Zu starke Motorbremse?

  • Hallo,


    seit 2 Wochen habe ich das Gefühl, dass die Motorbremse zu stark ist. Wenn ich vom Gas gehe, ist es so, als ob ich leicht auf der Bremse stehe.


    Selbst bergab bei 50 im 5. Gang verlier ich beim Rollen auf 15-20m 3km/h oder mehr. Wenn ich auskuppel, ist das nicht so... zumindest gefühlt...


    Motoröl hab ich schon kontrolliert... Bremsen könnte ich nu nicht so genau beurteilen aus dem Stand.

    GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
    todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design

  • Hallo!


    Eigentlich kannst du die Bremsen schon kontrollieren im Stand :D


    auf gerade Fläche stellen, Gang raus, Handbremse lösen.......kannst du das auto leicht vor und zurückschieben ohne viel Kraftaufwand steckt zumindest keine Bremse.
    Dann kannst du die Bremsen ausschließen.


    Wenn du auskuppelst ist klar das das Auto nicht bremst :rolleyes: dann kann der Motor ja nicht mehr bremsen wenn die Verbindung zum Antrieb unterbrochen ist.....

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Das mit dem Auskuppeln war mein Bremsentest :P


    Mit dem Schieben werd ich mal ausprobieren

    GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
    todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design


  • Welche Befürchtung hattest Du da, bzw. was hätte da im schlechten Fall herauskommen können, zu viel, zu wenig oder verschlammt ?


    Tendenziell eher Richtung zu wenig oder auffällige Konsistenz. Mein Gedankengang war, dass mehr Reibung im Motor durch zu wenig Öl zu dem "Leistungsverlust" führen könnte.

    GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
    todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design

  • Je leichter die Schwungscheibe desto stärker die Motorbremse

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43


  • Ich glaube nicht... Schwere Schwungscheibe = langsamere Reaktion auf Gas geben oder weglassen, leichte Schwungscheibe schnelle Reaktion...


    Danke :-) Hätte es wohl etwas ausführlicher erklären sollen :-D
    Hab das auch eigentlich nur geschrieben weil Wretch gesagt hat deine seine Vohrigen Fahrzeuge weniger gebremst haben.
    Um das spritsparen voran zu treiben, werden heutzutage meist 10 - 14kg scheiben gewählt. Damit kann man halt seeeehr lange rollen.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Ja richtig. Und weniger Masse an der Schwungscheibe bedeutet gleichzeitig auch weniger Bremswirkung.


    Immer noch falsch ;-) Je weniger Masse an der Schwungscheibe umso stärker die Bremswirkung, weil die Trägheit einfach sehr gering ist und der Motor die Roation bzw. die fliehkräfte nicht aufrecht erhalten kann.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Je leichter die Schwungscheibe desto stärker die Motorbremse


    Immer noch falsch ;-) Je weniger Masse an der Schwungscheibe umso stärker die Bremswirkung, weil die Trägheit einfach sehr gering ist und der Motor die Roation bzw. die fliehkräfte nicht aufrecht erhalten kann.


    Ist schon richtig. Aber merkt man da im 5. Gang noch nen Unterschied?

  • Schweres Schwungrad = starke Motorbremse, ganz klar.


    Warum? Weil das schwerere Schwungrad ein grösseres Massenträgheitsmoment hat und sich entsprechend stärker gegen eine Drehzahländerung "wehrt". Darum dreht ein Motor mit schwerem Schwungrad unwillig hoch, und beim Schalten fällt die Drehzahl langsam ab. Umgekehrt hat man aber dadurch auch eine starke Motorbremse.

  • Schweres Schwungrad = starke Motorbremse, ganz klar.


    Warum? Weil das schwerere Schwungrad ein grösseres Massenträgheitsmoment hat und sich entsprechend stärker gegen eine Drehzahländerung "wehrt". Darum dreht ein Motor mit schwerem Schwungrad unwillig hoch, und beim Schalten fällt die Drehzahl langsam ab. Umgekehrt hat man aber dadurch auch eine starke Motorbremse.


    Und warum sollte ein schweres Schwungrad dann bremsen (negative Winkelbeschleunigung) wenn das Massenträgheitsmoment doch einer Drehzahländerung (also Winkelbeschleunigung) entgegenwirkt?


    P.S. Die Bremswirkung des Motors kommt hauptsächlich durch die Drosselklappe oder?

  • Und warum sollte ein schweres Schwungrad dann bremsen (negative Winkelbeschleunigung) wenn das Massenträgheitsmoment doch einer Drehzahländerung (also Winkelbeschleunigung) entgegenwirkt?


    P.S. Die Bremswirkung des Motors kommt hauptsächlich durch die Drosselklappe oder?


    Das stimmt schon respektive ist ein Teil davon. Meine Aussage bezieht sich auf Drehzahländerung. Typische Situation: wenn bergab in der Motorbremse fährst, wird der Wagen mit schwerem Schwungrad weniger schneller werden, da dieses sich gegen die Drehzahländerung wehrt. Je schwerer es ist, desto konstanter will es mit der Drehzahl drehen, das es gerade hat.

  • Alle liegen richtig!
    Hier werden zwei verschiedene Motorbremsvorgänge miteinander vermischt.
    Der Eine spricht davon einfach in irgend einem Gang Gas wegzunehmen und die dann auftretende Motorbremswirkung zu beobachten. Hier gilt: wenig Schwungmasse=starke Bremswirkung
    Der Andere beobachtet, wie die Bremswirkung ist, während man bei kleiner Drehzahl einen dafür zu kleinen Gang einkuppelt. Der Motor muss dabei von der Kupplung beschleunigt werden. Hier gilt: wenig Schwungmasse=kleine Bremswirkung


    Zum Problem des TE hab ich keine Idee. Die Sache mit der darauf durchgeführten Ölstandskontrolle fand ich zimlich absurd.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Räder sind frei und auch beim Stand auf leichter Schräge ohne Gang fängt er munter an zu rollen.


    Habe keine Änderung am Schwungrad :) Aber Toyota hat wohl beim Ölwechsel bei der Inspektion 5W30 eingefüllt, wenn das auf der Rechnung stimmt.

    GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
    todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design

  • Beoabachte mal ob das Problem erst nach längerer Fahrezi auftritt. Hatten bei manchen Fahrzeugen (vag) schon das es erst nach 20km auftrat weil die Bremse erst warm werden musste und dann Beläge in den Führungen geklemmt haben. Zwar nach deiner Beschreibung eher unwahrscheinlich aber nen Versuch wert. Auto einfach mal schieben auf gerader Fläche nachdem das Problem auftrat

  • Also bei meinem Wechsel von 0W20 auf 5W30 habe ich keine stärkere Verzögerung bemerkt. Könnte einen geringfügigen Einfluss haben aber vermutlich nur wenn das Öl noch kalt ist. Aber in dem Maße wie du es beschreibst nicht.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Vllt bilde ich mir das auch nur ein, dass es sich so stark verändert hat ... ein Vergleich wäre gut :D

    GT86: dyn white pearl - navi - alcantara - seit 08/13 :) - mittelarmlehne - trd shift knob - grimmspeed tower strut - k&n luftfilter - 18x8 oz ultraleggera @ 225/40 PZero Nero GT - Mishimoto induct hose
    todo: bastuck aga - trd aero stabilizing cover - shark antenne - custom design

  • Schweres Schwungrad = starke Motorbremse, ganz klar.


    Warum? Weil das schwerere Schwungrad ein grösseres Massenträgheitsmoment hat und sich entsprechend stärker gegen eine Drehzahländerung "wehrt". Darum dreht ein Motor mit schwerem Schwungrad unwillig hoch, und beim Schalten fällt die Drehzahl langsam ab. Umgekehrt hat man aber dadurch auch eine starke Motorbremse.


    Falsch.
    Das SCHWUNGrad ist dazu da den Schwung zu halten.
    Je kleiner seine Masse, desto weniger Energie wird gehalten.

  • Ja stimmt deine Worte beschreiben es richtig, Aber "Schweres Schwungrad = starke Motorbremse" ist falsch beschrieben oder?


    So wie ich das jetzt verstanden habe rollt er damit länger (Drehzahl fällt langsamer ab) und demnach ist die Bremswirkung natürlich auch geringer.

  • Ok, letzter Versuch:


    Du benötigst Energie , um die schwungscheibe zum drehen zu Bingen.
    Je mehr Masse, desto mehr Energie benötigst du.


    Wenn du vom Gas gehst, dreht die achwungscheibe weiter.
    Je mehr Energie sie hat, desto länger dreht sie.


    Wenn du Energie weg nimmst, also vom Gas gehst, wird die Rotation langsamer. Und je weniger Energie verfügbar ist, desto schneller wird die Rotation langsamer...


    Das vom Gas gehen bedeutet, dass du dem System Energie entziehst, also den aktuellen Zustand veränderst. Je mehr Masse, desto langsamer reagiert das Objekt.
    Zudem wirkt die Reibung bei höherer Masse weniger stark. (relativ)


    Hmm nen Ball mit 1kg ne lass ihn auf ebener Fläche rollen und ihnen gleich großen mit 1kg.
    Der schwerere benötigt mehr Energie (deine kraft), um ins Rollen zu kommen, kann aber die rollbewegung länger ausführen.


    Genau das ist der Sinn von einer schwungscheibe: Die Drehzahl oben zu halten, wenn man Gas wegnimmt. Durch höhere Masse/Trägheit.
    Negativ daran ist, dass die Trägheit eben auch für die Beschleunigung gilt, also das Auto weniger spontan auf Gas geben reagiert.


    So ist s richtig, alles andere ist ein Denkfehler.
    Geht mal youtube und schau dir vetgleichvideos an.
    Da wirst du sehen, dass die Drehzahl bei leichterer schwungscheibe schneller steigt, aber auch schneller wieder fällt.
    Man reduziert eben die Trägheit, bzw die Energiequfnqhme und -abgabe.



    Übrigens bin ich jahrelang ne 3,6kg statt 9kg Scheibe gefahren. Ich hab das auch praktisch erlebt.
    Sobald du vom Gas gehst, wirkt die kotorbremse deutlich starker.


    Am Ende waren sogar die Bremsen bei meiner Celica rum, weil ich kaum noch gebremst hab.
    Man musste sogar aufpassen, dass einem der hinterman beim ranfahren an die Ampel nicht reinbrettert, weil das Auto ohne Bremslichter so stark verzögert hat.