Hallo vom Niederrhein!

  • Bevor ich hier zu manchen Dingen meinen Senf gebe möchte ich mich mal vorstellen.


    Zuerst einmal lese ich hier schon eine Weile mit, habe schon viele Ideen, Tipps und Info's bekommen, dafür danke, das Forum ist sehr offen und übersichtlich gehalten. Zu gegebener Zeit werde ich mich sicherlich durch eigene Erkenntnisse revanchieren. Auch Treffen gegenüber bin ich nicht abgeneigt.


    Seit über 2 Jahren überlege ich nun mir einen GT zuzulegen. Muß dazu sagen, ich brauche immer eine gewisse Zeit um mich an neue Modelle zu gewöhnen. Es ist höchst selten dass mir auf Anhieb etwas gut bis sehr gut gefällt.
    Das war bei meinem jetzigen Auto, dem Lexus IS200 genauso. Design gefällt mir von vorn bis hinten, innen, oben und unten. Reingesetzt, gefahren, ja der solls sein. Das war vor 10 Jahren. In der Zeit haben sich einige Modifikationen ergeben, sei es vom Fahrwerk (Bilstein, Stabis, PU-Buchsen, Stahlflex), vom Differential (Torsen eingesetzt), Audio-Anlage (Helix, Clarion, Infinity), nicht zuletzt das Kompressorkit von TTE (mit 0,5bar LD). Wer sich interessiert, im Lexus-Forum steht so einiges darüber, bin da seit über 8 Jahren aktiv. In der Zeit habe ich auch einige Leute aus ganz Europa kennengelernt, viele aus Österreich, speziell aus dem Bereich in und um Wien. Ich weiß also die Community in einem solchen Forum sehr zu schätzen und versuche meinen Teil dazu beizutragen.


    Was mich aber nun hierher treibt war der GT86. Bilder gesehen, Leuchten in den Augen gehabt. Im Autohaus mal geschaut (der Weg von Lexus ist ja nun nicht weit), reingesetzt. Ja, passt wie ein Turnschuh. Alles da wo es sein soll, ich fühlte mich sofort zuhause. Irgendwann viel später mal einfach nach ner Probefahrt im Schalter gefragt. Kein Problem, wurde arrangiert. Allerdings - was wurde mir hingestellt? Ein Automatik mit nichtmal 50km auf dem Tacho. Wäre ja egal, er hat ja Schaltpaddles. Klasse...
    Na okay, ich war da, das Auto war da, also fahren wir mal. Das Zeitfenster sollte 20-30 Minuten betragen. Scheint unterm Strich nicht viel Motivation da gewesen zu sein ein Auto zu verkaufen, anders kan nichs mir nicht erklären. Naja was solls, Probefahrt.


    Bin vom Hof, auf die Strasse, da war schon das erste Grinsen da. Ihr kennt es ;) Nicht dass mein IS schwer oder behäbig wäre, er macht richtig Spass und man steigt ungern aus, selbst der Instruktor beim Drift@Weeze war sichtlich beeindruckt...aber der GT liegt nunmal anders auf der Strasse. Die Automatik musste wohl erst noch lernen, sie schaltete jedenfalls sehr nervös. Schaltzeiten im manuellen Modus okay, damit hätte ich leben können. Aber ob das nervöse Geschalte irgendwann weniger wird...insgesamt für mich aber auch nicht das Thema, eigentlich kam eh nur die Handschaltung in Betracht.
    Zweiter Knackpunkt, worüber man sich natürlich streiten kann - die Leistung. Ihr müsst bedenken, ich steige von einem Lexus mit Reihensechser, der kurz untersetzt und aufgeladen mit ca 220 Pferden und 270 Nm über einen weiten Drehzahlbereich relativ spurtstark auch im fünften und sechsten Gang antritt, auf den drehzahlhungrigen, brummigen, mit Automatik gesegneten GT. Noch dazu ein Neuwagen, der weder eingefahren noch warmgefahren war.
    Das Auto möchte jemand kaufen und auch länger damit Spass haben, also hab ich ihn nicht getreten, schliesslich möchte ich auch nicht dass jemand so mit meinem Auto umgeht.
    Mein Eindruck war also - Geiles Auto, passt wie Pott auf Eimer, nur bissl lahm. Damit hab ich ihn erstmal wieder abgegeben. Das war vor ca 2 Jahren. Seitdem immer mal wieder gelesen, nachgedacht...


    Der "Haken" ist, ich fahr meinen Lexus ja nicht ungern, ganz im Gegenteil. Er macht zu jeder Zeit Spass, ist praktisch, fährt unkompliziert, nahezu defektfrei (wie man es von Toyota kennt und erwartet) und sehr selten.
    Vor kurzem mal eine Probefahrt im 370Z gemacht. Glaube 1,5 Stunden. Kurzes Fazit - Motor schiebt, Design gut, Klang meiner Meinung nach auch (mancher ist da geteilter Meinung). Allerdings - das "Feeling" fehlt. Damit könnte ich leben, aber irgendwie passt es trotzdem nicht so ganz.
    Mehr aus einer Laune heraus nochmal eine GT-Fahrt organisiert, diesmal ein Schalter, mit glaube 20k aufm Tacho. Reingesetzt - ja da ist es wieder, das "Home-Gefühl".
    Ab auf die Strasse, durch die gegend tuckern, warmfahren, dran gewöhnen. Sachen wie Audio-System, Tempomat, Klimatisierung ausprobiert. Diesmal gabs kein Zeitlimit, ich konnte mir als für alles genug Zeit lassen. Als er warm war den Weg zur Landstrasse eingeschlagen. Kurze Bögen, Kreisverkehre, lange Kurven, er liegt super. Schaltung knackig, vielleicht etwas zu störrisch, aber das wird eine Gewöhnungssache. Ausgangs einer Kehre eine lange Gerade, probieren wir mal Feuer frei. Leistung ist da, genug um ordentlich Spass zu haben.
    Entgegen meiner ersten Erfahrung mit dem Automaten geht es bis zum vierten Gang auch im unteren Drehzahlbereich, er verhungert da nicht, und das ist okay. Gang 5 und vor allem der elend lange sechste sind halt zum rollen und spritsparen, ich war überrascht als mit Hilfe des Tempomats bei ca 75 im fünften irgendwas zwischen 4 und 5 Litern im Display stand.


    Lange Rede, kurzer Sinn - in Japan wird jetzt also ein orangener GT mit Alcantara, Navi, Mittelarmlehne, Parkpiepsern und kleinem Heckflügel produziert, der über die Ozeane geschippert in ca 6 Monaten darauf wartet dass sein Herrchen ihn nach Hause fährt :)


    Das Ganze mit einem lachenden und einem weinenden Auge - mein Lexus wird mir schon fehlen (so wie es vor 10 Jahren mit dem Sunny N14 GTi war). Eigentlich bin ich blöd wenn ich ihn abgebe - gepflegt, nichts dran, viel Arbeit und Mühe steckt drin, er macht täglich Spass beim fahren und hat im jetzigen Alter von 13 Jahren auch nahezu keinen Wertverlust mehr...aber ich hab ja noch ein halbes Jahr um mir Gedanken darum zu machen.
    Apropos Gedanken - der GT wird schon ein paar Veränderungen erfahren. Angedacht sind 18er (da hab ich mich auf 4-5 Typen eingeengt, mit orange ist die Felgenwahl nicht die einfachste), die 17er pulvern und WR drauf, Domstrebe und steifere Stabis, Stahlflex, evtl andere Scheiben/Belagkombination), Soundgenerator versuchsweise verschliessen, Öltemp-Anzeige, kleinere optische Änderungen im Innenraum, evtl auch aussen (mein Onkel ist Inhaber einer Lackiererei).
    Ein Thema wird auch die Integration einer möglichst kleinen Rückfahrkamera sein und der Hifi-Anlage, sprich Dämmung, Frontsystem, Sub. Da gebe ich Wert auf Qualität, der Klang muss stimmen, auch wenn ich auf das originale Touch&Go setze, dem Serienlook wegen. Die Bose im 370Z war da ein Paradebeispiel wie ich es nicht haben möchte, viel zu basslastig und boomig. Schliesslich möchte zumindest eine Helix-Endstufe gerne auch ins neue Auto, mal sehen was sich praktisch gut ausgeht.


    In diesem Sinne also auf ein gutes Miteinander!

  • Na dann sag ich mal Herzlich Willkommen und Glückwunsch zum Kauf :thumbup:


    Glaube dieses Home Coming Gefühl wenn man sich in den Toyobaru reinsetzt kennen wir alle hier ;) Passt einfach wie angegossen.


    Bei dem Pumkt mit der Leistung gebe ich dir Recht. Allerdings gibts da auch viele schöne Möglichkeiten womit man mehr Leistung rauskitzeln kann :thumbsup:

  • Danke.
    Ja Aufladung schliesse ich natürlich nicht aus, bin ja von meinem Roots schon verwöhnt. Wenn dann kommt aber auch nur etwas dementsprechendes in Betracht, er braucht vor allem unten etwas Bumms.
    In Weeze war auch einer mit nem weissen MPS-Turbo und Aero-Kit. War schon nicht schlecht.
    Würde gern mal auf der Strasse verschiedene erfahren, verschiedene Turbo-Setups, verschiedene Kompressoren. Vielleicht hat auch einer ne Lamellensperre drin, obwohl ich das Torsen für Alltag und bissl Spass schon als optimal im Sinne von Funktion und Langlebigkeit erachte.

  • Willkommen!
    Zu den in's Auge gefassten Veränderungen am Fahrzeug möchte Ich Dir ans Herz legen, die Serienfelgen genau so zu lassen, wie sie sind. Ich nutze diese auch mit Winterreifen, hatte auch die Idee am Design was zu ändern, aber bin nun froh, den Serienstand nicht geändert zu haben. Wider Erwarten und ohne Erklärung finde ich im zweiten Winter plötzlich Gefallen an der Serienfelge.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Willkommen bei uns und vielen Dank für die schön zu lesende Vorstellung ;)


    Gratulation zum Kauf und wir sehen uns bestimmt beim Deutschlandtreffen :thumbup:

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Endlich ist er da :)
    Ein paar nette Sachen sind auch schon in Bereitschaft, Felgen sind wie man sieht ja schon drauf.




    Weiss jemand welche die aktuellsten Softwareversionen sind?
    Hab im T&G folgendes gefunden:


    2.12.5WL und für die Karten EUL20160218.

  • Glückwunsch zum Kauf und viel Freude am orangenen Flitzer! Für die lange Wartezeit (übern Teich schippern lassen) wäre ich vel zu ungeduldig ^^


    Gruß,
    Tom

    Es kommt nicht darauf an wie schnell ein Auto fährt, sondern wie ein Auto schnell fährt.