Tor’s inferno Hammer (Nordschleife ups)

  • Ich habe ein bisschen weiter gearbeitet. Die Sturzkorrekturbolzen sind vorne verbaut und habe jetzt ungefähr 2 grad Stürz, grob gemessen. :) Brauche jetzt ET35 statt ET43!! :P



    Die Bilder sind von vor ich die bolzen eingebaut habe, da kam ich auf ungefähr 1,1 grad. Die werte sind allerdings nicht besonders akkurat.


    An die Bremsleitungen habe ich die Gewinde sauber gemacht und mit ein 50/50 Mischung von Automatikgetriebeöl und Acetone eingeweicht. Hoffe ich zu die Stahlflex dann nächste Woche problemlos wechseln kann.


    Die Porsche Bremsbelüftung habe ich auf eine Seite probemontiert und bin ein bisschen damit gefahren. Ein kurze video gibt's dazu:


    [video=Porsche 964 Bremsbelüftung]

    [/video]

  • Danke, ja ich glaube genau dass die im Werkstatt einfach mit ein Gabelschlüssel versucht haben! :cursing: Ich habe mich schon ein Leitungsschlüssel bestellt. Ein sehr teueres für 30€, um sicher zu sein. Ich denke den hier sehr wenig flexen kann, wegen der ratsche:


    Ganz ehrlich gesagt glaube ich dass die einfach keine bock hatte zu arbeiten. Ein 3 Jahre altes auto die nie winter gesehen hat? Bis ich gesehen habe ob das Probleme macht, verrate ich noch nicht welsche Werkstatt das ist. Aber die haben die Gewinde nicht mal ordentlich sauber gemacht (Unterbodenschutz). Mit die richtige Werkzeug (und ordentlich saubergemacht) erwarte ich dass ich die relativ eazy abschrauben kann.

  • Zitat

    Hmmm ich schaue mal ob ich es hinbekomme solche Teile zu entwerfen und drucken...


    Ich glaube, das ist vergeben Liebesmüh'.


    Bei JanClubsport hatte ich nach den Teilenummern gefragt und mir die Dinger bei Porsche für 2€ (!!) pro Stück bestellt.


    Verbaut werden sie bei mir aber auch erst nach dem TÜV.

    HKS GT86 Aero rot ohne Frittentheke, Bastuck ab Frontpipe, Seibon Carbon/GFK-Haube mit Aerocatches und Heckklappe. ST XTA Gewindefahrwerk mit Abstimmung von Weber Motorsport, XXR 8x18 für den Sommer und Valenti Smoked Rückleuchten.

  • Zitat


    Bei JanClubsport hatte ich nach den Teilenummern gefragt und mir die Dinger bei Porsche für 2€ (!!) pro Stück bestellt.


    Verbaut werden sie bei mir aber auch erst nach dem TÜV.


    Hier ebenfalls- allerdings hatte ich unverschämte 5€ / Stück bezahlt.


    Und beim TÜV war ich mit den Dingern auch schon - keine Beanstandung. Muss an der professionellen Befestigung mit Kabelbinder gelegen haben.

  • Schön, dass du hier alles so ausführlich berichtest. Weiter so! :thumbup:


    Ich habe jetzt nochmal eine dumme Frage: Du (bzw. die anderen) haben ihre Ankerbleche komplett entfernt oder bearbeitet für die Bremsenkühlung? Wenn man das Ankerblech original belässt verfehlt es die angestrebte Leistung, richtig?

  • Ich hatte anfangs auch überlegt, das Blech zu entfernen.Aber die Praxis hat gezeigt, dass es für meinen Einsatz (Hin und wieder Stints auf der GP Strecke) so passt.

  • Das Ankerblech ist immer noch hinten dran. Hat also trotzdem ein Effekt. Die Bremsscheiben müssen ab um da blech zu entfernen. Ich weiss nicht ob ich die abkriege ohne Gewalt und möchte die nicht beschädigen. Das Blech bleibt erstmal hinten dran.


    Ein andere Lösung wäre das spoiler-ecke von das Ankerblech mit ein Dremel zu bearbeiten. Hat jemanden am Ami-forum gemacht (Bild geklaut). Ich denke es wurde gehen ohne die Scheiben zerlegen zu müssen. Ob das ein große unterschied macht weiss ich nicht. Das Blech werdet immer noch die Abkühlung behindern an 1/2 bis 3/4 von den Bremsscheibe.


  • Vorne gibt es normal keine Probleme, aber deshalb gibt es ein Loch mit M8-Gewinde (oder doch M6?), Schraube langsam manuell rein drehen und schon kommt die Scheibe


    Danke, wusste ich nicht. Ich habe gedacht geht nur mit ein Vorschlaghammer. :D Ich denke ich werde das erstmal trotzdem lassen, und mal schauen was die bremsen aushielt.

  • 2 stunden am Zolder 4. Mai, zusammen mit Ghostrider gebooked. Freue mich! :D


    Hat mich auch motiviert dazu heute weiter zu machen. Querlenker hinten sind eingebaut und jetzt kann Sturz hinten auch eingestellt werden und ich kann damit das auto demnächst zum Achsvermessung bringen.


    Die hintere Serien Bremsleitungen habe ich sauber gemacht und die könnte mit den Leitungsschlüssel ohne Probleme 1/4 Umdrehungen aufgelockert werden. Getaucht habe ich die noch nicht. Morgen tausche ich die vordere Bremsbeläge und da werde ich gleichseitig schauen ob ich die vordere Bremsleitungen auch auflockern kann. Wenn dass geht kommen die Stahlflex morgen vielleicht auch rein.

  • Cabone Lorraine Bremsbeläge sind jetzt drin. Auch habe ich versucht die Bremsleitungen vorne abzukriegen. :cursing:


    Ich habe folgendes e-mail an eine Toyota Werkstat in nähe Köln verfasst, aber noch nicht abgeschickt:



    Ich wäre dankbar wenn jemanden darüber schauen würde und gucken ob das zu verstehen ist (meine Danish-Deutsch), oder ob es besser formuliert werden können.

  • Man muss die Mutter anwärmen, dann mit geeignetem Werkzeug wie ganz kleine Wapo-Zange von Knipex oder öhnlichen öffnen.


    Danach die Bördelung abschneiden, neue Mutter drauf und neu Bördeln.


    Wenn Du dir ein Gerät zum Bördeln ausborgen kannst würde ich es selber machen.

  • Wie warme ich die mutter am besten an? Ich würde überlegen noch einmal zu versuchen, weil selbst wenn die Werkstatt anbietet das problem zu beheben hab ich jetzt ganz ehrlich wenig vertrauen. Der mutter ist noch nicht ganz rund, nur traue ich mich nich genug drück darauf zu liegen weil ich das Gefühl habe es kurz vor durchdrehen ist - vielleicht würde aufheizen helfen?

  • Anwärmen hilft immer.


    Eine kleine mobile Lötlampe oder eine elektrische Heißluftpistole mit kleiner Düse, ein paar Sekunden (10-30) das sie sich ausdehnt und das reicht.


    Man merkt es eh wenn man es mit normalen Kraftaufwand lösen kann, nur nicht mit Gewalt, das wird nix.

  • Danke nochmals. Ich werde mich eine Lötlampe besorgen. Wenn es nicht hilft, kann ich die ja für steaks nutzen. :D



    Zum etwas positiver habe ich die neue Beläge heute ausprobiert. Zu wer immer noch mit originalen Beläge fährt kann ich nur sagen: Tauche die sofort aus! Jetzt kann das auto auch bremsen!


    Ich war neugierig, so ich habe die GoPro clone Kamera mitgenommen. Nach 10te runterbremsen von 100 km/h hat das wie unten ausgesehen. Ich muss dass wiederholen mit höhere Geschwindigkeit, ich könnte keine fading provozieren und ich muss die neue druckpunkt auch lernen, das ist mehrmals ins ABS gegangen.


    Aber sieht ja trotzdem ganz lustig aus. :rolleyes:


  • Danke, ja das seiht lustig aus. :)


    Jetzt wo ich das video anschaue, sieht das doch nicht wie ABS aus. Die Beläge sind waren anfangs einfach schlecht und hat gerumpelt.


    Lustig ist das die kurve von ton anzuschauen. Erste 6 mal runterbremsen sieht man das rumpeln sogar als "spikes" wo der audio übersteuert. Danach ist ruhe, also hat sich doch etwas gelohnt.



    Das auto fahrt übrigens unerträglich nach ich die querlenker eingebaut habe. Auf dem autobahn danach um abzukühlen musste ich ständig lenken um das heck in spur zu halten. Ich brauche unbedingt ein Achsvermessung!

  • Das video dazu:


    [video=Carbone Lorraine RC5+]

    [/video]


    Und meine schöne neue Beläge sehen jetzt so aus:



    Übrigens bin ich überrascht das die fast kaum staub hinterlassen hat. Als das mit die Serien Beläge gemach habe, sind die fast desintegriert. :D