Reifendruckkontrollsensoren - Die Kostenfalle und Alternativen

  • Hallo,
    bis auf Deinen letzten Satz "Jetzt wird es noch komischer..." kann ich das nachvollziehen.
    Ich fahre im Winter geklonte Sensoren, Sommerräder liegen in der Garage. Vor dem Einfahren in die Garage geht die Lampe an. Genauso beim Starten und Rausfahren. Geht dann nach einigen Metern wieder aus. Komisch bei mir, seit ich die Sommerräder mit OEM Sensoren drauf habe passiert ..... nichts. Kein Lämpchen geht an, obwohl die Winterräder ja auch in der Garage liegen.


    Gruß
    Andreas

  • Hallo,
    bis auf Deinen letzten Satz "Jetzt wird es noch komischer..." kann ich das nachvollziehen.
    Ich fahre im Winter geklonte Sensoren, Sommerräder liegen in der Garage. Vor dem Einfahren in die Garage geht die Lampe an. Genauso beim Starten und Rausfahren. Geht dann nach einigen Metern wieder aus. Komisch bei mir, seit ich die Sommerräder mit OEM Sensoren drauf habe passiert ..... nichts. Kein Lämpchen geht an, obwohl die Winterräder ja auch in der Garage liegen.


    Gruß
    Andreas


    Hm... interessant... das würde jedoch bedeuten, dass die Sensoren in den OEM Felgen "dominant" sind und komischerweise deren Signal an das Steuergerät geht... oder das Steuergerät sagt "Im Zweifelsfall eben den niedrigeren Druck"...
    Krass finde ich jedoch, dass das Signal der OEM-Felgen gerade ca. 12m + 2xBetondecke + Aluabschirmung zum BRZ in der Garage durchdringen... :wacko: ...und zur Einfahrt auch ca. 15m + Wand


    Wird die Tage wohl mal die OEMs auf 2,5bar aufblasen, dass ich mit den anderen evtl. Ruhe habe... sollte es daran liegen. Dann passt aber nicht die Aussage, dass die Reichweite gerade mal bis in den Radkasten geht, wo der Empfänger anscheinend sitzt :huh:


    Grüßle!

  • Bezüglich der Reichweite: bei mir liegen die Sommerschlappen in der Garage. Durch die kalten Temperaturen hat mind 1 Reifen zu wenig Luftdruck.
    Das erkennt mein RDKS (die Sensoren sind geklont) aus locker 30-50 Metern Entfernung.

    Ich zitiere mich hier einfach mal selbst.

    Grüße aus dem Sonnenwald


    Apoc991



    Toyota GT86 Pure (rot), Bastuck resonated Catback, OZ Ultraleggera 8x18" ET43 mit Michelin Pilot Sport 4 in 225/40, Enkei OEM 16" mit Michelin Alpin A5 in 205/55

  • Ich zitiere mich hier einfach mal selbst.


    Leck fett... 8|
    Ich habe da extra noch in der Reifenbude und in meiner Subi-Werkstatt nachgefragt. Tenor: "Wenn die in der Garage nicht direkt daneben liegen, sollte der Empfänger nicht davon mitbekommen."


    ...dann hat sich das ja praktisch geklärt... "O.k. Google! Woher bekomme ich einen Bleischrank für mein Felgen?" ... "Leider verstehe ich Dich nicht ganz." :D


    Grüßle!

  • Weil ja schon bemerkt wurde, dass nur eine Warnung ohne die Druckanzeige pro Rad nicht so optimal ist:
    Es gibt ja auch solche Sensoren für Autos, die werksseitig keinerlei RDKS-Option haben. Für diese gibt es dann so keine Schachteln, an denen man jeden der vier Werte als Zahl ablesen kann.


    Diese kleinen Schachteln müßten doch eigentlich genauso in der Lage sein auf bereits werkssseitig eingebaute Sensoren angelernt zu werden. Und wenn man sie dann einschaltet, wenn das Auto eine Warnung bringt, kann man die Detailinfos ablesen.


    Geht das so einfach? Was müßte man beachten?

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .