Reifendruckkontrollsensoren - Die Kostenfalle und Alternativen

  • Hab mich jetzt stundenlang durch entsprechende Informationen gegraben, aber keinerlei klare Bestätigung gefunden, mit welchem Interface verbindlich die Relearn-Prozedur meines 2016er GT86 gelingt. Die Sensor-IDs sind mir bekannt und es geht mir nicht um das Programmieren der Sensoren selbst (Clonen o.ä.), sondern lediglich um das Eintragen der Sensor-IDs beim Wechsel der Winter- bzw. Sommer-Reifen ...


    Zusammenfassend mal meine Erkenntnisse. Falls Müll dabei ist, bin ich dankbar für Berichtigung.

    • Mit einem Billig-Interface (Mini-VCI) ist mit der Firmware 1.4.1. kein schreibender Zugriff möglich, da anscheinend das erforderliche CAN-Protokoll nicht unterstützt wird.
      Zwar konnte ich die Sensor-IDs problemlos auslesen und ebenso problemlos ins Relearn-Menü gelangen und dort IDs ändern. Im letzen Schritt meldete die Software jedoch eine "verlorene Verbindung mit der ECU" und die Änderungen wurden nicht umgesetzt.
      Ob dies etwas damit zu tun hat, dass sich die ECU laut Software im Modus "Normal" befindet, kann ich nicht sagen.
      Ein Versuch, mit Brücken der Pins 13 auf 4 führte zwar zu lustigem Blinken im Kombiinstrument, beim direkt folgenden Relearn kam allerdings der Fehler "verlorene ..." wieder und es war kein Relearn möglich. Angeblich sollen Interfaces mit Firmware 2.0.1 und 2.0.4 schreibend funktionieren.
    • Ein mir zur Verfügung stehender Foxwell NT510 mit Toyota-Programmierung soll gemäß Anleitung Relearn von RDKS-IDs zulassen, blockierte aber ebenfalls das Löschen oder die Neuprogrammierung der Sensor-IDs hartnäckig. Das entsprechende Menü ist ausgegraut und steht beim Anwählen nicht zur Verfügung. Auch hier bewirkt das Brücken von 13 nach 4 keine Änderung.

    Mittlerweile habe ich das starke Gefühl, dass ich lediglich keinen Zugriff auf die ECU bekomme, da diese in irgend einer Weise blockiert / im falschen Mode ist. Falls jemand Info beitragen kann, freue ich mich sehr. Insbesondere interessant wäre die Bestätigung, dass ein Mini-VCI mit FW2.0.1 oder 2.0.4 schreibend (K-Line?) zugreifen kann und RDKS-Sensor-IDs ändern kann. Danke vorab allen Beitragenden.
    Eventuell fehlt auch eine irgendwie geartete Initialisierung der Sensoren, nach den mir vorliegenden Infos ist dies aber nicht nötig.

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

    Einmal editiert, zuletzt von Suicide Jockey ()

  • Liebe Freunde des gepflegten Quer-Fahrens,


    ich bin seit etwa zwei Monaten Besitzer eines GT86 und nun da sich die ersten Sonnenstrahlen durch den mitteldeutschen Himmel quälen auch auf der Suche nach einem zünftigen Satz Sommer-Kompletträder. Nach endlosen Stunden hier und im englischsprachigen BRZ/GT86/Scion FRS Forum habe ich mich dann auch entschieden. Danke an dieser Stelle auch an alle Contributors aus dem Kompletträder-Thread. Eine Frage drängt sich mir jedoch auf: Der GT86 verfügt über ein aktives Reifendruckkontrollsystem (RDKS). D.h. in jedem Reifen sind Drucksensoren verbaut, die (je nachdem wo man schaut) relativ teuer sind. Zudem muss man selbst wenn man Sensoren in seinen Reifen verbaut (laut Aussage meines Toyota Händlers) jedes mal die jeweiligen Sensoren kalibrieren lassen.


    Nun bin ich nicht bereit, Geld für Sensoren zu bezahlen, wenn ich dann trotzdem nach jedem Reifenwechsel zum Händler fahren muss. Ferner bin ich nicht gewillt, mit einem leuchtenden Reifendrucklämpchen durch die Gegend zu fahren. Daher die Frage in die Runde: Wie habt ihr das gelöst? Im gt86.co.uk Forum habe ich von jemandem gelesen, der sich ne PVC pipe gebaut hat, darin die Sensoren verbaut hat und die Pipe mit einem Kompressor unter Druck gesetzt hat, nur damit die Lampe erlischt. Wie macht ihr das? Fahrt ihr nach jedem Reifenwechsel zum Händler? Ist euch das leuchtende Lämpchen egal?


    Vielen Dank und liebe Grüße
    Martin

  • Zähneknirschend habe ich das letzte Mal 20 Euro (!) beim FTH gelassen, da ich selbst keinen Zugriff auf das Steuergerät bekommen habe. Wie ich mittlerweile herausgefunden habe, befand sich das STG wohl in einem Zustand, in dem kein Zugriff möglich ist. Auch der im Netz beschriebene Trick, zwei OBD-Steckerkontakte für 30 Sekunden zu brücken und dann die Sensornummern einzutragen, schlug fehl (siehe meinen Beitrag oben).


    Auch die Röhrenmethode scheint nicht zu funktionieren, da unsere Sensoren offenbar auf Fliehkräfte der drehenden Räder reagiern, allerdings bin ich hier noch nicht weiter ... (herstellerabhängig?)
    Keinesfalls darf zum Anlernen der gewechselten Sensoren die Reset-Taste gedrückt werden, da diese das STG scheinbar in den Loop Mode bringt, in dem dann das STG nicht mehr angelernt werden kann.


    Voraussetzungen:
    Das Interface braucht die korrekte Firmware (siehe oben)
    Es dürfen keine DTC gesetzt sein
    Gegebenenfalls muss der entsprechende Sensor erst in den Modus versetzt werden, in dem er IDs aussendet. Dies scheint Herstellerabhängig (Sensor) zu sein und passiert entweder durch Luftablassen (min. 0,4bar in unter 30 Sekunden) oder durch Initialisieren mittels Funksignal (Tester).


    In den nächsten Tagen werde ich einen erneuten Versuch unternehmen und Rückmeldung geben.

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

  • Wenn die Sensoren überhaupt verwendbar sein sollen, müssen sie
    für Toyota Gt86 auf 433MHz senden
    für Subaru BRZ vermutlich in EU auch auf 433MHz, anderen Quellen zufolge aber eventuell auf 315 MHz senden
    und den gesamten Funktionsumfang unterstützen (Luftdruck, Temperatur ...)


    Angabe 315MHz für BRZ angepasst, mir ist derzeit nicht bekannt, ob und in welchen Bauzeiträumen 315MHz in EU verwendet wird.

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

    Einmal editiert, zuletzt von Suicide Jockey ()

  • Gibt es denn schon verwertbare Erfahrungen mit den erwähnten klonfähigen Sensoren?

    Meine wurden heute verbaut, nachdem aber blöderweise die Radmuttern nicht passen kann ich hierzu erst kommende Woche Feedback geben, da der Radsatz auch noch eingetragen werden muss.

    Grüße aus dem Sonnenwald


    Apoc991



    Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

  • Ich habe auch geklonte Sensoren daheim schon liegen, komme aber frühestens nächste Woche dazu, diese auch einbauen zu lassen.


    Theoretisch sollte es funktionieren. Was ich mich aber noch frage, ist, ob es eine Rolle spielt wo welcher Sensor sitzt.


    Bis zum Wochenende hatte ich noch die Winterräder inkl. der Sensoren verbaut. Habe dann zum Testen das Rad vorne rechts mit dem hinten links getauscht. Bin dann ca. 15 min. rumgefahren bis max. 120 km/h -> Die Lampe blieb aus.


    Soweit so gut, dachte ich... Habe dann die Sommerräder ohne Sensoren verbaut.. Die Lampe ging erst nach ca. 30 Minuten an.. ?( Daher ist der Erkenntnisgewinn gleich Null... wenn dazu jemand eine verlässliche Aussage machen könnte, inwiefern es eine Rolle spielt wo welcher Sensor sitzt, wäre ich sehr dankbar.


    Ansonsten werde ich hier nochmal berichten, ob und wie es geklappt hat mit den geklonten Sensoren.

  • Beim 2016 PURE existieren 4 Speicherplätze und die Position am Auto ist egal. Dazu kommt der 5. Speicherplatz für das Reserverad, dass bei nicht vorhandenem Rad mit 0000000 kodiert wird. Allerdings waren sowohl bei meinen Sommer- als auch den Winterreifen die Plätze vergeben mit


    Wert 1 - VL
    Wert 2 - HL
    Wert 3 - HR
    Wert 4 - VR


    also beginnend Vorn Links im Gegenuhrzeigersinn.


    Die Lampe geht tatsächlich erst an, wenn etwa über eine Viertelstunde oder über mehr als eine bestimmte Geschwindigkeit (?) gefahren wird, genaue Werte kenne ich leider nicht.

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve


  • Beim 2016 PURE existieren 4 Speicherplätze und die Position am Auto ist egal.

    Genau so auch meine bisherige Erfahrung. Lustig ist wenn man dann die Luftdrücke ausliest, dann werden diese natürlich an den einprogrammierten Positionen angezeigt - was heute bei der Montage ordentlich Verwirrung gestiftet hat, weil die Drücke dann logischerweise für die falsche Radposition angezeigt werden.

    Grüße aus dem Sonnenwald


    Apoc991



    Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

  • Nur mal wild spekuliert: Ein ganz anderer Ansatz wäre (ähnlich einem Druckbehälter im Kofferraum) einen Datensender derart zu programmieren, dass er die entsprechenden Datentelegramme aussendet, die RDKS-Sensoren produzieren. Datensender-Module gibt es für 433MHz fertig zu kaufen, eventuell könnte ein Microcontroller zur Ansteuerung dienen. Das Protokoll (nicht vorhandener) RDKS-Sensoren könnte damit simuliert werden.


    Meinem bisherigen, löcherigen Kenntnisstand zufolge ist der Sensor-Sender ASK/FSK-moduliert und alle Sender am Auto senden "wild durcheinander", wenn irgenwann das Steuergerät alle Kennwerte gelesen hat, wird alles als OK angesehen.


    Es gab beim WDR mal eine Sendung zum Thema, in der der CCC (Chaos-Comp.-Club) die Technik hinterleuchtet hat, leider wohl nicht mehr in der Mediathek vorhanden.

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

  • An den Mikrocontroller habe ich auch schon gedacht. Ich werde mal mit einem Nachrichtentechniker unserer Uni quatschen und bis dahin mal mit dem aktuellsten Mini-VCI experimentieren, was ich hier so finden konnte. Wie kann Toyota nur so wenige Speicherplätze für die IDs vorsehen? Lock-in Geschäftsmodell hin oder her: Ich glaube die meisten Kunden wären ja sogar bereit OEM Sender/Sensoren zu kaufen, wenn sie dann wenigstens nicht jedes mal damit zum Händler fahren müssten.

  • Exakt ... Dieses Auto ist ein derart "guter Wurf", dass die RDKS-Problematik für mich der einzige Frustrationspunkt ist ...


    Die VCI-Versionen 1.x.x kommen vom Protokoll her nicht an das Schreiben der Werte. Die höheren Firmwares (2.4.x) sollen das können, nur bin ich seinerzeit partout nicht an das STG gekommen, das sich in der "Loop" befand. In einigen Tagen weiß ich mehr.


    Ein Mikrocontroller wäre halt ein gangbarer (aber strenggenommen nicht legaler) Weg. Allerdings finden ja bei diesem Vorgehen keine Veränderungen an der Elektronik statt, so dass das imho eher eine Grauzone wäre. Wenn ich sie wiederfinde, verlinke ich die Erkenntnisse des CCC zum Protokoll hier ... Da FSK und ASK sehr einfache Modulationsverfahren sind, sollte ein Microcontroller und ein kleines Datensendermodul damit fertig werden, ohne größer, als eine Streichholzschachtel zu werden. Das Ganze an Zünd-Plus und fertig ... :D


    Ein vernünftiges Speicheroszi oder ein Logic-Analyser sollten das Protokoll problemlos sniffen können.

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

  • Beim 2016 PURE existieren 4 Speicherplätze und die Position am Auto ist egal. Dazu kommt der 5. Speicherplatz für das Reserverad, dass bei nicht vorhandenem Rad mit 0000000 kodiert wird. Allerdings waren sowohl bei meinen Sommer- als auch den Winterreifen die Plätze vergeben mit


    Wert 1 - VL
    Wert 2 - HL
    Wert 3 - HR
    Wert 4 - VR


    also beginnend Vorn Links im Gegenuhrzeigersinn.


    Dafür, dass die Position egal ist, würde dann meine Beobachtung sprechen. BRZ MY2016:
    id1 = VL
    id2 = VR
    id3 = HL
    id4 = HR
    id5 = 000000 = nicht vorhandenes Reserverad


    Jeweils überprüft mit Absenlung des Luftdrucks im Stand, die Werte im Steuergerät aktualisieren nach spätestens 1 Minute.


    Wenn die Sensoren überhaupt verwendbar sein sollen, müssen sie
    für Toyota Gt86 auf 433MHz senden
    für Subaru BRZ auf 315 MHz senden
    und den gesamten Funktionsumfang unterstützen (Luftdruck, Temperatur ...)


    Verfügen nicht alle europäischen Modelle über Sensoren mit 433MHz?

  • Bin nicht sicher wies beim vfl ist aber mein fl hat Speicher um 2 Radsätze zu speichern und per Knopfdruck zu wechseln. Obs funktioniert ist ne andere Sache...


    Mich würde aber weniger die Fahrt zum Händler stören als diese dummen Sensoren an sich... die sind nicht billig und dann müssen die auch noch gewartet werden und ca alle 5 Jahre ausgetauscht werden. Die sollten einfach wieder komplett abgeschafft werden. Oder toyota soll auf ein anderes rdks umsteigen. Macht mich echt sauer dieser Mist. :cursing:

  • Verfügen nicht alle europäischen Modelle über Sensoren mit 433MHz?

    Das weiß ich leider nicht. Die Quellen im www sprechen immer von verschiedenen Frequenzen für BRZ und GT86. Vielleicht kann das ein BRZ-Besitzer mal bestätigen, oder zumindest Teilenummern der BRZ-Sensoren posten.


    Der VFL hat definitiv in der PURE Variante nur 5 Speicherplätze (inkl Reserverad, das bei Fehlen mit 0000000 kodiert wird. (hex-Zahlen)


    Natürlich ist das eine ärgerliche Sache, jedes Mal nach Wechsel von Rifen da hin zu eiern. Aber bei mir schürt das eher den "sportlichen Ehrgeiz", mehr über das System zu lernen und im Endeffekt eine kostensparende Lösung zu finden.


    Abgesehen davon kann man Toyobaru keinen Vorwurf machen, denn die Europa-Sesselpupser in Brüssel haben das "verbockt (und einige Jahre vorher die US-Regierung). Bei allen lautet die Devise "Regulieren, statt Verantwortlichkeitsgefühl" ...

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

  • Ein bisschen OFF Topic, aber mal als Denkansatz:


    Was glaubt ihr denn, warum das RDKS letztendlich den Weg durch die Politik in die STVZO gefunden hat?


    Betrifft natürlich niemanden hier im Forum, da sind natürlich alle Fahrer technisch fähig und motiviert,
    spätestens alle 14 Tage ihre Reifen auf Sicherheit zu überprüfen, nicht war? :D


    Dann schauen wir mal in unserer Familie und im Bekannntenkreis, wie hoch ist da der Anteil der Fähigen und Willigen?


    Ich hab beruflich und privat so viel Elend bei den Reifen gesehen, da war eine Abhilfe überfällig.
    Mit RDKS ist da schon etwas mehr Sicherheit, wenngleich die Bedienung (erst Druck richtig stellen und DANN resetten) selbst bei vielen
    Markenhändlern und Werkstätten noch Chaos Potential hat.


    Ein negativer Nebeneffekt ist, das jetzt immer mehr Schlaumeier Ganzjahresreifen fahren, weil der Zweitsatz Felgen mit Reifen ja leider deutlich teuer geworden ist. :rolleyes:


    Da die RDKS Funktion Bestandteil der Zulassung ist, führt auch leider kein legaler Weg mehr daran vorbei.


    Ich selber bin auch nicht scharf auf die Zusatzkosten und deshalb froh über mein früheres Baujahr.


    Wie immer wenn "Verbesserungen" mit der Giesskanne ausgeschüttet werden, werden auchmal die Falschen nass.


    MFG Carsten.

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • ... genau diese Sensoren bei diesem ebay Händler für meinen BRZ MY 2016 gekauft:
    http://www.ebay.de/itm/4x-Reif…042d10:g:HmkAAOSw~otWdBay


    Funktionieren einwandfrei, sind auch mit 433 MHZ angegeben.

    Danke, das scheint ja zu bedeuten, dass alle, oder zumindest einige europäische Baureihen 433MHz benutzen, hab meine Aussage oben mal angepaßt. Der Frequenzbereich 433MHz (70cm) ist ja in EU als Frequenzbereich für die verschiedensten Anwendungen (Amateurfunk, Industrieanwendungen, Jedermannfunk, Kleinsender (Garagtentore, Handsender ...)) freigegeben, 315MHz ist mir nicht bekannt.


    Muß wohl mal meinen Spectrum-Analyser wieder ausmotten und meinem Auto mal "zuhören" ;)

    Grüße aus Soest
    Frank
    ------------------------------------------------------------------------------
    My cars are family members accidently living in the garage ;)
    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Kurve

  • Danke, das scheint ja zu bedeuten, dass alle, oder zumindest einige europäische Baureihen 433MHz benutzen, hab meine Aussage oben mal angepaßt. Der Frequenzbereich 433MHz (70cm) ist ja in EU als Frequenzbereich für die verschiedensten Anwendungen (Amateurfunk, Industrieanwendungen, Jedermannfunk, Kleinsender (Garagtentore, Handsender ...)) freigegeben, 315MHz ist mir nicht bekannt.


    Muß wohl mal meinen Spectrum-Analyser wieder ausmotten und meinem Auto mal "zuhören" ;)


    Der Hinweis mit den ebay Sensoren war gut. Diese sind von Autel. Der Hersteller gibt für alle EU Modelle 433MHz an. Die US Modelle funken auf 315MHz.


    Das ist nach einer kleinen Recherche bei der Bundesnetzagentur auch plausibel:
    Frequenzteilplan: 247
    Frequenzbereich: 430-440MHz
    Nutzung: zivil
    Frequenznutzung: Funkanwendungen mit geringer Reichweite, 10mW max.


    Weitere Nutzung im Bereich 430-440MHz ist ebenfalls militärisch


    Frequenzteilplan: 230 und 231
    Frequenzbereich: 312-315MHz und 315-322MHz
    Nutzung: militärisch
    Frequenznutzung: div. militärische


    PDF der Bundesnetzagentur


    Programmieren anderer IDs müsste ich mal testen.

  • Was glaubt ihr denn, warum das RDKS letztendlich den Weg durch die Politik in die STVZO gefunden hat?


    Na, im Wesentlichen genau aus dem gleichen Grund, warum unsere Abgasprüfvorschriften/-zyklen usw. so sind wie sie sind.....AUTOLOBBY (+EU ?)...natürlich immer geschickt in Sicherheits/Umweltpaketen verpackt !! :P
    Ich habe aber auch im weitläufigen Bekannten-/Verwandten/Kollegenkreis, noch eigenem Kreis Leid und Elend wegen fehlender RDKS Sensoren erlebt !
    Und auch ohne fahre ich nach wie vor völlig unbekümmert. :D

  • Ford / Suzuki Autohaus ist Kunde von mir. War letztens ne ganze Weile dort.
    Kommt ne Kundin rein. Sie brauche einen einzelnen RDKS Sensor für ihren Ford (übrigens nur 39€). Alles kein Ding. Auf Lager. Hat sie direkt mitbekommen.
    Aber warum braucht sie denn den Sensor?
    Warnleuchte an - Ab zur Tanke und mehr Luft rein. Weiter fahren - leuchtet immer noch - Mehr Luft drauf. Leuchtet weiter - mehr Luft drauf. Auf der Autobahn hats dann einen Reifen zerissen.
    Ob dieses ganze RDKS Pflichtprogramm also zu mehr Sicherheit fürn Otto Normal Verkehrsteilnehmer beiträgt wage ich entsprechend zu bezweifeln.

    GT86 ZN6, E8H, Aero, Leder Rot, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung und Domstrebe, Supertek Luftfilter, Öl-/Wasser- Wärmetauscher, Prosport Öltemperatur Instrument, Unterboden-/Hohlraumv., Bremssattel blau lackiert, Heckscheibenfolierung, Valenti Smoked, Ultraleggera Gold 8x18, Powerflex Sturzschrauben, 5Zigen Pro Racer ZZ Catback, Joying Android HU, Rückfahrkamera, Weathertech
    Produktion Mai 2014, Liefertermin 01. August 2014
    >>><<<
    Instagram tedchalk

  • Meine wurden heute verbaut, nachdem aber blöderweise die Radmuttern nicht passen kann ich hierzu erst kommende Woche Feedback geben, da der Radsatz auch noch eingetragen werden muss.

    Meine Rückmeldung verzögert sich leider nochmals weiter, anscheinend ist ein Sensor entweder defekt oder falsch angelernt.
    Nachdem der Winter-Radsatz mit den zu klonenden RDKS-Signalen nicht bei mir zuhause liegt muss das ganze noch ein bisschen warten, bis ich die Signale auslesen und den Sensor entsprechend neu codieren lassen kann.


    Das System von meinem Händler heißt übrigens Autel und soll anscheinend in Sachen negativen Einfluss auf die rotierende Massen / notwendigen Ausgleichsgewichte vergleichsweise gut sein, was mir bei 0 bis 10g notwendigen Ausgleichsgewichten nach Montage plausibel erscheint.

    Grüße aus dem Sonnenwald


    Apoc991



    Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

  • So, nun das Update:
    Der besagte Sensor war defekt.
    Seit heute ist der neue, geklonte Sensor drinnen. Seitdem funktioniert das System - zumindest die ersten 30 Minuten - auch wie es soll, also ohne Fehlermeldung.
    Dem RDKS ist es wie beschrieben bei meinem 2016er Pure auch egal, wo die Sensoren sitzen, wir haben zur Probe die beiden Hinterräder entgegengesetzt montiert.


    Kosten pro Sensor: 45 Euro

    Grüße aus dem Sonnenwald


    Apoc991



    Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55