Alternative zum GT86 gesucht (bis ca. 30.000 Euro)

  • Genau, stimmt überhaupt nicht! (Also echt, ob jetzt 205 oder 210 Nm auf dem PAPIER. Da ist schon die Serienstreuung grösser...)


    Und zweitens kann man aus den Drehmomentverläufen rauslesen, dass diese Motoren zwar durchzugsstark sein, im oberen Drehzahlbereich aber ziemlich zugeschnürt wirken werden. Speziell die 120 PS-Version dürfte sich da eher wie ein Turbodiesel anfühlen, die Kurve fällt sehr steil ab.
    Wem's gefällt, ok. Für den Durchschnittsfahrer, der nicht (gern) hochdreht, sicher angenehm und einen kräftigen Eindruck vermittelnd. Aber mit sportlich-drehfreudig hat das wenig zu tun. Diese Motoren sehen gegen einen richtig gefahrenen FA20 nicht mal ansatzweise Land.

  • Im Peak schon - 210 NM.

    Peak interessiert doch keinen, da ist man innerhalb von 0,5 Sekunden drüber oder drunter. Gesamt hat unser Motor weitaus mehr Drehmoment (integriert über die ganze Kurve).
    Und auch Peak hat unser Motor mehr Drehmoment, auch wenn von Toyota nur 205Nm angegeben werden so sind es meistens doch zwischen 210 und 220Nm.


    PS: der Peak beim Mazdamotor liegt 2000 Umdrehungen unter unserem Peak, was bei uns bedeutet dass wir ohnehin überall mehr Leistung haben. Drehmoment alleine ist eben nichts.

  • Ich habe den 165PSer gerade als Leihwagen unter dem Hintern. Mann ist das eine müde Möhre! Der geht weder unten heraus noch oben.
    Und saufen tut er noch mehr als der GT86 (behutsames Fahren 8,5 l, Autobahn über 160 mit 13 l).
    Ok, ist ein CX5 und somit wohl etwas schwerer. Aber man sieht's ja am Drehmomentenverlauf, warum sich da nichts tut.


    Übrigens soviel zum Thema:
    Ich fahre die 2 Wochen Urlaub halt mit einem Miet-SUV und habe den Rest des Jahres Spaß mit dem GT86 statt mir wegen dem Urlaub ein Auto auszusuchen, über das ich mich die restlichen 50 Wochen des Jahres ärgere.


    Und noch eins: Gerade im Vergleich zur Celica ist doch die Innenausstattung des GT86 geradezu hochwertig und ein Riesenfortschritt, die war tatsächlich mehr als billig.

  • Also ich habe ja auch auf der Suche nach meinem Neuen (es ist ja jetzt ein GT86 geworden) nach anderen Fahrzeugen umgeschaut.
    Bei mir war noch auf dem Zettel.


    Subaru WRX
    Hyundai Veloster Turbo
    Kia Ceed GT
    Peugeot RCZ




    Bin fast alle Probefahren (Ausser den RCZ) und muss sagen das der Hyundai sowie der Kia mich echt von der Verarbeitung und vom Fahrverhalten überrascht haben... Aber sind halt alles keine Hecktriebler ;)

  • Bin mal gespannt was da raus kommt.


    Hab auch in der Preisklasse nen schicken, schlanken und flotten 4-Sitzer gesucht.
    Noch mit Cabrio, max 2 Jahre/20k km als Zusatzbedingungen. Nichts gefunden. Am nächsten dran waren das BMW 1er und das neue Audi A3 Cabrio (das war aber auch noch nicht auf dem Markt)


    Dann ist es ohne Cabrio eben der GT86 geworden.
    Ich hab bisher kein Auto gesehen gegen den ich den wieder eintauschen würde.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Bei mir hat sich der GT86 auch nur ganz knapp über dem 1er Coupe durchgesetzt. Größtes Argument waren 6 Zylinder und besserer Klang. Vor allem mit den BMW Performance Teilen.
    Fühlt sich aber nicht so leichtfüßig an wie der GT, viel zu schwer und zu hochwertige Innenausstattung :D
    Da fühlt man sich schon kaum noch in einem relativ kompromisslosen Sportwagen :thumbsup:

  • Die Rücksitze im RCZ sind noch viel viel schlimmer als im GT, da ist wirklich nix mit sitzen während es im GT ja wenigstens mal kurz geht


    Meiner Meinung nach kann es bei den Anforderungen nur ein BMW sein. Ich würde einen 130i E87 mit M-Paket nehmen. Zuverlässig, Sahnemotor, genügend Platz, Heckantrieb, Komfort und ein wenig Fahrspaß in einem und für 30.000 dürfte was sehr vernünftiges (natürlich nicht neu) zu finden sein. Optisch auch ganz ok, aber das ist natürlich Geschmackssache. Würde ich auch als nette Alltagsergänzung in Erwägung ziehen. Und die Dinger fährst du wenns sein muss sogar unter 10 Liter und wenn du keinen allzu neuen nimmst hast du nicht mal allzu viel Wertverlust. Da tun es auch 20k, vom Rest kannste Urlaub machen :)


    Oder ein 135er Coupe mit RICHTIG Dampf :thumbsup:

  • Der Mitsubishi Lancer EVO X ist noch eine echte Alternative.


    Extrem sportlich. Fährt wie ein Hecktriebler wenn man will. Sehr haltbare Technik. Leider teure Versicherung.


    Neu für ca. 33.000 EUR zu haben.


    UND: Der Mazda 3 soll bald mit Allrad und 300 Turbo PS kommen. Sehr interessant.

  • Der Mitsubishi Lancer EVO X ist noch eine echte Alternative.


    Genau, an den hab ich auch schon gedacht. Ist halt vom Äußeren her Geschmacksache.


    Es muss halt klar sein, zu was man ein Auto in erster Linie anschafft. Wenn bei mir die Familientauglichkeit im Vordergrund stünde, wäre mir die Marke erst mal egal. 4 Türen, Kofferraum ohne Absatz und hinten ordentlich Beinfreiheit wären mir da wichtiger als sportlicher Anspruch. Autos die in diesen Bereichen punkten überzeugen meistens auch im Alltag. Die Kreuzungen aus Sportler u. Alltags-Familien-Urlaubsmobil sind irgendwie nie was Halbes und schon gleich gar nichts Ganzes.


    Gruß K.

  • Genau das hat mich auch gewundert. Ich finde sowohl die T20 als auch T23 Innenräume mehr als unterlegen.


    Also für 1999 fand ich das schon ziemlich cool :) Mir hats sofort gefallen von der Farbgebung, der Haptik usw. Nur das Radio damals war natürlich grotte und wurde gleich gegen das erste MP3-CD fähige Autoradio von AIWA für schlappe 800 DM getauscht.


    Nachdem es den Subaru WRX in München auch nirgendwo gibt habe ich heute mal Mercedes und BMW durchgeschaut - da haben wir ja mehr als genug von :)
    Mercedes CLA ist ein 5-Türer Coupe (Widerspruch in sich irgendwie), fühlt sich extrem wertig an aber wird halt auch teuer und kam mir nicht besonders sportlich vor. Die neue A Klasse hat die gleichen Motoren wie der CLA aber sieht halt eher wie ein Kompaktwagen aus.


    Beim BMW bin ich beim 2er hängen geblieben. Da gefällt mir der Innenraum zwar nicht (ziemlich langweilig, nichts besonderes) und auch die Front war nie meins, aber hier stimmen die Leistungswerte und der Preis. Werde schauen das ich nächste oder übernächste Woche mal einen M235i Probefahre. Mein Nachbar ist BMW Händler und gerade im Urlaub. Wenn er wieder da ist kann ich mich von ihm mal beraten lassen.


    Den Subaru würde ich mir echt gerne mal live anschauen, aber laut den Händlern gibt es gerade Lieferprobleme. Das kann also noch dauern. Schade.


    Den Lexus IS F habe ich mittlerweile von der Liste gestrichen. Ist wohl auch zu teuer im Unterhalt und hat mich bei genauerer Betrachtung vom Design auch nicht überzeugt.


    Auf 4 Türen kann ich sogar verzichten. Mein Sohn ist jetzt 5 und kann selbstständig ein- und aussteigen. Auch in einem 3-Türer Coupe wird der noch einige Jahre Platz haben, noch dazu sind wir als Eltern gerade mal 1.70m. Auf den riesigen Kofferraum kann ich auch verzichten - obwohl in die Celica sogar unser Monster-Kinderwagen reingepasst hat. Besser wäre jetzt ein Fahrradanhänger oder Dachgepäckträger. Und er sollte mind. 220 km/h machen, PS um die 200 reichen auch, mehr ist gut aber kein muss. Verbrauch ist relativ egal da wir wenig fahren, und wenn dann soll es halt Spass machen.


    Danke auf jeden Fall für das tolle Feedback. Ich bin froh das es sich hier um so eine aufgeschlossene Community handelt. Ich wette in anderen Autoforen kämen dauernd Sprüche wie: "es gibt nur GT86 sonst nichts!" :p


    Edit: Warum findet man den Lancer Evo nicht auf der deutschen Misubishi Seite, oder bin ich zu doof?

  • Alle Achtung, dass Du auf diese Frage, in diesem Forum, so zahlreiche Antworten bekommen hast.


    Soviel von mir zu Deinen Vorstellungen: Bau dir ne eigene Karre zusammen. Klingt für mich nicht nur leicht utopisch, was Du verlangst :D


    PS: Wenn ich IN München wohnen würde... entweder weg ziehen oder nur Öffentliches nutzen..... , also für mich weg ziehen :D

  • Mein Preislimit sind schon ziemlich genau die 30.000 Euro


    Werde schauen das ich nächste oder übernächste Woche mal einen M235i Probefahre


    Ich will ja kein Spielverderber sein, aber wenn Du Dein selbst gesetztes und für die Auswahl relevantes Preislimit einhalten willst, wirst Du einen M235i in nächster Zeit wohl kaum anschaffen können.

    Gruß aus dem Bergischen Land
    Andreas


    Wenn in meiner persönlichen Beziehung zum GT überhaupt ein Mangel besteht, dann ist es ein Mangel an Fahrkunst, Mut und Unvernunft, der allein dem Fahrer anzulasten ist.


    "Christian schnall Di o, weil jez foar i eana hi, dass's all die Lizenz abgebn." W. Röhrl in Arganil

    Einmal editiert, zuletzt von 860 ()

  • Muss sagen die gt rückbank ist echt ok. Ich transportiere ab und zu 2 kinder plus 1 erwachsenen und muss sagen Kurzstrecke haut das voll hin.


    Meiner Meinung ein weiteres Argument für den gt als Alltagssportler.



    Sollten die Kinder mal grösser werden (lol) erwäge ich ernsthaft einen 4 er Bmw. Der hat "Easy Entry" Funktion und massig mehr Platz hinten. Mich stört beim GT dass wenn man den Fahresitz nach vorne klappt, er dann nicht automatisch in dieselbe Position zurückgeht.

  • Nissan 370Z.
    Mehr PS fürs Geld bekommt man nirgendwo.
    Dann noch 300 kg amputieren, ein wenig Feinarbeit und die Porsche-Fraktion schaut ich sich von achtern an.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Mich stört beim GT dass wenn man den Fahresitz nach vorne klappt, er dann nicht automatisch in dieselbe Position zurückgeht.


    Das hat mich auch schon an der Celica immer so genervt! Aber wie du 2 Kinder reinbekommst ist mir ein Rätsel. Meine Freundin und ich sind wie gesagt knapp über 1.70m und sitzen somit relativ weit vorne, dennoch ist hinten nicht einmal Platz gewesen für die Beine eines Fünfjährigen. Der wurde eingequetscht und konnte sie nicht bewegen und meine Freundin hatte die Knie am Handschuhfach angelehnt. Aber KO Kriterium überhaupt, ist halt dass man die Bank hinten nur komplett und nicht geteilt umklappen kann.


    Der Nissan ist ein reiner 2 Sitzer leider, ansonsten schönes Auto.


    Ich bin auch bereit das Limit auf 40k aufzustocken (dann ist aber wirklich Schluss). Könnte knapp werden für den M235i aber vielleicht reicht auch ein 220i - mal schauen. Erst mal muss ich den Probefahren, vorher kann ich gar nichts sagen. Vom Sitzgefühl im stehenden Wagen war es auf jeden Fall angenehm und subjektiv besser als wie im Mercedes CLA.

  • Hatten es sogar schon mal hingekriegt, mein Sohn (1.83m) auf Beifahrersitz, meine Frau (1.68m) dahinter. Klar wurd's etwas beengt, aber beide sind nach 30km immer noch lächelnd und ohne fremde Hilfe ausgestiegen. Ok, eine gewisse Sportlichkeit der Personen muss vorausgesetzt sein, aber es geht ;)

  • Genau so sieht es bei mir auch aus. 2x ca 1.80, 2x1,70 geht mit Kompromissbereitschaft vorn und hinten. Fußmatten hinten raus hilft auch enorm weil die Fußspitzen dann weiter vor kommen.
    Trotzdem würde ich das nur machen, wenn mehr als 2 Personen eher selten sind.



    ...im Übrigen bin ich der Meinung dass Toyota das GT86 Cabrio rausbringen muss! 8o
    "...no need to drive anything else" - J.C. (signed by me)

  • Evo X - billigstes Interieur und hohe Folgekosten. Alle 7500km zum Ölwechsel, Ersatzteilpreise extrem hoch, Spritverbrauch sehr hoch. Ich hab mir damals einen Zweitwagen geholt zum Evo und bin damit günstiger gefahren als wenn ich immer Evo gefahren wäre. Das täuscht ganz gewaltig, vorsicht.


    Mazda 3 BL - wenig Platz auf der Rückbank und setz dich mal drauf, die ist richtig unbequem. Die ist richtig steinhart. Die Dieselmotoren finde ich tierisch langweilig und die Verarbeitung ist auch nicht besser als im Toyota. Kannst ja mal nach einem alten Mazda 3 BK als MPS suchen, die sind sehr günstig und nicht schlecht.


    Bei einem Budget von 40k.... warum nicht 2 Gebrauchtwagen?

  • ... ist von mir völlig wertungsfrei aus Autohaus online kopiert!!!!!!!!!!!!!

    Der Peugeot RCZ wurde 2011 zum "schwulsten Auto Europas" gewählt.


    Peugeot RCZ ist "Gay Car 2011"


    Sportliche Spaßautos stehen in der Gunst von Europas Homosexuellen ganz oben. Den vom Oldtimer-Club Ledorga jährlich vergebenen Titel "European Gay Car" trug in diesem Jahr der Peugeot RC-Z davon. Das französische Sportcoupé siegte mit 450 Punkten hauchdünn vor dem Citroën DS3 (449). Dritter wurde der Alfa Romeo Giulietta.


    Die Top-Ten komplettieren Audi A1, Renault Wind, Nissan Juke, Mini Countryman, Mercedes-Benz SLS, Audi R8 Spyder und Aston Martin Gran Cabrio. Weniger gut kommen dagegen Familienautos wie die VW-Modelle Touran und Sharan an. Lediglich einen Punkt ergatterte der kleine Seat-Kombi Ibiza ST.


    Den größten Markenappeal bei schwulen Autofahrern in Europa hat der Online-Abstimmung zufolge Citroën. Auf Platz zwei und drei landen mit Audi und BMW zwei deutsche Premiumanbieter. Zu den besten zehn Fabrikaten zählen 2011 auch VW (9.) und Mercedes-Benz (10.).


    Ledorga, ein europaweiter Zusammenschluss schwuler Oldtimer-Clubs, führt den in der Szene umstrittenen Wettbewerb bereits seit 2005 durch. In diesem Jahr standen 61 Fahrzeuge zur Wahl. Die Markenumfrage soll die Meinung der Community u.a. hinsichtlich Modellpalette, Design und Fahrzeugqualität widerspiegeln. (rp)

  • Schau Dir mal den Alfa Romeo Giulietta an.


    Die Front ist Geschmackssache, das Heck ist das schönste auf dem Kompaktwagenmarkt.


    Bin drei jahre lang den 1,4l mit 170 PS gefahren. Trauere dem Wagen (habe den GT jetzt seit Anfang April) an den meisten Tagen immer noch hinterher. Problemlos, kein knistern, schöner Turbo und vor allem im Vergleich zum GT edle Innenausstattung. Ist mit Vollleder, einem Xenon-Kurvenlicht (das beste seiner Klasse, das im GT ist eine Funzel...), Notbremwarnsassistent für die Hinterherraser usw. auch für 30k zu haben. Gibt es auch als 1,8l mit aktuell 240 PS aus dem 4C. Oft bereue ich es den Alfa abgegeben zu haben. :(