HORRORS GT - LORD VADER STRIKES BACK - Bilder und Videos im ersten Post -

  • Ich denke da ist's einfacher, wenn du ihm den Timer einstellst und unser lieber Horror selbst fährt

    Aber nur halt so lustig. :(


    Messung dann zwischen dem Dilger und der freien Tankstelle?

    Verstehe schon. 8o


    Ich hoff doch mal mit über 380PS brauchen wir nicht so eine lange Strecke :P

    Gruß
    Skin


    • Toyota IQ • 1,33l • MT • 1G3 •
    • Toyota GT86 • 2,0l • MT • H8R •

  • Eine 11.95 sek gilt es zu schlagen..... 8o

    Aber ich tippe mal auf 10 sek

    Irgendwo in dem Bereich wird es wohl liegen.


    Ich kann auch nur schwer einschätzen wie viel Einfluss die breiten Schlappen haben.

    Eigentlich müsste man mal mit meiner Bereifung und dann nochmal mit 225´ern messen.



    Auf jeden Fall gibt es genug andere, die da deutlich schneller sind.

    Wenn ich da an die Aussage von zerox86 über seinen GT mit satt und reichlich Turbo-PS denke ...

    Ja, das schiebt den kleinen in 8,2 Sekunden von 100 auf 200 Km/h.

    Gegen 500 PS und 580 NM kann man natürlich nicht anstinken.

  • Die OZ, die den einen Winter im Autohaus montiert waren, waren 8 x 18 ET48.

    Die waren aber nur ausgeliehen .


    Da waren allerdings richtig fette Spurplatten montiert.

    Ich glaube VA 20mm u. HA 25mm pro Seite .

    Ohne Spurplatten passte die vordere Bremse nicht drunter .

  • Ich hatte ja letztes Jahr einen ganzen Schwung STi Performance Parts gekauft.

    STi Engine Mount und STi Diff Mount waren ja im Zuge des Motorumbaus bei GP Performance verbaut worden.


    Zu verbauen waren noch folgende STi Performance Parts:

    STi Sub Frame Bush

    STi Diff Bush

    STi Steering Gear Box Bush


    Der dunkle Lord war letzte Woche aus diesem Grund für ein paar Tage bei Hendrik Jäkel im Subaru Autohaus Auto Jäkel in Münster.


    Vielen Dank an Hendrik Jäkel für die tolle Arbeit 8):thumbup: (und Sorry für die Überstunden).

    Der Ausbau der alten Lager ist offensichtlich ein echter Aufwand ...


    Das Ergebnis überzeugt aber auf der ganzen Linie.

    Der GT fühlt sich noch einen Zacken schärfer an, ohne aber durch zu viel Härte und üble Geräusche zu nerven. 8)

  • In den Radhausschalen sind ein paar etwas erhöhte Stellen, an denen die breiten Vorderreifen beim starken Einlenken geschliffen haben.

    Dadurch waren die vorderen Radhausschalen doch mittlerweile an ein paar Stellen ziemlich ramponiert.

    Ich hatte also neue gekauft, welche aber an den betreffenden Stellen bearbeitet/ abgeflacht werden sollten.


    Am Samstag war ich also bei Sunrise und VRS.

    Die Radhausschalen wurden mittels Heißluftfön bearbeitet.

    Die rechte Radhausschale wurde zusätzlich bearbeitet, um die warme Luft vom Ölkühler ableiten zu können.

    Wir entschlossen uns aber, nicht einfach Löcher zu bohren, sondern erarbeiteten diese Lösung:

    radhausschalebearbeizgkab.jpeg


    Ist echt Top geworden. 8)


    Vielen Dank an Sunrise und VRS. 8):thumbup:

  • Ende Juni waren wir mit sieben Toyobarus und einem Ford Mustang eine Woche lang in den Alpen unterwegs.

    Die dort gebotenen Straßen sind natürlich das perfekte Terrain für einen Toyobaru, und das Ganze dann auch noch vor unglaublichem Panorama. 8):thumbup:

    20190627_142805clear2ck6q.jpg


    20190627_142934cleargkj6x.jpg


    20190627_160705clearf2je3.jpg


    Bei der Alpentour mussten wir durch sehr viele Baustellen fahren.

    Insgesamt mussten unsere Autos eine Menge Dreck fressen.

    Hier eine kleine Impression (Nein, es ist keine Camouflage-Folierung):

    camouflage_012njhn.jpeg


    Kurz vor Ende der Alpentour gab es dann ein Problem mit dem Rippenriemen, der etwas in Fetzen lag.

    Der Rippenriemen wurde mittels Cutter etwas sauber geschnitten, ich entschied mich aber sicherheitshalber den dunklen Lord stehen zu lassen.

    Ich hatte zwar einen Ersatzriemen dabei (liegt immer im Auto ;) und wurde bis dahin nie gebraucht), an ein Umbauen vor Ort war aber nicht zu denken, schließlich muss dafür der Kompressor raus...

    Ich nahm also auf dem heißen Sitz beim Doktor Platz.

    Während dieser Etappe holte ich mir Infos zum weiteren Vorgehen ein, mein Dank geht besonders an Sascha aka sirarni.

    Sascha konnte mich überzeugen, dass ich trotz nun deutlich schmalerem Rippenriemen ohne Probleme fahren könne.

    Abends wurde der dunkle Lord dann zum Hotel gefahren und am nächsten Tag (Abreisetag) ging es dann zu Daniel aka Spiller.

    Der Besuch war von langer Hand geplant, der Umbau des Rippenriemens passte aber eigentlich nicht in unseren Zeitplan.

    Trotzdem sagte Daniel sofort, dass wir den Umbau des Rippenriemens hinkriegen werden. :):thumbup:


    Es ging dann also vorsichtig die 320 Km nach Bayern zu Daniel.

    Die Fahrt lief letztendlich auch völlig problemlos, der Zustand des Rippenriemens hatte sich auch nicht weiter verändert.

    Als Nebeneffekt der Fahrt konnte ich herausfinden, dass trotz knapp 400 PS ein Verbrauch von knapp unter acht Liter möglich ist. :thumbup:

    Bei Daniel angekommen wurde als erstes der Rippenriemen ausgetauscht.

    Er war dann doch etwas schmaler als normal ... und leicht stufig:

    20190630_193940mjkyd.jpeg


    Wie gesagt, für den Wechsel muss der Kompressor raus.

    20190630_193801rcjg0.jpeg


    Der neue:

    20190630_193725d9k1r.jpeg


    Neben dem Besuch von Daniel an sich hatten eigentlich andere Sachen auf dem Programm gestanden:

    - Änderung des Spoilerschwerts (Entwerfen, Modellieren, Lackieren)

    - Modifizierung der Frontschürze durch Einbau neuer Blinker (LED-Leiste)

    - Entfernen der dritten Bremsleuchte und Einbau einer Bremsleuchte in der Heckklappe


    Die Aktion mit dem Rippenriemen hatte den sowieso schon knappen Zeitplan natürlich ordentlich durcheinander geworfen.

    Das Spoilerschwert wurde also auf der Prioritätenliste nach ganz unten gesetzt und wurde letztendlich auch nicht ganz fertig.


    Ich möchte mich aber nochmal ganz herzlich bei Daniel bedanken.

    Er hatte sich anderthalb Tage Urlaub genommen und wirklich verdammt viel Zeit mit den Arbeiten am GT verbracht und natürlich wieder brillante Arbeit abgeliefert. 8):thumbup:


    Die umgebaute Front mit den neuen LED-Blinkern:

    20190702_200359clearezj9x.jpg


    Das neue Bremslicht:

    20190702_200438clearnpjel.jpg


    Von Daniel ging es dann nach Rattenberg zum Hotel Dilger, wo dann ja wenige Tage später das Forumstreffen stattfand.

    20190703_123605clearftjcy.jpg


    Der Hammer war natürlich, dass der dunkle Lord bei der Abstimmung zum schönsten Toyobaru den ersten Platz belegt hat. 8):thumbup:

    Car of FT2019:

    20190706_211850zskuy.jpeg


    Ich finde es echt riesig, dass der dunkle Lord bei der Community immer noch so gut ankommt.

    Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut.

    Vielen Dank. :):thumbup:

  • Verdammt geiles Auto! Zum glück hat alles geklappt mit dem Riemen und du doch noch so lange vorsichtig fahren konntest trotz Kompressor (was sich bestimmt als schwer erweist.. :P). Aber ich bin sehr beeindruckt vom aussehen deines dunklen Lord.


    was hat dich dazu bewegt rote Rücklichter zu verbauen anstatt schwarze damit der dunkle lord 100% "dunkel" ist? Ist es der kleine hauch von Farbe der ein wenig leben in die dunkle Oberfläche bringt? Oder sieht komplett schwarz einfach nur vw golf prollig aus deiner Meinung?

  • Na bitte.

    Es geht doch. smilie_star_116.gif


    Kaymak

    Ich bin bei einem schwarzen Toyobaru einfach kein Fan von schwarzen Rückleuchten.

    Die machen in meinen Augen etwas die Form kaputt, es benötigt in meinen Augen etwas Kontrast.

    Außerdem hatte Lord Vader in Episode IV (bevor der Film nachbearbeitet wurde) auch rote Augen, es passt also. ;)