Fächerkrümmer mit Euro5-Metallkat und EG-Typgenehmigung

  • Bis gestern sah es noch nicht so aus, als würden wir hier eine schnelle Lösung finden können.
    Nach meinem letzten Gespräch scheint sich jetzt aber doch eine Lösungsmöglichkeit anzubahnen.


    Grob umrissen könnte sie so aussehen:
    4-1 oder 4-2-1 Fächerkrümmer in Edelstahl, Overpipe und Vorderrohr in Edelstahl gefertigt, 200-Zeller Metallkat, EG-Typengenehmigung.
    Die Einbauposition wird im Versuch endgültig geklärt und wird durch die Abgasmessungen vorgegeben. Wenn möglich, sollte sie etwa an der Position des jetzigen hinteren Kats liegen.
    Diese würde das Leistungsverhalten optimieren.
    Die Eintragung mit dem Gutachten dürfte von jedem TÜV/GTÜ/DEKRA auch in Hessen kein Problem sein.


    Der Preis wird sich im bezahlbaren Rahmen bewegen :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Das kostet ja schon wieder Geld... hat wer was übrig? :D

    GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
    todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design

  • Angepeilt ist der Januar/Februar 2016, wenn das machbar ist.
    Erst mal sehen, ob es wirklich realisiert werden kann.
    Für die Kosten kann man sich mehrere GT´s neu kaufen........

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Bin mir ziemlich sicher das es sich dabei um EL Krümmer handeln wird.


    Was mich interessiert, es handelt sich ja nach den ersten Infos um ein Komplettpaket mit KAT, ob der Krümmer mit Overpipe auch ohne das Hosenrohr mit KAT eintragbar sein wird.
    Habe bereits einen HJS Kat verbaut und eingetragen.

  • Das sind mal tolle News! Da würde es sich fast lohnen aus dem Schweizer Norden zu chireb zu fahren für den Einbau des Krümmer sowie dem leichten Schwungrad und evtl. einen Ecutek Tune zu machen, falls Chireb das bis dann anbietet :D

  • @ Horror:


    Wäre doch viel schöner dies auf (m)einem stock GT zu püfen und eine vorher/nachher messing auf dem leistungsstand zu machen.


    Beim stock catback dürfte es auch nicht zu laut werden...


    ich suche nach weiteren argumenten ... :whistling: :D

  • Es wird ein Komplettpaket Krümmer, Overpipe, Frontpipe werden, das aufeinander abgestimmt ist und gute Leistungswerte bringen soll.
    Für die Eintragung sollte der Leistungszuwachs innerhalb der erlaubten Toleranz liegen.
    Das beste Ergebnis wird dann eine anschließende Abstimmung ergeben. Ob es da ein zweites Paket gibt, wird zu gegebener Zeit entschieden.


    Für die Erstellung der Gutachten brauche ich dann einen serienmäßigen Wagen OHNE Ecutek oder so etwas und ohne Änderungen am Ansaugtrakt für ca 3 Wochen im Winterhalbjahr.
    Da müsste dann eine komplette Anlage eingebaut werden, die dann auch drinbleiben kann zum Vorzugspreis incl. Eintragung.
    Für die Wartezeit gäbe es dann einen Leihwagen von uns.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • @ chireb:
    Ich würde mich für das Krümmer, Overpipe, Frontpipe packet interessieren!
    Das Auto könnte ich Dir auch ohne Probleme dalassen.
    Ich hab auch noch alles Original außer Borla ESD.


    Und der Zeitplan währe für mich sogar optimal.
    Wenn ich in frage komme, könnten wir es ja via PN besprechen...

  • (Fach)Fangfrage! :D


    Was könnte dein Krümmer + KAT besser als die Kombination von HKS?


    SUPER MANIFOLD


    Wäre es nicht eine Überlegung wert zu Versuchen mit HKS zusammen zu Arbeiten und deren fertig Entwickelte Anlage hier in Deutschland einzutragen?


    Ok, HKS behält die Serienmäßige Overpipe, die könnte man gegen etwas besseres Tauschen. ;)

  • Ist so etwas dann auch mit geändertem Endtopf problemlos eintragbar? In meinem Fall der von TRD. Und wird es ggf. auch noch eine Midpipe von euch geben? Hab da bisher keine Alternativen für den TRD (also auch den OEM) Endtopf gefunden.

  • Wenn so etwas entwickelt wird, dann hier im Lande und nicht woanders.
    Wenn HKS oder andere Teile in Euroland zulassungsfähig wären, hätte das schon längst jemand gemacht.
    Mit ist es lieber, in Deutschland wird produziert als den Amis die Kohle in den Rachen zu werden.
    Abgesehen davon wäre eine ordentliche Kalkulation wegen der Währungssprünge gar nicht möglich.


    Jetzt eine endlose Diskussion was wäre wenn und überhaupt möglich und wie weit und und und ist etwas verfrüht.
    Erst einmal muss der Entwicklungsauftrag unterschrieben sein, vorher wäre alles weitere reine Spekulation.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG


  • Für die Erstellung der Gutachten brauche ich dann einen serienmäßigen Wagen OHNE Ecutek oder so etwas und ohne Änderungen am Ansaugtrakt für ca 3 Wochen im Winterhalbjahr.
    Da müsste dann eine komplette Anlage eingebaut werden, die dann auch drinbleiben kann zum Vorzugspreis incl. Eintragung.
    Für die Wartezeit gäbe es dann einen Leihwagen von uns.


    Wohne ja um die Ecke und finde das nicht uninteressant. Ist meiner geeignet?

  • Klingt interessant...da wäre dann sogar in der CH eintragbar mit der Typgenehmigung...


    Fragt ich mich aber auch, UL oder EUL? Kombinierbar mit der Milltek? Und schlussendlich der Preis



    Am besten wären 2 Pakete einmal UL und einmal UEL :D .


    Wie sieht es, wie schon meine Vorredner gefragt haben mit Aftermarket-Anlagen aus (Invidia, Milletk, Bastuck) oder wäre dass dann nur mit der Stock möglich?

    Toyota GT 86 rot, Aero-Paket, tiefergelegt, OZ-Ultraleggera, Alcantara-Leder, Cusco-Domstrebe vorne, Tomei UEL, Invidia Resonated Frontpipe inkl. HJS Kat, Invidia N1

  • Ich kann nicht das Bärenfell verscherbeln, bevor ich den Bär erlegt habe.
    Erstmal muss das spruchreif werden, dann muss man entwickeln, dann muss man die Bürokraten überzeugen und dann kann man die Details regeln.
    Ich denke, dass zu diesem frühen Zeitpunkt erst einmal genug gesagt ist.
    Die Gleichung hat noch zu viel Unbekannte, hoffentlich nicht zu viel.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Wenn so etwas entwickelt wird, dann hier im Lande und nicht woanders.
    Wenn HKS oder andere Teile in Euroland zulassungsfähig wären, hätte das schon längst jemand gemacht.
    Mit ist es lieber, in Deutschland wird produziert als den Amis die Kohle in den Rachen zu werden.
    Abgesehen davon wäre eine ordentliche Kalkulation wegen der Währungssprünge gar nicht möglich.


    Jetzt eine endlose Diskussion was wäre wenn und überhaupt möglich und wie weit und und und ist etwas verfrüht.
    Erst einmal muss der Entwicklungsauftrag unterschrieben sein, vorher wäre alles weitere reine Spekulation.


    Berechtigter Einwand, aber wie du schon sagtest, für die Kosten kannst du dir mehrere GT´s hinstellen. ;)


    Das HKS-System ist in Japan zulassungsfähig und ein Abgasgutachten wurde erstellt.


    Es bestünde zumindest die Chance die Entwicklungskosten stark im Rahmen zu halten. :)


    p.s. Desweiteren sind die Jungs von HKS Japaner.

  • HKS ist ein Japaner, ist klar.
    Problem: mein Japanisch ist ein wenig eingerostet und von den Teilen weiß ich gar nichts ausser den Informationen aus dem Netz. Ob die alle so stimmen, ist auch nicht sooooo sicher.
    Die meisten Teile von HKS, die man in Europa findet, kommen über Amiland.
    Elend lange Transportzeiten, Transportkosten in astronomischer Höhe, Zolltheater, Wechselkurse, Probleme bei evtl. Reklamationen und so weiter.


    Toyota hat für seine Rennfahrzeuge sicher nicht ohne Grund alles bei HJS machen lassen.
    Gerade die hätten das sicher einfacher haben können.


    Mein vorgesehener Kat kommt dann auch aus dem Hause.
    Ich bevorzuge eher die Wertarbeit aus dem eigenen Land, kurze Kommunikations- und Transportwege und problemlose kostengünstige Abwicklung bei Reklamationen.
    Nur so ist eine solide Kalkulation möglich, ohne eine hohe Summe an Sicherheit einzurechnen und damit zu teuer zu werden.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Mittlerweile gibt es einige weitere Details.
    Um eine Euro 5- und Euro 6-taugliche Anlage zu bauen, müssen defintiv 2 Katalysatoren verwendet werden, wie in der Originalanlage.
    Dieses können dann auch bereits verfügbare Metallkats sein.
    Technisch ist das kein Problem, die Leistungswerte werden auch deutlich besser als original sein, die europaweite Zulassung dürfte nach dem Stand der Dinge ebenfalls realisiert werden können.
    Durch den 2. Kat driftet jetzt aber die Kalkulation in einen Bereich, der knapp unter 3000 € liegen wird.
    Die Anlage würde dann aus einem 4-2-1 Krümmer mit Kat, Overpipe, Vorderrohr mit Kat bestehen.


    Ich hatte gehofft, bei 2000 € zu landen, das lässt sich aber wohl nicht durchführen.


    Ihr werden verstehen, dass ich eine Anfangsinvestition von 70-100.000 € sehr gut durchplanen möchte, um sie betriebswirtschaftlich verantworten zu können.


    Deshalb stelle ich zunächst einmal hier in der Runde die Frage: Wäre die Anlage zu einem solchen Preis überhaupt am Markt abzusetzen?

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG