Motorsport Lenkräder

  • Falls es darauf schon antworten gibt, bitte einfach verlinken =)
    Habe mir bereits nen HUB von HKB aus Japan bestellt und werde damit erstmal mein Spraco Lenkrad einbauen was ich hier noch lieben habe.


    Frage: Lassen sich generell Lenkräder ohne Airbag eintragen?
    Mein Bestelltes Nardi hat eine KBA Nummer...
    Mit den alten Import Fahrzeugen wie Silvia Skyline Supra etc ist das alles etwas einfacher -.-*


    Danke im voraus

  • Ein Sportlenkrad ohne Airbag würde mich auch interessieren. Handling und Gewicht sind Argumente. Wenn man Hosenträgergurte hat ist der Airbag sowieso recht nutzlos. Aber ich denke, dass es ähnlich wie bei den Sportsitzen ist. Ein Airbag kann wohl nicht einfach ausgetragen werden. Falls jemand eine Möglichkeit kennt ein Sportlenkrad nachzurüsten nur her damit :thumbup:

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Möchte das Thema nochmal aufgreifen. In den gängigen Foren fahren einige (viele ;) ) mit OMP Corsica oder OMP WRC - mit Straßenzulassung. Laut deren Aussage bekommt man die vergleichsweise einfach eingetragen. Ich werde mich die Tage mal an meinen Freundlichen wenden und mir anhören was er dazu zu sagen hat (auch wenn ich mir fast sicher bin was die Antwort sein wird :cursing: ). Ansonsten war der Tipp sich an einen Prüfer zu wenden der auch nen DMSB Wagenpass ausstellen darf, die seien was solche Theman angeht wohl etwas entspannter.


    Hat sonst jemand was in Erfahrung bringen können oder fährt sogar schon mit nem derartigen Lenkrad?

  • Ein Sportlenkrad ohne Airbag zu verbauen stellt bei einem Straßenzugelassenen GT86 mit 3 Punkt Gurt ein größeres Problem dar.
    zum 1. gehört der Fahrerairbag zur EG Betriebsgenehmigung eines Fahrzeugs, entfernt man diesen, erlischt die Genehmigung.
    zum 2. benötigst du dafür eine Ausnahmegenehmigung vom Hersteller. Diese wird aufgrund 1. nicht erteilt.
    zum 3. wirst du eventuell ne Chance haben nach §21 Sportlenkrad ohne Airbag nur in Verbindung mit 4-6 Punkt Hosenträgergurt. Da kannst argumentieren das du mit dem Kopf eh nicht in die Nähe des Airbag kommst und wenn kann dir kein Arzt mehr helfen, weil du dir die HWS gebrochen hast.

  • Ich denke dass jedem der über ein derartiges Lenkrad nachdenkt klar sein sollte dass das nur mit entsprechendem Sitz und Gurten (reichen 4-Punkt-Gurte?) eingetragen bekommt. Werde mich auf jeden Fall die Tage auch mal genauer vor Ort informieren :thumbup:


    @Mary: Wenn das was wird berichte doch bitte kurz und knapp über das Verfahren bzw. was du tun musstest bis das Ding aufm Zettel steht. ^^

  • Wenn du die 4/6 Punkt Gurte eingetragen bekommst, wäre es ratsam den fahrerairbag zu deaktivieren, weil dieser bei Explosion zu Verletzungen führen kann wenn man zuweit weg ist.

    GT86 TRD Schwarz - 200 PS
    KW V3 - Bastuck MSD - Bastuck ESD - Ragazzon FP
    Winter : VA -2* - HA -3* | Winterfelgen GT86 7x17 ET 43 + 25mm Spurplatten pro Seite
    Sommer : VA -2* - HA -3* | OZ Ultraleggera 8x18 ET43

  • Ich dachte immer die 6 Punkt Gurte sind nicht zulässig, wegen des Zentralverschlusses.

    [color=#666666]Hachiroku / grey / 6MT / PDC / Mittelarmlehne / TRD Door Stabilizer / HKS Intake Duct / Budde Ansaugschlauch / Budde Schwungscheibe / Sachs Performance Kupplung / JDL UEL Header / Budde Overpipe / JDL Ultraquiet Frontpipe / HJS Kat / Dezod Motorsports Dual Catback / Powerflex Getriebe- und Differentialbuchsen / Perrin Rear Shifter Bushing / SuperPro Rear Cross-Member Inserts und Querlenker / Cusco Domstrebe / TRD Member Braces / Drift Knob / Pedalerie Mod / Weathertech

  • Da kann ich meine Frage doch erstmal hier reinpacken.


    Wie groß ist die "welle" wo das lenkrad draufgesteckt ist?
    Weis jetzte nicht wie das beim Toyabaru ausschaut.


    Ein anderes Lenkrad mit Airbag allerdings von einem anderen Hersteller wäre dies möglich?



    Bei mir wäre es das Honda S2000 Stecker welches einfach Mega in der Hand ... äh lässt sich gut angreifen.


    Grüße

  • Also ich habe mich mit einem DMSB Sachverständigen unterhalten und er sagte: Wenn man einen Wagenpass ( Seriennahe Fahrzeuge) hat, dann ist einiges möglich. Man bekommt FIA-homologierte Teile eingetragen usw.


    Geschüsseltes Lenkrad; Gurte; Sitze... alles kein Problem.


    Allerdings muss man zu einem Prüfer der DMSB Fahrzeugabnahmen macht.


    Das ganze ist natürlich mit paar € verbunden aber es soll funktionieren.


    Ich werde mich dann mal um einen solchen Pass kümmern und euch auf dem laufenden halten.


  • Halb richtig.
    Dein Fahrzeug bekommt eine Motorsportzulassung. Damit darfst du dann nur noch zu DMSB genehmigten Veranstaltungen bzw. Probe und Testfahrten machen.
    Der Pass alleine hilft dir nichts. Dieser ist lediglich eine Vorraussetzung, dass du eine solche Zulassung bekommst. Hab das Thema schon rauf, runter durch! ;)

  • Gruppe G


    Die Fahrzeuge müssen zum Straßenverkehr zugelassen sein, vollständig der STVZO entsprechen und somit alle Änderungen und Anbauten TÜV-legalisiert sein. Alternativ wird dieses auch über einen DMSB-Wagenpass erreicht.

  • Dann lese bitte zusätzlich die Regeln für die Zulassung beim DMSB nach. Darin stehen die Spielregeln...


    #Edit
    Ich hab mir noch mal die Mühe gemacht die entsprechenden Dokumente rauszusuchen


    http://www.dmsb.de/active/auto…ort/technische-dokumente/


    Geltungsbereich:
    [...]Die Inbetriebnahme der Kraftfahrzeuge auf öffentlichen Straßen
    darf nur zur Teilnahme an vom DMSB oder seinen Mitgliedsorganisationen
    genehmigten und registrierten Motorsport – Veranstaltungen ein­schließlich
    deren An- und Abfahrten zu und von solchen Veranstaltungen er­folgen (ein
    Nachweis - z.B. Nennungsbestätigung oder Ausschreibung mit Genehmigungsnummer -
    ist vom Fahrer mitzuführen). Dies gilt auch für Prüfungs-, Probe- und
    Überführungsfahrten sowie für Fahrten zum Zwecke der Reparatur oder Wartung des
    betreffenden Kraftfahrzeuges. § 31 Abs. 2 StVZO bleibt unberührt.[...]



    Gut nun kann man sagen, Probefahrten sind ja erlaubt. Genau beschrieben ist aber nicht, wie eine Probefahrt auszusehen hat. Aber eine Probefahrt sich sicherlich keine, die in einer Kneipe oder Eisdiele endet... ;) Ich lasse mich aber gern aufklären. Ich bin ja auch nur Leihe...


    Also BT...

  • Hmmmm.....
    Das ist total blöd!
    Aber wenn man einen Wagenpass für die Gruppe G macht, dann hat man immerhin noch die Straßenzulassung. Wenn einen die Rennleitung auf der Straße kontrolliert wird wissen die ja nicht, dass man noch zusätzlich einen Wagenpass hat.
    Oder verstehe ich das falsch?


    Ich finde dass es blöd beschrieben ist.


    Werde nochmal mit dem netten Dekra Prüfer telefonieren.


    Schade dass uns das Leben hier so schwer gemacht wird was das angeht. :(

  • STOP!
    Hier wird etwas durcheinandergeworfen!


    Mit einem WAGENPASS darf man keinen Meter auf der öffentlichen Straße fahren, außer das Fahrzeug ist zusätzlich ganz normal wie jedes andere Auto zugelassen.


    Dann gibt es noch den DMSB - Kraftfahrzeugpass.
    Mit diesem Fahrzeug darf man sehr eingeschränkt mit einem Motorsportfahrzeug auf öffentlichen Straße fahren, z.B. bei einer Rally von einer Sonderprüfung zu nächsten, oder von der Wohnung auf kürzestem Weg zur Rennstrecke.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • STOP!
    Hier wird etwas durcheinandergeworfen!


    Mit einem WAGENPASS darf man keinen Meter auf der öffentlichen Straße fahren, außer das Fahrzeug ist zusätzlich ganz normal wie jedes andere Auto zugelassen.


    Dann gibt es noch den DMSB - Kraftfahrzeugpass.
    Mit diesem Fahrzeug darf man sehr eingeschränkt mit einem Motorsportfahrzeug auf öffentlichen Straße fahren, z.B. bei einer Rally von einer Sonderprüfung zu nächsten, oder von der Wohnung auf kürzestem Weg zur Rennstrecke.

    So meinte ich das auch.
    Weißt du denn wie jetzt eigentlich Probefahrten ausgelegt werden? Aus meiner Sicht sind ja Touristenfahrten auf der Nordschleife nicht zulässig?!

  • Man kann das alles in der DMSB-Website nachlesen.
    Eine Probefahrt wird sehr eng ausgelegt, z.B. Bremstests nach Reparatur, Fahrverhalten nach Fahrwerksänsderung oder Diagnosefahrt für den Motor usw.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG