen?


    Weiß wer was über die Tarox 112 Strada, 114 Corsa und 116 Track Beläge? Irgendwo hab ich gelesen, dass die Strada die DS2500 sein sollen. Ist was über die anderen bekannt? Die Corsa werden von Tarox ja als gute Allrounder angepriesen, die auch kalt gut bremsen und wohl leistungsfähiger sind.


    Reicht es, wenn man nur Scheiben und Beläge austauscht oder sollte man hier gleich die ganze Bremsanlage ersetzen (Einsatz eben auch beim flotten Fahren im Schwarzwald, also mal den Berg runter aus 160 auf 30 runterbremsen)


    Irgendwo hab ich auch gelesen, dass man zum Erhalt der Bremskraftverteilung auch an der Hinterachse zumindest neue Beläge drauf machen sollte. Ist das korrekt? Reicht das denn oder sollten hier auch zumindest noch neue Scheiben ran?


    Und zu guter letzt: wo genau liegt bei den beiden Tarox Bremsanlagen der Unterschied, dass die 600€ auseinander liegen:
    [url]http://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=225723&car_id=5a5d1fa809beee6a3a813fd71e6d5603&acPath=405
    [/url]
    [url]http://www.at-rs.de/shop/index.php?page=product&pID=169651&car_id=5a5d1fa809beee6a3a813fd71e6d5603&acPath=405
    [/url]
    So ne all-in-one Lösung hat für mich doch einen gewissen Charme, da ich hier einfach davon ausgehen kann, dass alles zusammen passt. Und wenns defekt ist, kann ichs dem Händler um die Ohren hauen, weil ich nicht selbst nen Scheiß zusammengestellt habe^^
    Für eure Antworten und Tips bin ich sehr dankbar, da ich mich in der ganzen Bremsenthematik leider überhaupt nicht auskenne :(

  • Mal kurz noch die Erfahrungen von gestern vom Flugplatztraining bezüglich der DS Performance.
    Also wir sind ca. 10 Minuten gefahren mit zwei Mal runterbremsen aus ~130 bei mir an den beiden Wenden und so, wie ich das beim ersten Anlauf gefahren bin, also voll reinlatschen bis ins ABS, verdampft man die DS Performance mit den Tarox Zero und sonst Serienbremse regelrecht.
    Gemäß äußerer Sichtprüfung fast 50% des Belags weg.
    Beim zweiten Durchlauf, mit Gas wegnehmen vor den Wenden und zwischendurch eher flüssigem Fahren mit wenig Bremseinsatz geht es und der Belag hat einen "normalen" Verschleiß.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Zitat

    Mal kurz noch die Erfahrungen von gestern vom Flugplatztraining bezüglich der DS Performance.
    Also wir sind ca. 10 Minuten gefahren mit zwei Mal runterbremsen aus ~130 bei mir an den beiden Wenden und so, wie ich das beim ersten Anlauf gefahren bin, also voll reinlatschen bis ins ABS, verdampft man die DS Performance mit den Tarox Zero und sonst Serienbremse regelrecht.
    Gemäß äußerer Sichtprüfung fast 50% des Belags weg.
    Beim zweiten Durchlauf, mit Gas wegnehmen vor den Wenden und zwischendurch eher flüssigem Fahren mit wenig Bremseinsatz geht es und der Belag hat einen "normalen" Verschleiß.


    Bei mir haben die auch mal kurz ordentlich gedampft. Aber hab jetzt keinen großen Verschleiß gesehen.


    Allerdings, hab ich kein ABS zum auslösen bekommen und hab von 160/170 runter gebremst.


    Aber die Bremsen haben gut gearbeitet, ich hatte nie das Gefühl das sie Überfordert waren. Eher war mein Öl zu heiß xD Da musste ich dann eh vom Gas gehen.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • @ Viva und Ghostrider: Danke für eure Antworten :)


    dann wirds wohl die F2000 mit den DSUno werden, die scheinen ja laut ein paar Leuten hier auch für den Normalbetrieb besser geeignet zu sein als die DS3000 (funktionieren kalt und sind auch haltbarer?). Das ganze dann als Gesamtpaket :)


    Edit:
    ok doch keine DSUno, die sind ja nicht getüvt...
    bringt die 6-Kolben Bremsanlage (http://www.at-rs.de/shop/index…813fd71e6d5603&acPath=405) eigentlich so viel mehr als die normale Bremsanlage mit Stahlflex Schläuchen und gescheiten Scheiben und Belägen? Hat da wer konkrete Erfahrungen? 550€ für Scheiben, Beläge und Leitungen sind im Vergleich zu 2300 der gesamten Bremsanlage doch DEUTLICH günstiger...

  • Verträgt sich die Ferodo DS Perf. & Tarox F2000 Kombi auch mit einem Umrüsten auf die Subaru WRX 4-Kolben Bremse?


    Trägt der TÜV die Subaru upgrade Bremse bei einem GT86 ein ?


    Tarrox F2000 und Ferodo vertragen sich sehr gut.


    Die WRX 4-Kolbenbremse bin ich 400km gefahren, vom Bremsgefühl durch das andere Volumen sehr gewöhnungsbedürftig, zum Entlüften braucht man auch Geduld.


    Ohne Änderung des Bremszylinders kann ich es mir nicht vorstellen.


    Meint ihr die "nicht-STI/Brembo" 4-kolben WRX Bremssattel? Ralf Schmidt hat auch ein 4-kolben Bremssattel von Hersteller "ABS". Sind die gleich (also "ABS" einfach eine Kopie von Subaru WRX)?


    Bringt der Bremssattel überhaupt etwas? Hier meine ich hauptsachlich thermische Verbesserung?


    Bei ft86club behaupten die dass das Bremsgefühl gleich ist? Welches Gefühl hast du gehabt Viva71? Warum waren die schwierig zu entlüften (einer hat sich über das Gefühl beschwert die andere meinte dass es am Entlüften lag)? Und hast du die nach 400 km wieder ausgebaut? (So viele fragen sorry :D ).


    Vorteile die ich sonnst sehe:
    - Laut ft86club spart man 2,2 lbs pro Seite (1 kg Ungefederte masse)
    - Vielleicht gleicher Beläge verschleiss innere/äussere Beläge?
    - Beläge sind billiger


    Alternative zu die "ABS" von Ralf Schmidt (wenn das eh ein Kopie ist), wäre die "Budweg WRX-Pro" (made in Denmark :thumbup: ), ein Satz kostet nur gute 200 euro, zB. hier:
    http://www.ebay.de/itm/3315413…=1033845593251&rmvSB=true


    (Hashtag #poormansbrakeupgrade)

  • Bis die Bremse gegriffen hat war der Pedalweg gefühlt zu 2/3 vorbei.


    Ich entlüfte mit einem Unterdrucksystem, bei der Serien- und der Taroxanlage genau einmal pro Bremse und es passt.


    Beim WRX Sattel entlüften 5km fahren, entlüften 5km fahren und das ca. 4x, dabei sammelt sich immer wieder Luft da der Entlüftungsnippel am falschen Platz sitzt.


    Die Bremsleistung war recht anständig, besser wie die Serienanlage, aber nicht mit der Tarox zu vergleichen.

  • Beim WRX Sattel entlüften 5km fahren, entlüften 5km fahren und das ca. 4x, dabei sammelt sich immer wieder Luft da der Entlüftungsnippel am falschen Platz sitzt.


    Bei ft86club schreiben die dass man sollten recht und links tauschen, damit der Entlüftungsnippel oben ist. Angeblich ist das okay bei der WRX bremse (im Gegensatz zu STI/Brembo) weil die Kolben alle gleiche Größe sind.


    Ich kann mich nicht entscheiden ob ich weiter versuchen sollen das Serie anlage zu verbessern oder direkt aufs Tarox oder etwas Ähnliches gehen sollen. Ich würde jeder empfehlen das Serie anlage zu lassen (oft im leben ist das einfacher zu beraten als selber tun :rolleyes: ), aber jetzt wo ich angefangen haben fühlt sich auch doof an aufzugeben. Wechsle ich Bremssattel muss ich eh neue Beläge kaufen. Meine Bremsscheiben hat bereits ziemlich viel gelitten und müssen auch irgendwann gewechselt werden. Das ist ja dann quasi ein ganz neues anlage dass drin musst.

  • Hier ist was ich überlege:


    Sandtler Typ GT-A 2-teilige-Sportbremsscheiben: 576,00 €
    Budweg WRX-Pro Bremssatteln (Satz): 256,34 €
    CL Brakes RC5+ 167,00 €


    Gesammt: 999,34 €



    Laut dem website von Ralf Schmidt sind die "ABS" WRX 4-kolben satteln Eintragungsfrei, ich gehe davon aus dass es gleich ist mit die "WRX-pro" (ob das der eine oder andere kopie ist?). Die Scheiben hat ABE. Im vergleich zu direkt auf Tarox würde ich mit die Sandtler Scheiben anfangen können, ich denke die Serie Scheiben momentan "the weak link" sind. Das ist dass problem mit die Serie anlage, denke ich, dass Problem verschiebt sich nur wenn mann etwas ändert. Auf der andere Seite könnte man ja auch Glück haben und etwas treffen dass funktioniert. :rolleyes:

  • TMG fährt doch die orginale bremse mit Kühlung und anderen Belegen?!


    Mich hat an diesem Wochenende die original Bremse mit Kühlung sehr überrascht. Standfest und guter Druckpunkt.
    Den ganzen Samstag auf dem School of Racing Training geschunden und keinerlei Anzeichen, dass die Bremse überfordert ist.


    Wenn die Belege runter sind kommen Sportbelege drauf und fertig.