• Ich denke auch das es von Anfang an so mit einkalkuliert war. So sind die in Berlin ja nicht dran schuld wenn wir plötzlich auch zahlen müssen. Und selbst wenn sie es mit der Kfz-Steuer verrechnen wollten gäbe es doch noch zu viel Hürden meiner Meinung nach. Ok, wäre gut für uns aber was ist mit denen die kaum welche bezahlen weil kleine Pkw oder hybrid? Also wären die mit den großen Fahrzeugen ja wieder im Vorteil. Fazit: alles so geplant

  • Ich sage dazu nur: Jedes Volk bekommt genau die Regierung, die es verdient.

    Hast du eine Meinung über die buddhistische Lehre, wird sie ein weltliches Ding. Hast du keine Meinung über weltliche Dinge, werden sie buddhistische Lehre.


  • Wie sollte die Maut nochmal kontrolliert werden? Plakette war es nicht, oder? Sollte die auf allen Strassen gelten oder nur AB?

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86

  • Wenn ich das richtig erinnere, dann alle Bundesautobahnen/-straßen. Und es soll das TollCollect-System genutzt werden.

    Hast du eine Meinung über die buddhistische Lehre, wird sie ein weltliches Ding. Hast du keine Meinung über weltliche Dinge, werden sie buddhistische Lehre.


  • Ich denke auch das es von Anfang an so mit einkalkuliert war. So sind die in Berlin ja nicht dran schuld wenn wir plötzlich auch zahlen müssen. Und selbst wenn sie es mit der Kfz-Steuer verrechnen wollten gäbe es doch noch zu viel Hürden meiner Meinung nach. Ok, wäre gut für uns aber was ist mit denen die kaum welche bezahlen weil kleine Pkw oder hybrid? Also wären die mit den großen Fahrzeugen ja wieder im Vorteil. Fazit: alles so geplant


    So hatte ich es schon vor Wochen mal irgendwo dargestellt, es sind und bleiben Drecksäcke, die das Volk nach Strich und Faden verarschen :cursing:

  • Toll für Autos mit Saison Kennzeichen, die werden dann durch die Monats Vignetten ordentlich zu Kasse gebeten.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Erfassung soll über's Kennzeichen und den entsprechenden Anlagen laufen, die jetzt schon LKWs scannen (insofern sie mal in Betrieb sind...). An sich fände ich das okay, wenn halb Europa über unsere Straßen brettert, können die auch dafür einen Obolus entrichten. Problem ist bei dieser Aktion - wie bei so ziemlich allen populistischen Ideen der CSU - zum einen, dass man deutsche Wähler davon nicht wird ausklammern können und zum anderen, dass die Aktion unter'm Strich bestenfalls einen Gewinn abwirft, der nicht der Rede wert sein wird. Das rechnet sich der Minister ziemlich schön... und wir wissen doch alle, wie das hierzulande mit Planungen und den tatsächlichen Kosten aussieht: Wenn's 200% sind, war's ein erfolgreiches Projekt! ;)


    Fair ist das dann nicht mehr, wir zahlen ja schon Kfz-Steuer, die sich wiederum am PKW orientiert (m.E. eher zu wenig, um ernst genommen zu werden). Das ist immer noch fairer, als jeden für Autobahnen nochmal pauschal löhnen zu lassen. Ist ja nicht so, als würden wir nicht alle die Maut für den Warentransport schon über die Preise der Waren mitzahlen. Mein AG gibt zumindest die Mautkosten zu 100% weiter und das wird der Endhändler ähnlich tun.

  • Es gibt auch nix mehr auf dieser Welt über das man sich freuen kann....
    Außer auf ein paar Folgen von Game of Thrones. :D
    Intrigen, Macht, Blut, Aaargh!


    Was ich sagen wollte:
    Kackt auf die Politik, konsumiert fleissig und zahlt eure Steuern.
    Deswegen geht es uns hier so gut! ;)

  • Am Anfang habe ich mir auch gedacht "Hm, Entlastung der deutschen Fahrer und faire Behandlung auch des Fremdenverkehrs... klingt eigentlich fair, das kann so nicht von unserer Regierung kommen. Die würden doch niemals die Chance auf weitere Einnahmen aufgeben!"
    Schade das ich recht hatte.... das ist ja mal wieder zum heulen. Schönes Schlupfloch was die Regierung wieder gefunden hat.
    Das ist wie der Rundfunkbeitrag der sich verdreifacht hat. "Oh, wir haben eine halbe Milliarde Geld übrig mit dem wir jetzt nichts anfangen können, vielleicht können wir den Beitrag in 6-7 Jahren ein wenig senken"

  • Ich denke auch das es von Anfang an so mit einkalkuliert war. So sind die in Berlin ja nicht dran schuld wenn wir plötzlich auch zahlen müssen. Und selbst wenn sie es mit der Kfz-Steuer verrechnen wollten gäbe es doch noch zu viel Hürden meiner Meinung nach. Ok, wäre gut für uns aber was ist mit denen die kaum welche bezahlen weil kleine Pkw oder hybrid? Also wären die mit den großen Fahrzeugen ja wieder im Vorteil. Fazit: alles so geplant


    Denke ich auch! Aber ich finde es eben unverschämt und fühle mich als Wähler Betrogen! Ich erinnere mich noch an einen Fernsehbeitrag vor der Wahl wo die 4 großen Parteien versprachen dass es keine Maut gibt! Dass die Steuerentlastung nur vorgelogen ar dachte ich mir schon aber es ist eben...

  • Eine riesen Sauerei, aber war klar das die Erstattung von der EU gekippt wird.
    Wir Autofahrer sind nun mal die Melkkühe für den Staat und können uns nicht dagegen wehren. Den mist rechnen sie schön, und setzen es gegen alle Petitionen und gegenrechnungen durch. Aber Canabis zu legalisieren und dort Steuern abzukasieren wo sich bis jetzt Dealer auf der Straße die Taschen voll machen, das ist unmöglich :thumbdown:


    Bei uns wehrt sich doch keiner mehr, und über die paar Versuche die Politiker darauf aufmerksam zu machen das sie gegen den Willen ihrer Wähler handeln lache die sich doch höchstens schlapp.
    So oft wie Sachen, die nur Nachteile für uns haben, beschlossen werden muss ich einfach an das Lied hier denken :whistling:
    https://www.youtube.com/watch?v=t8aQWPH8gxo


    Mfg
    Christian

  • Das das so kommt, sollte jedem, der ein bisschen politischen Sachverstand hat eigentlich klar gewesen sein.
    Jetzt kann man nur hoffen, dass die EU so schnell handelt, dass die Bescherung dem verlogenen CDU/CSU-Volk genau zur Wahl auf die Füße kippt.

  • War ja logisch, dass wir irgendwann die Maut einführen... wir sind die Achse Europas, KFZ Steuer bezahlen die Ösis und Schweizer und eigentlich so ziemlich jeder Andere Europastaat in irgendeiner Form, immerhin werden jetzt alle, die unsere Straßen benutzen auch zur Kasse gebeten, bisweilen sind Ausländer kostenlos durch Deutschland gebrettert.

  • bisweilen sind Ausländer kostenlos durch Deutschland gebrettert.

    Ist das so? Sobald sie mal tanken, auf Toilette gehen, geblitzt werden o.ä. nicht mehr
    Und nur weil ein paar Ausländer unsere Straßen kostenlos nutzen können heißt das, dass alle Autofahrer zur Kasse gebeten werden sollen (erstmal für den Verwaltungsapparat, später für Mauterhöhung ohne Steuerentlastung)? Ich weiß nicht, dass finde ich als Argument nicht sinnvoll.
    Unsere Straßen werden hauptsächlich von LKWs kaputt gemacht, die über 7,5t schon seit einigen Jahren Maut zahlen, ob Ausländer oder Inländer.
    Die jetzige PKW Maut soll für Fahrzeuge unter 3,5t gelten. Das heißt, dass Kraftwagen zwischen 3,5 und 7,5t die Straßen kostenlos nutzen dürfen, sehr sinnvoll :-X

  • Das ist ja nicht umsonst das Hausprojekt der CSU. Die bayerischen Kameraden hier können sicherlich so einiges an Mauterfahrungen vorweisen - unsere südlichen Nachbarn sind da ja nicht erst seit gestern eifrig unterwegs im Thema ;) Darum populistisch: Macht den klassischen CSU-Wähler natürlich erstmal an, endlich werden die ganzen Schweizer und Ösis auch mal abkassiert und nicht immer nur man selbst, wenn man mal die südlichen Grenzen überfährt. Hier oben dürfte das Thema eher über sein. Und so Länder wie Dänemark, die gar keine andere Wahl haben, als durch Deutschland zu fahren, sehen gleich mal rot :D

  • Welches Gruppe in dieser Gesellschaft hat die Politiker gewählt´? Es waren die bayrische Wähler. Diese sollten doch für diese Wahl haften. Also. Steht ein Einwohner vor euch, der aus diesen Bundesland kommt.
    Fragt ihn hartnäckig: Hast du diese Partei gewählt, die Maut Geldklau zu veranworten hat.
    Fragt Ihn: Ob er, den finanzellen persönlich deine Maut auch haftet oder persönlich übernimmt.
    Fragt Ihn: Ob seine Kinder weiterhin persönlich für Deine Mautausgaben haften.
    Fragt die Franken, Alpenbewohner Ober und Unterbayern mit den Schwaben aus Bayern.


    Meine Meinung ist: Wer was beschädig muss bezahlen.
    Ein LKW soll ein Schaden unseren Strassen wie ca. 9.500 PKW auf unseren bezahlten Strassen anrichten.
    Macht pro PKW 150 Euro pro Jahr. Macht LKW 150 Euro x Faktor 9.500 =1.425.000 Euro pro LKW pro Jahr.
    Bei ca 12Cent pro LKW Maut pro Kilomterer in Germany, kann ein LKW 11,8 Millionen km pro Jahr auf BAB abtouren.


    tiro

  • Keine Ahnung, wer diese Politiker wählt. Aber eines ist sicher, es ist keine Mehrheit... rechnet man die Nichtwähler ein, gibt das ein erbärmliches Bild. Wie man sich da freuen und selbst auf Wahlpartys feiern kann, ist mir ein Rätsel. Geht abwärts mit unserer tollen Demokratie...

  • Ich ahne das es so kommen wird und bin nich stinksauer, ich bin auf die Wähler der Partei stinksauer die, wenn die Bild dan loslügt empört auf die Barikaden gehen! (Diese blinden leichtgläubigen naiven Vollidioten)


    Persöhnlich habe ich ja nichts gegen Steuern zahlen, ich will ja auch meinen Beitrag zur Gesellschaft leisten. ABER, was die Bundesregierung mit den Einnahmen betreibt gränzt an Vetternwirtschaft mit dem Bankenssystem. Das sind ja zustände wie bei der FIFA ! :thumbdown:


    Leider haben wir kleinen Bürger die Wahl zwischen Kacke und Scheiße, hört sich anders an is aber das Selbe! :thumbdown:


    Sollte es soweit kommen wird es langsam Zeit für ein Staatsstreik, der Regierung zeigen das wir das Volk sind und so ein Scheiß nich wollen aber solange es soviele Leute gibt die Bauer Clausen beglückwünschen das er seine Gertrude bei Bauer sucht Frau auf RTL gefunden hat, bleibt das ein Wunschdenken! :thumbdown:


    So.....jetzt gehts mir besser.... :wacko:


    Mal abwarten was kommt, drücken wir ma trotzdem die Daumen!

  • Ich habe von denen auch nichts anderes erwartet. Wir sind und werden immer beschissen. Mit einer Erstattung habe ich nie gerechnet da die Maut der Bund
    kassiert,und die KFZ Steuer die Gemeinde. Da die nicht auf das Geld verzichten,hätte der Bund das den Gemeinden ersetzen müssen.
    Wer möchte das alles auseinanderklamüseln ,inklusieve Neuanmeldungen. Bürokratie ohne Ende. Selbst wenn wir es ein oder zweimal wiederbekommen hätten,dann
    währe später irgendwas gekommen warum es nicht mehr geht. :(

  • Ein Trauerspiel. Und viel zu kompliziert. Kauft sich jeder pro Jahr eine Vignette für 40 Euro, fertig. Kontrollen an AB Auf-/ Abfahrten und gut ist. Aber nein, man muss ja Menschen je nach Herkunft und Autos je nach Motorgröße verschieden besteuern. Und lückenlos kontrollieren. Was das schon alles an Verwaltung kostet *kopfschüttel*

  • Ich glaube das Lückenlos kontrollieren ist da manchen viel wichtiger als alles andere. Da können wieder ein paar Beamte beschäftigt werden mit Statistiken wer wie wohin fährt und der Polizeiapparat bekommt auch gleich noch massenhaft Daten... Ich finde das Vignetten System wie wir es in der Schweiz haben (oder auch das in Österreich) eine gute Idee die in Umsetzung und Kontrolle in einem guten Verhältnis stehen.
    Ich habe selbst nur an meinem Dayli eine Vignette und das Sommerauto hat keine, wenn ich wirklich mal auf die Autobahn muss kann ich ja immer noch eine lösen...

  • Welches Gruppe in dieser Gesellschaft hat die Politiker gewählt´? Es waren die bayrische Wähler. Diese sollten doch für diese Wahl haften. Also. Steht ein Einwohner vor euch, der aus diesen Bundesland kommt.
    Fragt ihn hartnäckig: Hast du diese Partei gewählt, die Maut Geldklau zu veranworten hat.
    Fragt Ihn: Ob er, den finanzellen persönlich deine Maut auch haftet oder persönlich übernimmt.
    Fragt Ihn: Ob seine Kinder weiterhin persönlich für Deine Mautausgaben haften.
    Fragt die Franken, Alpenbewohner Ober und Unterbayern mit den Schwaben aus Bayern.
    tiro


    1.Ist das fies, es gibt auch fast 40% in Bayern, die lesen können und deswegen nicht schwarz wählen waren.
    2.Braucht der Rest der Republik sich nicht da fein rausreden, die CDU wurde auch anderswo prozentual am meisten gewählt. Ohne CDU in der Regierung, hätte auch die kleine CSU keine Mautpläne aufbringen können; außer in München vielleicht, aber das ist wie Österreich, man umfährt es einfach weiträumig :D
    3.Sind wir Franken keine Bayern... wir werden nur gezwungen diesem Bundesland anzugehören.

  • Mit einer Erstattung habe ich nie gerechnet da die Maut der Bund kassiert,und die KFZ Steuer die Gemeinde.

    Sicher? Die KFZ Steuer treibt ja der Zoll seit einem Jahr etwa ein, aber ich bezweifel irgendwie, dass der das an die Gemeinden weitergibt?


    Ich wohne übrigens in Franken, das verwaltungstechnisch in Bayern liegt, und ich habe ganz bestimmt weder eine CSU, noch eine Maut gewählt.