Fenstergummi

  • Ich grab das mal wieder aus, anstatt einen neuen Thread zu machen.


    Bei mir sind die Seitenfenster nicht mehr richtig dicht. Auf der Fahrerseite ist es schlimmer, da entsteht ab 120 ein regelrechter Orkan und ich kann auch problemlos beim geschlossenen Fenster an der "B-Säule" dahinter kommen mitm Finger. Beifahrerseite ist nicht so wild aber an einer Stelle merkt man mitm Finger auch schon, dass da nicht mehr viel "Anspressdruck" da ist.
    Ich hab jetzt die Dichtung an der B-Säule und oben am Knick zum Dach mit etwas Zewa "unterpolstert". Jetzt liegen sie zwar wieder an aber sollte ja so nicht sein.
    Ansonsten hab ich keine Probleme mit den Fenstern. Fahren sauber rauf und runter und machen auch keine komischen Geräusche.
    Kennt das wer und kann mir sagen, wie es zu beheben ist?

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Ich werd mir das nochmal ansehen aber eigentlich fahren sie sauber hoch. Oben am Dach ist auch alles ok. Erst im Knick zur B-Säule und darunter ist es nicht mehr dicht.
    Ich frag mich halt, ob das nicht doch irgendwo ne Einstellungssache ist. Weil son Gummi wird ja nicht mehrere Millimeter "dünner". Ich kann ja an der schlimmsten Stelle locker mitm kleinen Finger drunter, wenn ich will.
    Ich muss mir das nochmal ansehen. Könnt ihr mir Tipps geben, worauf ich im Detail achten sollte?

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung

  • Danke für den Hinweis. Auf das HowTo war ich nicht gestoßen. Ist aber ja letztendlich genau das, was ich auch gemacht hab, nur weiter vorne.
    Ich habs mir mal noch etwas angesehen. Also oben "in" der Dichtung ist auch ein Stück Blech. Die Scheibe fährt von unten dagegen und da es schräg ist, wird sie dann nach innen gegen die Dichtung gepresst. Dieses Blech lässt sich denke auch verbiegen. Wenn man es stärker nach innen biegt, sollte die Scheibe stärker angepresst werden.
    Ich bin mir allerdings nicht mehr ganz sicher, ob es bei mir nicht doch ne Einstellungssache ist, dass es derart krass auftritt. Weil zumindest auf der Fahrerseite scheint das Fenster hinten in Richtung B-Säule "zu hängen". Sprich vorne fährt es sauber hoch, bis es vollständig oben in die Dichtung geht aber hinten an der B-Säule scheint es die letzten Millimeter dann nicht mehr mitzumachen. Als wenn es dann "nach hinten kippt". Echt schwer zu beschreiben.
    Das sieht auf der Beifahrerseite aber nicht so aus.
    Ich befürchte ich muss dann wohl doch mal die Türverkleidung abnehmen und mir die Führungen ansehen. Aber Rost am Dreiecksfenster beseitigen und Tür dämmen stand ohnehin auf der ToDo-Liste.

    Toyota GT86
    (Dynamic White Pearl, Leder-Alcantara-Ausstattung (anthrazit), Navigationssystem, OZ Ultraleggera LM Graphit 8x18, JBL)
    Umbauten: MPS TurboKit (300PS/329NM), Ölkühler, MPS Downpipe (HJS Kat), Perrin Overpipe, HJS-200-Zeller Frontpipe, Invida N1 Catback, GrimmSpeed Strut Tower Brace, GrimmSpeed Hood Struts, Valenti smoked, KW V3, 4.44er Achsübersetzung