Offizielle Daten GT86

  • diese habe ich aus der Fahrzeug EG Betriebserlaubnis:


    Verbrauch: Stadt 9,1
    Landstraße 5,7
    Kombiniert 6,9L
    entspricht 160g Co2


    Leerlaufdrehzahl 650


    maximal 5% bioethanol - also kein e10 tanken!


    länge 4240 und 4255 mit aero kit


    haube aus alu 0,9mm dick


    kotflügel sind aus stahlblech 0,6mm (recht ordentlich für das niedrige fahrzeuggewicht)


    jetzt kommts - 1305kg leergewicht (mit deutscher ausstattung) nach EG (mit 75kg fahrer und 90% tankfüllung) - mit aero kit 10kg mehr

  • Was ist denn das für eine Gewichtsangabe? Wenn ich das richtig interpretiere also knappe 1200 kg und dann wirklich leer (d.h. Toyota hat da mal richtige Angaben gemacht ^^ )
    Und bist du dir bei 5% Bioethanol sicher? Kann mir das nicht so wirklich vorstellen, dass der Motor das nicht auch ohne Probleme schlucken kann...

  • Ob da nun 5% drin steht oder nicht interessiert ja nun nicht wirklich. Was interessiert ist: steht da explizit "maximal 5%"? Ich mein, bei meiner T23 stehen auch 5% drin, aber der Motor ist laut Toyota trotzdem E10-verträglich, genauso wie der Avensis meiner Eltern.
    (warum ich hier drauf rumreite: will vermeiden, dass da andere wieder so ein riesen Thema draus machen und/oder das falsch verstehen - möchte halt klare Verhältnisse schaffen ;))

  • In der BRZ Betriebsanleitung (leider nicht mehr online sehe ich grad) steht auch dass E10 Ok ist.
    --
    Ist bei 7000U der Drehzahlbegrenzer? Wäre ja blöd wenn der zweite nicht bis 100 geht, würde auch die "schlechten" Zeiten erklären. VMax auch 4 km/h weniger als mal verkündet.

  • Die BRZ Anleitung habe ich als komplettes PDF hier liegen (wenn man mal Daten findet, dann werden die gleich gesichert - für den Fall, dass man die mal wieder braucht ;) ), habe da aber noch nicht ganz reingeschaut. Soll ich die mal wieder online stellen? ^^
    @Begrenzer: Nein, der Begrenzer ist nicht bei 7000rpm. Wäre ja auch sinnlos, wenn der rote Bereich bei 7,4k aufgemalt ist und deutlich vorher schon Schluss ist :P Aber das der 2. nicht bis 100 geht kann ich mir schon vorstellen. Wir hatten hier doch mal irgendwo ein Video in dem der zweite bis 98 kmh laut Tacho gezogen wurde; da war ja auch noch ein wenig Luft, aber es ist halt die Tachoangabe, die immer etwas drüber ist (bzw. abweicht). Schade, aber das würde das erklären und auch zu der "langsame(re)n" 0-100 Zeit passen... Und ob es nun 226 oder 230 in der Endgeschwindigkeit sind... naja ;) der Tacho dreht dann doch eh über die 230 hinaus - also für das Gefühl reichts ^^

  • So, ich habe das Subaru BRZ Manual mal überflogen und hinten in Kapitel 6.1 folgendes gefunden:


    Seite 420:


    => entwickelt für Super Plus, aber Super schluckt er auch


    Seite 422:


    => E10 ist kein Problem; kann ohne Garantieprobleme getankt werden, wird allerdings nicht empfohlen!

  • So, Hallo erstmal an alle! :)
    Ich hab zwar leider noch nicht das Geld über für den "Kleinen", bin aber trotzdem ganz wild auf die Markteinführung und freue mich daher wirklich sehr über diese gelungene deutsche Seite zum GT86 und BRZ. Danke an den Betreiber!


    Zum Thema Getriebe/Geschwindigkeiten kann ich noch was beisteuern. In einem englischen Forum hatte jemand (fragt nicht woher) schonmal entsprechende Daten gepostet, zudem ist dank GT5 auch die Getriebeabstufung bekannt. Darauf basierend wurden folgende Daten gepostet (alle Angaben ohne Gewähr; wenn ich Zeit hab kann ich auch nochmal das entsprechende Forum und dort den Beitrag suchen):
    Gang - redline speed (heißt bei 7400 rpm; mph / km/h)
    1 - 37,2 / 59,6
    2 - 61,7 / 98,8
    3 - 87,6 / 140,3
    4 - 111,3 / 178,3
    5 - 135,1 / 216,4
    6 - 176,1 / 282,1


    Da der GT86 als Handschalter mit 226/230 km/h angegeben ist, scheint er im 6. Gang noch ein bisschen zu ziehen, bevor der Luftwiderstand zu groß wird. Die Automatikversion wird ja offiziell mit 215 angegeben, das könnte bedeuten dass die Getriebeabstufung die gleiche ist, und aufgrund der im Wandler verlorenen Leistung die Kraft im 6. Gang nicht mehr reicht, um zu beschleunigen - ergo Topspeed im 5. am Anschlag. Das wäre die "gute" Variante, weil man dann einfach durch Leistungstuning auch die Automatikversion schneller machen könnte. Schlechter wäre, wenn das Getriebe der Automatikversion anders gestuft ist und deswegen der Topspeed irgendwie bei 215 gelandet ist... aber das hoffe ich nicht.
    Die 282 im 6. sind dann für bergab mit Rückenwind und Polizei hinterher ;) und ansonsten halt zum Benzin sparen... oder im Windschatten eines beliebigen deutschen, auf 250 km/h abgeregelten Automobils ;) oder als Reserve für umfassendere Tuningmaßnahmen.


    Glückwunsch übrigens an alle Vorbesteller hier im Forum, mein Neid ist euch sicher ;) Danke auch für die Anregung mit den leichteren Felgen (OZ Alleggerita) - sehen auch gut aus, und 10 kg weniger sind schon nicht schlecht. Sobald ich im Lotto gewinne folge ich diesem Plan ;)

  • Tja, woran könnte das liegen?


    1. Leistungsverlust in der Automatik - eigentlich nein, wenn es wirklich die Automatik vom IS-F ist, denn die arbeitet mit einer direkten Kupplung und damit verlustfreien Übertragung ab dem 2. Gang. Und dass gerade im ersten Gang, wo die Leistung ja eher wohldosiert ankommen muss um unnötiges Durchdrehen der Räder zu verhindern, durch das Fehlen dieser direkten Übertragung soviel Leistung verloren geht, dass der GT86 glatte 0,6 Sekunden auf den Handschalter verliert, mag ich eher nicht glauben. Oder kann man mit der Automatik nur aus der Leerlaufdrehzahl starten? Wäre doof, aber könnte den Rückstand erklären...


    2. Die Automatik hat eine andere Übersetzung als der Handschalter, und muss daher in den dritten Gang wechseln um die 100er Marke zu knacken - wäre möglich, aber wenn es wirklich das originale IS-F Getriebe ist, dann sollte es eigentlich auch im 2. für 100 reichen: http://www.youtube.com/watch?v=E2Y98PxHfPg (leider sieht man den Drehzahlmesser nicht, aber bei einem anderen Video mit sichtbarem DZM ertönt der Signalton kurz vor 7000 rpm)


    3. Die Automatik wiegt soviel mehr als das hangeschaltete Getriebe - äh... keine Ahnung. Das müssen Leute mit mehr Ahnung von der Technik beurteilen ;)



    Sonst noch Ideen?


    edit: Verdammt, jetzt ist irgendwas schief gelaufen und mein eigentlich schon geänderter Beitrag ist wieder zurück in den originalen Zustand versetzt worden...?


    Jedenfalls - die Daten aus dem Prospekt stimmen mit denen aus GT5 überein, allerdings hat die Automatikversion eine deutlich längere Übersetzung; so viel länger, dass ich ganz stark vermute, dass dafür die Hinterachse kürzer übersetzt ist. Denn der 5. Gang der Automatik ist schon länger als der 6. Gang des Handschalters, und bei der manuellen Version ist der 6. Gang ja schon nicht mehr dafür gedacht, mit der vorhandenen Leistung voll ausgefahren zu werden. Also wäre bei der Automatik nur die ersten 4 Gänge zum wirklichen Fahren, der 5. zum Benzin sparen und der 6. sinnlos. Da das aber total dumm wäre, muss die Hinterachse kürzer übersetzt sein, um dem 5. und 6. Gang eine Daseinsberechtigung zu verschaffen.


  • Sonst noch Ideen?



    Ja, eine weitere Möglichkeit besteht immernoch darin dass die offiziellen Angaben von Toyota einfach nicht stimmen und wir abwarten müssen. Wie schon an den verschiedensten Stellen diskutiert sind die 7,6 Sekunden für den Schalter schon ziemlich seltsam/konservativ, denn da rechnet man ja in der Praxis mit besseren Werten, zumal ich immernoch denke die 100km/h gehen im zweiten Gang. Auf den Genfer Infoschildern standen ja auch bessere Werte. Nun kann ich mir gut vorstellen dass vor den ganzen Homologationen etc. bei Toyota in der Marketingabteilung einer saß, der halt gedacht hat: Ok, Automatik... hmmmm is langsamer datt Dingen... hmm rechnen wir mal was zu den sowieso nur in den Raum geworfenen Werten des Schalters mal ein paar Zehntel dazu... passt schon.


    So ungefähr stelle ich mir das vor:


    http://www.youtube.com/watch?v=EnlZw-ClEPs


    8| :D




    edit: der aktuelle BMW 118i beispielsweise ist mit 7,7 Sekunden auf 100 angegeben. Der ist schwerer und hat 30 PS weniger :whistling:


    http://www.autozeitung.de/auto…ahrkomfort-motor-getriebe


  • .... zudem ist dank GT5 auch die Getriebeabstufung bekannt.


    Tja, aber diese Abstufung (von GT5) stimmt nicht mit der tatsächlichen überein.


    230 beim MT
    226 beim MT alternative Ausstattung.


    Und ja, bergab ist mit MT sicherlich Tachoanschlag drin :D


    Keshet

    Man steigt mit freudiger Erwartung ein und mit einem breiten Grinsen wieder aus - immer wieder!

  • @ Keshet - Hä? Ich hab GT5 hier, und in dem Prospekt, den Fox gepostet hat, sind exakt die selben Übersetzungsverhältnisse für die MT Version beschrieben wie in sie in GT5 zu finden sind.




    @ Fox - ja, das die Zeiten insgesamt recht konservativ angegeben sind ist mir auch schon aufgefallen. Ich schätze das Problem ist, dass der Wagen, wenn überhaupt, die 100 km/h wirklich erst ganz am Ende des zweiten Gangs erreicht (hatte ich so auch mal in einem Bericht gelesen), d. h. du knackst die 100 und direkt danach dreht er dir den Benzinhahn zu, weil du in den Begrenzer läufst. Wenn man das ganze so durchzieht, sind sicher bessere 0-100 Zeiten drin, aber vermutlich werden viele Leute doch vorher in den 3. schalten, was dann natürlich Zeit kostet. So zu lesen auch hier: http://www.evo.co.uk/carreview…25/driven_subaru_brz.html




    "Taken all the way to the redline the BRZ should be capable of dispatching 0-60mph in just under second seconds (I guessed 6.7 and my chaperone just smiled), but it feels like the gearing has been very carefully chosen for the benchmark – the manual transmission (just) allows 100km/h in second gear. Actually getting a sub-7 0-60 would mean interfacing with the rev limiter a couple of tenths afterwards."




    PS: kann übrigens bitte ein Mod sich um meinen vorigen Beitrag kümmern? Irgendwie haut die Formatierung da nicht hin, ich habe zwischen den Absätzen eigentlich nur eine Leerzeile gesetzt, aber offensichtlich hat das Forum daraus mehrere gemacht... im Editor sieht aber alles normal aus :(


    PPS: und das Video gefällt mir - offensichtlich läuft das so (ähnlich) in vielen Bereichen ^^ dabei sollten doch grad die PR Leute darum bemüht sein, das Auto zu verkaufen, und daher möglichst exakte Werte (oder sogar "aus Versehen" leicht bessere) angeben... oder? Wobei, wenn dann jemand klagt ist auch wieder doof. Aber einfach mal pauschal 0,6 Sekunden auf die AT-Version draufschlagen ist schon irgendwie... dumm

  • @ Keshet - Hä? Ich hab GT5 hier, und in dem Prospekt, den Fox gepostet hat, sind exakt die selben Übersetzungsverhältnisse für die MT Version beschrieben wie in sie in GT5 zu finden sind.


    Sorry mein Fehler, hab grad nachgesehen. Hatte schon das einstellbare Getriebe in GT5 und hatte mich auch gewundert warum in den technischen Daten was anderes steht. ;(


    Aber egal, auf der Strasse macht der (bestimmt) noch mehr Spass als im Spiel :thumbsup:


    Keshet

    Man steigt mit freudiger Erwartung ein und mit einem breiten Grinsen wieder aus - immer wieder!

  • Okay ;) Aber sag mal - weiter oben schreibst du 230 km/h für MT und 226 km/h für AT sind als Topspeed korrekt - woher hast du diese Info? Denn offiziell gelten für die MT Version ja 230 (bzw. neuerdings 226), und für die AT Version wurden ja 215 km/h als Höchstgeschwindigkeit angegeben, soweit ich weiß... :huh:




    edit: Und dank dem neuen Video auf der Hauptseite ist das Rätsel ja nun gelöst - die 100 werden erst im 3. Gang erreicht. Das mann aber sogar für die 60 Meilen schon schalten muss ist echt doof - wie weiter oben von mir gepostet sollte das eigentlich noch klappen, wenn man im zweiten bleibt. Wer hat denn da nun recht? ?(


    edit 2: Und nochmal andere Daten: http://www.motortrend.com/road…ted_first_test/specs.html
    Die Leute sind deutlich schneller und prügeln den BRZ innerhalb von 6.4 Sekunden auf 60 mph, auch die Viertelmeile schaffen sie schneller. Langsam wird es echt komisch... und jetzt, wo ich das Video von Fox gesehen habe, entwickle ich langsam ernsthafte Paranoia ^^

  • Momentan gibt es da immer noch unterschiedliche Angaben dazu. Toyota schreibt auch "Vorläufige Daten" Ich schätze mal die Homologation wird wohl durch sein aber die COC Papiere in denen dann die gültigen Angaben drin stehen sind wohl noch nicht aufgelegt. Das ist genauso wie mit dem Gewicht. Immerhin haben die gerade mal vor einer Woche mit der Produktion begonnen.


    Ich denke mal dass diese Daten erst fix gemacht wurden als die Prod. angefangen hat. Aber ich will eh nicht nur die V-Max ausreizen, das Auto macht viel mehr Spass auf kurvenreichen Landstraßen und die fährt man selten mit V-Max :D


    Außerdem V-Max mit ca 6600 rpm ist auf die Dauer vielleicht anstrengend...


    Keshet

    Man steigt mit freudiger Erwartung ein und mit einem breiten Grinsen wieder aus - immer wieder!

  • Mir geht es auch weniger um die Angaben, die Toyota macht, als viel mehr darum, dass auch verschiedene Tests zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen kommen (siehe 7.3 verglichen mit 6.4 Sekunden). Und den Topspeed schafft man, denke ich (wenn man sich mal GT5 anschaut bzw. LFS mit einem entsprechend gemoddetem Fahrzeug - ja, das ist nicht die Realität, aber es gibt zumindest einen Hinweis darauf) auch im 6. Gang aufrecht zu erhalten, nur weiter beschleunigen kann man dort nicht wirklich. Es muss also niemand permanent im roten Bereich drehen, wenn er auf der AB schnell sein will. Sag ich jetzt mal so...

  • Auch der 6. Gang ist als Fahrgang ausgelegt. Da gibt es keinen Schon oder Spargang. Tachoanzeige 230 bei 6000 rpm. Da ein Tacho naturgemäß lügt würde ich jetzt mal sagen echte 230 bei 6600. Und die schafft er, da kannst Du sicher sein.


    Keshet

    Man steigt mit freudiger Erwartung ein und mit einem breiten Grinsen wieder aus - immer wieder!

  • Mal abgesehen davon dass das hier alles nur spekulativ ist und sich das ganze sowieso erst aufklärt, bis jemand das Ding wirklich gefahren hat und was dazu sagt...
    Ich vermute mal, dein "230 im 6. bei 6000 rpm" bezieht sich wieder auf GT5? Denn ich habe noch kein Video gesehen, in dem man den Tacho des GT86 bei diesem Tempo sieht.
    Wenn man sich anhand der redline speeds ein Diagramm erstellt, kommt man für den 6. Gang auf folgende Werte:
    5500 rpm (~156 PS) = ~200 km/h
    6000 rpm (~172 PS) = ~219 km/h
    6500 rpm (~186 PS) = ~238 km/h
    7000 rpm (~197 PS) = ~255 km/h
    7400 rpm (~187 PS) = ~270 km/h
    Alle Werte davon ausgehend, dass die Hinterachse nun doch mit einer 4.1er Übersetzung (statt 3.92) daherkommt, wie es im Prospekt steht. Man kann die Geschwindigkeiten dann berechnen über Motordrehzahl, Achsdrehzahl und dann Rollumfang der Reifen. Haben andere gemacht, ich bin grad zu faul (will noch Auto waschen und einkaufen), aber die entsprechenden Formeln gibts im Netz und hier (http://www.ft86club.com/forums/showthread.php?p=135831), Beitrag 25, hat's jemand offenbar gemacht, ohne Angabe der Formeln, aber die gibt es wie gesagt auch im Netz zu finden.
    Da der GT86 offiziell mit 226/230 ausgewiesen ist, scheint die Leistung also nicht zu reichen, um den 6. Gang voll auszudrehen. Denn auch wenn wir, startend bei 5500 rpm, uns noch in dem Bereich befinden, bei dem die Leistung mit steigender Drehzahl zunimmt, scheint es offenbar trotzdem nicht auszureichen, den Wagen bis zur Leistungsspitze bei 7000 rpm zu beschleunigen, weil vorher, bei weniger Leistung, der Luftwiderstand schon zu groß ist. Mit einem kürzer übersetzten 6. Gang hätte man den Topspeed vermutlich auf "sichere" 240 oder so bringen können - hat man aber nicht, von daher ist es schon eher ein "Schongang". Oder, wenn man daran denkt, dass das Auto für den Tuningmarkt gemacht wurde - ist es einfach ein Gang, der noch ausreichend Reserven besitzt, um das Auto bei einer kleineren Leistungserhöhung auch wirklich noch schneller zu machen. Oder sich im Windschatten an C-Klassen und 3er BMWs zu hängen ;)


    Und auch wenn GT5 bei sowas gerne mal übertreibt - ich hab grad keine Zeit, es anzumachen, aber geh doch mal auf die Teststrecke am Hafen (oder wenn du den DLC nicht hast geh einfach zur LeMans Strecke mit der 8 km langen Geraden) - der Wagen hört bei irgendwas um die 230 km/h auf, zu beschleunigen. Glaub mir, ich hab die 10 km Gerade dieser Hafenstrecke durchgezogen - da tut sich ab nem bestimmten Punkt nichts mehr. Ich erinner mich leider gerade nicht, ob es bei 226 oder 236 oder irgendwo dazwischen war, aber 240 hat der Wagen nicht geknackt. Und wie gesagt, normalerweise ist GT5 da doch eher etwas großzügig...


    So, ich hoffe mal das war jetzt nicht zu langweilig für alle anderen ^^ Also, äh, Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Samstag erstmal, ich geh jetzt raus. Da scheint die Sonne... 8)

  • Zitat

    Mal abgesehen davon dass das hier alles nur spekulativ ist und sich das ganze sowieso erst aufklärt, bis jemand das Ding wirklich gefahren hat und was dazu sagt...

    Wer weiß?, es soll schon Autos gegeben haben die hier in Deutschland unterwegs waren.


    Zitat

    Man kann die Geschwindigkeiten dann berechnen über Motordrehzahl, Achsdrehzahl und dann Rollumfang der Reifen. die entsprechenden Formeln gibts im Netz

    Die habe ich selber mal gelernt und kenn die noch auswendig. Oder aber man setzt das Auto auf die Strasse und drückt das rechte Pedal durch. Das wären dann ja wohl "Echtzeitwerte".


    Zitat

    Mit einem kürzer übersetzten 6. Gang hätte man den Topspeed vermutlich auf "sichere" 240 oder so bringen können - hat man aber nicht, von daher ist es schon eher ein "Schongang".

    Du weisst aber schon wie das Auto zwischen 6600 und 7300 klingt oder? Da gibts ja genug Videos zu. Und so willst Du dann dauerhaft mit 240-270 über die Bahn knallen?
    Wir reden hier aber immer noch von einem Serienfahrzeug, das man zugelassen auf deutschen Strassen bewegt. Oder sind wir hier schon in der Rennschmiede?


    Zitat

    Oder, wenn man daran denkt, dass das Auto für den Tuningmarkt gemacht wurde - ist es einfach ein Gang, der noch ausreichend Reserven besitzt, um das Auto bei einer kleineren Leistungserhöhung auch wirklich noch schneller zu machen.


    Da wäre dann als erstes mal ein neuer Tacho nötig denn bei 260 ist Ende Gelände! Und da war ich schon!



    Ich glaube man muss hier zwei wesentliche Punkte trennen:
    Die Designvorgabe der Hersteller für die Verwendung auf öffentlichen Straßen und die Möglichkeit dieses Fahrzeug Wettbewerbstechnisch im Renneinsatz zu verwenden.


    Normale Kunden wollen neben der Leistung und dem Spass auch ein gewisses Mindestmaß an Komfort haben 8geht mir jedenfalls so). Auch wenn der Motor ein großes Drehzahlband bietet, kann man nicht nur am oberen Ende fahren und noch mehr haben wollen. Dann sind wir bei der Formel 1 wo der Motor 2 Rennen/600 km hält und dann neu überarbeitet werden muss. Das will ja auch kein Kunde haben.


    Vielleicht warten wir mal auf die vom Hersteller anvisierte Kundengruppe und die Ansage, wo man das Auto positoniert haben will. Klar gibt es immer Leute, die das Maximum rauskitzeln wollen aber ich wage zu behaupten, dass das nicht die breite Masse der Kunden sein wird.


    Keshet

    Man steigt mit freudiger Erwartung ein und mit einem breiten Grinsen wieder aus - immer wieder!

  • Ihr gebt euch hier aber auch die Kante... unglaublich. Lasst doch mal diese Spekulationen rund um die Geschwindigkeit, die Gänge und deren Übersetzung und steigert euch da mal nicht so rein.


    Das einzige, was man wohl mit Sicherheit behaupten kann, ist, dass der 6. Gang einfach ein Schongang sein wird. Es wird hier keiner seinen GT 86 in Deutschland im 6. Gang mit Bleifuss daurhaft treten. Und auf Grund der (gedrosselten) Leistung von 200 PS wird der auch bei 230 km/h keinen Schub mehr erzeugen, weil der Luftwiderstand da einfach zu groß ist. Euer ganzes rumgerechne und blabliblub von wegen "der 6. Gang würde bei 7k rpm schneller sein" hilft dann ja nicht, wenn da die Leistung schon drauf geht, damit der Luftwiderstand überwunden bzw. kompensiert wird.
    Also lasst doch mal in einem Thread, in dem es eigentlich mal um offizielle Daten gehen sollte das Gerechne weg und konzentriert euch darauf, was es offiziell an Daten gibt und was man auf der Strecke (damit meine ich jegliche Art von Asphalt - sowohl Straße als auch Rennstrecke) erprobt und bestätigt hat!
    Also: Back to Topic!

  • Da wären wir dann wieder bei der Frage wie ungenau der Tacho ist ^^
    Fakten zum Video:


    red line getroffen, 2. Gang -> 103 km/h


    Wie weit dreht der noch weiter? Lohnt sich das?



    Was mich aber ein wenig verwundert: Es gibt mittlerweile so viele Testfahrten von irgendwelchen Automagazinen, aber keiner bekommt es hin "Daten" zu nennen? Die einen sagen 0-60 mp/h in 6,4 sec, andere 7,3s... Und selbst Toyota schafft es nicht konsistente Daten rauszuhauen^^

  • @ hanswurst24 - alles was du gesagt hast bezüglich Gang und Geschwindigkeit und allgemein den Zahlen war mehr oder weniger genau das, was ich auch sagen wollte. Sorry wenn das nicht rübergekommen ist, aber Keshet macht es einem nicht so ganz leicht...
    Also halten wir fest: 6. Gang ist mit der Motorleistung nicht ausfahrbar, also Schongang und fertig. Mit 20-30 Mehr-PS wird man den dann vermutlich voll durchdrehen können, aber im Serienzustand nicht. Bumms, aus.


    @ Keshet - jetzt hast du mich irgendwie falsch verstanden.
    Was ich meinte war - der 6. Gang ist ABSICHTLICH so ausgelegt wie er nunmal ist - um mit halbwegs niedrigem Drehzahlniveau die 230 Topspeed zu halten. Man hätte ihn auch kürzer auslegen können, damit mehr Leistung anliegt und man so den Wagen sicher auf 240-245 bringen könnte im 6. - aber dann halt kurz vor'm roten Bereich. Und das wollte Toyota nicht, deswegen ist der Gang länger übersetzt. Aus Komfortgründen (Lautstärke), ökonomischen Gründen (gesenkter Spritverbrauch) und nicht zuletzt sicher auch aus Tuninggründen - denn wie gesagt, mit 20-30 Mehr-PS, die man noch halbwegs problemlos schaffen sollte, kann man den 6. Gang dann voll ausnutzen. Bei einer kürzeren Abstufung würde die Mehrleistung zwar die Sprintzeiten verbessern, aber eben nicht mehr den Topspeed.


    So, und damit sollte jetzt der Spekulatius abgehakt werden.


    Zum geposteten Video - eine ähnliche Sequenz gibt es auch im Werbevideo vom GT86 zu sehen, deswegen verwundert es mich auch ehrlich gesagt, dass einige Tests offenbar nicht den Sprint auf 60 mph bzw. 100 km/h im zweiten Gang schaffen. Deshalb warte ich persönlich auf ein Onboard-Video (mit DZM im Blickfeld) vom 0-100 Sprint, dann dürften alle Zweifel beseitigt sein.
    Wobei mir letzten Endes die genaue Zeit auch fast egal ist, der Wagen macht so oder so Spaß.


    So, schönen Abend noch, ich muss jetzt arbeiten. Bleibt brav ;)

  • @ Voelker


    Kein Ding, wir haben halt unterschiedliche "Erfahrungswerte" und wahrscheinlich liegen zwischen Dir und mir auch ein paar Jahre Altersunterschied. Ich bin ja auch autobegeistert und weiß auch was man für Leistungssteigerungen tun muss. Aber mir reicht er so wie er ist.

    Man steigt mit freudiger Erwartung ein und mit einem breiten Grinsen wieder aus - immer wieder!