Ist es erlaubt? Scheinwerfer innen lackieren

  • Eine kleine, weitergehende Info von halbwegs offizieller Seite dazu: [Klick]


    Interessant ist der letzte Abschnitt:

    Zitat

    Scheinwerferblenden lackieren erlaubt?
    Anders hingegen sieht es etwa aus, wenn Sie die Scheinwerferblenden lackieren wollen, nicht aber die Abdeckung selbst. Sofern die Funktionsfähigkeit der Scheinwerfer durch die Lackierung nicht eingeschränkt und die Abdeckung selbst nicht betroffen ist, sind derartige Veränderungen durchaus zulässig.


    Fragen Sie aber auch hier in jedem Fall vor jeder Veränderung bei Fachleuten nach, ob die Bauartgenehmigung tatsächlich nicht gefährdet ist. Im Idealfall sollten Sie die Scheinwerfer auch lackieren lassen, anstatt selbst mit einer Spraydose an die Bauteile zu gehen.


    In der genutzten Terminologie ist mit "Abdeckung" das Glas und mit "Blende" wohl jede Art von Verblendung gemeint (u.U. auch innere Verblendungen).


    Dass durch das Öffnen und fachgerechte Schließen die Bauartgenehmigung der lichttechnischen Einheit erlischt halte ich im Übrigen für eine Forenhalbwahrheit, da an der genehmigten Bauart keinerlei Veränderung durchgeführt wird. Dadurch, dass ich ein bauartgenehmigtes Teil in seine Bestandteile zerlege und anschließend wieder zusammensetze ändert sich ja nicht die Bauart.


    Letztendlich müsste man im Falle der Scheinwerfer also eine amtlich anerkannte Prüfstelle finden, welche bestätigt, dass die Lackierung des Inlays (ohne reflektierende Flächen) keine Änderung des lichttechnischen Verhaltens bedingt und somit die Genehmigung der Bauart nicht tangiert, selbst wenn die Bauart dadurch geändert wurde. Hat diesbezüglich schon mal jemand bei z.B. RHD nachgefragt?

    Keep it pure, keep it real! -No electric drive-by-wire throttle with skyhook traction control.

    Einmal editiert, zuletzt von JJ-Concept ()