Was nervt euch im Straßenverkehr?

  • Jetzt denkt der wahrscheinlich er wäre der tollste Fahrer, aber das sein Elektronikgedöns ihm den Arsch gerettet hat (auch vor meinem massiven Zorn ) hat er anscheinend nicht begriffen.


    Bestätigt mal wieder meine Meinung über die 5-Nullen-Fahrer (*) und erinnert mich an zwei Spacken:
    -der erste beim Sicherheitstraining auf der Kreisbahn, angebl. volle Lotte auf dem Gas, aber die Elektronik regelte ihn runter auf Schritttempo (vielleicht gut so). Jedenfalls glaubt er, er hätte den Wagen so in der Spur gehalten.
    -der zweite, der das Kurventraining mit der Frage wie macht man eigentlich eine Vollbremsung? eröffnet. Die Gesichter der beiden Trainer - unbezahlbar.


    @Maik, schön, dass nix passiert ist und Du nicht im Affekt handeln musstest.



    (*) 5 Nullen: vier auf dem Kühlergrill und eine am Lenkrad

  • Gewisse "Möchtegernrennfahrer" möchte ich auch gern mal in der Zeit sehen wo ich und viele andere auch noch ohne ABS, ESP und co unterwegs waren.


    Als ich fahren gelernt habe konnte man sich nicht auf Elektronik verlassen. Da war noch alles manuell.

  • @Dr. Frexx


    Im Großen und Ganzen teile ich ja deine Ansichten. ABER, du kannst es dir schönreden wie du willst...der Q5 Fahrer hat dich abgezogen. mit Anlauf !!! :P ;)
    Null hin Null her, Helferlein hin Helferlein her. Diese "Null" hat dich mit seinem gepamperten Kleinlaster, zwar mit Anlauf, aber ohne dich abzuräumen, innen überholt ! 8)
    Und egal ob 10cm oder 10m....ist er in dich eingeschlagen ? War er auf deiner Spur und hat dich auf den Grünstreifen/in dieLeitplanke rausgedrängt ?!

  • Zitat

    @Dr. Frexx
    ABER, du kannst es dir schönreden wie du willst...der Q5 Fahrer hat dich abgezogen.


    Das würde evtl. stimmen, wenn die beiden ein Rennen gefahren wären und auch noch beide aus dem Stand losgefahren wären.
    Aber auf der Strasse (und selbst bei Trackdays) gibt es keine Rennen - nur Idioten, die das denken.
    So ging der Q ein viel zu hohes Risiko ein, und - es passt ins Bild - in erster Linie auf Kosten anderer.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Wenn ich im GT86 sitze bin ich immer völlig tiefenentspannt. Alle wohlbekannten Bagatelldelikte der Vekehrsteilnehmer werden maximal mit einem Stirnrunzeln geahndet. Allerdings nervte mich der BMW gestern. Nach einer munteren Auseinandersetzung außerorts feierte der Herr dann ab als er innerorts mit 100 durchraste und mich überholte. Blöd!

  • Danke Joba1 :)


    Falls es so rüber kam, das dies ein sportlicher Wettbewerb war, mitnichten, evtl. hat ja das "moderat anfahren" Einige dazu bewogen zu denken, ich würde so etwas veranstalten.


    Ich fahre weder Rennen auf der Straße und nicht mal auf der Strecke, da fahre ich nur gegen mich und die Zeit aber nur, wenn nix passieren kann. Ich blinke dann lieber rechts und lasse Schnellere vorbei, bevor irgend etwas passiert und ich fühle mich nicht schlecht dabei.


    Eigentlich ging es nur um die vollidiotische Fahrweise des Q5-Fahrers, aber naja.


  • Ich fahre weder Rennen auf der Straße und nicht mal auf der Strecke, da fahre ich nur gegen mich und die Zeit aber nur, wenn nix passieren kann. Ich blinke dann lieber rechts und lasse Schnellere vorbei, bevor irgend etwas passiert und ich fühle mich nicht schlecht dabei.


    Kann ich bestätigen! Der Doc ist auch auf dem Track ein Gentleman Driver (nicht der einzige). Liegt glaube ich an der Farbe :thumbup:

  • Diese altenpflege Kleinwagen, meist in weiß, bezeichne ich gern als V3: kommen wie aus dem Nichts angeschossen, fliegen förmlich an allem vorbei und landen punktgenau.


    Ach krass, so einen kennst du auch?! Bei uns im Wohngebiet fährt ein weißer Altenpflege-Auto (VW up! glaub ich) immer viel zu schnell durch beidseitig beparkte, schmale, abends dunkle, unübersichtliche Gassen mit einigen Fußgängern. Der ist da eiskalt und völlig banane. Habe schon mehrfach erlebt:


    Längere enge Passage, ich komme ihm entgegen. Beide Seiten haben hin und wieder Hauseinfahrten, in die man ausweichen kann (sonst nicht möglich wegen parkender Autos am Straßenrand; man fährt gerade aufeinander zu). Was macht der Typ? Fährt zügig (geschätzt 45 trotz 30er-Zone) bis auf wenige Meter an den Gegenverkehr (mich!) ran und spielt quasi "Angsthase"... Selbst lenkt er kaum zur Seite und heizt sofort wieder los; viel zu schnell und unsicher. Super ätzend, den wollte ich auch schon mal zur Rede stellen.

  • Ruf doch einfach mal bei der Firma an ;-) Spätestens nach dem Anpfiff vom Chef, wird er evtl garnicht mehr fahren oder vorsichtiger.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Was mich wirklich wütend macht ist, dass ich auf dem täglichen Arbeitsweg eine Etappe habe wo über eine Strecke von rd. 2 km sage und schreibe 10 Ampeln verteilt sind. Als besonderes Zucker'l sind die auch noch in einer "roten Welle" geschalten. Im Idealfall und mit allen Augen zugedrückt schafft man es vielleicht 2-3 noch irgendwie bei grün zu erwischen, beim Rest heißt es stehen und warten :cursing: - Ach! Die Freuden einer grünen Stadtpolitik! :thumbdown:

  • Welche Stadt?
    Klingt nach Stuttgart. Da ist das schon Jahrzehnte so und ist nur dem Verkehrsaufkommen geschuldet. Geballte Verkehrsleit-Rechenpower kommt da nicht gegen an. Rote Welle will da keiner. Würde ja auch nur zusätzlich Abgase und Feinstaub produzieren. Also auch für Grüne kontraproduktiv.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Straße in miesen Zustand. Von Limit 100 auf 70, von 70 auf 50... Sanierung - Straße wieder top, könnte man auch 200 fahren. Was machen die Leute? Richtig, 70 fahren :thumbdown: Das müsste den Bauherrn ganz besonders schmerzen... so viel Kohle und die Leute peilen es nicht. Dabei sind die Schilder weg, der Asphalt sieht aus wie frisch verlegt... egal :|

  • Welche Stadt?
    Klingt nach Stuttgart. Da ist das schon Jahrzehnte so und ist nur dem Verkehrsaufkommen geschuldet. Geballte Verkehrsleit-Rechenpower kommt da nicht gegen an. Rote Welle will da keiner. Würde ja auch nur zusätzlich Abgase und Feinstaub produzieren. Also auch für Grüne kontraproduktiv.


    Wien - die vermeintlich lebenswerteste Stadt der Welt. Die "Logik" der Grünen ist ja eine andere. Das Ziel ist es das Autofahren so mühsam wie möglich zu gestalten um die Menschen dazu zu Zwingen (Originalzitat eines grünen Bezirksvorstehers!) auf Rad oder Öffis umzusteigen - Trottelpartie, verzeihung die Ausdrucksweise... :thumbdown: X(

  • Heute wieder erlebt: Ampelkreuzung mit 2 Spuren (Gradeaus/Rechtsabbieger und Linksabbieger) .. ich komme an die grüne Ampel gefahren und möchte gradeaus, ein Linksabbieger steht noch und wartet bis der Gegenverkehr durch is. Als ich fast auf seiner Höhe bin, fährt er los und holt dabei aber rechts aus und nimmt mir locker nen halben Meter meiner Spur weg :cursing:

  • Was nervt sind u.a. Leute die:

    • den Reißverschluss nicht verstehen.
    • Lücken zufahren sobald man den Blinker setzt.
    • Linksabbieger die beim Abbiegen die Kurve dermaßen schneiden, daß sie über den Anhaltestreifen der Straße, in die sie einbiegen fahren (insbesondere dann wenn sie A: keinen Einblick in die Straße haben und ich mich B: gerade in diesen Abbiegebereich stellen will).
  • Den Schwachsinn haben wir hier auch. Ach ja Schnukums: Die Grünen stoßen auf Widerstand, wenn man die Innenstädte auf 30er Zonen
    umstellen würde, also macht man das mit "passenden" Ampelschaltungen auch hier. :cursing: Ein Vomier-Smiley wäre jetzt angebracht.

  • Was mich auch sehr nervt, sind die Zeitlupenbaustellen.
    Erst mal Spur dichtmachen, Mobil-Ampeln hinstellen. Dann passiert WOCHENLANG nix. Baumaschinen hinstellen. Dann passiert wieder
    wochenlang nix. Paar Tage wird gewurschtelt, dann Wochenlange Pause mit Ampelschaltung. Dann die Baumaschinen weg, wochenlang
    weitere Sperrung und erst dann der Abbau der Sperrung und Ampeln. Und das für Flickschusterei auf einer Landstraße, für einen
    Asphaltflicken von der Größe von ca. 8m x 4m. Kein Witz. Letztes Jahr Oktober angefangen und letzte Woche fertiggestellt.
    Jämmerlich :cursing: Der gleiche Mist läuft auf teutonischen Autobahnen. -vomiersmileyeinfüg-

  • Leute die mir die Einfahrt zumachen... X(

    Nachdem ichs demonstrativ Fotografierte ging tatsächlich ne Balkontür vom Wohnblock nebenan auf und fragte ob ich ein Problem habe! Schliesslich sei ich ja vorbeigekommen...
    Auf meine Antwort ob er die von uns veranlasste Markierung nicht gesehen habe kam dann nur ob das denn nun sein Problem sei. Nach einem kurzen Wortgefecht bei dem ich ihm dies bejahte meinte er nur ich könne ja die Polizei rufen...
    Eigentlich bin ich kein Fan davon aber wer mir so kommt muss selbst mit den Konsequenzen leben...


  • Eigentlich bin ich kein Fan davon aber wer mir so kommt muss selbst mit den Konsequenzen leben...

    Oh ja, das kenne ich. Vor ca. einem halben Jahr hat jemand meine Garage zugeparkt. Hat sich einfach auf die Straße an die Seite gestellt, direkt vor die Garage. 5m weiter vor oder zurück und es hätte kein Problem gegeben. Es war die komplette Straße zum parken frei, und der Vollhorst parkt genau dort.
    Da die Polizei um die Ecke ist, hats auch nicht lange gedauert. Dummerweise waren das nur läppische 25€ Strafe.


    Ähnliche Story: Einmal im Jahr sind wir in München zum arbeiten im Bayrischen Hof. Wir müssen dafür mit dem LKW hinfahren. Unser Parkplatz wird dabei durch diese rot-weißen Verkehrshütchen abgesperrt, sowie Flatterband und ein temporäres absolutes Halteverbot ist eingerichtet.
    Kurz vor Ankunft am Freitag Abend rufen wir den Verantwortlichen vor Ort an, dass der das Flatterband schonmal weg macht und schaut dass der Parkplatz frei ist. Parkplatz ist frei, er geht kurz auf Toilette, wir kommen an, parkt doch da so ein *piep* im Porsche SUFF direkt vor dem Schild, welches das absolute Halteverbot beendet. Viertel Stunde Karenzzeit gegeben, dann Polizei gerufen. Die kommt eine halbe Stunde später. Verpasst ihn ein Strafzettel über 25€ und geht wieder -.- Wenn wir ihn hätten abschleppen lassen wollen, hätten wir das zunächst selbst zahlen müssen und dann das Geld von ihm einklagen dürfen.
    War natürlich super, unser Zeitplan hat sich um 3 Stunden verschoben, bis der Depp sein Auto weggefahren hat. Dafür mussten 3 Leute 3 Stunden warten. Seine Strafe? Läppische 25€ wegen falsch Parken mit Behinderung.

  • Heute auf der Landstraße ein recht langsam fahrender hässlicher Koffer von Familienkutsche mit viel Sicherheitsabstand zu seinem Vordermann. Ich beschleunige zügig aus ner 70er Zone raus, bin logischerweise deutlich schneller als er. Schere wieder ein. Er macht daraufhin zweimal Lichthupe und fährt dann total nah auf?!
    Sachen gibt's, die versteh ich nicht. Hab ich jetzt so sehr an seinem Ego gekratzt, weil ich überholt habe? Bestimmt.

  • . Hab ich jetzt so sehr an seinem Ego gekratzt, weil ich überholt habe? Bestimmt.


    Ja, ueberholen ist gar nicht angesagt. Und ueberholt werden erst recht nicht. Gerne genommen auch die Spezies, die beim Ueberholt-werden das Gas ploetzlich wiederfindet und die Situation dadurch erst kritisch macht.
    (Lektuere dazu: http://ps.welt.de/2015/07/16/u…ende-und-schreckgespenst/)