Schaltprobleme Gang 1-3 und Rückwärtsgang

  • Hi Leute!


    Ich habe seit Heute auftretende Probleme was das Schalten in den ersten 3 Gängen und den Rückwärtsgang betrifft.
    Da ich jetzt nicht voreilig in die Werkstatt fahren wollte um dies kontrollieren zu lassen, bitte ich ganz lieb um Meinungen von euch was die genaue Ursache sein könnte.


    Dieses Problem ist aufgetreten nach einer misslungenen Beschleunigung und vom Schalten des 1. Ganges in den 2. Gang.
    Ich besitze "Flatshifting" was mir hilft bei durchgetretenen Gaspedal die Kupplung zu treten ohne das die Drehzahl in die Höhe geht, sondern gehalten wird.
    Ist natürlich eine feine Sache für meinen Geschmack, der Preis jedoch ist eine höhre Belastung der Kupplung bzw. ein höherer verschleiß.


    Auch in dem Falle tat ich dies. Ich habe beim Schalten den 2. Gang nicht richtig getroffen und musste noch einmal nachlegen. Nach dem Vorgang gab es dann auf einmal einen merkwürdigen "Knall" vom Auto.


    Dann ist mir erstmal nichts weiter aufgefallen bis zur nächsten Ampel. Die Gänge 3-6 lassen sich Prima schalten.
    Doch dann bemerkte ich das der Widerstand um in den 1. Gang zu kommen höher war als üblich. Auch der 2. war schwieriger. Was mich dann komplett verstört hat war das schalten vom 2. in den 3. Gang. Es rattert dann einmal ganz kurz als wenn man den Gang wechselt ohne die Kupplung richtig durch zu treten. DAS macht sich schon ab einer Drehzahl von 2000 bemerkbar.


    Weitere Probleme die bisher einmal vor kamen war als ich dann zu Hause ankam und parken wollte.
    Ich kam einmal KAUM aus den ersten Gang raus, der hat richtig geklemmt und widerum schwer in den Rückwärtsgang. Als ich dann Rückwärts gefahren bin ruckelte der Wagen und direkt danach beim anfahren aus dem 1. Gang auch!


    Ich habe ihn dann aus gemacht und bin so mal die Gänge durch gegangen und anschließend nochmal eine Runde gefahren.
    DIe Probleme mit den Widerständen der Gänge und dem rattern vom schalten in den 3. Gang sind definitiv noch da. Es kommt auch immer auf die Drehzahl an, kommt zumindest mir so vor.
    Persönlich denke ich das die Kupplung was abbekommen hat.


    Die wichtige Frage die sich mir stellt ist nur ob ich sie mir nun kaputt gefahren habe oder es da kleinere Probleme gäbe? Oder ist das Getriebe auch in mitleidenschafft gezogen worden?


    Ich bin leider kein Genie worauf diese Symptome hinweisen und auch beim stöbern in Foren war die Suche bisher nicht vom Erfolg gekrönt. :(


    Wäre dankbar für ein paar Ideen bzw. Ratschläge woher diese Probleme kommen und wie schwer die Teile was abbekommen haben!!


    Bis dahin liebe Grüße Kevin! :)

  • Da die höheren Gänge scheinbar einwandfrei schalten würde ich die Kupplung eher ausschließen. Klingt für mich leider eher nach nem Getriebeproblem. Bin aber zugegebenermaßen auch kein Getriebeguru ...

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Da ist definitiv die Synchronisierung beleidigt.
    Die dient dazu, dass die Drehzahlunterschiede der Wellen ausgeglichen werden, deshalb merkst Du auch Unterschiede bei verschiedenen Drehzahlen.
    Wenn Du beim runterschalten mit Zwischengas arbeitest (auskuppeln, Gang raus, im Leerlauf einkuppeln, Gasstoß, auskuppeln, Gang einlegen) und die Drehzahlen selbst angleichst, sollte es funktionieren.


    Das ganze bedeutet in einer vorsichtigen Ferndiagnose: Getriebe raus, zerlegen, Synchronringe tauschen, zusammenbauen, einbauen.


    Die Ersatzteile sind nicht sooo teuer, die Arbeitszeit kann sich schon summieren, je nachdem wer es macht.


    Eventuell hat wer Richtwerte oder chireb kann schon was sagen.

  • Kupplung würde ich auch ausschließen. Falls da was im Argen ist würde sich das anders äußern. Tippe auch auf Getriebe bzw. was Viva71 gepostet hat würde auch auf jedenfall Sinn machen.


    Hast ja wahrscheinlich noch Garantie also einfach ma in die Werkstatt fahren und abchecken lassen.

  • Um die Synchroringe zu prüfen teilte mir der Toyota Meister mal mit:
    5. Gang rein, mit vollem Lenkeinschlag schnelle Kurve fahren und dabei in 2. schalten. Das soll die Ringe wohl maximal belasten. Wenns dabei zickt, knallt oder anfängt zu brennen sind die Ringe hin.

    Zitat

    "If you see a photo of a Scion FR-S that isn't sideways, the picture is fake or the car is parked."

  • Synchronring vom 2. Gang würde schon Sinn machen. Nur kann ich mir damit das Problem mit dem Rückwärtsgang nicht ganz erklären...

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Das hört sich nach etwas mehr an als einfache Schäden am Synchronkörper.
    Da wird die Verzahnung der Schaltmuffe etwas abbekomen haben, Schaltklaue/-achse krumm und/oder sogar eine Welle geschädigt.
    Es ist auch zu befürchten, dass einige Zähnchen abgeschert sind und vielleicht im Getriebe weitere Schäden angerichtet haben.
    Die Kupplung wird durch solche Schaltfehler eher nicht belastet.


    Das Getriebe muss zu einem Spezialisten, da wird fast kein freundlicher etwas ausrichten können.
    Getriebe zerlegen und vor allem wieder funktionsfähig zusammenbauen braucht jahrelange Erfahrungen, sonst geht das garantiert schief!
    Ich wüsste da jemanden, wenn es benötigt wird.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Die Kupplung ist das nicht, ich würde eher sagen, Du hast eine Schaltgabel verbogen (dann klemmt auch der Synchronring). Motorseitig kann das Getriebe viel, einen reissenden User hat es wohl nicht vertragen...


    Grüßle Fred

  • Vielen Dank schon mal für die schnellen und zahlreichen Antworten!!


    Ja ich habe zum Glück noch die Garantie und werde morgen schnellsmöglich einen Termin machen bei der Werkstatt, die soll sich das Ganze mal in Ruhe angucken.
    Ich werde gleich auch mir noch einmal den Burschen zu herzen nehmen und schauen wie genau welcher Gang Probleme macht...melde mich dann später nochmal wenn sich was genauer ergeben sollte... ;(

  • Du bist dir aber bewusst, dass eine Garantie nicht bei Gewaltschäden greift?
    Da musst du schon Glück haben, dass niemand das Getriebe aufmacht.
    Spätestens bei einer Überprüfung musst du damit rechnen, dass du auf dem Schaden sitzenbleibst.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Ich wollte das nicht so deutlich sagen, aber ich sehe das leider genauso. Spätestens wenn rauskommt, dass du dieses flat foot shifting nutzt wird da keiner mehr von Garantie sprechen.

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Da habt ihr wohl Recht.
    Die frage ist ob ich es trotzdem einfach mal versuche oder gleich nach einer alternative gucke als die Toyota Werkstatt.


    Alternativ könnte ich nach MPS fahren, die Jungs kennen das Auto mit am besten in meiner Gegend.

  • Ich denke auch das deine Schaltbox kaputt ist. Die NR .mit Toyota würde ich nicht versuchen. Das kommt raus denn die werden das Getriebe auf jeden Fall öffnen.
    Schon allein aus neugier und um zu wissen zu wollen was da schiefgelaufen ist.
    Da so ein Tauschgetriebe teuer ist,wird man dir Betrug vorwerfen und dich warscheinlich anzeigen Ich würde es nicht machen.
    Such dir einen Getriebeinstandsetzer und sprich mal mit dem.

  • Das "Flatshifting" geht mittels Elektronik, es ist quasi ein Programm. Das Getriebe selbst ist unverändert. :)


    Bin den Wagen gestern nochmal in Ruhe gefahren. Das Schleifgeräusch beim Schalten in den 3. Gang kommt nur beim hochschalten vom 2. in den 3. Gang.


    Das erschwerte schalten der ersten beiden Gänge macht mir Nur Probleme wenn mein Wagen wieder zum stehen kommt, genauso wie der Rückwärtsgang. Sowohl das ein- und auslegen der Gänge. Sobald ich dann einmal einen dieser Gänge eingelegt habe, gibt es auch keine Probleme mehr einen von den anderen zu schalten bis ich erneuert zum stehen komme.


    Komme ich also in Einen der bestimmten Gänge zum stehen ist das einmalige auslegen schwerer als üblich und das einmalige einlegen eines der Gänge erschwerter.


    Das "ruckeln" beim fahren im 1. Gang oder im Rückwärtsgang ist nach mehreren Versuchen nicht mehr aufgetreten.

  • Aha, das hört sich jetzt eher nach geschrottetem Pilotlager an. Wenn das hinüber ist, hast du ein unzulässiges Restmomemt im Antriebsstrang. Test: In der Ebene Gang einlegen und bei getretener Kupplung warten, ob das Auto loskriecht...


    Grüßle Fred

  • Ich will den Thread mal wieder hoch holen.


    Ich habe jetzt schon öfter festgestellt, dass mein 1. Gang nur sehr schwer rein geht, wenn er noch kalt ist und ich vom 2. Zurück schalte.


    Das passiert selbst wenn er warm ist. Erst wenn ich ihn abstelle und und nach der Arbeit wieder einsteige, klappt es wunderbar


    Hat jemand das gleiche Problem?


    Gruß

    Grüße


    GT86 Asphalt Grau/Bastuck ab Kat/ST XTA Fahrwerk/Motec Nitro 9x18 Hochglanzschwarz/Federal 595RSR 225/40/18/HKS Luftfiltermatte/Soundgenerator entfernt/Axton Reserverad Sub/ Valenti V2 Smoked Rückleuchten/JDM Aufkleber/Schwungscheibe/Schriftzüge entfernt/Embleme Hochglanzschwarz/


  • Die Problematik habe ich selbst und da es nur im kalten Zustand vorkommt würde ich es vernachlässigen. Sobald das Öl warm ist funktioniert es ja einwandfrei. Wie auch in einigen Tests angesprochen, ist das Getriebe etwas "knochig/hacklig" bzw. fordert etwas Nachdruck.

  • Eine Flasche Liqiu Moly Gear Protect rein, dann schaltet er schon besser.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG