Öltemperaturüberwachung mit Arduino

  • Hi Ihr,


    ich habe in den Weihnachtsferien eine Öltemperaturüberwachung der etwas anderen Art gebaut, die nun bereit für erste Tests ist.


    Grundlage war ein Arduino Uno, den ich in ein Gehäuse eingebaut habe. Außerdem stecken ein 2x16-Zeichen-LCD, ein HC05-Bluetooth-Adapter, eine DS1307-Echtzeituhr und ein Piezo-Piepser drin.


    In der OBD-Buchse vom Fahrzeug steckt ein Obdlink-LX-Bluetooth-Adapter.


    Was kann ich nun damit machen?


    1. Ich kann die Öltemperatur beobachten. Sie wird im Display angezeigt und beim Erreichen eines eingestellten Wertes (80 °C) wird ein Sound abgespielt (Super-Mario-Theme). Das heißt, ab da kann ich Gas geben. :)


    2. Ich kann die Bordspannung beobachten. Sie wird im Display angezeigt und beim Unterschreiten eines eingestellten Wertes (12 V) wird ein Sound abgespielt (anderes Super-Mario-Theme).


    3. Mit Hilfe der Uhr habe ich einen Traveltimer realisiert, der 2 Zeiten speichern kann. Ich kannte das vom Scirocco und habe es im GT vermißt. Es wird einfach die Zeit vom Einschalten der Zündung bis zum Ausschalten der Zündung gemessen. Fahrtunterbrechungen bis zu einer eingestellten Zeit (30 min) werden dabei ignoriert.


    4. Weil noch Platz war, zeige ich auch noch die aktuelle Drehzahl an. Das ist aber nicht so besonders nützlich.


    Wenn die Tests erfolgreich verlaufen sind, soll das Ding im Handschuhfach verschwinden.


    Hier noch ein paar Bilder:



    Tschüß André

  • Hi,


    Wie lange hast du daran programmiert?


    das ist schwer zu sagen. Angefangen habe ich vielleicht vor 4 Wochen, habe aber immer nur sporadisch daran gearbeitet. Ein paar Stunden habe ich auch mit dem Laptop im Auto gesessen, bis das Bluetooth-Zeug richtig funktioniert hat. 8)

    Was sind etwa die Hardwarekosten für diese Lösung?


    Das kann ich auch nur grob überschlagen:
    Arduino: 25 €
    Gehäuse: 20 €
    HC05: 10 €
    LCD: 10 €
    DS1307: 5 €
    Piepser: 2 €


    Macht also etwa 75 €.


    Dazu kommt dann noch der OBD-Adapter. Da habe ich mich gegen die günstigen China-Dinger entschieden, weil der Obdlink sich nach einer Weile Inaktivität abschaltet und sich nur nach Knopfdruck mit einem anderen Bluetoothgerät paart. Bbis jetzt habe ich diese Ausgabe nicht bereut.


    Tschüß André

  • Hi,


    voll super!
    Tolle Arbeit :thumbup:


    danke! ^^


    Persönlich hätte ich die Verbindung gerne per USB Kabel
    und wenn die Zündung aus ist soll in keiner Weise irgendwie ein Strom laufen.


    Da läuft doch gerade eine Diskussion über OBD-USB-Adapter und wie man das mit dem "alles aus, wenn Zündung aus" am besten macht. Der Arduino kann direkt per USB mit Strom versorgt werden. OBD über USB ist einfacher als über Bluetooth.


    Tschüß André


  • Geht mir auch so, habe lieber nen Hammer in der Hand als nen Lötkolben (Habe Schweißer [Autogen,- Elektrode, - MAG und - Plastik ] und Kfz-Schlosser gelernt) :thumbsup:

  • Hi Ihr,


    also Löten oder Schweißen - das ist doch das gleiche! :D


    Der Nachbau ist bestimmt auch für Nichtelektroniker kein Problem, sind ja alles fertige Bausteine, die man nur mit ein paar Drähten an den Arduino anschließen muß.


    Eigentlich hatte ich gehofft, es würde sich jemand melden der sagt "Ach, das ist ja nett, aber könnte man die nicht noch ...". Ich träume gerade davon, statt eines schöden LCDs die Daten per HUD anzuzeigen, aber das ist wohl mal wieder alles closed source. ;(


    Tschüß André

  • Eigentlich hatte ich gehofft, es würde sich jemand melden der sagt "Ach, das ist ja nett, aber könnte man die nicht noch ...".


    Wäre es auch möglich eine RGB LED anstelle des unnützen dritten Knopfs im Tacho einzubauen?



    Als Indikator für die Öltemperatur?
    Bspw.
    - Blau - noch kalt < 80°C
    - Grün - 80°C - 110°C
    - Orange 110°C - 125°C
    - Rot > 125°C

  • Hallo René,


    http://www.instructables.com/i…in-With-OEM-Look/?lang=de


    http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?p=1967204


    Hier wurde was ähnliches gemacht. Die Anzeige anstelle der Uhr finde ich eine nette Idee, weiß nur nicht wie gut das abzulesen ist...


    die Sache mit dem OLED kannte ich schon. Das Display scheint mir wirklich sehr klein zu sein. Es wäre vielleicht eine Lösung für das 12h-Anzeigeproblem, aber als Anzeige für die Öltemperatur eher nicht, denke ich.


    Aber wenn wir schon ein neues Display für die Uhr einbauen, dann doch auch gleich eine Funkuhr. 8)


    Tschüß André

  • Hallo Parasonic,


    ich mir mal so eine LED besorgt und ein kleines Demovideo aufgenommen, das die 4 von Dir beschriebenen Zustände zeigt. Daß das dann auch so im Fahrzeug funktioniert, mußt Du mir einfach glauben. ^^


    Ach ja, die diffuse Ausführung ist wohl besser als die von mir gekaufte glasklare Version, weil sich da die Farben nicht so schön vermischen.


    Tschüß André

  • Hallo,
    ist ne tolle Arbeit von dir!


    Mir persönlich gefällt eine Digitale Anzeige besser.
    Wenn ich einen Wert lese kann ich besser etwas damit anfangen :thumbup:
    Aber genial, dass wir jemandem im Forum haben der sich mit der Materie auskennt.


    Eine kleine Anzeige für die Temp wäre voll super, müsste so klein sein das sie auf die linke Seite der Radioblende passt.
    So was müsst es doch geben natürlich in rot, kennst du so etwas in der Richtung das es auch in die Blende passt?


    LG

  • Hi,

    Hallo,
    ist ne tolle Arbeit von dir!


    8)

    Mir persönlich gefällt eine Digitale Anzeige besser.
    Wenn ich einen Wert lese kann ich besser etwas damit anfangen :thumbup:
    Aber genial, dass wir jemandem im Forum haben der sich mit der Materie auskennt.


    Eine kleine Anzeige für die Temp wäre voll super, müsste so klein sein das sie auf die linke Seite der Radioblende passt.
    So was müsst es doch geben natürlich in rot, kennst du so etwas in der Richtung das es auch in die Blende passt?


    Du meinst irgendeine schnuckelige LED-Anzeige im Gehäuse, aus der ein Kabel herauskommt und die man an den Arduino anschließen kann?


    Habe ich noch nicht gesehen, aber gibt es bestimmt. Jemand mit dem nötigen Bastlergeschick könnte sich vielleicht auch sowas selber bauen.


    Ich habs eher mit den Bits und Bytes. ;)


    Die Idee, die eingebaute Uhr gegen ein OLED auszutauschen, fand ich auch nicht schlecht. Falls die Anzeige für beides gleichzeitig zu klein ist, könnte man ja abwechselnd Uhrzeit und Öltemperatur anzeigen, oder die Öltemperature als farbigen Balken darstellen.


    Falls Du ein Display gefunden hast, das Dir gefällt, dann sag Bescheid. An der Anpassung an den Arduino soll es nicht scheitern.


    Tschüß André

  • Hi,


    seit einem guten Jahr werkelt als Echtzeituhr ein DS3232 an Stelle des DS1307 in dem Gerät. Seitdem beträgt die Abweichung gerade einmal 5 s. Und da ich im Code auch eine automatische Umschaltung zwischen Sommer- und Winterzeit habe, werde ich die Uhr wohl für längere Zeit nicht neu stellen müssen.


    Tschüß André