STi Bauteile

  • Ich lese immer wieder von Sti Bauteile für den BRZ. Sind das einfach Replikas die sich am Concept orientieren oder gibt's da offiziell Teile davon?
    Wenn Offiziell; wo findet man so eine Teileliste?

  • Grüße Euch,


    ich habe an meinen beiden Subis einige originale Subaru, und Subaru STI (Gurney Flapp, Heckdiffusor, Ventilkappen, Front Lip). Teile montiert und die müssen alle nicht eingetragen werden, weil es sich um Original Subaru Zubehör handelt. Ist wie wenn Du woanders Dein Auto mit Original Hersteller Alus aus dem Sonderausstattungskatalog bestellst. Da gibt´s dann auch kein Gutachten zu.


    Ich denke das originale Aero Set von Toyota für Toyota muss doch auch nicht eingetragen werden da es ja als Neuwagen (wenn bestellt) so mit ausgeliefert wird (oder liege ich da falsch?).


    Wenn Du aber Subaru STI Teile an den Toyota montierst könnte das bei einem nicht so bewanderten TÜV Prüfer wohl zu Problemen führen.


    schönes Wochenende :-)))

  • Da der Diffusor in der Schweiz nicht geprüft wurde ist der leider nicht legal montierbar, auch wenns ein Original Subaru Teil ist...
    Sonst ginge dies mit dem Aero Flügel ja auch da dort nur Subaru Kennzeichnungen zu finden sind...
    Ist immer die Frage was der Hersteller effektiv auch fürs jeweilige Land hat prüfen lassen...

  • Grüße Euch,


    ich habe an meinen beiden Subis einige originale Subaru, und Subaru STI (Gurney Flapp, Heckdiffusor, Ventilkappen, Front Lip). Teile montiert und die müssen alle nicht eingetragen werden, weil es sich um Original Subaru Zubehör handelt. Ist wie wenn Du woanders Dein Auto mit Original Hersteller Alus aus dem Sonderausstattungskatalog bestellst. Da gibt´s dann auch kein Gutachten zu.


    Hallo katty,


    ich habe mir für meinen BRZ mittlerweile auch die STi-Aerodynamikteile besorgt. Frontlippe, Seitenschweller, Aprons, Gurney flap...
    Du schreibst zwar, die Teile seien eintragungsfrei, da Originalzubehör, jedoch handelt es sich ja dabei um Originalzubehör, was nicht im EU-Raum vertrieben wird. Ich denke, dass daher eine Eintragung auf jeden Fall eine etwas rechtssicherere Sache wäre... Hast Du einen Kontakt bei Subaru, der ggfs. Unbedenklichkeitsbescheinigungen für die Teile ausstellen kann? Das würde einem die Eintragung bestimmt erleichtern. Die TÜVs bei mir im Umfeld sind derweil etwas unkooperativ, was die Eintragung der Teile angeht... -Zudem ja sinniger Weise auch keine Teilenummern im von unten sichtbaren Bereich vorhanden sind.


    Besten Gruß
    JJ

    Keep it pure, keep it real! -No electric drive-by-wire throttle with skyhook traction control.

  • Hi JJ-Concept,


    das sind nicht nur Zubehörteile sondern Teile die ab Werk verbaut werden. Für Werksteile gibt es keine Gutachten. Wenn Du Dir für einen VW Golf ein paar originale VW Alufelgen kaufst die ab Werk auch montiert wurden, dann gibt es auch keine Gutachten zwecks Eintragung dafür. Wenn Du hier bei Subaru den originalen Heckdiffusor kaufst bekommst Du auch kein Gutachten für eine Eintragung (die brauchst Du auch nicht).


    Wir bewegen uns hier in einer Grauzone, da es bestimmte Austattungsteile für den EU Markt nicht gab. Probleme bekommst Du aber erst, wenn Du diese Teile z.B. mit anderen Sachen Kombinierst die es ab Werk nicht gegeben hat. Ein Beispiel: ich kenne keinen Fall wo ein BRZ Fahrer wegen der originalen STI Frontlippe Probleme beim TÜV (Reguläre Untersuchung) bekommen hat. Ein Problem kannst Du aber kriegen, wenn Du Dein Auto mit den bekannten 25/20mm Kit tiefer legst. In Japan ist der mit dieser Lippe nur 15/10mm tiefer und somit kann die Mindestbodenfreiheit unterschritten werden. Die STI Aeroteile stehen an keiner Stelle weiter raus als die OEM Karosse. Daher hat ein Ordnungshüter oder TÜV auch keine Grundlage das hier etwas nicht stimmen könnte. Die OEM STI Lippe legt die Unterkante der Frontschürze übrigens gar nicht tiefer (sieht nur optisch so aus). Der Rampenwinkel verändert sich nur.


    Die OEM STI Brembo Anlage die ich verbaut habe ist beim TÜV auch noch nie beanstandet worden. Da gibt es auch keine Gutachten oder Papiere zu. Wenn ich da aber jetzt Scheiben drauf mache die nicht OEM sind und in deren Gutachten der BRZ nicht aufgeführt sind, sondern nur der WRX STI, dann habe ich ein Problem.


    Bzgl. der STI Teile Generell: Von Subaru gibt es rund 150 Teile für den BRZ. Ich habe hier eine Spec. Liste in dem z.B. alle Teile die am BRZ ts, bzw. BRZ STI anders sind als beim Normalen BRZ. Dieser Liste kann man z.B. entnehmen, das gut die hälfte dieser Teile gar keine STI Teile sind, sondern ganz Normale Baukastenteile aus der Subaru Modellpalette (mit normaler Subaru Teile Nr., Größtenteils auch hier bestellbar)


    TÜV????. Kein TÜV Prüfer dieser Welt wird wissen das die hinteren Tonnenlager des Subframes des BRZ ts die selben sind wie im Subaru Outback. Genauso wenig wird kein TÜV Prüfer jemals monieren wenn Du dir die Bremsleitungen aus dem BRZ STI hier montierst (es sind die selben die Subaru in einigen Märkten an Forester und Co verbaut). Für diese Märkte sind die verstärkt (Schutz gegen mechanische Beschädigung im Gelände) und haben unter dem Gummi eine zusätzliche Kevlar Verstärkung. Optisch sehen die 100% identisch aus und tragen das Subaru Logo mit Teile Nr.. Für diese OEM Ersatzteile gibt es auch keine Gutachten oder Bescheinigungen. Natürlich wäre das theoretisch offiziell alles Illegal. Hier habe ich aber keine Bedenken da Subaru die Teile ab Werk mit Garantie verbaut und deshalb keine "Gefährdung" vorliegt (wie z.B. bei Radmuttern aus Amazon unbekannter Herkunft die den Ordnungshütern sofort ins Auge fallen).


    Wenn Du mit den Teilen zum TÜV gehst, hast Du ein Problem. In ermangelung an wissen und nicht vorhandener Daten beim TÜV wird der TÜV Prüfer sagen "bringe mir mal eine Herstellerbescheinigung, kann ich nicht Prüfen. Kommst Du mit deinem Golf zum TÜV und hast originale Golf GTI Felgen drauf gezogen, kann der TÜV Prüfer in seine Datenbank schauen und feststellen das diese Felgen/Reifenkombination ab Werk vorhanden ist. Der TÜV hat keine Subaru Daten (sind zu wenige).


    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

  • Ein Ordnungshüter kann aber meines Wissens auch ohne offensichtlichen "Regelverstoß" ala Überstehen o.Ä. einen Verdacht äußern und dich dazu zwingen, dass Fahrzeug zwecks Prüfung beim TÜV vorzuführen. Wenn dann auch der TÜV sagt, dass er ein Gutachten will, was für z.B: die STI-Lippe nicht existiert, dann ist man u.U. trotzdem gearscht und kann das Teil abbauen. Passiert das dann noch "aufm Dorf", wo du dem gleichen Polizisten innerhalb eines Jahres gleich 5x begegnest, ist es auch nicht damit getan, das Teil zur Vorführung abzubauen und nachher wieder dran.
    Und dann wäre noch das Thema Unfall mit Personenschaden. Im Zweifel müsste da die Gegenseite bzw. vielmehr die Versicherung meines Wissens zwar nachweisen, dass es durch das Teil überhaupt erst zu dem Personenschaden oder zumindest zu einer Verschlimmerung der Verletzungen gekommen ist aber sollte es da um bleibende Schäden gehen, dann werden die das definitiv versuchen und ich möchte nicht in der Situation sein, da dann keine Rechtssicherheit zu haben.
    Hat das nämlich ein Prüfer abgenommen, egal ob per Einzel oder ABE oder sonstwas, dann haftet im Zweifel der und nicht ich.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • In der Situation bist Du leider immer,


    denn auch ein durch Gutachten eingetragenes Bauteil ist keine Garantie. Der Polizist kann das trotzdem jederzeit bemängeln und Dich zum TÜV schicken. Und wenn Du auf der Autobahn eine mit Gutachten eingetragene Spoilerlippe eines Fremdherstellers verlierst und es kommt zum Schaden, hast Du das gleiche Problem. Schon öfter passiert, das eine mit EG Betriebserlaubnis versehende Abgasanlage in der Kontrolle 8 DB zu laut ist. Da hilft Deine EG Betriebserlaubnis nichts und auch der TÜV zeigt Dir in der Nachprüfung die Rote Karte. Deine EG Betriebserlaubnis kannst Du Dir dann an den Nagel hängen oder einen Rechtsstreit mit dem Hersteller führen. Ein Leben mit Vollkasko gibt es nicht.


    Die Ordnungshüter kennen i.d.R. Ihre Kundschaft und wissen was bei seinen "Jungs" so beliebt ist. Bei Subarus kennt er sich mit Sicherheit nicht aus. Die meisten Ordnungshüter sind dann eher zurückhaltend (wenn der Rest des Fahrzeuges stimmig ist), denn das ist auch ne Menge Schreibkram für Ihn.


    Solltest Du jedoch auf einen Polizisten treffen der sich sogar sehr gut mit Deinem Schätzchen auskennt (mir schon passiert) weil er selber z.B. einen WRX STI fährt, dann kann es passieren das Du einen neuen Freund hast :-)))


    Wenn Du natürlich mit 1 mm Profil hinten, einer AGA die 105 DB macht, einer nicht eingetragenen Rad/Reifenkombination und einer STI Frontlippe angehalten wirst, dann kann ich nur sagen: selber Schuld.