Was nervt euch im Straßenverkehr?

  • Hectorpascal : Eure Maut wird vor dem EU Gericht eh nicht halten, um sie aber zu behalten bekommt ihr nichts über die Steuer vergütet, dann ist wieder ein wenig Geld für den Gehsteig da..


    Also "meine Maut" sicherlich auch nicht. Die kann haben wer will und den zugehörigen Minister gleich mitnehmen...
    Gleich noch ein Punkt für "was nervt im Straßenverkehr".

  • Zitat

    Daher denke ich nicht, dass es bei uns in Deutschland viel besser läuft


    Nicht im wilden Osten. ^^ Hier wird robust, rum gebretter :D Okay es gibt ältere ExTrabi-fahrer, die meiden BAB. Sonst sind die Strassen von Tag zu Tag immer Menschenleerer. Dies aber auch das Resultat, des Diktat aus Berlin, des ewig Niedriglohnland Ostgermany. Junge Arbeitssuchende suchen Jobs in Hochlohngebiete, bedingt durch Berliner Eliten diktiert.


    Was mich im auf mega Ärger bereitet:
    - Baustellen auf Strassen, wo nicht gearbeitet wird.
    - zu lange Baustellen, wo nur eine kurzer Arbeitsbereich besteht
    - unsinnige Geschwindigkeitsbegrenung (Teggernsee- Miesbach, neuer Brückenbelag) 2 Jahre Reduzierung von 80km/h auf 60km/h ;( Begründung steht untern den Gebotsschild ist NEUER FAHRBAHNBELAG ?(
    - geizige KFZ FAHRER, die ihre Kisten nicht richtig fahrn können, weil Motor oder gar Reifen nicht richtig gewartet werden. Auch LKW Kisten. :thumbdown:
    - BRZ und GT86 die im Gegenverkehr nicht grüssen. :cursing: :D


    TIRO :P

  • - Schläfer an Ampeln
    - Fahrer, die zwar zeitig losfahren, aber nicht zügig auf die zugelassene Höchstgeschwindigkeit beschleunigen und mit 30km/h über die Kreuzung zuppeln
    - Nicht-Blinker
    - Fahrer, die ihr Auto beim Abbiegen um die Ecke tragen

  • Mav
    Ja, man muss mittlerweile Nerven wie Stahlseile haben im Schweizer Strassenverkehr. Es gibt Tage, da könnte ich nur noch abkotzen, was hier abgeht. Es geht nur noch ums Geld, verdichten, bauen, Konsum, Wohlstand. Dass der einzelne dabei bald keinen Freiraum mehr hat, scheint die Mehrheit der übersättigten Konsummenschen nicht zu kümmern. Speziell Leute mit einem gewissen Freiheitsdrang - und da gehören Sportwagenfahrer wie wir sicher dazu - stehen auf der emotionalen Verliererseite.


    Ich glaube auch, dass es unsere deutschen Freunde unter dem Strich immer noch bedeutend besser haben. Ich bin ja öfters mal in D, gerade auch wieder vergangenes Wochenende bei Freunden, und ich empfinde das Auto fahren in Deutschland um einiges entspannter und befreiter als in der Schweiz. Konnte wieder mal richtig durchatmen.


    Geht mir genauso was das abkotzen angeht ;) Es gibt kaum eine Autobahnfahrt bei der ich nicht mit einem anderen Autofahrer aneinander gerate weil der entweder auf der Mittelspur oder links fährt obwohl rechts frei ist, mir viel zu nah ranfährt oder sonst einen Bullsh*** fabriziert :rolleyes: Ich gehöre übrigens def. auch zu denen mit einem eher ausgeprägteren Freiheitsdrang und mir geht das hier in der Schweiz auch auf den Zeiger, wird immer alles enger, Platz ist kaum noch vorhanden.....Aber lasst ruhig noch mehr ins Land rein, kommt sicher gut....


    Ich finde es übrigens wie du in Deutschland einiges entspanner Auto zu fahren, im Vergleich zum Krieg der hier in der Schweiz tagtäglich herrscht. Und ich sage ganz bewusst Krieg....Noch viel schöner war das Autofahren in Florida, gaaaanz eine andere Welt da! Die Leute fahren viel entspannter, auf den Highways kann man legal rechts überholen, ein Traum!! :love:


    Jango


    Das ist natürlich heftig, die betreiben ja scheinbar einen ordentlichen Aufwand.....Aus dem Busch oder aus der Wiese raus blitzen sie bei uns aber auch immer öfters, mit ganz kleinen mobilen Radargeräten, welche auf einem Kamera-ähnlichem Stativ stehen und kaum zu sehen sind.

  • Ob es sich bei dem Radfahrer um einen wie Du es auszudrücken pflegst "Arschlochradfahrer" handelt, ist daher aus meiner Sicht fraglich.

    Zugegeben, da ist einiges an Frust dabei. Wer mit vollster Absicht seinen Mitmenschen grundlos auf den Sack geht, ist in meinen Augen eben Arschloch. Ka ob das die offizielle Definition ist :D . Ganze Busladungen Menschen mit Vorsatz in Ihrem Tagesablauf (z.T. empfindlich) zu stören weil man nicht auf dem 3m breiten, extra dafür teuer eingerichteten Radweg fahren will (weil man ja nicht muss) ist eben Arschlochverhalten.


    Kenn das noch aus meiner Studienzeit:
    Ausm Zug raus - laufen wird knapp - also Bus. Zur Bushaltestelle gehastet. Da stehen schon gefühlt 50 Leute. Natürlich kommt er zu spät denn ein Radfahrer quält sich davor den Berg hoch und überholen is nich. Der Bus kommt aus der Stadt und ist eigentlich schon voll. Wie durch ein Wunder passen irgendwie alle aus der Haltestelle auch noch mit rein. Es ist eng - man könnte einem Beinamputierten beide Prothese klauen ohne das er es merkt. Derweil hat der Radfahrer bestimmt 100m Vorspruch rausgefahren. Die überbrückt der Bus in gefühlten 30s. Im Bus: Studenten, Professoren, Arbeiter. Wer nicht muss fährt nicht um die Zeit - zu voll. Alle haben Termine. Entsprechend "wohlwollende" Blicke ruhen aufm dem Rücken des schwer arbeitenden Drahteseltreibers. Zumindest von denen die Ihn sehen können. Alle anderen wissen auch so warum der Bus plötzlich in Schrittgeschwindigkeit dahin kriecht. Überholen ist im morgendlichen Innerstädtischen Verkehr eher schwierig. Doch der Busfahrer entdeckt schließlich eine Lücke und überholt ENDLICH den Radfahrer. Nicht wenige Mitfahrer vollziehen den Überholvorgang in Gedanken, leise lächelnd, nach. Mit einem gedachten Sicherheitsabstand in der Größenordnung des natürlichen Logarithmus von 1. Blick zur Uhr - wird eine Punktlandung. An der nächsten Haltestelle stopfen sich weitere 30 Leute IRGENDWIE in den Bus. Derweil Beobachten Busfahrer und Linke Fensterseite entsetzt wie draußen wieder der Radfahrer vorbeizieht. Ich frage mich dabei ob gebündelter HASS irgendwie als kribbeln auf der Haut fühlbar wird - im Bus ist er greifbar.


    Am Ende kommt der Bus zu spät. Die Stimmung ist auch eher schlecht.


    Und warum? Weil 3m dedizierter Rad/Fussweg eben nicht gegen Arschlöcher helfen.



  • ...Fahrradfahrer. Ganz allgemein und unabhängig vom Charakter oder sowas :D Leider bevorzugen gerade die sportlich ambitionierten Radler ähnliche Straßen, wie wir :D Das kann schon so richtig nerven... aber ist eben so. Besonders unangenehm wird es, wenn die gefühlten Radprofis die Straße ähnlich raumgreifend nutzen, wie das PKWs in der Regel tun... wie man das in einer derart schwachen Position wagen kann, ist mir immer ein Rätsel.

  • Zitat


    Und warum? Weil 3m dedizierter Rad/Fussweg eben nicht gegen Arschlöcher helfen.[/size]


    und wenn ein Radfahrer auf dem 3 m breiten Radweg mal ein bisschen Gas gibt und beim Queren der nächsten Einmündung von einem nicht aufpassenden Autofahrer überfahren wird dann denkst du als Radfahrer nicht mehr Arschloch. Dann denkst du im schlechtesten Fall gar nichts mehr.... nie mehr....


    Fahr mal innerorts Rad auf Radwegen und bremse nicht vor Einmündungen sondern fahr einfach drüber. Dann denkst du irgendwann: "ich fahre jetzt auf der Strasse wo mich alle sehen. Sollen die, die zu spät kommen, doch einen Bus früher nehmen"


    Nur mal so als Gedankenanstoss. A*****löcher sind immer die anderen. Nur die persönlichen Konsequenzen können sich deutlich unterscheiden.

  • Ich hab das ne zeitlang mal gemacht, da gibt es wirklich genug Leute die einen übersehen. Allerdings rechnet man als Radfahrer auch damit übersehen zu werden und passt sich dementsprechend an.


    Auf der Straße ist es auch nicht minder gefährlich, da seitliche Mindestabstände oft nicht eingehalten werden (sowohl vom Kraftfahrzeugfahrer als auch vom Radfahrer).

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Zitat


    ...
    Fahr mal innerorts Rad auf Radwegen und bremse nicht vor Einmündungen sondern fahr einfach drüber. Dann denkst du irgendwann: "ich fahre jetzt auf der Strasse wo mich alle sehen. Sollen die, die zu spät kommen, doch einen Bus früher nehmen"
    ...


    Das geht auch ohne Radweg nicht! Hat meinen Schwager das Leben gekostet das rauszufinden.


    Also kein besonders guter Grund deswegen alle Anderen zu gefährlichen Manövern zu provozieren.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Zumal die meisten ohne Helm, Reflektoren oder jegliche Beleuchtung unterwegs sind. Scheint irgendwie aus der Mode gekommen zu sein.

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • 1. Links-Fahrer (oft unproblematisch, dann wird halt rechts überholt)


    2. LKWs die andere LKWs überholen, am besten noch bergauf :cursing:


    3. Leute in langsamen Autos die unbedingt noch auf die linke Spur müssen, auch wenn ich von hinten angebrettert komme und mich damit ausbremsen


    4. Fahrradfahrer (ganz besonders Rennradfahrer) die sich für den Radweg zu fein sind


    5. Morgens um 5 ne Polizeikontrolle is auch echt super, sollte man mal gemacht haben -.-'

    Hier gehts zu meinem Show-Room : Mein Turbo-BRZ


    + Dotz Kendo 19" Felgen + ST XTA + Full Somked Valentis + STI Body Kit + Custom-Made Logos
    + Tanabe Overpipe + Ragazzon Frontpipe + Invidia N1 Catback
    + PasswordJDM Domstrebe + Shroth Gurte
    + Öl-Kühler + P3-Cars Zusatzdisplay
    + GT400 Turbo-Kit Stage 3

  • ..Fahrradfahrer. Ganz allgemein und unabhängig vom Charakter oder sowas :D Leider bevorzugen gerade die sportlich ambitionierten Radler ähnliche Straßen, wie wir :D Das kann schon so richtig nerven... aber ist eben so. Besonders unangenehm wird es, wenn die gefühlten Radprofis die Straße ähnlich raumgreifend nutzen, wie das PKWs in der Regel tun... wie man das in einer derart schwachen Position wagen kann, ist mir immer ein Rätsel.


    Ich nimm Deinen Beitrag mal zum Anlass, den mit nur geringfügigen Änderungen für andere Verkehrsteilnehmergruppen sprechen zu lassen:
    ...Motorradfahrer. Ganz allgemein und unabhängig vom Charakter oder sowas :D Leider bevorzugen gerade die sportlich ambitionierten Motorradfahrer ähnliche Straßen, wie wir :D Das kann schon so richtig nerven... aber ist eben so. Besonders unangenehm wird es, wenn die gefühlten Motorradprofis die Straße ähnlich raumgreifend nutzen, wie das PKWs in der Regel tun... wie man das in einer derart schwachen Position wagen kann, ist mir immer ein Rätsel.
    oder so:
    ...Sportwagenfahrer. Ganz allgemein und unabhängig vom Charakter oder sowas :D Leider bevorzugen gerade die sportlich ambitionierten Autofahrer ähnliche Straßen, wie wir :D Das kann schon so richtig nerven... aber ist eben so. Besonders unangenehm wird es, wenn die gefühlten Rennfahrer die Straße mit der Rennstrecke verwechseln... wie man das mit einem derart gefährdenden Fahrzeug wagen kann, ist mir immer ein Rätsel.
    Du siehst, lieber patx, Die Straße ist kein Privateigentum einzelner und störend sind immer die anderen Arschlöcher:
    Bezüglich der Missachtung der Rechte von Radfahrern möchte ich hier noch abschließend zum Ausdruck bringen, dass man in der Rolle als Radfahrer auf der Straße selbst mit absolut korrekter Ausrüstung und sich eindeutig innerhalb der StVO bewegend, behindert, geschnitten, ohne Abstand überholt, aus der Scheibenwaschanlage bespritzt, beschimpft und offen bedroht wird. Im Gegensatz zu jemandem, der sich in einer schützenden Dose aufhält können alle diese Handlungen für den Radfahrer gesundheitliche Konsequenzen nach sich ziehen.
    Wer sich im KFZ-sitzend über korrekt auf der Fahrbahn fahrende Radfahrer aufregt, sollte dringend an sich und seinem Verhältnis zum öffentlichen Straßenverkehr arbeiten.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Meine Antwort zur gestellten Frage: Die Anderen.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • die Heimfahrt von Mittwoch. Die fand ich echt schlimm: 60km in 150 minuten. Da war alles dabei.
    Scheiß Ampeln. Vollidioten, die bei voller Bahn auf die Innenstädte ausweichen müssen. Stau. Ausgelöst scheinbar durch einen DreckswichspremiumscheißGOLF der AUF DER LINKEN SPUR liegen geblieben ist.
    Im Stau: Transporter: 3m hoch, 3m breit, komplett foliert, so dass man nicht dran vorbei oder durch gucken kann und nicht vernünftig mitschwimmen.
    Spassties, die 1. in die Flasche pissen und die 2. auf die Bahn kippen. Wer will da mit dem GT druch die Pfütze fahren? Gleiche spasstis fahren nen stinkenden schlecht ziehenden Kamin verpackt als Vectra mit 2 Ofenrohren als "Auspuff". Ich hab mich absichtlich 5 Wagen zurückfallen lassen wegen den Mongos.
    Dann nach 2 Stunden endlich auf der Landstraße: So fuck Premium VAG Skoda SUV(?) fährt in der 70 Zone 70. fährt in der 100 Zone 70. fährt in der 80 Zone 70. Ich denk mir "der hat halt eine schlimme Behinderung und darf keine andere Geschwindigkeit fahren. Vielen verbietet der Arzt ja sogar das Blinken, deswegen."
    Zwischen dem und mir noch 2 Autos, ein Transporter. In der nächsten Hundert Zone überholt der Transporter. Und der Skoda-Penner gibt plötzlich Gas! der Transporter kommt fast nicht vorbei, war komplett lebensgefährlich!
    Ah und dann noch auf dem Kurvenhighlight, dass ich als Umweg manchmal fahre, wenn es halt sein muss (also fast immer) fährt mir so ne beschissene C-Klasse Kombi for die Haube. Und dann schön mit 50 auf den Geraden und mir 30 in den Kurven. *seufz* Der GTI und der MX-5 die zum spielen rauskamen hatten leider jeweils auch ander Spielplätze rausgesucht und waren immer schon nach 2-3 Ecken weg :-(
    Und als Schmankerl am Schluss: so Opi mit seinem mit 2 Rückspiegeln verzierten Drahtesel auf einer Bundesstraße unbegrenzt, kurvig, hohes Gras am Straßenrand; Opi also statt auf dem Radweg auf der linken Seite schön auf der Fahrbahn rumeiernd. Das war nochmal direkt Lebensgefahr. Wollte mir den noch greifen im nächsten Ort um dem mal freundlich zu erklären, dass mir sein Leben wahrscheinlich weniger wichtig ist als ihm. Aber scheinbar ist er am Ortseingang irgendwo abgebogen.

  • Vielleicht bin ich auf dem falschen Dampfer, aber ich nehme den Thread mit etwas Humor ;)


    Wer sich im KFZ-sitzend über korrekt auf der Fahrbahn fahrende Radfahrer aufregt, sollte dringend an sich und seinem Verhältnis zum öffentlichen Straßenverkehr arbeiten.


    Absolute Zustimmung! Man gut, dass ich das nicht annähernd suggeriert habe ;) Oder unsere jeweilige Definition von "korrekt fahrenden Radfahrern" unterscheidet sich massiv :D


    Wenn du dich dabei an dem mehrdeutig auslegbaren Wörtchen "wagen" echauffierst - das war tatsächlich völlig ernst gemeint. Ich fände es waghalsig, mit einem Fahrrad wie ein Verrückter eine kurvige Bergstraße runter zu rasen ;) Völlig unabhängig von der Fahrweise anderer Verkehrsteilnehmer.


    Ich nehme mir absolut das Recht heraus, manche Radfahrer nervig zu finden - auch ohne all die Sachen je getan zu haben, die du aufzählst :) Wenn ich jeden gleich nach eigenem Gusto maßregeln würde... :D


    Deine Abwandlungen meines Statements könnte man sicherlich im Detail kritisieren, aber das bringt hier keinen weiter.

  • ...Ich fände es waghalsig, mit einem Fahrrad wie ein Verrückter eine kurvige Bergstraße runter zu rasen ;) Völlig unabhängig von der Fahrweise anderer Verkehrsteilnehmer.


    Genau das habe ich mal in Trier erlebt - das war auch etwas "nervig": Junger Kerl in T-Shirt, kurzer Hose und Turnschuhen fährt mit dem Rad einen relativ steilen Berg mit 90-Grad-Linksknick hinunter (Uni Richtung Kürenz). Ich überlege noch, ob ich überholen soll - aber er beschleunigt schon auf über 40. Das genügte mir selbst im Auto. Hatte kein gutes Gefühl und habe mehr Abstand gehalten. Dann kam der Linksknick: er bremst, was offensichtlich wirkungslos war, neigt das Fahrrad nach links, dieses rutscht weg und er gleich hinterher in Richtung Bordstein (immerhin nicht in den Gegenverkehr!). Fahrrad hebt ab und fliegt einen Abhang hinter in die Büsche. Fahrer verfehlt ganz knapp einen Laternenpfahl und kommt auf dem Gehweg zum Halten.
    Hab ihn dann mit dem Verbandsmaterial aus dem Auto notdürftig verarztet und den Krankenwagen gerufen. Seine Turnschuhe waren komplett durchgescheuert, Füße, Knie, Hüfte, Hände bluteten relativ fies. Aber: offenbar nix gebrochen, Kopf heile. Puh!

  • jaja diese radlfahrer helden in stumpfhosen :rolleyes: ich fahre jedes jahr in die Berge mit zelt und Motorrad
    tödliche unfälle seh ich da jedes jahr :( :( rekord 8| Großglockner bergab 80 kmh hinterm rennrad ?( überholen unmöglich :!: :!:
    ich hatte angst um den Radfahrer ;(

  • ich hatte angst um den Radfahrer ;(

    Warum? Ich seh das so, dass Darwins-Gesetz schon für die Seinen sorgt in solchen Fällen. Hinter der nächsten Spitzkehre geht es so weit bergab, dass man keine Einzelteile mehr einsammeln muss. Anruf bei der Polizei "Do hat's wieda oana derbröselt" und gut ist.....

  • Grad vor kurzem ne Situation gehabt:
    Stau, ging gar nix mehr. Klar ärgerlich aber fliegen kann man halt nicht. Was kommt von rechts mir fast ins Auto gedonnert? Son grauer VW Bus. Super aggressiv unterwegs, vor mir fahrense auf einer Spur, drei spurig und und und: Einfach normal fahren, fertig.


    Hab zum Glück die Kamera angehabt: https://www.youtube.com/watch?v=dyA4N56iAKM

  • na dann mal hier mein schönstes Erlebniss mit nem biker ( Fahrradfahrer )


    Muss so ein Ökofutzi von der Uni gewesen sein ( Müsli Fressen , Fahrrad fahren, Weltverbesserer etc. )


    naja, erstmal zur Strassenlage : war ne Seitenstrasse, nicht viel befahren ,


    daher absolut FREI ausser mein Wagen und dem Öko Biker der mir halt entgegen kam !


    ......der sieht mich ,kommt mir entgegen und fixiert mich schon aus 200 metern ! ...Alles war entspannt .........


    aber statt das er einfach links ganz normal an mir vorbei fährt ( wäre mehr als ausreichend Platz gewesen )


    steuert der Direkt MITTIG auf mich zu bis ich zum Stillstand abbremsen muss, bleibt DIREKT MITTIG einen cm vor meinem


    Wagen Stehen und Schreit " Sie behindern mich " !!!!! Das alles OHNE jeglichen GRUND !!!!! X( X( X( X(


    Wäre der nicht so schnell verschwunden wie er rum gebrüllt hat , das wäre übel ausgegangen.....für Ihn :huh:


    ich habe gegen niemanden etwas im Strassenverkehr, aber wenn absichtlich provoziert wird.......dann kann ich echt rot sehen.....

  • Tommy, der hat aber echt nen Nerv getroffen :D


    So Leute gibts immer wieder, überall. Psychisch gestört oder zumindest akut extrem frustriert. Hilft nich sich drüber aufzuregen.


    Aber dein Feindbild versteh ich überhaupt nicht.


    Öko: versucht mit Ressourcen sparsam umzugehen -> gut! Versuch ich auch.
    Uni: prima Laden, kann man viel lernen. War auch mal da.
    Müsli: tendenziell gesünder als vieles andere. Manche mag ich auch.
    Fahrradfahren: ökologisch, gesund, gut. Was soll ich sagen: mach ich auch.
    Weltverbesserer: naja die verbessern doch die Welt. Was gibts da dran auszusetzen? Versuch ich auch...


    Könnten wir trotzdem Freunde sein? :D



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • in letzter Zeit auf dem Weg zur Arbeit (Landstraße) besonders nervig: Traktoren, die irgendwelche Anhänger ziehen. Kilometerlang bleiben die mit 40 km/h stur und lassen die riesige, immer länger werdende Kolonne hinter ihnen einfach nicht vorbei ziehen. Dabei gibt's überall Einmündungen, Bushaltestellen und Grünstreifen... aber nein, die müssen ja 20 Sekunden früher ankommen und behindert deshalb alle anderen.

  • Apropos psychisch gestörte....
    Letztens auf dem Beifahrersitz meiner Freundin sitzend und Hans guck in die Luft spielend durch die Duisburger
    Innenstadt fahrend, bleibt plötzlich ein sichtlich angetrunkener Provokateur mitten auf der Straße stehen
    um zu schauen was denn nun so passiert.
    Nach einer hier ortsüblichen Sofortansprache (verpi.. dich du Pe..er oder willst du gleich eins in die Fre..e?)
    suchte er zuerst noch Körperkontakt durch die runtergelassene Seitenscheibe, konnte sich aber nicht so richtig auf den Beinen
    halten was meine bessere Hälfte dazu nutzte Gas zu geben.
    Fast wie in den Funny Russia YT-Videos. :D
    Kann leider auch anders ausgehen wenn man so einen Suffki nicht rechtzeitig sieht oder mehr Gewaltpotential vorhanden ist.


    Radfahrer sind da tendenziell aggressiver. Einer schmiss mal sein Rad hin und rannte auf mich zu weil ich ihn nicht gesehen
    hatte und spät auf der Bremse war. Ich glaube das ist aufgestauter Frust den sich da einige aus den Beinen radeln müssen.
    Seitdem bin ich vorsichtiger. Die Jungs sind gut trainiert und haben vielleicht Probleme mit dem sich, der Welt und wer weiss was sonst noch.
    Vielleicht dann doch lieber Alkohol.....

  • Im Harz gestern war ja alles dabei - und die Radfahrer spielt da so gar keine Rolle... Mitten vor dem Staudamm umparkende Wohnmobile, die dann im Anschluss vor der GT-Kolonne schleichen und erst auf die Idee kommen, mal kurz zu halten, nachdem sich 2-3 unnötig riskant vorbei schleichen konnten...


    Highlight war aber sicherlich der BMW M-Z4. Da kauft man sich so eine Karre, die vermutlich fast soviel Power hat wie 2 GTs, fährt in den Harz damit - und schleicht dann dermaßen... da hatte ich mit Abstand am wenigsten Verständnis. Ist ja klar, dass die meisten eben nicht wie wir mit unseren sportlichen Kisten um die Kurven knallen, aber die stärkste Z4-Version? Muss man nicht verstehen...