Kurzer 6.Gang


  • Also dann schreibe ich nach langer Abstinenz wieder mal was... ;)


    Mein BRZ hat seit dem September '18 den kurzen 6. Gang (0.861) drin. Und ich war damit im Oktober auch auf der Nordschleife.
    Der Anschluss vom 5. in den 6. Gang ist nun perfekt in jeder Situation. Der 5. muss nun auch nicht immer gnadenlos ausgedreht werden, sondern es passt einfach. Kommt man aus dem Galgenkopf raus auf die Döttinger Höhe, hat der Motor im 6. Gang nun die Kraft, weiter zu treiben. Ein Drehzahlproblem Richtung Schwedenkreuz hatte ich nicht (aber ich drehe auch volle 7.4 k). Bei 7k hat er ja um die echte 230 km/h, das scheint mir nicht zu kurz. Kesselchen hoch ist ebenfalls problemlos im 6. fahrbar (da müsste aber wohl der 5. drin bleiben, wenn es um Zeiten ginge).


    Vorteile:
    - perfekter Anschluss nach dem 5. Gang. Für meinen Geschmack sind nun alle Gänge 1-6 harmonisch abgestuft. Vorher war 1-5 gut und zum 6. ein grosser Sprung.
    - besserer Durchzug in jeder Lebenslage (ist wirklich markant)
    - höhere Vmax (da der Motor im 6. Gang nun auf die 7000/min kommt, wo er die Nennleistung erreicht). Das Auto ist nun selbst auf unbegrenzter BAB launig zu fahren. Er müht sich nicht mehr ab, sondern dreht munter hoch, selbst an Steigungen oder mit Gegenwind (das "Verhungern" ist Geschichte). Man muss deshalb auch nicht ständig den Fünften bemühen, um vernünftig zu beschleunigen. Der Sechste bleibt viel öfter drin.
    - bessere Alltagstauglichkeit im dichten Verkehr. Der kurze Gang ist ab 65-70 km/h nutzbar, der serienmässige erst ab 75-80 km/h (darunter "rasselt" der Wagen)



    Nachteile:
    - höheres Drehzahlniveau auf der Autobahn, vor allem bei Konstantfahrt entscheidend
    - dadurch mehr Lärm und tendenziell etwas höherer Verbrauch (minimal bei mir, vielleicht 0.1-0.2 l/100km)
    - der kurze Gang macht leichte Heulgeräusche (ab 100 km/h jedoch nicht mehr hörbar). Mich stört das nicht, klingt ein bisschen "rennmässig"
    - Anschaffungs-/Einbaukosten



    Sowohl auf der Rennstrecke wie auf der BAB, als auch im Alltag ist der kurze Sechste für mich ein Gewinn. Es ist eine Mod, die ich jedem sportlichen BRZ/86-Fahrer mit OEM-Leistung empfehlen würde. Das Auto verändert seinen Charakter deutlich zu mehr Sportlichkeit. So muss der Wagen diesbezüglich sein. Auf der ersten Fahrt nach dem Einbau überfiel mich sofort der Gedanke, dass der serienmässige 6. Gang wohl ein Zugeständnis an Emmissions-/Verbrauchswerte und US-Highways gewesen war.


    Ich möchte anfügen: für mich stimmt es so. Gut möglich, dass andere andere Präferenzen haben...

  • Vielen Dank für die ausführliche Antwort!


    Werd abwarten müssen wie sich die Topspeeds mit der neue Aero entwickeln. Aktuell wäre es ein Tick zu kurz am Schwedenkreuz. Vielleicht ist es ja möglich nur im 6.gang den Begrenzer anzuheben. Hätte nur sehr ungern an der Gruppe einen Lastwechsel.
    Aber ich denke kesselchen hoch würde es auf jeden Fall was bringen!! Da geht nach dem schalten in den 6. fast nichts mehr!!

  • Das stärkt mich in meiner Überlegung das so abzustufen, ich denke da werde ich noch ein 4:3"er Teller/ Kegelrad übersetzung dazunehmen und dann ist mit meinen Brechnungen perfekt.
    Danke für die Info


    Also dann schreibe ich nach langer Abstinenz wieder mal was... ;)


    Mein BRZ hat seit dem September '18 den kurzen 6. Gang (0.861) drin. Und ich war damit im Oktober auch auf der Nordschleife.
    Der Anschluss vom 5. in den 6. Gang ist nun perfekt in jeder Situation. Der 5. muss nun auch nicht immer gnadenlos ausgedreht werden, sondern es passt einfach. Kommt man aus dem Galgenkopf raus auf die Döttinger Höhe, hat der Motor im 6. Gang nun die Kraft, weiter zu treiben. Ein Drehzahlproblem Richtung Schwedenkreuz hatte ich nicht (aber ich drehe auch volle 7.4 k). Bei 7k hat er ja um die echte 230 km/h, das scheint mir nicht zu kurz. Kesselchen hoch ist ebenfalls problemlos im 6. fahrbar (da müsste aber wohl der 5. drin bleiben, wenn es um Zeiten ginge).

  • Psyke, warum noch länger? Der 6. geht oem bis über 280. Dafür reicht die Leistung nicht aus. Wenn du den noch länger machst, dann hälst du damit noch nichtmal mehr die Geschwindigkeit, die du aus dem 5. mitgenommen hast :whistling:



    280?
    Komisch, das habe ich anders in Erinnerung....
    Mag aber auch daran liegen das die Fuhre extrem instabil wird, da muss ich noch dran arbeiten...


    Dennoch würde ich auch lieber länger übersetzten

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Wer über 235 fahren kann, der hat keine Originalsoftware drauf.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG


  • Ab 235 wird mit der original Software die Drosselklappe wieder geschlossen (trotz Vollgas). Dem geht einfach die Luft aus.



    Bist du sicher mit der Drosselklappe?


    Ich dachte bisher/fühlte sich so an als ob ihm einfach die Luft/Lust ausginge.


    Bin mal mit OEM Grösse Winterreifen Tacho 251 gefahren.
    Ok, er war mehrere Stunden warmgefahren und es ging auf der BAB deutlich bergab.
    A4 Höhe Altenberg, Kurz vor Hohenstein-Ernsthal :thumbsup:


    War der letzte Versuch dieser Art, Geradeausbolzen macht mich nicht so an.


    Lag wien Brett mit Serienaero,( kein Aeropaket, der normale 13er Heckspoiler), Oem Fahrwerk Geometrie eingestellt.


    Wenn das Turbomonster da rumtitscht muss dein Fahrwerksmann nochmal ran. Aber Pronto.


    MFG Carsten

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Wer über 235 fahren kann, der hat keine Originalsoftware drauf.

    Ok dann überlege ich als Zauberer im Zirkus auzutreten. Ich habe schon zu meiner Studienzeit vor knapp 30 Jahren mit geänderten Eingangsdatenadapter der Seriensoftwaer erklärt warum V Max mich nicht interessiert hat ;)

  • Ok dann überlege ich als Zauberer im Zirkus auzutreten. Ich habe schon zu meiner Studienzeit vor knapp 30 Jahren mit geänderten Eingangsdatenadapter der Seriensoftwaer erklärt warum V Max mich nicht interessiert hat ;)


    Vor 30 Jahren...
    Der Seriensoftware erklärt...
    Hmm, was gab es denn da so an Autos, die sich ein Student leisten konnte, die dann noch mit Software....
    Muss mal wirklich hart überlegen....
    Aber es gibt ja auch reiche Studenten, das darf man ja auch nicht ausser Acht lassen... :whistling:

    GT86 Schalter, Pearl White, TRD komplett incl. ESD, Alcantara Rot, JBL Sound, 25/20 Eibach, Mittelarmlehne, TRD Türversteifung, Blinkerbirnen chrom, Haubenlift, 225/18, TRD Domstrebe und Öldeckel, Toyota DoorLights, Cargoliner, BuddyClub RL, 3M Lock Kennzeichen, Heckscheiben foliert, AP Bremsanalge uvm.
    man ist nie fertig -> Turboumbau mit rund 430PSund 500Nm derzeit....
    Hier direkt zu meinem:

  • Vor 30 Jahren...
    Der Seriensoftware erklärt...
    Hmm, was gab es denn da so an Autos, die sich ein Student leisten konnte, die dann noch mit Software....
    Muss mal wirklich hart überlegen....
    Aber es gibt ja auch reiche Studenten, das darf man ja auch nicht ausser Acht lassen... :whistling:

    Die Kadett GSI, Toyota AE 82 und 86 Softwaer in der Gruppe N konnte nicht umgeschrieben werden . also musten wir mit Conrad und co Simulationen stricken um dem Steuergerät alles erdenkliche zu erklären, um auf der Nodschleife keinen Motorschaden zu kekommen ;)

  • Das funktioniert heute auch noch.
    Einen kleinen Widerstand z.B. an der Raildrucksensor angelötet gaukelt dem Steuergerät zu wenig Druck vor und es "korrigiert". Diesel rennt.
    Oder ein kleiner Widerstand an den Kraftstofftemperatursensor geklemmt. Steuergerät glaubt, dass der Diesel in der Leitung zu warm ist. Je wärmer, desto weniger Energie pro ccm. "Korrektur" vom Steuergerät: Einspritzmenge erhöhen. Diesel rennt.
    Findige Geschäftsleute verkaufen solche Teile unter dem Begriff "Tuning-Resistor" im Netz an Mantafahrer für viel Geld . Hört sich ja kompliziert technisch an. Kann man auch bei Conrad kaufen für 17 Cent....

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Das funktioniert heute auch noch.
    Einen kleinen Widerstand z.B. an der Raildrucksensor angelötet gaukelt dem Steuergerät zu wenig Druck vor und es "korrigiert". Diesel rennt.
    Oder ein kleiner Widerstand an den Kraftstofftemperatursensor geklemmt. Steuergerät glaubt, dass der Diesel in der Leitung zu warm ist. Je wärmer, desto weniger Energie pro ccm. "Korrektur" vom Steuergerät: Einspritzmenge erhöhen. Diesel rennt.
    Findige Geschäftsleute verkaufen solche Teile unter dem Begriff "Tuning-Resistor" im Netz an Mantafahrer für viel Geld . Hört sich ja kompliziert technisch an. Kann man auch bei Conrad kaufen für 17 Cent....


    Erich versteht es :thumbsup:


    War halt eine Zeit wo es noch nichts gab ;)

  • Da dürfte Psyke recht haben, das Can Geschwindigkeitssignal kommt von den ABS Drehzahlsensoren.


    Ich würde denken hinten, denn ich hatte schonmal 55kmh ohne dass sich die Welt hinter den Fenstern bewegt hat ;)


    Das ist übrigens nicht die Geschwindigkeit, die der Tacho anzeigt ;(


    Indiz:


    Das Temposymbol im Navi wird nicht bei 51 Tacho rot, mehr so bei 55.


    GPS Speeds sind 5-7 km/hniedriger als Tacho.


    Interessant wäre, obs diese Tempodrosselung über Drosselklappe wirklich gibt.


    Leute wie Tor hätten sich bestimmt darüber beschwert, wenn die Software solche Zicken machen würde.

    Gwehrfahrdeblom Sachsenring 10/11/12/13/14/16
    denn geradeaus kann jeder :D



    Es geht nicht darum, wie schnell ein Auto ist, sondern WIE ein Auto schnell ist.
    ( überliefert von T. Schrick)

  • Hmmmm... bei meinen Autos kommt das Geschwindigkeitssignal woander her.
    Bei 120 km/h zittert der Westie, bei 140 prügelt mich die Beifahrerin :whistling: :D


    Gleich fahre ich nach Hockenheim, Gummi vernichten.
    Alleine.
    F.ck for Tachosignal :thumbsup:

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • ...Interessant wäre, obs diese Tempodrosselung über Drosselklappe wirklich gibt.


    Leute wie Tor hätten sich bestimmt darüber beschwert, wenn die Software solche Zicken machen würde.


    edit:
    Habe "weiter unten" einen neuen Beitrag zu dem Thema erstellt...

    • 2018 Toyota 86 | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3 | Sturzschrauben | 8x18 OZ Alleggerita | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | Valenti Smoked Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe
    • 11,5 l / 100 km

    Einmal editiert, zuletzt von D.K. ()

  • Ob es über die Drosselklappe oder anders geregelt wird weiß ich nicht. Jedenfalls gibt es mehrere Begrenzungen mit verschiedenen Geschwindigkeiten in der stock map.
    Quelle: Ich habe ein OFT und mit RomRaider Einsicht in meine stock map und diverse OFT maps (in diesen sind die Geschwindigkeiten grundsätzlich hochgesetzt).


    Ich möchte nur diese Begrenzungen deaktivieren resp. so anheben, dass sie nicht mehr ins Gewicht fallen. Ansonsten würde ich nichts an der Map verändern wollen.
    Was müsste ich alles anschaffen, um das selber durchführen zu können (ich bin ausreichend bewandert im Umgang mit PC und SW, da selber Entwickler)?

  • Ich möchte nur diese Begrenzungen deaktivieren resp. so anheben, dass sie nicht mehr ins Gewicht fallen. Ansonsten würde ich nichts an der Map verändern wollen.
    Was müsste ich alles anschaffen, um das selber durchführen zu können (ich bin ausreichend bewandert im Umgang mit PC und SW, da selber Entwickler)?


    Eine Möglichkeit wäre es ein OFT zu kaufen und RomRaider (kostenlos) und Openflash Manager (kostenlos) herunterzuladen.

    • 2018 Toyota 86 | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3 | Sturzschrauben | 8x18 OZ Alleggerita | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | Valenti Smoked Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe
    • 11,5 l / 100 km

    3 Mal editiert, zuletzt von D.K. ()

  • Hier die stock map von meinem (EU spec Modelljahr 2018 86 - afaik mit 2017 identisch) in RomRaider geöffnet:


    Zu sehen sind die Geschwindigkeits- und Drehzahlbegrenzungen.


    Ab 225 km/h wird also über die Drosselklappe reduziert und ab 500 km/h gibt es keinen Sprit mehr...



    In den OFT maps ist nur der Drehzahlbegrenzer standardmäßig angehoben. Die Tabellen zur Geschwindigkeitsbegrenzung sind gleich.
    Kann man aber natürlich selbst ändern wie man möchte, das ist ja das Schöne. :thumbup:

    • 2018 Toyota 86 | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3 | Sturzschrauben | 8x18 OZ Alleggerita | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | Valenti Smoked Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe
    • 11,5 l / 100 km

    2 Mal editiert, zuletzt von D.K. ()


  • GPS Speeds sind 5-7 km/hniedriger als Tacho.


    Interessant wäre, obs diese Tempodrosselung über Drosselklappe wirklich gibt.


    Leute wie Tor hätten sich bestimmt darüber beschwert, wenn die Software solche Zicken machen würde.


    Bei ∼100 kmh, ja. Bei 200+ kmh Tacho sind GPS (und auch wheel speed sensor) 10-15 kmh niedriger. Spricht 245 kmh Tacho ≈ 230 GPS.


    Cruise control max Geschwindigkeit = 235 (GTHessen)


    Sonnst wie von D.K. geschrieben. Der gas wird laut Ecutek von 100 auf 50% reduziert. Laut RomRaider ist das für "SI Drive", aber haben wir nicht bei BRZ/GT86. Das "SI Drive" Benennung könnte ein Fehler in RomRaider definition sein. Bei Ecutek werden die einfach limiter#1 und 2 benennt).


    Ich habe die limits auf 245 angehoben, merke keine unterschied - der lange 6te gang ist sowie so ein problem um durch 230 Tacho zu kommen (215-220 GPS). Ob die limits überhaupt Effekt haben, oder ob das einfach so wie viele andre Tabelle einfach von andre Subaru Modelle mit rübergenommen sind habe ich nicht wirklich Getestet/geloggt. Ich fahre selten über 200 auf autobahn und vor Schwedenkreuz schaffe ich max 225 Tacho.


    Als ich das auto gekauft habe (alles 100% stock) bin ich 245 Tacho gefahren bergab - definitiv über 225 wheel speed sensor. Ob der gas dann auf 50% reduziert geworden ist und ich die Geschwindigkeit halten könnte bezweifele ich. Also, ich bin die Meinung (keine Fakten) dass die Tabelle nicht bei BRZ ROM aktiv sind. Die ROMs werden natürlich nicht komplett neu geschrieben für jedes neue Fahrzeug Subaru auf der markt bringt. Mann könnte das natürlich einfacher testen wenn mann die limits auf z.b. 150 kmh setzen würden und dann logt was die throttle macht. Mich interessiert das allerdings nicht genug dass ich das aufwand machen möchte. Einfach die limit hoch setzen und gut ist. :rolleyes:

  • Ich bin mit dem 86 noch nicht mal über 200 gefahren und wäre auch viel zu faul extra eine andere map zu flashen nur um zu testen ob die Tabellen aktiv sind...
    Ich wusste auch gar nicht dass in der map inaktive Tabellen sind / überhaupt sein können. :whistling:

    • 2018 Toyota 86 | Neuwagenabholung 03.04.2018 | Reines Spaßfahrzeug 04-10
    • Brembos | KW V3 | Sturzschrauben | 8x18 OZ Alleggerita | 225/40R18 Michelin PSS | TRD Louver | Ölkühler | HKS Intake Duct | HKS Drop In Filter | Crawford BPB | Milltek Catback | OFT custom e-tune | Valenti Smoked Rückleuchten, Kombileuchte und Seitenblinker | Aero-Theke | Grimmspeed Haubenlifter | Wiechers Dom- und Kofferraumstrebe
    • 11,5 l / 100 km