Was nervt euch im Straßenverkehr?

  • Heute morgen hat mich ein bestimmter Mensch auf seinem Fahrrad zum Staunen gebracht.


    Fährt Schleicht mitten auf der Straße mit einer Geschwindigkeit, mit der ich schon lange umgefallen wäre.
    Da ich nicht vorbeikomme, rolle ich eben hinterher, auf die grüne Ampel zu (auf dem Rechtsabbieger).


    Klar, sie wird rot, bevor der feine Herr angekommen ist, und ich halte an.
    Er nicht, und rollt mit einer Seelenruhe über die Kreuzung (biegt vom Rechtsabbieger links ab), nachdem die Ampel locker 3 Sekunden rot ist, und der Querverkehr gerade anfährt.


    Immerhin wurde er nicht über den Haufen gefahren - Glück für ihn im Hamburger Berufsverkehr.

  • Focus ST-Fahrer die aufgrund ihres zu kleinen Schwanzes einen ungünstig hohen Schwerpunkt aufweisen und sich dadurch nicht in der Lage fühlen die linke Spur zu räumen, obwohl kilometerweise alles frei..das geht dann soweit, dass sich ein 911RS-Fahrer genötigt fühlt rechts zu überholen und der Ford-Fahrer daraufhin eine Standpauke seiner Beifahrerin kassiert und Einsicht(!?) zeigt. Sind diese Menschen zum kotzen..

  • Fahrradfahrer, die auf Autobahnzubringern ohne Radweg munter entgegengesetzt zur Fahrtrichtung fahren, um "der Gefahr ins Auge sehen zu können" und dann noch Autofahrer anpaulen..... :wacko:

    _________________________________________________
    Toyota GT86 - Bj. 2016 - inferno orange metallic
    Centerplate "86"-Emblem - Pivot Dual Gauge DXW-W - Weathertech Kofferraumschale - Tachoabdeckung Leder mit doppelter, roter Ziernaht -
    Soundtube-Stopfen "86" - Subaru Öl-/Wasser-Wärmetauscher - Radium Brake Master Cylinder Brace - TRD-Domstrebe - TRD-Schaltknauf -
    Nappa-Leder-Lenkrad mit 12-Uhr-Markierung - 2017er Center Dash Assembly mit roter Ziernaht

  • Radfahrer die neben einem top geteertem Radweg auf der kurvigen Straße fahren wo man sie nicht überholen kann.


    Ich möchte Deine Beobachtung keinesfalls anzweifeln. Kommt das vor, ist das Mist.
    In den allermeisten Fällen jedoch wird der "top geteerte Radweg" nicht ohne Grund vom Radfahrer verschmäht und ebenso oft wird dieser Grund aus der Prspektive des Autofahrers nicht erkannt. Also immer locker bleiben.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • .., dass ich 860 unbedingt ins Gedächtnis rufen muss, dass nicht alle Radfahrer umsichtige, logisch denkende Menschen sind und es auch dort genügend Vollhonks gibt, die überhaupt keinen Plan haben..und seiner ständigen Verteidigung nicht würdig sind.
    P.S.: Bin ja selbst leidenschaftlicher Radler, aber das wird Dir nicht entgangen sein.


    Edit: Und ich Vollhonk verfasse den Beitrag im falschen Thread..kein Plan..

  • Also ich hab Anfang der Woche einen gesehen, der von der Strasse auf den gutausgebauten Radweg gewechselt ist.


    War sogar einer im Presswurstleibchen und mit Dackelschneiderreifen, also ein "Radsportler"
    ( Sowas von Duck und wech........ :D )


    Eigentlich darf ich dazu gar keine Meinung mehr haben, schliesslich bin ich nur noch MTB Besitzer.
    Und Lycra konnte ich mir noch nie erlauben.....


    Friede Carsten


  • Ich möchte Deine Beobachtung keinesfalls anzweifeln. Kommt das vor, ist das Mist.
    In den allermeisten Fällen jedoch wird der "top geteerte Radweg" nicht ohne Grund vom Radfahrer verschmäht und ebenso oft wird dieser Grund aus der Prspektive des Autofahrers nicht erkannt. Also immer locker bleiben.

    Och, ich bin schon mal mit dem Auto auf den Radweg gewechselt und habe einen Radfahrer rechts überholt :-)
    Der Blick war wirklich unbezahlbar :D


    -> ja, es war alles einsichtig, eine Gefährdung konnte ich ausschliessen und der Grünstreifen, den ich queren musste hat sich nicht beschwert ;)

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • .....dass mir auf kurvigen Landstraßen manche Verkehrteilnehmer auf der Gegenfahrbahn verzweifelt Lichthupe geben. :(


    Schon seltsam! Macht man sonst nur um vor den teuren Fotografen zu warnen.


    Oder beschweren die sich vielleicht, dass du denen nicht ausweichst, wenn die die Kurve schneiden? Denn das ist wirklich eine Unart. Die Leute mit ihren Panzern im Gegenverkehr, denken sehr oft in Linkskruven, sie dürften mich, als den mit der Rechtskurve, mit den rechten Rädern neben den Asphalt drücken. :cursing: X(

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Die Leute mit ihren Panzern im Gegenverkehr, denken sehr oft in Linkskruven, sie dürften mich, als den mit der Rechtskurve, mit den rechten Rädern neben den Asphalt drücken. :cursing: X(


    Oh! So eine Stelle hab ich auf meinem Arbeitsweg. Zugegeben: wirklich recht schmale Straße. Trotzdem fahren häufig die langsam Fahrenden (die Unsicheren) oft rüber auf meine Spur... das ist dann wirklich gefährlich. :cursing:


    Und, heute früh wieder erlebt: auf ner 100er Strecke fährt mein Vordermann dauerhaft Tacho 70. Ich überhole. Danach kommt Beschränkung 50 -> 30, woran ich mich halte (Tacho 58 -> 38 oder so). Und der Typ? Klebt mir voll am Heck... 8o

  • ...wenn ich solche Spackos wie vorhin habe.


    Die Ampel wird rot. Ich bin das vierte Fahrzeug, welches an der roten Ampel anhält. Alles unterhalb von 40 Km/h, da Stop & Go. Der Penner vor mir schert aus, überholt die zwei Fahrzeuge vor ihm, die an der roten Ampel zum stehen kommen und fährt bei rot über die Gegenfahrbahn ohne mit der Wimper zu zucken. An solchen Tagen wünsche ich mir Rennleitung in Zivil, so wie früher den Weihnachtsmann herbei...

    Ich möchte wie mein Opa im Schlaf sterben und
    nicht so jammernd wie sein Beifahrer.


    満月-86

  • Haha, ist ja witzig, dieses zumindest ähnliche Erlebnis hatte ich heute gestern Abend, allerdings von der Seitenlinie als Zuschauer, war mit dem Rad unterwegs:


    Stau aufgrund Feuerwehreinsatz. 10 Autos bleiben vor der Ampel stehen um die Kreuzung frei zu halten. BMW-Ali an Position 11 fährt an allen, über durchgezogene Linie und auf der Gegenfahrbahn vorbei und wartet dann in der Kreuzung, dass es weiter geht. DER hatte einfach nicht so viel Zeit wie die Anderen..... :D


  • Schon seltsam! Macht man sonst nur um vor den teuren Fotografen zu warnen.


    Oder beschweren die sich vielleicht, dass du denen nicht ausweichst, wenn die die Kurve schneiden? Denn das ist wirklich eine Unart. Die Leute mit ihren Panzern im Gegenverkehr, denken sehr oft in Linkskruven, sie dürften mich, als den mit der Rechtskurve, mit den rechten Rädern neben den Asphalt drücken. :cursing: X(

    Am Wochenende ist dies wieder vorgekommen. Nach langem Sinnieren über dieses Verhalten bin ich mir sicher, dass es folgendes bedeuten soll :"Du bist zu schnell!" oder "Langsamer! Vorsicht Kurve!" Leider schaffe ich es noch nicht über das Fernlicht "Ja weiß ich" zurückzumorsen. :thumbsup:


    Zu dem Thema "Spur schneiden" : Das kann ich im öffentlichen Straßenverkehr auf den Tod nicht ausstehen. Selbst wenn ich schnell unterwegs bin, fahre ich absolut nie auf die Gegenspur, außer natürlich bei Überholvorgängen. Bestimmte Menschen die mit Ihren Dickschiffen meinen Sie müssten Rennlinie fahren, damit Sie wenigstens halbwegs schnell um die Kurve kommen, hätten sich vielleicht vorher bei der Wahl des Fahrzeuges etwas mehr Gedanken machen sollen.
    Lustigerweise stellt selber Typus Mensch auch meistens später noch fest, dass ihr SUV im Gelände absolut nichts zu suchen hat und gerade mal für einen Feldweg geeignet ist. :thumbdown:

  • Zu dem Thema "Spur schneiden" : Das kann ich im öffentlichen Straßenverkehr auf den Tod nicht ausstehen. Selbst wenn ich schnell unterwegs bin, fahre ich absolut nie auf die Gegenspur, außer natürlich bei Überholvorgängen.

    Dito. Ich habe den Eindruck, daß das in den letzten Jahren schlimmer geworden ist, aber das kann natürlich das allgemeine "Früher war alles besser!!!!!111"-Syndrom sein.


    Bis dann, J.

  • Ich beobachte dies auch und gefühlt nimmt es in den letzten Monaten extrem zu, ich weiß nicht warum.
    Erst heute morgen wieder, die Fahrspur ist locker 1,5 fach so breit wie das Fahrzeug,aber der Wagen muss mit dem linken Vorderrad über die Mittellinie, ich war dahinter, nicht der Gegenverkehr.
    Ein Anderer im Gegenverkehr fuhr auch halb auf meiner Spur und er ist dann rüber als ich um die Kurve kam.


    Warum auch immer die Leute das machen müssen, die Fahrzeuge fahren doch eigentlich präziser wie vor 20-30 Jahren.

  • Oh ja, bei dem Thema "Spur schneiden" schließe ich mich an. Ich bilde mir ein, dass es seit dem SUV Trend schlimmer geworden ist - kann aber auch sein dass mich mein SUV Hass blendet...

    • 2018 Toyota 86 Kouki | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3 | Sturzschrauben | 8x18 OZ Alleggerita | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | Valenti Smoked Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe
    • 11,5 l / 100 km
  • Oh ja, bei dem Thema "Spur schneiden" schließe ich mich an. Ich bilde mir ein, dass es seit dem SUV Trend schlimmer geworden ist - kann aber auch sein dass mich mein SUV Hass blendet...

    Das ist bei Kleinwagen leider nicht besser. Manchmal denke ich mir: "Dein Auto würde auch quer auf die Spur passen...". Komischerweise haben LKWs bzw. deren Fahrer meist keine Probleme mit der Breite der Fahrspuren. Aber die machen das ja beruflich.

  • Apropos SUV und Straße schneiden:


    Vor ein paar Tagen habe ich einen Arbeitskollegen nach Hause gefahren. Als es auf einer ziemlich kurvigen Straße kurz bergauf ging, ist mir bereits ein BMWäh X-irgendetwas (negativ) aufgefallen. Dem Kollegen habe ich noch gesagt, dass ich etwas vom Gas gehen und den BMW vorsichtig überholen werden. Kaum befinde ich mich knapp hinter ihm auf der Überholspur schneidet der natürlich wieder die Straße. Zum Glück habe ich mir das bereits gedacht und konnte rechtzeitig bremsen (mein Kollege hat nicht ganz verstanden, wieso ich das Szenario vorhersagen konnte :D). Meiner Meinung nach ist das Problem, dass die Fahrer solcher Mistschleudern denken, dass sie auch in Kurven schnell sind und ja eh keiner nachkommen kann. :cursing:

  • Ich beobachte dies auch und gefühlt nimmt es in den letzten Monaten extrem zu, ich weiß nicht warum.


    Ich weiß es inzwischen. Das hat zwei Gründe:


    Zum einen ist es reine Bequemlichkeit, die Kurve zu schneiden. Wollte man die Kurve sauber ausfahren, müsste man das Lenkrad stärker drehen. Kann man besonders häufig bei 90-Grad Kurven sehen.


    Zum anderen lässt sich das Lenkrad mit den Oberschenkeln nur leicht hin- und herbewegen, wenn man gerade mit beiden Daumen auf dem Handy am daddeln ist.