Gewindefahrwerk mit TÜV

  • Ist das kw v1 also dasselbe wie v3 nur mit fix eingestellter zug/druckstufe?


    Auf welcher skala befindet sich das v1 wenn man es mit den druck/zugeinstellmöglichleiten des v3 vergleicht?: weich, weich-mittig, mittig, mittig-hart,hart
    Oder in prozent?

  • Nun, ich schätze kw hat mit der oem-bereifung das v1 und v3 abgestimmt. Insofern wäre das v3 die bessere wahl, da ich et35 fahre und dementsprechend mich anpassen kann, was beim v1 nur mit beschränkten umd ungenauen hilfsmitteln wie stabis und streben möglich wäre.


    Alles spricht für das v3

  • Das V3 ist nur für denjenigen sinnvoll, der etwas vom Erstellen eines Fahrwerks-Setup versteht und auch die Absicht hat, öfter einmal auf Rennstrecken schnelle Runden zu drehen.


    Wer nicht weiß, warum und wie man Zug/Druckstufen/Radlasten/Radeinstellungen usw. sinnvoll kombiniert, wird kaum min der Lage sein, dem Fahrzeug das gewünschte


    Fahrverhalten beizubringen und erzielt sogar eher mal das Gegenteil.


    Da ist das V1 mit seiner ordentlichen Grundeinstellung die bessere Wahl oder auch das V2, bei dem man die Rollbewegungen und den Komfort, in bestimmtem Maße auch Über/Untersteuern nach seinen Wünschen einstellen, aber ansonsten nicht allzu viel falsch machen kann.


    V1 und V2 funktionieren mit anderen Radformaten ausgezeichnet oder eher besser, man muss nicht unbedingt das Serien-Trennscheibenformat fahren.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Hi und Danke..


    Natürlich würde Ich es einem Kw zertifizierten Tuner in Wien machen lassen.


    Werde wohl beim V1 bleiben- weiss jemand welcher zug/druckstufe die Einstellung des v1 beim v3 entspricht?


    Leider habe Ich auch keine Werksfelgen, also ET ist 35 Felgenbreite 8, das wirkt sich laut Weber alles auf das Kw ebenfalls aus.

  • Der Wolfgang weiß schon, wovon er spricht.


    Mit einer 8x17 oder besser 8x18 in ET35 wird der Wagen sich enorm verbessern, die Reifenbreite sollt dann aber bei 225 liegen.


    Alles was darüber geht, bringt für die Rennstrecke Vorteile, für den Alltagsbetrieb aber deutliche Nachteile.


    Aus diesem Grunde habe ich 3 Radsätze für meinen Wagen: 225/40-18 auf 8x18 ET48, sehr sportlich und trotzdem absolut alltagstauglich,


    245/35-18 auf 9x18 ET35, bringt enorme Querbeschleunigungen auf der Rennstrecke, dafür schlechten Gradeauslauf bei hoher Geschwindigkeit, laute Abrollgeräusche und recht wenig Komfort und damit weniger alltagstauglich


    und für den Winter die Serienfelgen mit 225/45-17 mit guten Winterreifen, mit dem Wagen sehr harmonisiert.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Ich hab in meinem Fall Bedenken dass Ich "süchtig" werden könnte nach einer immer sportlicheren Federung. Da ich unerfahren bin ( noch nie den track gesehen) , könnte dieses Unterfangen mit dem v3 nicht aberwitzig gefährlich werden wenn ich mit maximaler zug/druckstufe über ne unebene strasse mit hohem Tempo fahre und ganz einfach die Kontrolle übers Fahrzeug verliere WEILS so übermässig hart eingestellt war? Ist ja nachzulesen dass zu hart wenig Grip bietet. Insofern tendier ich wieder zum v1. Vom oem hab Ich dfinitiv genug, da kommt man sich ja wie auf ne venezianische gondel vor, wenn grad das touristenboot vorbeisaust und wellen macht...*lach*

  • Im Straßenverkehr fährst Du sicher freiwillig eher weicher, alleine durch unsere tollen Straßen.
    Das V3 ist aber immer vom Grenzbereich weit über dem Serienfahrwerk und im normalen Straßenverkehr mit Hirn nicht überfahrbar.
    Eine Achse komplett weich und die andere komplett hart ist von KW untersagt.


    Wenn Du willst kann ich Dir eine Probefahrt anbieten, der Aufwand für Einbau, Komplettgutachten, Abnahme etc. ist ja gleich hoch ob V1,V2, V3 und sowohl von den Kosten und dem Zeitaufwand im Verhältnis zum Fahrwerkspreis nicht gerade gering.
    Da sollte dann auch das Ergebnis dem entsprechen was man im erreichen möchte.

  • Ja eine Probefahrt wär sicher nicht verkehrt, müsste man halt abstimmen wann und wo. Falls Du die Zeit am WE aufbringen kannst wär mir das natürlich am liebsten,zumal Ich morgen(Sonntag) Zeit hätte. Hab in der Früh eine ca 2-3 stündige Ausfahrt in die Voralpen geplant, könnte im Anschluss vorbeifahren.
    Vielen herzlichen Dank fürs Angebot Oliver, gib mir doch bitte per Pm Bescheid.

  • So, hab mich jetzt fürs v3 entschieden.


    Zur info : domlager braucht man nur um rasch on the fly den sturz einzustellen. Das v3 ist in zug/druckstufe ohne radabnehmen einstellbar. Einfach motorhaube auf , schraube ansetzen und los gehts. Die druckstufe unten geht auch indem man hinunter geht und losschraubt. Kein aufbocken nötig. Hinterachse einfach kofferraum auf und einstellen.


    Da mir das v1 doch zu wenig kann und ichs nicht bereuen will später hab ich gleich in den finanziellen Sauren apfel gebissen...


    Habe eine Probefahrt absolviert und ich finde dass das oemfahrwerk mehr Federgeräusche macht...

  • Hinten kann man den Sturz nicht einstellen.


    Warum die Japaner das nicht sofort gescheit gemacht haben, weiß der Geier X(


    Man kann das ändern, muss aber in die Hardware eingreifen.


    Entweder verstellbare Querlenker einbauen, da spielt Onkel TÜV (noch?) nicht mit.


    Oder in solider Handwerkskunst ein wenig nacharbeiten, was sehr aufwändig ist und nur für Spezialisten.


    Ich hätte gerne etwas weniger Sturz hinten. Mal sehen vielleicht nehme ich mir mal irgendwann die Zeit und mache etwas Feinarbeit.

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Als Nachrüstlösung hat mir das auch gefallen.


    Warum haben die Konstrukteure nicht z.B. eine simple Exzenterverstellung wie beim ordinären Golf sofort eingebaut?


    Die Produktionskosten würden sich dadurch praktisch nicht erhöhen und Nachteile kann ich auch nicht erkennen.


    Viele Probleme wären damit gar nicht erst entstanden.


    Nicht zuende gedacht? So etwas kennt man eigentlich nur von Opel :whistling:

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Finde ich auch schade, der Vorteil, das Cusco-Teil sieht dem OEM Teil seeeeehr ähnlich wenn es schwarz ist.


    Bei mir ist auch serienmäßig der hintere Sturz links und rechts sehr unterschiedlich, aber gerade noch in der Toleranz (Links: -0°36' Rechts: -1°18').
    Eine Beschädigung haben wir trotz intensiver Suche nicht gefunden.
    Wie sieht es da bei Dir aus?


    Ich persönlich würde gerne hinten Richtung 0° gehen oder zumindest Rechts zu Links angleichen.

  • Ich habe auch rund 0:40" Differenz, grauenhaft!


    Rechts sind es deutlich über -2°.


    Ich hatte gerne -1:00° eingestellt und das Heck etwas aktiver gestaltet.


    Die Cusco-Teile kann man ja schwarz pulvern. Man kann aber auch O-Teile umbauen.


    Ich lasse alles wie es ist und hoffe, dass der Hersteller so etwas später in der Serie anbietet.


    Spätestens, wenn der neue starke Motor (hoffentlich) kommt.


    Ansonsten gehe ich in Zuffenhausen fremd.....

    "Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit, die Lehrfreiheit, die Versammlungsfreiheit, die Vereinigungsfreiheit, das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, das Eigentum oder das Asylrecht zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte...." Art 18 GG

  • Ich würde mich von Euch gerne noch einmal ein wenig beraten lassen, wenn ich darf ;)


    Im Prinzip gefällt mir das Serienfahrwerk sehr gut und ich will deshalb im Prinzip gar nichts ändern. Allerdings will ich an der Leistung sehr deutlich etwas ändern und ein Turbokit verbauen. Ich rechne mit ca. 400 PS.


    Was würdet Ihr da machen? Meine derzeitige Überlegung ist vo. 225/45 R17 und hi 255/40 R17. Dazu das KW v3 mit 20mm Tieferlegung und evt. Stabis, damit ich das Ganze Setup wieder neutral hinbekomme. Ich will das Fahrwerk möglichst nicht (viel) härter/tiefer/unpraktischer als Serie haben, da ich kein reines Tracktool aufbauen will. (Die Optik ist mir nicht so wichtig. Ich will also nicht nur aus optischen Gründen z.B. 18 oder 19 Zoll Felgen fahren.)


    Macht das o.g. Sinn oder würdet Ihr es anders machen und - wenn ja - warum? Vielen Dank.

  • Da kann ich meinen Beitrag geben! :computer:


    Mein Ziel war es, ein sportliches Fahrwerk mit guter Tieferlegungsposition und einem Restkomfort zu bekommen, d. h. mein GT sollte auf der Straße fahrbar bleiben. Ich fahre keine Rennstrecke. Daher auch die gewählte Reifendimension: 225/40 R 18. Geht man auf 35iger Reifen, liegt die "Fuhre" merklich härter auf der Straße.


    Nach längerem Umsehen und einiger Beratungsgespräche habe ich mich für den Kauf bei Feiny´s (Kauf über Sammelbestellung) entschieden, weil die mir das beste Preis- Leistungsverhältnis boten. Nach ca. 8 Wochen war es dann so weit und es wurde ein Termin für den Einbau festgelegt. Der Einbau, die Anpassung, dann die Laser-Achsvermessung und die TÜV-Abnahme erfolgten bei Feiny´s. Der Verklaufsleiter, Herr Mario Zier begleitet die Einbaumaßnahme persönlcih von A - Z. :thx: S U P E R !


    Das Fahrwerk wird mit Gutachten geliefert und kann individuell von der Höhe/Tiefe und von der Zug-/ und Druckstufe (36-fach) abgestimmt werden. Die Höhe/Tiefe wird vor Ort nach Kundenwunsch eingestellt, danach erfolgt die Achsvermessung. Die Zug-/Druckstufe wird grundeingestellt und ist jederzeit anhand eines Rädchens am oberen Ende der Stoßdämpfers einstellbar, sodass man es je nach eigenem Geschmack/Fahrstil feinjustieren kann.


    Und weil das Fahreug schon mal auf der Hebebühne war, wurden gleich noch 4 Stahlflex-Leitungen verbaut.


    Mit dem Ergebnis bin ich seher zufrieden. Gegenüber der Originalbestückung (Fahrwerk mit Bereifung 215/45R17) fährt sich der GT jetzt etwas straffer, aber immernoch komfortabel. Ich werde in den nächsten Tagen ein Paar Bilder einstellen, damit ihr auch den Effekt sehen könnt. Gesamtkosten für die o. a. beschriebenen Leistungen: Euro 1.450,00. Das Fahrwerk und die Bremsleitungen wurden direkt vor Ort vom TÜV abgenommen.


    Dann kam die Entscheidung - welche Felgen passen am besten. Ich habe mich für die RONAL Speedline SL2-Marmora 8Jx18H2, ET35, anthrazit kopiert mit Bereifung DUNLOP SP Sport Maxx RT 225/40 R 18 entschieden und ich finde, sie passen sehr gut zu meinem weißen GT. :thumbsup:
    Wer Fragen hat kann sich gerne melden.


    Die BOXER-Q

  • Eher MADE IN GERMANY :thumbsup:


    Ich hab auch KW genommen. Warum? Weil ich da anrufen kann, jemand kompetentes am Telefon hab und mir problemlos defekte Teile nachordern kann. Wäre es jetzt Chinaware oder ein Teil aus Amerika, ist es meiner Meinung nach immer etwas blöd. Mailverkehr mit langer Wartezeit (unterschiedliche Zeitzonen) und die lange Wartezeit auf die Ersatzteile selbst.


    Einfach das nehmen was einem gefällt.

    Inferno Orange, Vortech Kompressor, Setrab Ölkühler, Sachs Kupplung, OZ Ultraleggera
    Invidia N1, Invidia Overpipe, Tomei UEL, Valenti Tail Lights, VMS Lug Nuts, KW V1, Scheiben getönt, Sonnenblend-Streifen, Innen- und Außenbeleuchtung LED, diverse Teile foliert, Schwellerlippen, Diffusor, Aero-Frittentheke, Rückfahrkamera

    Showroom: LINK


  • Eher MADE IN GERMANY :thumbsup:


    Ich hab auch KW genommen. Warum? Weil ich da anrufen kann, jemand kompetentes am Telefon hab und mir problemlos defekte Teile nachordern kann. Wäre es jetzt Chinaware oder ein Teil aus Amerika, ist es meiner Meinung nach immer etwas blöd. Mailverkehr mit langer Wartezeit (unterschiedliche Zeitzonen) und die lange Wartezeit auf die Ersatzteile selbst.


    Einfach das nehmen was einem gefällt.

    Mailverkehr mit langer Wartezeit hört sich versaut an. Das mag ich! :D

  • Hatte im RX-8 eins von FK. Das war nicht so dolle. Viel zu weich! Und zum Verstellen muss man die Dämpfer ausbauen. Hab' dann 2011 die Dämpfer (ca. 500,- + Arbeit) tauschen müssen, weil die vorderen das Öl rausgesabbert haben. Mitte 2012 hat 's hinten wieder angefangen zu schaukeln. In meinen Hachiroku kommt auch ein KW. Ich vertrau da auch auf die - meiner Meinung nach - Kompetenz eines Forumgmitglieds und mach da keine Experimente mehr. Wenn ich das richtig kapiert hab, muss man beim Var3 zum Verstellen nix ausbauen. Rad ab, Rädchen drehen, Rad dran, Testfahrt, feddisch, basta.

    Toyota GT86, Kinderschokoladenorangemetallic, schwarze Streifen, Alcantara, Navi, OZ 8x18
    --- Bitte nicht am Lack lecken !!! ---
    "Die Drehzahlkontrollleuchte ist für taube Fahrer, die den Motor nicht hören.
    Der Drehzahlkontrollpeeps ist für blinde Fahrer, die den Drehzahlmesser nicht ablesen können."

  • Deine Schleichwerbung nervt irgendwie! In jedem Thread, ob Auspuff, Fahrwerk, Felgen, immer geht's auf das gleiche raus!! Und wer hat den Ärger wenn mal was defekt ist bei dem ganzen importierten Kram? Ganz zu schweigen von den Wartezeiten weil ja nicht jeder das Zeug auf Lager liegen hat!!!


    Fehler kann jedes Produkt haben, aber wenn ich was von hier aus D nehme, habe ich die besten Chancen das mir zügig geholfen werden kann! Mal unabhängig davon, ob es Bilstein, H&R, Kw oder Weitec ist!
    Und bei denen braucht man auch nicht quer durch die Republik zu fahren um es irgendwie eingetragen zu bekommen :P
    So, jetzt bitte Popcorn!!!