Der Vortech Talk - Fragen von Vortech Besitzer an Vortech Besitzer und auch gerne von allen anderen.

  • Es stimmt, im Drehzahlkeller merkt man keinen besonders großen Unterschied, aber man merkt ihn.
    Im Grunde ist die Leistungskurve parallel nach oben verschoben. Ab 4.000/4.500 rpm geht der Spaß los und ab 5.000 haut der Vortech wirklich rein.


    0-100 Vortech vs. stock ist nur ein geringer Unterschied, vielleicht eine halbe Wagenlänge Vorsprung für den Vortech. Darüber hinaus macht der Vortech einen stock GT nass. Auf der Landstraße bzw. bei Überlandfahrten macht sich der Vortech nicht so sehr bemerkbar - er erhöht eben nicht die Kurvengeschwindigkeit. Bauart bedingt steigt beim Vortech der Ladedruck linear mit der Drehzahl. Wirklich Ladedruck hat man eben erst ab 4.000/4.500 rpm und auf Landstraßen, also bei Geschwindigkeiten bis 100 oder sagen wir 120 km/h befindet man sich nur kurze Zeit in diesem Drehzahlband (außer man schaltet eben die ganze Zeit zwischen 2. und 3. Gang hin und her), weil man dann wieder schalten muss oder eben die erlaubte Geschwindigkeit erreicht hat und dem entsprechend kurz befindet man sich im "haut-rein-Bereich".


    Bei Autobahnfahrten hingegen ist es ein ganz anderes Auto. Man beschleunigt souverän durch. Auch bei 230 kann man noch mal drauf treten und man spürt auch, dass da noch etwas kommt. Ende ist dann eben bei 276 km/h wenn einen der Begrenzer im 6. Gang begrüßt :)


    Nach wie vor gilt: Drehzahl ist Dein Freund! Wie ghostrider schon treffend beschrieben hat: Wer im 6. Gang bei 100 drauflatscht und dann enttäuscht feststellt, dass der Wagen offensichtlich defekt sein müsste, der sollte lieber eine Diesel(näh)maschine kaufen. Wer allerdings bei 90 im 3. Gang drauflatscht, der wird mit einem schönen Tritt ins Kreuz beglückt.


    Das Zischen ist das BlowOff Ventil, welches immer öffnet, wenn man die Drosselklappe schließt (also vom Gas geht). Etwaige "Jaul-Geräusche", wie man sie von youtube Vidoes aus USA kennt, macht der Vortech bauartbedingt nicht.


    Jap, man gewöhnt sich auch an die +-300PS. Ob man dann mehr möchte oder nicht, das muss jeder selber entscheiden. Ich möchte es :)

  • Ja kommt denn der spürbare Unterschied echt ab 4000 Umdrehungen? Mir ist vollkommen bewusst, dass unten nicht so viel zu spüren seil dürfte aber wenn ich mal beim Fahren mal aufpasse wie der Motor dreht, dann bin ich meistens bei normaler Fahrt so bei ca. 3000- 3500 Umdrehungen (in der Stadt 50-60 im dritten, auf der Autobahn 140-150 im 6. usw.). Ich habe es mir von meinem letzten Wagen (auch reiner Sauger) angewöhnt bei etwas höherer Drehzahl zu fahren, damit der Wagen schnell beschleunigen kann, Verbrauch nehme ich entsprechend in Kauf. Aber wenn man bei 3000 mit dem Vortech nicht viel spürt muss ich es mir tatsächlich überlegen..

  • Schnell noch etwas, 0-100 interessiert mich insofern wenig, weil man da naturgemäß einmal durch den Drehzahlkeller beschleunigen muss. Interessanter wäre wie es z.B. mit 50-150 aussieht ( vom Gefühl her, Zahlen sind mir egal), da man schön hohe Drehzahlen halten kann..

  • Doch, natürlich merkt man, dass ein Kompressor ab Werk ist auch bei 3.000 rpm.
    Aber eben nicht so, wie bei 4 bzw. 4500 rpm :) Das ist der Bereich, wo meine Schwester angefangen hat zu schreien haha.


    Das Problem an diesen Beschreibungen ist einfach die totale Subjektivivtät... Solltest Du zufällig aus der Nähe Ruhrgebiet kommen, dann könnten wir sicher eine Probefahrt zusammen machen!

  • Gute Idee mit dem Vortech Talk. :thumbup:


    Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken auch einen Vortech nachzurüsten.


    Meine Frage an die Vortech Besitzer,


    wie viel km habt Ihr seid dem Umbau gefahren? Gibt es welche die schon sehr viele km geschafft haben und etwas zu dem Thema Haltbarkeit und Wartung sagen können.
    Ich habe etwas bedenken wgn. der relativ hohen Verdichtung im GT in Verbindung mit einer Aufladung :S


    Gibt es bei jemandem Probleme (Ruckeln o.Ä.) was nicht durch Software-update behoben wurde?


    Gruß Benni

  • Hallo
    Ich bin mir auch am überlegen ob ich mir einen kompressor holen soll.
    Bin mir aber nicht so sicher.
    Wenn sich jemand finden würde, wo ich mir das Teil mal ansehen könnte und wenn das nicht zuviel verlangt ist auch mal mitfahren könnte würde das meine Entscheidung bestimmt stark beeinflussen.
    @ wOwbagger
    Ist Düsseldorf für dich schon Ruhrgebiet?
    Also wenn einer in Raum Trier oder Düsseldorf Lust hat würde ich mich freuen.

  • @ Benni


    wie viel km meinst du denn? Viel ist ja immer subjektiv ;-).
    Also ich hab den Vortech bei ca 6.000 km im Januar rein gemacht und bin jetzt bei 20.000 km. Fahre nicht schonend (aber immer warm)!
    Probleme hatte ich noch keine. Bis auf einen geplatzten Stock-Krümmer. Das war aber eher "Pech". ca 10-15 km mit 280 km/h auf der BAB, da wird der Krümmer schön heiß, dann evtl noch das ein oder andere Schlagloch oder Bodenwelle bei auf hart eingestelltem Fahrwerk...
    Im "Normalbetrieb" ist da noch nichts aufgetreten.
    Zur Wartung: immer mal wieder nachschauen und kontrollieren ist ja auch bei Stock ratsam. Ansonsten muss man nur alle glaub 12.000 km (oder 15?!) das Kompressoröl austauschen. Super einfach zu erledigen.


    Also kann ich bei ca. 15t geladenen km einen Daumen hoch geben. Wie schaut es bei den anderen aus?

    Vortech Kpr (ca.0,8 Bar),Öl-/Ladeluftkühler,ScanGauge,BC Race Gewindefahrwerk,MiKo-Abdeckung,3" AGA:UEL/HJS/Klappen-ESD (GME/k-tec),geänderte Embleme,getönte Scheiben,weiße Streifen + Decals foliert,dunkelgraue MAM 17" Felgen,Innen- und Motorraum Gold-Carbon Wassertransferdruck,Elektrische Schroth-Gurte rot,StopTech Big Brake,Sachs Performance- Kupplung mit anderen Schaltfedern,leichte Schwungscheibe (4,3 kg) von Budde,TRD Fahrwerksversteifung,längere Bolzen und 15 mm Spurplatten

  • Bin selber noch kein Vortech-Besitzer aber ich überlege es ernsthaft. Daher die Frage: Wie fühlt sich der Wagen mit Kompressor beim Fahren an? Mich interessieren nicht die technischen Daten, sondern eher das Fahrgefühl. Merkt man den Unterschied so richtig? Ab welcher Drehzahl? Wie ist es im sechsten Gang (bekanntermaßen nicht sehr dynamisch bei unserem Wagen)? Es wäre sehr nett, wenn sich ein Paar Leute zu Wort melden würden. Danke schonmal.

    Du fragst zwar explizit nach dem Fahrgefühl und nicht nach technischen daten aber ich denke gerade deine Frage "Merkt man den Unterschied so richtig? Ab welcher Drehzahl?" haben die Kollegen mit Hilfe von technischen Daten bereits sehr gut beantwortet.
    Supercharger Comparison
    Geh mal runter bis zur Grafik Area-Under-Curve Percentage TQ Increase over Stock, da siehst du das die Kompressoren alle erst über 3000 RPM ne richtige Drehmomentsteigerung bringen (bis auf Innovate Intercooled).

  • Ich habe den Vortech seit 9000 km drinnen und bin Problemfrei.....wobei ich Ihm wenn er warm ist nichts schenke, bzw beim Driften am Ring viel im Begrenzer mit der 3ten, hat er bisher alles mitgemacht.


    (Würde meinen GT aber ohne Ölkühler nicht so vertrauen.....also das is für mich ein muss bei Aufladung.)

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Die Preise von GME haben ganz generell angezogen. Der Kompressor ist teuerer das Ölkit auch. Bei den Bremsen bin ich mir nicht sicher, dachte aber die waren auch mal günstiger.


    OT:
    in der aktuellen Sport Auto ist ein Vergleichstest zwischen der GME K-Sport Bremsanlage und anderen Komplettanlangen, nur soviel: die K-Sport schneidet nicht besonders gut ab.


    Noch mehr OT:
    in der nächsten Auto BIld Sportscar wird ein Vergleichstest zwischen dem 450PS GME GT und einem TRD GT drin sein.


    Genug OT :D

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • @ BRZ: gibts dazu nähere Angaben oder müssen wir jetzt alle zum Zeitungsladen rennen? :-D
    kannst ja schon mal Provision bei Sport Auto beantragen *g*

    Vortech Kpr (ca.0,8 Bar),Öl-/Ladeluftkühler,ScanGauge,BC Race Gewindefahrwerk,MiKo-Abdeckung,3" AGA:UEL/HJS/Klappen-ESD (GME/k-tec),geänderte Embleme,getönte Scheiben,weiße Streifen + Decals foliert,dunkelgraue MAM 17" Felgen,Innen- und Motorraum Gold-Carbon Wassertransferdruck,Elektrische Schroth-Gurte rot,StopTech Big Brake,Sachs Performance- Kupplung mit anderen Schaltfedern,leichte Schwungscheibe (4,3 kg) von Budde,TRD Fahrwerksversteifung,längere Bolzen und 15 mm Spurplatten

  • Sorry ist in der aktuellen Auto Bild Sportscars. Die Bremsanlagen wurden am M3 getestet.

    Michelin PSS 225/40, OZ Leggera HLT 8x18, KW V3 mit Stützlagern, ST Stabis, Perrin Pulley Kit+Kurbelwellenscheibe, Milltek AGA, Motiv Overpipe, Schroth Gurte, Mishimoto Ansaugung, K&N LuFi, HKS Duct, Valentis smoked, Innenraum Alcantara, Lederarmlehne, Clarion NX720E, Cusco Domstrebe und Motorstreben vorne, Laile Strebe hinten, TRD ASC, TRD DoorStabi, Grimmspeed Bremsstopper, Guerney Flap, Oil Catch Can, mehr...

  • Hallo Leute!


    Gibt ne neue Softwäre für die Vortech Fahrer von GME. Mit vielen Detailverbesserungen wurde mit mitgeteilt, welche genau kann ich nicht sagen.


    Werde sobald das Wetter besser ist aufspielen und Logfahren machen und euch mein empfinden dazu mitteilen.

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Stimmt. Das wird die sein, die sie an meinem GT entwickelt haben :-D.
    Da ist dann u.A. die "Denksekunde", die er sich um die 4000 rpm manchmal gönnt, behoben.
    Was noch verbessert wurde kann ich erst sagen wenn ich ihn wieder habe.
    Details besser bei GME selbst erfragen. War so viel Input mit Einstellung der Nockenwellen etc, das könnte ich nicht so genau wiedergeben.

    Vortech Kpr (ca.0,8 Bar),Öl-/Ladeluftkühler,ScanGauge,BC Race Gewindefahrwerk,MiKo-Abdeckung,3" AGA:UEL/HJS/Klappen-ESD (GME/k-tec),geänderte Embleme,getönte Scheiben,weiße Streifen + Decals foliert,dunkelgraue MAM 17" Felgen,Innen- und Motorraum Gold-Carbon Wassertransferdruck,Elektrische Schroth-Gurte rot,StopTech Big Brake,Sachs Performance- Kupplung mit anderen Schaltfedern,leichte Schwungscheibe (4,3 kg) von Budde,TRD Fahrwerksversteifung,längere Bolzen und 15 mm Spurplatten

  • Ja das kann sein, hast du den Serienauspuff oben?

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Meinst du mich mit dem Serienauspuff Pedrobear?


    Wenn ja: zum Entwickeln der Software haben sie ihn mit serien AGA bekommen. Erst im zweiten Schritt wurde dann komplett die 3 Zoll Geschichte eingebaut.
    Dann soll dafür wieder ein Mapping gemacht werden (oder ist schon fertig?!). Danach kommt ein kleineres Kompressorrad drauf und wieder abgestimmt.


    Sozusagen könnten da 3 Ausbaustufen abgestimmt werden: "normaler" Kompressor, Kpr mit AGA und dann noch das erweiterte Paket mit AGA und mehr Ladedruck.

    Vortech Kpr (ca.0,8 Bar),Öl-/Ladeluftkühler,ScanGauge,BC Race Gewindefahrwerk,MiKo-Abdeckung,3" AGA:UEL/HJS/Klappen-ESD (GME/k-tec),geänderte Embleme,getönte Scheiben,weiße Streifen + Decals foliert,dunkelgraue MAM 17" Felgen,Innen- und Motorraum Gold-Carbon Wassertransferdruck,Elektrische Schroth-Gurte rot,StopTech Big Brake,Sachs Performance- Kupplung mit anderen Schaltfedern,leichte Schwungscheibe (4,3 kg) von Budde,TRD Fahrwerksversteifung,längere Bolzen und 15 mm Spurplatten

  • Danke für die Antwort.



    Hast du ECUTEK oder Tourque?


    Kannste mal mit der Software jetzt den AFR Wert bei Vollast über 5000 Touren messen? Sollte 11,02 sein, bei mir jedoch schwankt er mit der neuen Softwäre zwischen 11,4 und 11,9 herum, also magerer wie vorher.

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Hab ScanGauge u torque. Kanns mal messen, wenn er wieder da ist.
    Ein Punkt in der Software ist, dass sie den Einstellwinkel der Nockenwelle von glaub 45° auf 35 oder 37 zurück gesetzt haben.
    Kann auch mal fragen, ob sie mir den Bericht der Log-Fahrt beilegen. Dann kann man ja alles sehen.

    Vortech Kpr (ca.0,8 Bar),Öl-/Ladeluftkühler,ScanGauge,BC Race Gewindefahrwerk,MiKo-Abdeckung,3" AGA:UEL/HJS/Klappen-ESD (GME/k-tec),geänderte Embleme,getönte Scheiben,weiße Streifen + Decals foliert,dunkelgraue MAM 17" Felgen,Innen- und Motorraum Gold-Carbon Wassertransferdruck,Elektrische Schroth-Gurte rot,StopTech Big Brake,Sachs Performance- Kupplung mit anderen Schaltfedern,leichte Schwungscheibe (4,3 kg) von Budde,TRD Fahrwerksversteifung,längere Bolzen und 15 mm Spurplatten

  • 45° Nockenwelle? Ich dachte 40° wäre der Maximalwert.
    Einige schlecht funktionierende AVCS in den GT86/BRZ's kommen bereits über diesen Maximalwert.
    Den Verstellwinkel zu reduzieren ist wahrscheinlich eine simple Entscheidung zu Gunsten der Haltbarkeit gewesen.

  • Ja das sicher!


    Mein Eindruck ist wie Stock....er fährt sich noch viel geschmeidiger, gerade wenn er Kalt ist merkt man einen riesen Unterschied.


    Jedoch hab ich das gefühl das er bei 3000-4000 touren etwas weniger zieht als vorher.

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Hat sonst noch wer die neue Software von GME drauf und mal getestet?


    Ich habe sie heute aufgespielt und mal ein paar Logfahrten gemacht (4. Gang, Vollgas, von +- 25km/h in einem durch in den Begrenzer). Viel mehr bin ich noch nicht gefahren, also fällt mir ein Urteil etwas schwer.
    Jedoch hatte ich bisher keine dieser Gedenksekunden bei ca. 4.000 rpm mehr. Ich glaube aber, dass er minimal magerer läuft als vorher ...


    AFR-Log:


    Nocken-Log:

  • @ wowbagger


    Ist wie beim mir und einem Freund, wir fahren auch deutlich über 11,02 herum.........


    Schick die File bitte an GME, damit die dir das Nachmappen.
    Hast du veränderungen am Auto AGA? Usw? welche den AFR beeinflussen könnten?
    wir glauben das es an den verschiedenen AGA liegt, da die softwäre mit serienauspuff erstellt wurde.


    Die einstellung ist ja gleich bei allen, der AFR wert ist nur anders, da unserem Motor mehr Luft zur verfügung steht, daher magert er ab, dass könnte unter anderem an den AGA`s liegen...

    Pearl White Aero mit Leder, MT
    Optik: Dotz Shift 8x18, getönte Scheiben, Valentis Red, Hauptscheinwerfer innen schwarz, Shark Fin
    Motor: Vortech Supercharger, HKS Intake , Pulley Kit, Cusco Oil Catch Can, TRD Ölfilter, Seitrab GME Ölkühlerkit, AKM UEL Cattless, Bastuck Catback
    Fahrwerk: TRD Fahrwerk Verstärkungs Kit, Cusco Domstrebe vorne, Sturzeinstellkit vorne bis 1,75°
    Interieur: Parrot Asteroid Multimedia mit Torque, Öldruckanzeige, Aktivsubwoover

  • Ich hab insgesamt 4 Loggfahrten, den Kaltstart und ein Pull im 6. von 3300 u/min bis ca. 5200 u/min (wo es frühe die Gedenksekunde gab) an René geschickt.
    An der AGA habe ich einiges geändert:
    UEL Krümmer ohne Miau, 2,5" Overpipe, OEM Frontpipe und Milltek resonated.


    Gerade im oberen Drehzahlbereich finde ich, dass er etwas zu mager läuft. Über 12 bei Volldampf. Gerade wenn man Bernd's Werte in Betracht zieht sollte ein aufgeladener nicht magerer laufen als ein Sauger ...