Whiteout Aero

  • Habe selber nen weissen mit 17er Alleggeritas. muss sagen ich hab mich nicht getraut die goldenen zu wählen(sondern die silbernen, hatte es aber vor. hut ab, gewagte Kombo!


    Welche Reifen dimensionen hast du bis jetzt durch auf den oz's?

  • Ich habe auch sehr lange bei der Felgenfarbe überlegt. Für mich stand nur eins fest, es sollen keine silbernen werden die finde ich mittlerweile einfach zu langweilig. Nur Mut zur Farbe! Unser weiß mit dem Race Gold von OZ harmonieren einfach, sind beides auch unabhängig einfach schöne Farben, passen sozusagen wie Arsch auf Eimer. :love:


    Der erste Satz 225/45 ist jetzt auch sehr bald fertig und werden durch die selbe Dimension allerdings anderer Hersteller (steht noch nicht ganz fest) ersetzt. Performance hat nun deutlich nachgelassen obwohl "noch" 2-3mm Profiltiefe, nachdem der Reifen mehrere Hitzezyklen durchleben musste. Aber da bin ich ja nicht der erste der diese Erfahrung gemacht hat.

  • Vielen Dank für das Video und die Tips. Das ist ja echt einfach. Dann werde ich mir die Teile bald besorgen.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Im Rahmen der 3. Inspektion wurde zusätzlich noch ein Getriebe- und Differentialölwechsel inklusive Additiven entgegen dem Wartungsplan vorgezogen.



    HKS Legamax Sports S-Tail
    Habe mir nun pünktlich zum dritten Jahrestag eine Abgasanlage ab Kat, Made in Japan gegönnt. Von der Qualität bin ich echt überzeugt, HKS halt. Könnt euch ja selber an Hand der Bilder überzeugen, wie man sieht ist es echt durchdacht konstruiert, alles mit Flanschen und nicht mit Befestigungsrohrschellen und die Schweißwurzeln sind auch durchgeschweißt (das sollte halten, kleiner Gruß an die Milltek Jünger :P ) Soundvideo wird mit Sicherheit noch folgen, im Moment stinkt sie hintenraus noch ein wenig, muss sich halt wahrscheinlich noch freibrennen.



    Und da das Auto eh schon auf der Hebebühne war, gabs gleich noch die verstärkten Federn für die Schaltkulisse von Erich Budde. Dazu habe ich hier schon etwas zu geschrieben.

  • Ich habe ja nur um Asyl für einen Parkplatz gebeten, als ich die Reihe der Toyobarus gesehen hatte. Ein zwei Autos bzw. die Gesichter dahinter habe ich erkannt, sonst hat mir irgendwie der Bezug gefehlt zu euch, was vielleicht auch daran lag, dass ich kaum am Auto war sondern immer unterwegs und natürlich weil wir nicht gezeltet sondern in einem Hotel übernachtet haben. Ich bin in der Hinsicht eher der verschlossene Typ Mensch, also bitte nicht übel nehmen! :|

  • Gibt mal wieder ein paar technische Neuerungen:

    • Tarox F2000 Bremsscheiben mit Feredo DS 2500 Belägen rundum
    • Yokohama Advan Neova AD08-R in 225/45R17
    • Roger Clark Motorsport UnEqual Length Abgaskrümmer inklusive Overpipe
    • Der Budde Ansaugschlauch wurde gegen einen von Perrin getauscht, weil ich günstig einen gebrauchten im Forum erstanden habe und ich den Radius "weicher" finde und er stabiler durch die Drahteinlage ist. :rolleyes:
    • Die Befestigung des vorderen Kennzeichens wurde nochmal verändert, weil das Klettklebeband auf der Wabenstruktur des Gitters nicht länge hält und mir nur ein Streifen in der oberen Hälfte ein bisschen zu wenig vorkommt. Vorlage des neuen Halters war diese Idee.



    Anbei, wie gehabt, ein paar Bilder:




    Kleines Soundfile:
    [video]

    [/video]


    Dürfte dem HKS Light Package ziemlich nahe kommen, Unterschied zwischen dem und meinen ist trotzdem hörbar. Muss dann wohl doch an dem kleinen baulichen Merkmal zwischen beiden Krümmern liegen. :whistling:
    [video]

    [/video]

  • Hier nochmal ein paar Bilder aus der Hasseröder Kurve beim Arena Training vom 24.9. im Rahmen der Asia Arena in Oschersleben. Durch die Klasseneinteilungen des Veranstalters lies es sich sehr entspannt fahren. Man war nicht ständig damit beschäftigt in den Rückspiegel zu schauen um die schnelleren durchzulassen, denn diesmal zählte ich wohl mit zu den schnellsten in meiner Klasse. Meine schnellste Rundenzeit konnte ich auf 1:55:16 verbessern, wobei sich der bremsende Faktor hier eher hinter dem Lenkrad als beim Auto selbst befindet. :D


  • Coole Bilder. :)
    Sieht echt gut aus, dein Weißer! :thumbup:

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Ich habe nun von GPPerformance ein kleines "Tune" bekommen. Dies beinhaltet folgendes:
    - Ecutek Lizenz
    - Racerom Features (Launch Control und Auto Blip)
    - VSC Sport Anpassung
    - Fehlercodebeseitigung P0042 an der zweiten Lambdasonde
    - Öltempanzeige über die MKL (bei über 50% Drosselklappenstellung bei kaltem Öl leuchtet die MKL auf und ich glaube ab 130°C Öltemperatur)


    Aufgespielt wurde es mittels Ecutek Programmerkit und einer Teamviewer Sitzung für einen absolut fairen Preis.
    Dies beinhaltet keine Kennfeldoptimierung! Es sind mir die 1200km Fahrt zu GPPerformance und natürlich das Geld fürs eigentliche Abstimmen für realistische 10PS Mehrleistung einfach nicht Wert. Und zu anderen Tunern habe ich kein Vertrauen was den FA20 angeht. Also bleiben die Kennfelder erstmal so wie sie sind, das Steuergerät regelt es schon selber. :)
    Vielleicht ergibt sich im nächsten Jahr in der Sache nochmal was. Wer weiß...
    Aber im groben bin ich absolut zufrieden, so wie sich das Auto mit den ganzen Änderungen im gesamten fährt. Man muss ja auch mal zufrieden sein mit dem was man hat. ;)



    *****************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************


    Dann habe ich noch 3 kleinere Drifttrainings besucht.
    Funtracks Drift-Kompakt Kurs 03.09.2016 im ADAC Fahrsicherheitszentrum Thüringen in Nohra
    Funtracks Asphalt-Driftkurs 10.09.2016 auf dem Schleizer Dreieck ebenfalls in Thüringen
    ADAC Pkw-Drift-Training Level 2 am 10.10.2016 im ADAC Fahrsicherheitszentrum Brandenburg in Linthe


    Anbei noch ein paar Bilder vom Drift-Kompaktkurs:
    http://funtracks.de/Galerie/Drift-Kompakt-Kurs-03-09-2016/


    Hier ein kleines Video und 2 Bilder vom Asphalt-Driftkurs:



    [video]

    [/video]


    Und vom Training in Linthe habe ich leider nur dieses Parkplatzbild:



    Bei den letzten beiden Trainings habe ich vorort immer die Bereifung auf der Hinterachse gewechselt. Und zwar auf den Leihradsatz von User Dr. Bert, welcher er mir kurzerhand geborgt hat. Sprich Originalfelgen vom BRZ (die Nabendeckel haben durchaus für Verwirrung gesorgt :D ) und 4 Jahre alte und auf 2mm runtergefahrene Michelins. Dann noch auf 3 bar Luftdruck erhöht und man hat die perfekte Driftbereifung. Habe mich echt jedesmal "erschrocken" wie wenig Grip die Holzreifen haben, erst Recht wenn man sonst die AD08R gewohnt ist. Sozusagen von einem Extrem ins Andere, sprich von viel Grip zu wenig Grip. :whistling:
    Selbst bei Nässe sind die AD08R noch wesentlich besser sind als die Holzbereifung. Ich würde sogar behaupten für solche Driftevents auf Asphalt nicht zu empfehlen auf der Hinterachse, vorrausgesetzt die Profiltiefe ist noch halbwegs neu und die Außentemperaturen sind noch deutlich im zweistelligen Bereich.
    Achja, dass das Querfahren süchtig macht brauch ich wohl nicht zu erwähnen, oder? :rolleyes:
    Mal sehen, was ich nächstes Jahr an Driftevents mitnehme. Sollte dann natürlich schon anspruchsvoller werden und noch halbwegs in der Nähe sein, sprich eher in Richtung freies allerdings noch bewässertes Driften gehen. Im Moment spricht mich der Sachsenring noch an. Oschersleben ist in dieser Richtung wohl auch am planen. ;)



    *****************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************



    Dann gab es vorm Winter noch einen Ölwechsel (obwohl nur rund 5000km Laufleistung) und zwar wieder mit dem Castrol 0W30. Und zusätzlich gab es noch das "Tuning Must Have schlechthin" (:D), eine Mishimoto Ölablassschraube mit Magneten, welche ich günstig fürn Zehner bei Ebay Kleinanzeigen erstanden habe. Ich werde meine Intervalle vom Motoröl nun verkürzen, da mein Anforderungsprofil sich doch ein wenig geändert hat. Werde den nächsten Servicetermin bei meiner Toyota Werkstatt nun deutlich vorziehen müssen, ich denke mal so auf Ende März/Anfang April, (brauche ich eigentlich eh nur fürs Serviceheft und die Anschlussgarantie), also pünktlich zum Saisonstart und den Ölwechsel zum Winteranfang werde ich wieder selber machen. So fahre ich auf der sicheren Schiene.



    *****************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************************



    Im Frühjahr bzw. zum nächsten Ölwechsel werde ich vom wassergekühlten Wärmetauscher auf einen luftgekühlten Ölkühler wechseln und zwar auf das HKS Ölkühlerkit. Durch eine größere "inoffizielle" HKS Sammelbestellung im 5 stelligen Euro-Bereich bin ich noch halbwegs günstig an deren Kit gekommen, bevor HKS die Preise erhöht hat. Hierfür nochmal vielen Dank an User SkinDiver!
    Werde dann meinen Wärmetauscher hier im Forum zum Verkauf anbieten. Ich war mit Ihm dann doch nicht mehr soooo zufrieden, wie immer alle behaupten. Mal 2 kleine Beispiele: beim letzten Arena Training hatte ich im September bei 25°C Außentemperatur kurzzeitig wieder an die 130°C Öltempemperatur angekratzt. Selbst im Oktober beim Drifttraining hatte ich bei nur 6°C Außentemperatur auch schon 115°C erreicht. Ich kann es mir nur so erklären das der neue Krümmer trotz dem Hitzeschutzband zu viel Wärme abstrahlt in Richtung Ölwanne und Motorraum und so ein paar Grad Mehrbelastung zu stande kommen. Das Hitzeschutzblech am OEM Krümmer tut wohl seine Sache ganz ordentlich.
    Aus diesem Grund halt der Wechsel auf den luftgekühlten Ölkühler! Ist zwar echt nochmal eine größere Investion, jedoch wohl auch eine gute für die Zukunft in Sachen Lebensdauer vom Motor. :)



  • Könntest Du bitte was zu deinen Eindrücken von der Überarbeitung sagen ?


    Wenn ich ganz ehrlich bin, merke ich da so gut wie keinen Unterschied zum Serien VSC Sport Modus. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich so grobmotorisch unterwegs bin, dass ich sowas nicht merken würde. Ich weiß auch noch nicht so Recht, was ich von dieser Sache halten soll.
    Fürs nächste Jahr habe ich mir fest vorgenommen, mal mit einem befreundeten Kompressorfahrer mit zu fahren und er bei mir, der ebenfalls diese VSC Optimierung von GP hat. Wird aber erst im neuen Jahr etwas, da dieser eingewintert wurde.
    Prinzipiell sollten alle HKS V2 Kompressor Umbauten von GP damit ausgestattet sein. Vielleicht könnten die dazu mal ihre Eindrücke schildern.


    Bleibt auch noch abzuwarten wie sich der neue Track Modus beim neuen großen Facelift verhält und ob man dies auch "auslesen" kann und auf ältere Modelle "aufspielen" kann. Jedenfalls wird die Differenz der Radsensoren benutzt um die Zündung (Leistung) je nach Drehzahlunterschied zurück zu nehmen. Meine Intension war eigentlich harmonischer im VSC Sport Modus unterwegs sein zu können ohne gleich mit abrupten und spaßbremsenden Regeleingriffen bestraft zu werden ohne dabei völlig in wirklichen Gefahrensituationen auf das ESP verzichten zu müssen. Und mit der Meinung, dass der originale VSC Sport Modus recht Sinnfrei ist, bin ich garantiert auch nicht alleine. Den hätte man sich auch sparen können!

  • VSC Sport Modus Serie lässt für mich fast nichts zu, bei GP ist ein wenig Driftwinkel oder loseres Heck, aber wirklich wenig möglich ohne komplett bestraft zu werden.
    Richtig fahren kannst damit aber aus meiner Sicht nicht.


    Wenn ich das will schalt ich "alles" aus oder mach die Turnübungen am Bremspedal und -hebel.

  • Vielen Dank, Viva! :thumbup:
    Dann scheine ich mit meiner Einschätzung doch nicht so weit entfernt gewesen sein. Kann auch sehr gut sein, dass ich mir deutlich mehr erhofft habe von der Änderung und deswegen ein bisschen enttäuscht bin.


    Ansonsten gebe ich dir natürlich Recht! Aber so im Alltag und im öffentlichen Straßenverkehr ist das ja immer so eine Sache, da wäre mir eine harmonische VSC Anpassung schon lieber. ;)

  • Wie sind denn deine Erfahrungen mit Auto Blip?
    Das möchte ich nämlich bei meinem auch programmiert haben, weil ich aufgrund meiner Anatomie manuell einfach kein Zwischengas geben kann, ohne dauernd verkrampft im Auto zu sitzen (sehr lange Beine). Zumindest nicht beim Bremsen und gleichzeitigem Runterschalten. Beim Runterschalten ohne Bremsen ist es kein Problem, da hab ich Platz. Aber sobald ich den Fuß querstellen muss, komm ich mit dem rechten Knie immer irgendwie ans Lenkrad. ;(
    Aber genau das übernimmt dann ja auch die Auto Blip Funktion oder? Also ein Zwischengasstoß, wenn man runterschaltet und dabei auf der Bremse ist.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Grüß den Kompressorfahrer von mir :D


    Grüß dich. :winken: :D




    Wie sind denn deine Erfahrungen mit Auto Blip?
    Das möchte ich nämlich bei meinem auch programmiert haben, weil ich aufgrund meiner Anatomie manuell einfach kein Zwischengas geben kann, ohne dauernd verkrampft im Auto zu sitzen (sehr lange Beine). Zumindest nicht beim Bremsen und gleichzeitigem Runterschalten. Beim Runterschalten ohne Bremsen ist es kein Problem, da hab ich Platz. Aber sobald ich den Fuß querstellen muss, komm ich mit dem rechten Knie immer irgendwie ans Lenkrad. ;(
    Aber genau das übernimmt dann ja auch die Auto Blip Funktion oder? Also ein Zwischengasstoß, wenn man runterschaltet und dabei auf der Bremse ist.


    Ganz genau, Olli! Das Problem kenne ich übrigens. ;)
    Die "echten" Petrolheads werden darüber nur den Kopf schütteln, denn für die kommt nur Heel n Toe in Frage. Aber ich bin halt kein Profi! Auf der Rennstrecke merke ich es persönlich recht gut, da bin ich schon gut beschäftigt mit Bremspunkt treffen, evt. mehrere Gänge runterschalten, Ideallinie treffen und in den Rückspiegel nach schnelleren Autos zu schauen. Da kommt mir das Auto Blip echt gelegen.
    Zusätzlich muss du glaube ich auch noch über 40mph schnell sein und die Drehzahl muss über 4000rpm sein. So in dem Dreh ungefähr, weiß es aber nicht ganz genau. Also nicht drauf festnageln.
    Ansonsten funktioniert es schon sehr gut, man muss aber halt auch richtig schnell runterschalten sonst ist es recht sinnfrei. Klingt nebenbei auch noch richtig gut, ebenso wie die Launch Control. :love:
    Ich habe zum Beispiel auch drauf bestanden, dass ich zwischen 2 Maps wählen kann. Einmal komplett original und die zweite Map mit den oben beschriebenen Funktionen. So kann man immer nochmal schnell die Map wechseln, falls einem danach ist.

  • Ja, ich hab mir da auch schon was anhören müssen... :rolleyes:
    Aber wenn man sich mal anschaut, wie ich in dem Auto sitze, wird man nachvollziehen können, dass ich da nicht auch noch den Fuß querstellen kann.
    Als Rennstreckenneuling hab ich durchaus genug zu tun und bin froh, wenn mir das Auto das Zwischengas abnimmt.
    Wenn ich mal mehr Erfahrung hab und es geschafft hab, eine tiefere Sitzposition zu erreichen, kann ich das gerne manuell machen. Bis dahin möchte ich Quersteher oder Dreher auf der NOS wegen verkacktem Heel & Toe lieber vermeiden :wacko:


    40mph wären ca. 64 km/h. Für die ganz langsamen Kurven auf der NOS reicht das am Anfang noch nicht, aber ansonsten klingt das gut.
    4000 U/min Ausgangs- oder Eingangsdrehzahl?


    Das mit dem schnellen Schalten ist kein Problem. Zur Unterstützung hab ich 'nen CAE Shifter verbaut. Schneller kann man mit 'ner H-Schaltung nicht mehr sein. :thumbup:

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division


  • Wie gesagt, nagel mich auf diese Angaben nicht fest! Weiß jetzt wirklich nicht, welche Angabe jetzt genau stimmt. Habe im Netz unterschiedliche Angaben dazu gefunden. Auf jedenfall irgendwo in diesem Bereich.
    Doofe Frage meinerseits: Wie darf ich das mit der Drehzahl verstehen?

  • haha, wollte dich da auch nicht festnageln :D


    Mit Ausgangsdrehzahl meine ich die Drehzahl, die vor dem Runterschalten bzw. Einkuppeln anliegt. Mit Eingangsdrehzahl diejenige, wenn der nächstuntere Gang eingelegt ist und ausgekuppelt ist. Keine Ahnung, ob die Begrifflichkeiten so verwendet werden, hab die mir gerade mal so ausgesucht dafür. Von daher keine doofe Frage, sondern wohl doof ausgedrückt. ^^
    Die Frage wäre dann, ob man vor dem Einkuppeln immer mehr als 4000 U/min (oder welchen Wert auch immer) braucht oder ob die Drehzahl beim nächstunteren Gang dann mindestens 4000 U/min betragen muss.
    Ich denke mal, ersteres. Weil sonst ginge die Funktion ja immer nur bei sehr hohen Drehzahlen.

    "There are a number of ways of increasing performance. (...) These items can all be modified by customers (...).
    Yet designing a low center of gravity body from scratch can only be achieved by the car's manufacturer. And that is what we have done."


    Hiromi Tamou
    Deputy General Manager, Subaru Engineering Division

  • Ich hab ja auch das gleiche Feature, aber bei mir ist das ab 50 kmh :) Drehzahlabhängigkeit - weiss ich gar nicht, aber falls, dann definitiv unter 4krpm ... zumindest zischt das Gas hoch, wenn ich auf 'ner Abbiegespur die Gänge durchschalte :)


    PS: Das sind wirklich tolle Fotos! Dein weißer schaut richtig gut aus :thumbup: