Unterschiede-Sammlung

  • Selbst wenn du die G-Kraft anzeige nicht siehst beim fahren ist das meiner Meinung nach kein Problem.
    Wenn ich mal so fahre, dass diese Anzeige relevanz hätte, schaue ich lieber auf die Öl-Temperatur.
    Die G-Kraft anzeige ist doch für normalverbraucher nur ein Gimmick, um bei den Kollegen anzugeben. Außerdem ist der angezeigte Bereich zu klein und das ding hängt sowieso in jeder zweiten Kurve am Anschlag :whistling:

  • habe am WE eine Probefahrt mit einem 2017 BRZ gemacht. Das Diagramm durfte ich nur beim Stillstand ablesen und sobald das Auto gerollt ist, war es nicht mehr auswählbar bzw. einfach verschwunden.
    Was beim fahren dann angezeigt wurden, waren nur Leistungs-/Drehmomentverlauf, Stoppuhr, Temperaturen usw.


    Könnte mir auch nicht vorstellen, falls Subaru tatsächlich für solche kleine Details ein ziemlich unnötiges "Alleinstellungsmerkmal" mit Absicht programmiert hat. :(

    Das stimmt überein mit dem, was ich vor einiger Zeit im ft86club gelesen hatte: BRZ-Besitzer haben sich beklagt, daß der "G-Meter" nicht angezeigt wird und die Toyota-86-Fahrer haben mit den Schultern gezuckt: "Wieso, geht doch!?". Das ist anscheinend wirklich so, daß Subaru-Fahrer den nicht zu sehen bekommen. :|

  • Habe ich das jetzt richtig verstanden, dass man extra eine Anzeige für die Querbeschleunigung hat, und diese einzig und allein dann anzeigt wird, wenn der angezeigte Wert sicher gleich Null ist? Und sobald der Wert größer Null sein kann, verschwindet die Anzeige?
    8| ?( 8|


    Ich gebe zu, so altmodisch zu sein und schon bisher ohne Anzeige gewußt zu haben, dass ich im Stand keiner Querbeschleunigung ausgesetzt bin. :whistling:

    "Der BRZ ist ein Auto, dass es nicht nötig hat, aller Welt zu verkünden, wie gut es ist."


    BRandenburger Zweitürer mit Automatik zum Wohlfühlen. - Wozu gibt es viertürige Autos?


    Wegen des Genitivs heißt es WEGEN DES - nicht(!) "wegen dem" .

  • Die Höchstwerte der Querbeschleunigung werden abgespeichert und sind beim BRZ dann im Stand
    als Grafik zu betrachten. Das ist alles.
    Auch gut so, denke ich.
    Eine während der Fahrt sichtbare, aktive Anzeige würde wohl in jeder Kurve den Blick statt auf die Straße auf das Display lenken.

  • Im GT86 hat man einmal die Anzeige mit den Maximalwerten, die aber auch während dem Fahren angezeigt wird und einmal die Anzeige, die nur die aktuellen werte anzeigt natürlich auch während der Fahrt.
    Leider ist wie gesagt der Messbereich so bescheiden, dass die Anzeige eh immer am Anschlag hängt und somit keine Aussagekraft hat. Das Ding kann man sich also schenken. :rolleyes:
    Was ich nicht verstehe ist, wieso das bei den beiden Modellen so unterschiedlich gelöst ist. ?(
    Das Display hat für mich eigentlich nur den Mehrwert, dass es viel unkomplizierter ist, den Schaltblitz einzustellen und dass man ohne Aftermarket-Lösungen die Öltemperatur im Blick halten kann.

  • Im GT86 hat man einmal die Anzeige mit den Maximalwerten, die aber auch während dem Fahren angezeigt wird und einmal die Anzeige, die nur die aktuellen werte anzeigt natürlich auch während der Fahrt.
    Leider ist wie gesagt der Messbereich so bescheiden, dass die Anzeige eh immer am Anschlag hängt und somit keine Aussagekraft hat. Das Ding kann man sich also schenken. :rolleyes:
    Was ich nicht verstehe ist, wieso das bei den beiden Modellen so unterschiedlich gelöst ist. ?(
    Das Display hat für mich eigentlich nur den Mehrwert, dass es viel unkomplizierter ist, den Schaltblitz einzustellen und dass man ohne Aftermarket-Lösungen die Öltemperatur im Blick halten kann.

    Hab gelesen, dass man das Skalar bei 86 zw. 0,5G und 1.0G einstellen kann. Schau vielleicht mal bei Dir an, ob es nun rechts unten im Diagramm 0,5G angezeigt ist.
    Wobei durch jede Kurve den Anschlag bei 1.0G zu erzielen... ist ja eine Kunst. ;)

  • Also ich hab jetzt ja hier ein paar interessante Zitate gelesen, aber so wirklich was handfestes zur Fahrwerksabstimmung nach dem Facelift gibt es noch nicht, oder? Also die Unterschieden zwischen BRZ FL und GT86 FL sind noch weitestgehend unbekannt, richtig?


    Ich bilde mir auch ein, dass mein BRZ FL etwas schlechter mit dem Heck lenkt als der GT86 FL aus der Probefahrt. Aber ich bilde mir auch ein, dass er besser durchzieht als der GT86 FL und sogar einen ausgeprägteren Motorsound im Innenraum hat (also durch den Soundgenerator). Alles nur Einbildung oder kann da was dran sein?!


    Und ja, mich hat es auch ganz schön gewundert, dass beim BRZ die G-Kraft-Anzeige nicht während der Fahrt sichtbar war. Vielleicht spricht das ja auch ein wenig dafür, dass der GT86 nach wie vor driftfreudiger ist als der BRZ :(

  • Hi Nickmann,


    Subaru hat die Anzeige der Querbeschleunigung während der Fahrt bewusst gesperrt, da sie die Meinung sind, das der Fahrer nicht abgelenkt werden soll wenn er trackmäßig unterwegs ist.


    Die zu Beginn der Produktion unterschiedliche Fahrwerksabstimmung (die Hr. Tada wünschte) ist bereits seit dem ersten Facelift nicht mehr vorhanden. Hr. Tada wünschte sich von Subaru seinerzeit ein drittfreudigeres Fahrzeug während Subaru die Stabilität wichtiger war. Mit dem Facelift 1 haben beide die selbe Fahrwerksabstimmung. Der BRZ hat aber ein kleines Update für die elektrische Servolenkung erhalten. Seit FL 2 sind beide Modell (zumindest die bei uns angebotenen OEM Modelle) identisch.

  • Hm, das wiederspricht jetzt aber ein wenig dem Bericht, den JMO gepostet hat, dort wird immer noch von den bekannten Unterschieden gesprochen: https://www.autocar.co.uk/car-…-can-you-switch-esp-fully


    Ich hab's ja in nem anderen Thread auch schon mal gefragt, wer ist denn deine Quelle? Nicht dass ich dir misstrauen würde (du scheinst hier im Forum ja zu recht ein wahrer Subaru-Guru zu sein), aber wenn ich eins gelernt hab, dann ist es, dass nicht alles was im Internet steht, auch automatisch wahr ist, siehe hier:



    :D

  • Hm, das wiederspricht jetzt aber ein wenig dem Bericht, den JMO gepostet hat, dort wird immer noch von den bekannten Unterschieden gesprochen: https://www.autocar.co.uk/car-news/our-c…witch-esp-fully

    Wenn Katty sagt, die Federn und Dämpfer seien bei BRZ und GT86 gleich, dann glaube ich das. Vielleicht bekommt UK eine andere Abstimmung als DE? Oder der Journalist irrt sich.


    Bis dann, J.

  • Gut, so wie ich das verstehe, schreibt der Journalist ja auch nur sein rein subjektives Empfinden nieder. Mein Empfinden ist ja etwas vorbelastet, da der Vergleich etwas hinkt mit meinem BRZ und dem GT86 den ich gefahren bin (Winterreifen vs. Sommerreifen). Von dem her wage ich da auch nichts zu sagen.


    Und bitte nicht falsch verstehen, ich möchte gar keinesfalls kattys Aussagen anzweifeln. Aber wenn katty nun sagt, er kennt da einen führenden Ingenieur bei Subaru und ist mit ihm beispielsweise von berufswegen her beinahe tagtäglich im Austausch oder er arbeitet für Subaru, dann hat das natürlich auch nochmal ne noch stärkere Gewichtung.


    Aber ich glaub das jetzt dann einfach auch mal so, was katty sagt :)

  • Nickmann Du könntest einfach mal nach Kattys Beiträgen suchen und dann wirst Du die Fragen nach den Quellen beantwortet bekommen und noch viel zusätzlich informatives lesen können.


    Zu Deinen Erfahrungen bei den Fahrten mit dem BRZ und dem GT, zum einen machen Reifen einen großen Unterscheid aus und zum anderen kannst Du alleine durch die Fahrwerkseinstellungen ein Auto stark verändern. Wenn z.B. der GT hinten Spur 0 oder sogar Nachspur eingestellt hat, dann wird das Heck schon von alleine fürs quertreiben sorgen ;). Solange Du also dazu keine Werte hast, kannst Du die beiden Fahrzeuge nur schwer vergleichen.

    J.C.:"He who shall be last shall be sideways and smiling"
    Jango:"Alles für den GT, Alles für das Forum, mein Leben für das Auto"
    満月-86