Quietschende Bremsen - Toyota bietet neue Beläge an

  • Hallo ihr Lieben,


    wie so einige hier quietschen meine Bremsen. Nachdem ich das nun das 3. Mal mokiert habe, bietet mir Toyota nun andere Beläge an. Angeblich sind diese weicher und der Bremsweg würde sich dadurch etwas verlängern. Wäre aber natürlich noch im dem gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen.


    Hat schon jemand von euch die neuen Beläge bekommen ????



    LG Andrea

  • Ja, gibt offiziell neue Beläge. Kann man haben wenn man will, allerdings, wie schon richtig erwähnt, verlängert sich dadurch der Bremsweg etwas.
    Ich würde eher zu aftermarket Teilen greifen.

  • Ich habe die neue Beläge gleich beim ersten antanzen bei Toyota bekommen, der Meister meinte es seien die gleiche wie bei Subaru und die wären Tick weicher.
    Zeitlang war Ruhe, aber die quitschen wieder allerdings nicht sowie die alten.
    Am Bremsweg habe ich nichts feststellen können, bewege den aber nicht auf der Rennstrecke und Fahrsicherheitstraining habe davor gemacht.

    Toyota GT86 AT; Baujahr 2013; racing red; Alkantara; OZ Ultralegger 18" mit PZero Nero 225/35/R18; Bremssättel rot gepulvert; Valenti light smoke: Heckleuchten, Nebelschlussleuchte und Seitenblinker; Innenraumteile in schwarz matt; Mittelarmlehne; K&N Luftfilter; Wiecherst Stahl-Domstrebe; Sticker; ...

  • Meiner quietscht mittlerweile auch wie ne Straßenbahn, aber lieber so als wenn bei ner vollbremsung der halbe Meter den er länger braucht zu viel ist...
    Wenn die Scheiben und Beläge mal runter sind kann man ja mal schauen was es für alternativen gibt.

  • Unsere Hoffnung lag auch bei den "neuen" Belägen, in dem Fall des etwas längeren Bremsweges aber keine Option. Werden uns nun die Tarox/Ferrodo Kombi holen. ;)

    Seit 28. März 13 :thumbsup:
    Grau, Leder/Alcantara, Tieferlegung, Spurplatten hinten, Scheibentönung, Standheizung, Mittelarmlehne, orangene Birnchen, Domstreben vorn und hinten, Sturzschrauben, K&N Tauschfilter, GrimmSpeed Haubenlifter, 18er Barracuda Voltec T6, TRD Aero Stabilizing Cover, TRD Tür Stabis, Komfortblinker, Goodridge Stahlfl, Tarox F2000 vorne und hinten, Ferodo DS Performance Beläge, Öltemp. Anzeige, Wärmetauscher. Tachohügel und Blende mit Alcantara.

  • Standfeste Beläge neigen gerne zum quitschen.Wie gut sind die Beläge denn bei richtiger Beanspruchung? Passfahrt/Rundstrecke/...
    Wie lange der Bremsweg ist hängt, gerade im Alltag, mMn überwiegend vom Reifen ab, würde mir da keine Gedanken machen, wenn es nicht mehr quitschen soll, einfach die anderen Beläge und fertig.

  • Unserem Sohn wurden sogenannte "Pads" angeboten, welche auf die Rückseite der Beläge geklebt werden, um das Quitschen zu beseitigen. Hat der Werkstattmeister als Lösung von Toyota angeboten bekommen, damit die Beläge nicht gewechselt werden müssen, sind ja noch nicht runter. Kosten wohl ca. 10€ das Stück, hat das schon mal jemand von euch gehört?

    Seit 28. März 13 :thumbsup:
    Grau, Leder/Alcantara, Tieferlegung, Spurplatten hinten, Scheibentönung, Standheizung, Mittelarmlehne, orangene Birnchen, Domstreben vorn und hinten, Sturzschrauben, K&N Tauschfilter, GrimmSpeed Haubenlifter, 18er Barracuda Voltec T6, TRD Aero Stabilizing Cover, TRD Tür Stabis, Komfortblinker, Goodridge Stahlfl, Tarox F2000 vorne und hinten, Ferodo DS Performance Beläge, Öltemp. Anzeige, Wärmetauscher. Tachohügel und Blende mit Alcantara.

  • Moin,


    Ich hatte auch sehr mit dem Quietschen zu kämpfen und wolltee schon neue Beläge einsetzen.
    Als wir aber die Bremse auseinander hatten, wurde festgestellt, dass da noch ordentlich Material drauf ist und die noch mindestens über ein Jahr durchhält bei gleichbleibender Fahrweise.


    Unsere Vorgehensweise war wie folgt:
    -Auseinander nehmen
    -Für gut befinden
    -Alles mit der Drahtbürste reinigen
    -Entsprechende Stellen einschmieren
    -Wieder alles zusammen setzen
    Und Fertig.


    Kein Quietschein mehr.
    Kanten mussten wir auch keine brechen. :thumbup:
    PS-Danach unbedingt duschen gehn, das Zeug verbreitet sich ja auch überall :D

  • Also ich hab das Quitschen NUR nach viel Stadtverkehr oder Autobahn mit Tempomat, also nur geringen sanften bremsen.
    Sobald man mal wieder ein Stück auf der Landstraße flotter unterwegs war, und ein zweimal richtig gebremst hat, ist das quitschen eine Zeit weg.


    Somit ist das Quitschen einfach der Hilfeschrei des Toyobarus mal wieder artgerecht bewegt zu werden :thumbsup:


  • Wann hast das gemacht? Bei mir wurden diese Schritte auch durchgeführt, ne Woche später gings wieder los! :D

  • Das ist jetzt noch recht frisch, da ich durch meine Fahrgemeinschaft noch nicht wieder viel gefahren bin.


    Bei mir war das mit dem Quietschen wie beim Sergeant. Wenn man die Bremse mal ordentlich belastet hat ging es für einige Kilometer. Aber nach ruhiger Fahrt mit mit nur leichter Beanspruchung ging es wieder los.


    Hab jetzt ca 53.000km runter und die Verschleißgrenze noch lange nicht erreicht.

  • Huhu,


    bei mir fing das Gequiecke erst bei ca 15.Tsd an und es ist egal ob ich Vollbremsungen dazwischen schiebe oder langsam abbremse. Von Tempo 100 hart auf 20 runterbremse (wurde mir auch empfohlen) oder bis zum Stillstand, ich hab alles versucht....auch 3 mal säubern und Paste in der Werkstatt....


    Da "Bremsen" an sich ja keine Option ist und der verlängerte Bremsweg sich sowieso nur bei hohen Geschwindigkeiten bemerkbar macht, werde ich die neuen Beläge mal testen. Sollte ich in die Lage kommen bei Vollgas ne Vollbremsung hinlegen zu müssen, steige ich aus dem Kistchen wohl eh nicht mehr aus :).
    Die "alten" Beläge lasse ich mir einpacken :) :D

  • Ich versteh nicht so ganz.
    Auch mit "schlechten" Belägen ist es überhaupt kein Problem das ABS zu aktivieren.
    Wie kommt es dann zu längeren Bremswegen?



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Ich versteh nicht so ganz.
    Auch mit "schlechten" Belägen ist es überhaupt kein Problem das ABS zu aktivieren.
    Wie kommt es dann zu längeren Bremswegen?


    In der Kurzform.
    Der weiche Belag ist schlechter Dosierbar. Also greift das ABS früher ein und muss die Bremse öfter losen. Ziel des ABS ist es, die Lenkbarkeit des Fahrzeugs bei einer Vollbremsung zu erhalten.
    Den kurzesten Bremsweg erreichst du kurz vor der Haftungsgrenze, also kurz vorm rutschen, da ist der weichere Belag schlechter zu dosieren und so blockiert das Rad öfter.

  • Muss man die kosten für due neuen Beläge selber tragen ? Oder machen sie das auf garantie oder Kulanz ..

    Die machens auf Garantie.

    Toyota GT86 AT; Baujahr 2013; racing red; Alkantara; OZ Ultralegger 18" mit PZero Nero 225/35/R18; Bremssättel rot gepulvert; Valenti light smoke: Heckleuchten, Nebelschlussleuchte und Seitenblinker; Innenraumteile in schwarz matt; Mittelarmlehne; K&N Luftfilter; Wiecherst Stahl-Domstrebe; Sticker; ...