Ummelden auf Saisonkennzeichen und die Versicherung

  • Schon bevor ich meinen BRZ angemeldet hatte war klar: das wird ein Saisonfahrzeug.
    Da abzusehen war das bald ein Fahrzeug in der Familie frei werden würde habe ich mich, anstelle ein weiteres zu kaufen, in Geduld geübt.
    Jetzt war es endlich soweit (keine Leichenfledderei, alles ist gut :))
    Also stand letzte Woche endlich der Gang zur Zulassungsstelle an als ich feststellen musste:


    Pustekuchen! Meine Versicherung rv24 erlaubt keine Zulassung für Saison!


    Jetzt möchte ich gern den BRZ abmelden und dann im April wieder neu anmelden um aus dieser Versicherung "heraus" zu kommen und den BRZ wunschgemäß wieder neu anzumelden. Mein Vertrag läuft, wie m.W. üblich, bis 31.12..
    Geht das so ohne weiteres oder bleibt mir dieses Jahr nichts anderes übrig als den BRZ so angemeldet zu lassen und zum Jahreswechsel nochmal entsprechend aktiv zu werden?
    Das wäre auch kein Beinbruch.


    Danke für jegliche Tips die ihr habt!

  • Du meldest ihn ab. Aus. Ende. Steht auf Privatgrund, geht keinen was an. Versicherungsvertrag ist beendet. Könntest ihn ja auch verkaufen wollen...
    Ja, so geht das.
    Und dann fällt dir Ende März ein "Ach ich meld ihn wieder an. Oh da brauch ich ja ne Versicherung. Mal sehen was so gibt."
    Und dann schließt du einen neuen Vertrag ab. Schadenfreiheitsrabatt = ??? (aushandeln! nicht bei 275% oder 150% anfangen.)

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Was mich stark wundert ist die Antwort der Versicherung:
    Grundsätzlich ginge der Vertrag auf den Erwerber des fzg über.
    Sicher, der Verfasser mag einen Verkauf gemutmaßt haben aber wenn das stimmen würde dann könnten die ja auch nach "wiederzulassung" sagen: OK du musst uns trotzdem bezahlen. Auto fährt ja und so.


    Kann doch garnicht sein?

  • Lass Dich nicht verrückt machen. Dein Schadenfreiheitsrabatt gehört Dir und niemand anderem. Eine Abmeldung eines Fahrzeugs zieht die Beendigung des laufenden Versicherungsvertrages nach sich. Eine Wiederanmeldung kann mit einem neuen Vertrag bei einer neuen Versicherung einhergehen.


    So, jetzt zum praktischen Teil. Wir haben Mitte Februar und dein Fahrzeug ist offensichtlich z.Zt. angemeldet. Ab April willst Du sowiso den BRZ wieder auf die Straße lassen. Ich würde den Wagen über den Sommer einfach nochmals mit Daueranmeldung fahren und die Saisonkennzeichen-Anmeldung im kommenden Herbst veranlassen. Dazu könntest Du z.B. Ende Oktober das Auto abmelden und 2017 mit Saisonkennzeichen ganz normal mit der Altversicherung (die bis dahin ja zur Besinnung gekommen sein kann) oder einem neuen Vertrag anmelden.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Die sf klasse Juckt mich nicht, daran das die durch Abmeldung nicht hoch geht habe ich nicht gezweifelt.


    Was die Praktikabilität angeht habe ich mir das auch schon so überlegt, am Ende spare ich mir ca. 3,5 Monate. Das ist etwas Geld, viel wichtiger ist aber der Fakt das dann meine Familie, bei der der Wagen unter steht, nicht mit fahren kann. Also wird er abgemeldet :D

  • Die bisherige SF-Klasse brauchst du doch für dein "neues" Auto. Oder?
    Und die muss die alte Versicherung der neuen mitteilen. Denn für das neue Ganzjahres-Auto wirste doch wohl auch zu einer anderen Versicherung gehen.


    Oder bekommst du das Auto schon versichert von einem Familienangehörigen? Dann kannste natürlich die SF-% vom bisherigen Ganzjahres-Auto auf ein Saisonfahrzeug übernehmen.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • 3,5 Monate


    1,5 Monate, wenn Du Ende Oktober abmeldest.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Die sf klasse nehme ich vom brz zum brz. Daran ändert sich nichts. Oder?
    Das verwirrt mich gerade etwas, warum sollte die hoch gehen nur bei Fahrzeugwechsel? Das ging sie damals als ich den brz kaufte auch nicht und dort lagen ebenso ein paar Wochen dazwischen.


    Primär geht es mir nur darum ob ich aus dem Vertrag heraus komme.
    Aber so wie ich das verstehe tue ich das.


    860: halb Februar, kompletter März, komplett November und Dezember sind bei mir 3,5 Monate.


    Was die winterbitch angeht wird es eine etwas ungewöhnliche Konstellation, aber wirkungsvoll

  • Ich bin der Meinung, dass Du durch kurzzeitiges Abmelden nicht aus dem Vertrag rauskommst.
    Meiner Meinung nach müsstest Du den BRZ also wieder bei deiner alten Versicherung versichern.
    Ich habe mal so etwas gehört.



    Vielleicht hättest Du da ein außerordentliches Kündigungsrecht.
    Schließlich kann man Dir deine gewünschte Versicherungsart ja nicht anbieten ...

  • Wieso sollte er da nicht rauskommen? ?(
    Ist doch im Prinzip nur ein Versicherungswechsel, oder?


    Die SF bleibt erhalten, er meldet das Fahrzeug ab, die Zulassungsstelle teilt der Versicherung das mit und er kann sich 'ne neue Versicherung aussuchen, bei der er den BRZ als Saisonfahrzeug anmelden kann...
    Wieso die Versicherung ihm nicht auch Saison anbietet find ich aber auch komisch :pinch:

  • Lustig wie viel Verwirrung hier gestiftet wird... :)


    Die SF-Klasse kannst du zuteilen wie du es für richtig hälst, entweder du lässt die beim BRZ oder du nimmst sie auf den neuen (macht sicher keinen Sinn).


    Mit Abmeldung des Wagens erlischt normalerweise auch der Versicherungsschutz und damit auch der -Vertrag. Du kannst ihn nur nicht gleich am nächsten Tag wieder anmelden, ich würde dann so lange damit warten, bis du die Auflösung mit der alten Versicherung geklärt hast.

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Ich bin der Meinung, dass Du durch kurzzeitiges Abmelden nicht aus dem Vertrag rauskommst.
    Meiner Meinung nach müsstest Du den BRZ also wieder bei deiner alten Versicherung versichern.


    Genau richtig. Habe etwas ähnliches grade hinter mir. Bin auch davon ausgegangen das durch abmelden des Fahrzeugs und ummelden auf jemand anderes das Versicherungsverhältniss automatisch beendet ist. Tja weit gefehlt. Habe den Wagen 1 Monat später wieder auf mich angemeldet mit einer anderen Versicherung mit dem Ergebniss das der Wagen dann doppelt versichert war weil der alte Vertrag nicht beendet war.
    Bezahlen musste ich jetzt nichts doppelt weil man in Deutschland nicht doppelt versichert sein kann. Aber ich musste bei der alten Versicherung bleiben.

  • Ja bleibt dir leider nichts anderes übrig als den Wagen erst nächstes Jahr umzumelden. Kannst aber natürlich schon im Oktober dann den Wagen abmelden sodaß du bissl kosten sparst. Im November dann die alte Versicherung kündigen und eine neue mit Saison abschließen.


    Jetzt bis April abzumelden für die 2 Monate und dann wieder anzumelden lohnt der Aufwand und die Ummeldekosten nicht.

  • Ich konnte das gerade auch nicht glauben mit der RV24 und Saison, aber es steht sogar direkt auf der Homepage:
    https://www.rv24.de/online/hil…-rv24-zu-versichern.xhtml


    Was ich mich allerdings Frage, du schreibst doch du wolltest von Anfang an Saison. Wieso hast du dann nicht einfach direkt ne andere Versicherung genommen, sobald das klar war? Auch wenn du dafür hättest nochmal zur Zulassungsstelle gehen müssen. Hätte es dir doch im Nachhinein Ärger erspart ;). Ich weis hinterher ist man immer schlauer aber es wundert mich ein wenig.


    Im Zweifelsfall evtl. wenn du beim Adac Plusmitglied bist haste eine Rechtsberatung pro Monat frei. Da mal anfragen wie die das sehen und ob sich was machen lässt.

  • Hallo Basti,
    da wirst du wohl in den sauren Apfel beißen müssen und für diese
    Saison noch bei deinem alten Versicherer bleiben müssen. Ende
    Oktober würde ich dann den Wagen abmelden (vorübergehend
    Stilllegen, damit der Wagen weiterhin kaskoversichert ist) und
    im November, nach der üblichen Prämienerhöhung einfach vom
    Sonderkündigungsrecht gebrauch machen.
    Viel Erfolg.


    MfG


    Lars

  • Ich konnte das gerade auch nicht glauben mit der RV24 und Saison, aber es steht sogar direkt auf der Homepage:
    https://www.rv24.de/online/hil…-rv24-zu-versichern.xhtml


    Was ich mich allerdings Frage, du schreibst doch du wolltest von Anfang an Saison. Wieso hast du dann nicht einfach direkt ne andere Versicherung genommen, sobald das klar war? Auch wenn du dafür hättest nochmal zur Zulassungsstelle gehen müssen. Hätte es dir doch im Nachhinein Ärger erspart ;). Ich weis hinterher ist man immer schlauer aber es wundert mich ein wenig.


    Im Zweifelsfall evtl. wenn du beim Adac Plusmitglied bist haste eine Rechtsberatung pro Monat frei. Da mal anfragen wie die das sehen und ob sich was machen lässt.


    der Grund ist ganz simpel; vom Zeitpunkt der ursprünglichen Zulassung bis jetzt und damit zur Saisonanmeldung sind 3 Jahre vergangen ;)
    Besser spät als nie! Wie gesagt, das Winterauto wurde erst jetzt frei. Und ich habe lieber ein gebrauchtes das ich kenne und von dem ich weiß was damit ist als billig zu kaufen und vlt. an der falschen Stelle zu sparen.


    Jetzt stell dir vor du möchtest das Auto ummelden und suchst dich auf der RV24 site blöde nach Option für Saisonkennzeichen und findest irgendwann den Text das das garnicht vorgesehen ist... den Gedanken, sowas könne nicht gehen, hatte ich am Anfang auch garnicht.

  • Hallo Wretch, dann hast du vielleicht versäumt die Versicherung zu kündigen.


    Bei mir war es so: BMW gekauft; in Carport gestellt; Calibra in Tiefgarage gestellt; für den BMW zu einer anderen Versicherung, dort angegeben dass SF soundso von Calibra soundso;
    aufs Amt und Calibra abgemeldet inkl. Kennzeichenreservierung; BMW mit neuem Kennzeichen an/umgemeldet; Versicherung für Calibra gekündigt mit Begründung: abgemeldet; ca.10 Wochen später aufs Amt und Calibra mit den alten Nummern aber Saison 4-10 angemeldet, dabei Versicherung bei der wo auch der BMW war.


    Probleme: Null.

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Ich kann zwar nicht viel zum Thema Versicherungswechsel sagen, da ich dies so noch nicht gemacht habe.
    Aber, du müsstest ein Kündigungsrecht haben, da deine Versicherung die Saison nicht anbietet.
    Ich würde aber mal einfach anrufen und nachfragen.


    Was vielleicht wichtig wäre:
    Saisonversicherung ist der Beitrag jährlich zu zahlen. Während der Saison besteht ein normaler Versicherungsvertrag, wie bei jeden Auto, und nach der Saison eine Ruheversicherung gegen Diebstahl usw..


    Bei mir war die Konstellation ziemlich mies.
    Ich hatte bis vor 6,5 Jahren eine Avensis - Zulassung auf mich, Versicherung über meine Mutter
    Seit 6,5 Jahren fahre ich den IQ - Zulassung auf mich, Versicherung über meine Mutter (SF30)
    Seit 09/15 läuft der GT noch zusätzlich auf mich. Ich hab ewig hin und her gerechnet und bei HUK, Allianz usw. angerufen.
    Selbst um Wechselkennzeichen hab ich mich bemüht.


    Ergebnis:
    Da ich noch nie ein Fahrzeug versichert hatte habe ich auch keine SF-Rabatt.
    Keine Versicherung wollte mir da so wirklich entgegen kommen. Selbst, wenn ich beide Fahrzeuge bei einer Versicherung habe.
    Alle Varianten waren deutlich teuer als den IQ über meine Mutter versichert zu lassen und den GT auf mich zu nehmen.
    Hinzu kommt, dass man den Rabatt nich auf beide Autos gleichzeitig hat.


    Aktuell ist es bei mir so, dass der IQ über meine Mutter läuft und der GT ist bei der Toyota Versicherung.
    Die haben sich als Einzige drauf eingelassen mit eine SF2 zu geben und laut Telefonat dieses Jahr schon SF3.
    Damit bin ich billiger als bei der HUK24 und das war die günstigste Versicherung, die ich gefunden habe.

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Das ist auch ein teurer Weg. Was du über die Versicherung bei deinen (verhältnismäßig günstigen) Fahrzeugen vorher gespart hast, zahlst du jetzt nach, mindestens - eben weil du keine eigene SF-Klasse aufbauen konntest. Den GT bei SF 1/2 versichern, dürfte einem vorkommen, als wäre man soeben ausgeraubt worden :D 2 ist auch nicht grad ein Geschenk...


    Was mich persönlich etwas nervt ist, dass ein Zweitwagen bestenfalls bei SF4 startet - nur abhängig davon, ob der Erstvertrag/-wagen auf einer SF >= 4 steht. Als ob ich das zweite Auto gefährdender fahren würde, als das erste. Ich bin immer noch der selbe Fahrer - die SF-Klasse ist ja auch nie ans Fahrzeug gebunden, nur beim Zweitwagen scheint diese Logik aufgehoben zu sein. :thumbdown:

  • Hallo Basti


    Saisonkennzeichen ist ehh der schlechtere Weg, viel besser ist die vorübergehende Stilllegung. Dazu gehst du einfach zur Zulassungsstelle und meldest ihn ab aber mit dem Hinweis das du das Auto innerhalb von 6 Monaten wieder anmelden möchtest. Kosten tut das ganze zwischen 10 und 20 euro.
    Das dürfte auch die Lösung für dein Versicherungsproblem sein.


    Vorteile:


    - du behältst das reguläre Nummernschild
    - keine Versicherungskosten während der Abmeldung
    - der Versicherungsschutz bleibt bestehen inkl. Diebstahlschutz (Ruheversicherung)
    - flexible An und Abmeldung ergo du kannst fahren wann du willst musst nicht auf einen bestimmten Monat warten wie beim Saisonkennzeichen


    Nachteile:


    - Musst zur Zulassungsstelle

  • Hallo Wretch, dann hast du vielleicht versäumt die Versicherung zu kündigen.


    Genau das habe ich versäumt weil ich dachte das das automatisch passiert wenn man abmeldet und das Auto auch auf jemanden anderen zugelassen wird. Tja nix wars :D


    Kosten tut das ganze zwischen 10 und 20 euro.


    mhhh also bei uns kostet das wesentlich mehr. Eher so 40-50 €. Das abmelden ist bissl günstiger aber war trotzdem so 25 rum meine ich. Zudem weiß ich net ob in der Zeit dein Kennzeichen reserviert ist. Falls du auch ein Wunschkennzeichen hast. Meins war direkt nach 2 Wochen wieder für jederman verfügbar :thumbdown:

  • Genau das habe ich versäumt weil ich dachte das das automatisch passiert wenn man abmeldet und das Auto auch auf jemanden anderen zugelassen wird. Tja nix wars :D



    mhhh also bei uns kostet das wesentlich mehr. Eher so 40-50 €. Das abmelden ist bissl günstiger aber war trotzdem so 25 rum meine ich. Zudem weiß ich net ob in der Zeit dein Kennzeichen reserviert ist. Falls du auch ein Wunschkennzeichen hast.


    Hi


    Das ist ja auch eine vorübergehende Stilllegung keine Abmeldung. D.h. du bleibst auch mit dem Kennzeichen im System, daher muss dein Kennzeichen auch nicht reserviert werden weil es nicht freigegeben wird SOLANGE man innerhalb der Frist wieder anmeldet. Glaube das waren 18 Monate. Das ist ja auch der Grund warum du noch über einen Versicherungsschutz verfügst, wäre ja bei einer richtigen Abmeldung nicht der Fall.


    Die Kosten sind geringer weil es sich hierbei um keine Vollständige An und Abmeldung handelt, man geht nur hin, die aktivieren das Kennzeichen wieder, bekommst ne Plakette. Das wars. Man behält auch das alte Kennzeichen und benutzt das weiter.