Drift im Winter aufm Supermarktparkplatz

  • Hi,


    grad zum ersten mal die Freude gehabt mal richtig zu driften ( bei uns liegt Schnee). Schönen großen Supermarktparkplatz gesucht und dann 2x einen großen Bogen gezogen. Bisschen die einzelnen elektronischen Helfer ausprobiert was, was macht usw...


    Was mich eigentlich interessiert ist, ob sowas eigentlich verboten ist? Gesehen hat mich keiner. Hat auch keine 2 Minuten gedauert. Waren vor mir auch schon welche und haben das gleiche gemacht :)


    Mfg
    Martin

  • Hab ich früher mit dem BMW stundenlang gemacht.


    Ob es verboten ist? Kurze Antwort: Ja


    Lange Antwort: Es wird nicht gerne gesehen. Erfüllt werden verschiedene Tatbestände wie unnötiges herumfahren, unnötige Lärmbelästigung, unangepasste Geschwindigkeit.
    Lang rumdiskutieren bringt da gar nichts wenn die Polizei auftaucht. Einfach Einsicht zeigen und sich nicht so schnell wieder erwischen lassen. Dann gibts in der Regel auch keine Strafe.

  • Ach so.


    Ja da habe ich anscheinend genau den richtigen Kandidaten für meine Frage erwischt der aus eigener Erfahrung sprechen kann :)


    Aber solange die Polizei einen nicht erwischt hat oder irgendwelche Leute sich nicht aufgeregt haben sollte eigentlich nichts passieren, oder? Ich weiß schon bisschen dumm erst irgendwas machen und dann im nachhinein über die Konsequenzen denken.

  • Gute Frage. Würde mich auch mal interessieren.
    Auf vielen Parkplätzen stehen ja die berühmten Schilder "Hier gilt die StVo", auf anderen wieder nicht. Macht das einen Unterschied?
    Ich habe bisher noch nie davon gehört dass jemand wegen Driftens auf einem verschneiten Parkplatz (ohne Schäden zu hinterlassen, versteht sich), Ärger bekommen hätte. Aber die Rechtslage wäre wirklich mal gut zu wissen.

  • Richtig, ich denke wenn ein Schild angebracht ist mit der Aufschrift "Ab hier gilt die STVO" dann ist es ein öffentlicher Parkplatz und die Polizisten können dich wenn Sie dich erwischen drankriegen. Wenn nicht könnte es sich doch um einen privaten Parkplatz handeln und erst wenn sich der Besitzer beschwert passiert was.


    So würde ich mir das jetzt vorstellen. Ich hab ja auch schon mit meinen anderen Auto's sowas gemacht. Ist ja nie was passiert aber das kam mir jetzt vorhin so.

  • Dann bekommen sie dich wegen Lärmbelästigung an den Wickel ;)


    Wenn die freunde und helfer tatsächlich auftauchen, und dir was reinwürgen wollen finden sie auch ne möglichkeit dazu.
    Mich haben sie einmal mit dem GT rausgezogen, weil ich im Kreisverkehr etwas zu zackig unterwegs war.
    Ich hatte Glück und bin so davon gekommen, der eine polizist hat mit einem augenzwinkern auch gemeint,
    "Ich kann ja nachvollziehen, dass sowas mit dem auto spaß macht, das nächste mal einfach ein wenig langsamer."


    Im öffentlichen Straßenverkehr gibts da die möglichkeiten, Umwelt und Lärmbelästigung, gefährlicher eingriff in den Straßenverkehr, fahren bei nicht angepasster Geschwindigkeit, etc.


    Am besten sowas im Industriegebiet machen wo keine Anwohner drumrum sind, und sich nicht stundenlang dort aufhalten, wenn man da 2min spaß hat auf schneebedeckten flächen interessiert das fast keinen.

  • Ja die "Freunde und Helfer" in unseren kleinen Stadt sind naja wie soll ich es am besten ausdrücken....


    Sagen wir mal so die sind alle scharf drauf ne Etage höher zu kommen. Naja dann wäre das Thema eigentlich geklärt. Muss ich mir mal einen richtig abgeschiedenen Platz suchen. Gesehen hat mich zwar keiner aber man will es ja nicht provozieren :) Dafür ist mir mein Führerschein zu wichtig

  • Mein Auto hat heute auch zum ersten Mal ne geschlossene Schneedecke erlebt. Ich hatte das Gefühl er ist da zuhause!
    Von ruckartigen Eingriffen des ESP keine Spur. War eher sehr diskret aber dennoch wirkungsvoll. Bin echt begeistert. Auch Anfahren am Berg fand ich nicht schwerer als mit meinen bisherigen Fronttrieblern. Freu mich schon auf den nächsten Schnee.


    Was den Parkplatz betrifft: für mich überwiegt da klar der Vorteil Gefahrensituationen zu üben gegenüber eventueller Lärmbelästigung. Unnötig ist die ja nicht - jedenfalls nicht mit der Serien-AGA.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Grüße.
    Solche Parkplätze sind zumeist "tatsächlich öffentlicher Verkehrsraum", wodurch die StVO greift - Schilder hin oder her.
    Tatbestände fallen mir spontan nicht so viele ein.
    130112 - sind 20 Euro. Nur wen soll man dadurch "belästigen"?
    130100 - 10 Euro. Das schon eher. Aber mit der Serien AGA wohl kaum. :)
    Für den gefährlichen Eingriff im Straßenverkehr fehlt es mMn an Tatbeständen.


    Ich würde es bei einem Du Du Du belassen und darauf hinweisen, keine Unfälle zu bauen. Denn Unfall bauen und abhauen wäre dann wieder doof. ;)


    Mal sehen was Kollege commissario noch einfällt. :)

  • Hey, Ihr Weicheier :D :D - Ihr verbrennt den ganzen Monat literweise teuren Sprit, leistet Euch einen nicht ganz billigen Sportflitzer mit hoher Versicherungsprämie - aber gönnt Euren uniformierten Freunden und Helfern noch nicht einmal 20,- € Knöllchengeld? :D :D


    Also, ihr habt recht: zunächst spielt es keine Rolle, ob das Gelände mit dem "StVO-Hinweis" gekennzeichnet ist oder nicht! Insofern es nicht abgesperrt ist, findet dort tatsächlich öffentlicher Verkehr statt und es gilt die StVO. Diese kann zwar in einigen Fällen vom Willen des (privaten) Besitzers überlagert werden, z.B. hinsichtlich der Parkbedingungen, aber ansonsten greifen hier die einschlägigen Regelungen. Das (alleinige) Driften ist gesetzlich nicht ganz sauber mit einer Owi ahndbar, da im Bußgeldkatalog nicht aufgeführt. Vermutlich würde - wenn man denn erwischt wird - ein Bußgeld in obiger Höhe aus Lärm- / Umweltschutzgründen (§ 30 StVO) fällig. Ergänzt vielleicht durch irgend etwas "Anlassbezogenes", wenn der Kollege denn sucht und irgend etwas findet. Das war's dann schon :-)


    (Unangenehmer und teurer könnte ein Zivilverfahren durch den Besitzer des Parkplatzes werden, wenn dieser eine Entschädigung fordert oder seinen Anspruch auf künftige Unterlassung dieses Verhaltens durchsetzen wollte. Ist aber sehr unwahrscheinlich, da so etwas relativ aufwendig für den Kläger wäre.)


    Sperrdiff bringt es mit seinen Tipps auf den Punkt! Wichtig ist, den Weisungen der Kollegen Folge zu leisten, also ihre Haltezeichen zu beachten und den Platz nach der Prozedur zu verlassen. Sollte man in kurzen Zeitabständen häufiger erwischt werden, kann es sehr unangenehm werden, weil die Polizei bzw. die informierte Behörde dann auch (theoretisch) begründbar präventive Mittel einsetzten könnte, um "solches Fehlverhalten künftig zu verhindern". Das müssen dann aber schon sehr krasse Fälle sein, z.B. wenn man andere Personen gefährdet hat, was aber dann auch eine Straftat wäre. Und niemals Autos oder anderen " Sachen von bedeutendem Wert" in die Nähe kommen oder gar beschädigen, auch das könnte als Straftat eingestuft werden.


    Denkt auch immer an den Randaspekt der Beschädigung von Driftflächen! Im Winter dürfte da kaum etwas passieren, im Sommer gäbe es aber unter Umständen Schäden an Markierungen oder dem Asphalt selbst, die teuer werden können.


    Hier bei uns im Rheinland schneit es gerade - freu! Mein GT hat nämlich noch kein Schnee gesehen .......

    GT86 MT, EZ 07/2013, Inferno-Orange, 25/20 mm Eibach-Pro-Kit, Eibach-Spacer 40 mm, TRD Türversteifungen, "Megan Racing" Domstrebe vorne, "Laille Beatrush" Domstrebe hinten.

    Einmal editiert, zuletzt von commissario ()

  • Ich hab immer gesagt, lieber auf dem Parkplatz üben als im Straßenverkehr versagen. Das fanden die Herren immer sehr löblich und haben mich nur gebeten einen anderen Platz aufsuchen.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Ich war heute mit dem GT und den Kids auf dem Freibad-Parkplatz, die freundlichen Helfer sind vorbei gefahren - hat sie nicht interessiert.

    Toyota GT86, furious black metallic, Leder, Mittelarmlehne, Navi, Einparkhilfe, Eibach-Tieferlegung, Spurverbreiterung, Milltek-Performance

  • Darf ich kurz OffTopic?
    Hatte heute auch meine ersten Versuche im Schnee, auf einem Parkpaltz. Dieses Knacksen in den Pedalen wenn der Wagen rutscht, ist das die Traktionskontrolle bzw. ABS ? Schneemodus hatte ich mal an, mal alles Helferlein komplett aus. Trotzdem knackten die Pedale wenn der Wagen rutschte. Wobei der Schneemodus aber wiklich realtiv gut funtkioniert, besonders beim Anfahren.


    Zu Hause habe ich dann den Wagen und Auspuff mit fast lauwarmen Wasser vom leicht angefrohrenen Schnee und Salz befreit. Ist das in Ordnung oder schädlich? (Wasserstrahl ohne Druck)
    Bei abwaschen hat der Wagen dann zwei mal für ca. 10 Sekunden lang gepiepst (das Piepesen welches von Außen zu höhren ist). Was hat das zu bedeuten?

  • Also gestern nach ca. 1 1/2 Stunden kam dann auch mal die Rennleitung zum Parkplatz, gab einen Platzverweis und das wars ;-)


    Bei uns kamen die Cops nach ca. 30 Minuten, im Drift die Kreuzung runter. Da sind wir zu den Autos gesprinntet über die Feldwege abgehauen ^^
    Who cares ^^ Haben uns nen anderen Platz gesucht im Gewerbegebiet, wo nix ist ... da hatten wir dann 2h unsere ruhe.


    Zwischenzeitlich sind wir nochmal aufm Schottenring gefahren. Das war auch sehr spaßig mit 80 durch den Wald, schöne Strecke ist das :-D

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • 1 1/2 Stunden ist richtig krass xD


    War grad vorhin auch wieder unterwegs weil bei uns eigentlich "viel" Schnee liegt. Hat richtig Laune gemacht, dagegen war die Spielerei mit Frontantrieb ein Witz. Lustig wurde es dann erst richtig, als noch ein BMW aufgetaucht ist und wir hintereinander rum gedriftet sind.


    Trotzdem bin ich noch sehr vorsichtig, mit meiner Platzwahl. Ich will nicht riskieren auf einem Parkplatz mit Bordsteinkante mein Auto kaputt zu machen. Oder durch Drehzahlorgien in der Einlaufphase den Motor zu ruinieren.

  • Ja man sollte natürlich immer Vorsichtig bei der Platzwahl sein, und natürlich keine anderen Personen in Gefahr bringen! Wir waren abseits von anderen Autos/Personen und haben auch nicht übertrieben im Gegensatz zu manch anderen auf dem Parkplatz. Die sind da echt wie bescheuert angerast :O


    Aufeinmal kam ein Passant zu mir und meinte er würde mir alle Knochen brechen und mich umbringen weil ich so schnell fahre - er hatte mich verwechselt.. Bescheuerte und respektlose Leute gibt es... Spaß hatten wir trotzdem! :)

  • Ich bin heute auch zum erstenmal in den Genuss gekommen Schneewittchen im Schnee quer zu treiben, macht schon richtig laune.
    Hab dann noch nen Kumpel abgeholt und sind auf nen großen Parkplatz im Gewerbegebiet und haben ein paar runden gedreht,
    da kam ein ca. 10 Jähriger ums eck und hat uns so 8o beobachtet, hab dann mal kurz meinen kumpel fahren lassen (fährt sonst allrad),
    als wir ausgestiegen sind hat der 10 jährige nur rübergebrüllt "boah geil" und hat uns dann weiter zugeschaut bis wir abgedampft sind. :D

  • Hey ich hatte die letzten Tage nun endlich auch Schnee :love: und folgende Sachen sind mir aufgefallen:
    -Schnee ist der geilste schitt ^^
    -es kann nicht genug leere Parkplätze geben :D
    -trotz (m.M.n.) richtigen crap Winterreifen komme ich richtig gut vom Fleck
    -der GT ist das beste (winter) Auto
    -meine Pläne, ein Eibach Pro Kit zu holen, haben sich in Schnee aufgelöst^^ da der GT mein Ganz Jahres Auto bleiben soll ;)


    Viel Spaß uns weiterhin beim quertreiben^^