Golf GTE PluginHybrid

  • http://www.heise.de/autos/arti…TE-Sparspass-2323199.html


    Weils so lustig ist:


    Zitat

    ... Zum einen betont er das GT von „Gran Turismo“ in seinem Namen, zum anderen kann er, je nach eingestelltem Modus, ordentlich die Muskeln spielen lassen. 204 PS und bis zu 350 Nm Drehmoment machen Eindruck. Das ist schon beim Anfahren zu spüren, wenn Elektromotor und Verbrenner gemeinsam an einem Strang ziehen und den Fünftürer in minimal 7,6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Das ist nur eine Zehntelsekunde mehr, als der 184 PS starke Golf GTD braucht. In der Spitze rennt das Hybridauto 217 km/h. Automobiler Verzicht klingt anders...


    Fazit: beim Golf mit ca 200PS sind 7.6 Sekunden ein guter Wert.
    Beim GT86 mit ca 200PS sind 7.5 Sekunden scheisse ;)

  • Leergewicht Golf GTE 1599 kg.
    Wenn man das berücksichtigt, sind 7,6 s für eine Systemleistung von 204 PS ein ordentlicher Wert und unser Toyobaru im Vergleich dazu viel zu langsam.


    Viel trauriger finde ich folgendes:
    "Von den etwa 200 Kilogramm Mehrgewicht im Vergleich zum GTD ist bei schnellen Rechts-Links-Wechseln nicht viel zu spüren, der GTE fährt sich unverändert handlich."


    Traurig deshalb, weil ein Mehrgewicht dieser Größenordnung einem erfahrenen Testfahrer auffallen muss.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

  • Leergewicht Golf GTE 1599 kg.
    Wenn man das berücksichtigt, sind 7,6 s für eine Systemleistung von 204 PS ein ordentlicher Wert und unser Toyobaru im Vergleich dazu viel zu langsam.


    Der Golf hat halt auch 150 Nm mehr Drehmoment.

    Showroom
    MODS |O.Z Leggera 18x8 |VA:Brembo OEM+Ferodo DS2500|HA:EBC OEM+GreenStuff|Stahlflex|Milltek resonated CAT-Back & OP|Motiv Concepts FP|AVO Turbo+CatchCan|Mishimoto Ölkühler|Exedy S1 Kupplung|BeatSonic Sharkfin|TRD Ducktail|Valenti Blinker|TOM's Rücklichter|TRD Domstrebe | KW V3

  • "Das ist nur eine Zehntelsekunde mehr, als der 184 PS starke Golf GTD"


    Aha. Der 184PS starke und ohnehin extrem sparsame Motor ist schneller als der 204PS Hybrid. Leichter und dynamischer ist er sowieso.
    Wozu dann überhaupt der ganze Hybridschwachsinn? Für mich ist die Entwicklung dieser Fahrzeuge eine Sackgasse.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Wozu dann überhaupt der ganze Hybridschwachsinn? Für mich ist die Entwicklung dieser Fahrzeuge eine Sackgasse.

    Nunja, es gibt da einen Hersteller, der seit 20 Jahren Hybridfahrzeuge baut und damit sehr erfolgreich ist. Das ganze funktioniert nur, weil dessen Fahrzeuge absolut zuverlässig sind.
    In diesem System gibt es keinen Anlasser, keinen Kupplung, kein mehrstufiges Getriebe und auch keine Turbolader. Dazu eine Steuerkette die funktioniert und ein Planetengetriebe, dass den Motor im Verbrauchsoptimierten Bereich bewegen kann.
    Vorteil: Getankt binnen wenigen Minuten, viele Anfällige Bauteile fallen weg, sehr geringer Schadstoffausstoß (durch das Planetenetriebe) und anständig geringer Verbrauch
    Nachteil: Beschleunigungsverhalten ungewohnt, Wenig Fahrspaßaktiv


    Was VW da baut, hat mit einem Toyota Hybriden im eigentlichen Sinne wenig zu tun.